Newsarchiv der Arbeitsstelle Forschungstransfer

Hier finden Sie die News der Arbeitsstelle Forschungstransfer im Gesamtüberblick.

Die AFO bei der Campus Knifte

Ideen provozieren - inspirative Strategien
Campusknifte-logo-fbCampusknifte-logo-fb
© campusknifte

Gibt es Anlässe, die ich mir schaffen kann, um Inspirationsprozesse zu initiieren? Wie sehen diese aus und unterschieden sie sich für unternehmerisch, wissenschaftlich oder künstlerisch tätige Akteurinnen und Akteure?
Diese und weitere Fragen werden bei der nächsten Campus Knifte am 05.12. um 18 Uhr im M44 Meeting Center diskutiert.
Mit einem Input von Dr. Wilhelm Bauhus, Leiter der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) im Rahmen der Vernissage mit Bildern des Grafikers Heribert Reismann

WWU Alumni live!

Sybille-Hahne-Gründerakademie 2017

Sh Grakademie 1200x900 FbSh Grakademie 1200x900 Fb
© goldmarie design

Statt trockener Theorie gibt es im Wintersemester im Rahmen einer Vortragsreihe echtes Profi-Wissen zum Thema Gründung: Zusammen mit dem Venture Club Münster e.V. holen wir WWU-Alumni in den Hörsaal, die selbst erfolgreich gegründet haben und ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit den Teilnehmern teilen und diskutieren.

Die Vorträge finden jeweils donnerstags vom 09.11. bis 07.12.2017 von 16:15 bis 19 Uhr im Hörsaal S1 im Schloss statt.

Enabling Innovation Münsterland

"Who is who" - Datenbank verbetzt Unternehmer und Forscher im Münsterland
Who Is Who 2017 11 10Who Is Who 2017 11 10
© Enabling Innovation Münsterland

Unternehmen haben es im Münsterland ab sofort leichter, wenn Sie eine gute Idee haben: in der neuen „Who is Who“-Datenbank von „Enabling Innovation Münsterland“ finden sie potenzielle Kooperations- und Ansprechpartner aus der regionalen Forschungslandschaft für das eigene Entwicklungsvorhaben.

Gründerpreisverleihung 2017

Bildimpressionen jetzt online!
Gruenderpreisverleihung 2017Gruenderpreisverleihung 2017
© goldmarie design

In einer feierlichen Preisverleihung wird am Mittwoch den 18. Oktober 2017 der Sybille-Hahne Gründerpreis 2017 verliehen. Nach einer Begrüßung durch den Rektor der WWU Prof. Dr. Johannes Wessels findet die Preisverleihung statt. Anschließend wird zum Umtrunk ins Foyer des Schlosses eingeladen.


Eindrücke der Exkursion jetzt online

Von Löss und Wasser: Vom Leben - vor 500 Jahren und vor 6000 Jahren in den Baumbergen

Pfeile Klein KleinPfeile Klein Klein
© AFO

Gemeinsam mit der Abteilung für Personalentwicklung hat die AFO die After-Work-Expeditionen entwickelt und mit dieser ersten Veranstaltung werden sie ins Leben gerufen.
Am Donnerstag, den 12. Oktober um 13 Uhr geht es los, mit dem WWU-Bus!
16 (Neu)Beschäftigte der WWU haben die Chance an der Exkursion zu den Ursprüngen menschlichen Lebens im Münsterland teilzunehmen! Erfahren Sie mehr über die Stationen dieser ersten Exkursion. Wir raten zur frühzeitigen Anmeldung, da die Plätze begrenzt und begehrt sind.

Forum Citizen Science Berlin

Forum Citizen Science BerlinForum Citizen-science 780-420 0
© GEWISS - Bürger schaffen Wissen

Beim Forum Citizen Science am 22. September 2017 in Berlin traf sich die deutsche Citizen-Science-Community, zu der auch die Arbeitsstelle Forschungstransfer gehört. Die Teilnehmenden, u.a. aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik, diskutierten über die Zukunft der Bürgerforschung, tauschten praktische Erfahrungen aus und entwickelten Ideen für eine auch in Zukunft starke gemeinsame Zusammenarbeit.

LASIN – Latin American Social Innovation Network

1. internationale Konferenz „Soziale Innovationen“, Panama
Logo LasinLogo Lasin
© lasin-eu.org

Am 28. - 29. September 2017 fand die erste große Konferenz zum Thema soziale Innovationen im Rahmen des ERASMUS+ - Projektes LASIN – Latin American Social Innovation Network in Panama statt. Basierend auf den Erfahrungen der insgesamt 13 Projektpartner hat es sich das LASIN-Projekt zum Ziel gesetzt, neue Kooperationsmodelle zwischen Universitäten und Wissenschaftsinstituten auf der einen Seite und sozio-ökonomischen Akteuren auf der anderen Seite in Lateinamerika zu entwickeln und darüber hinaus eine effiziente Netzwerkbildung zu unterstützen und auszubauen.

Schnupperkurs Medienrecht (für Nicht-Juristen)

Multimedia-wand-thumb 120

Da die neuen Medien, wie z.B. das Internet, inzwischen von quasi jedem genutzt werden, möchte die Arbeitsstelle Forschungstransfer mit dieser Veranstaltung Studierende, Wissenschaftler und Nicht-Wissenschaftler aus ALLEN Fakultäten ansprechen.

Patent-Recherche-Workshop

Patentrecherche 120Erfindersprechstunde

Neben der wissenschaftlichen Literatur sind Patentschriften eine wichtige Informationsquelle für die strategische Planung von Forschungsaktivitäten. Im Gegensatz zu Fachpublikationen, in denen auch theoretische Grundlagen erörtert werden können, muss in jedem Patent die Lösung für ein technisches Problem detailliert erklärt werden. Insbesondere die Ergebnisse der industriellen Forschung sind häufig nur über die Patentliteratur erschließbar. 80% des technischen Wissens wird nur in Patenten veröffentlicht. Über 94% der Patente sind nicht mehr in Kraft, d.h. das dort beschriebene Know-How kann von jedermann kostenlos benutzt werden.

Jetzt bewerben!

Europäisches Austauschprogramm für Unternehmer

Erasmus-logos-deutschErasmus-logos-deutsch
© erasmus-entrepeneurs.eu

Das grenzüberschreitende Austauschprogramm Erasmus für Jungunternehmer bietet neuen bzw. angehenden Unternehmern die Möglichkeit, von einem erfahrenen Unternehmer zu lernen, der in einem anderen teilnehmenden Land ein kleines Unternehmen leitet.

Der Aufenthalt bei einem erfahrenen Unternehmer ermöglicht den Erfahrungsaustausch und hilft dem neuen Unternehmer beim Erwerb der nötigen Fähigkeiten zur Leitung eines Kleinunternehmens. Der Gastunternehmer profitiert von einer neuen Perspektive auf sein eigenes Unternehmen und hat die Möglichkeit, neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen und neue Märkte kennen zu lernen.

LASIN - Latin American Social Innovation Network

Call for Papers für die 1. Lateinamerikanische Konferenz zu sozialen Innovationen
Erasmus+ WissenlebenErasmus+ Wissenleben
© WWU Münster

Call for Abstracts for the 1st Latin American Social Innovation Network Conference: 28 - 29. September 2017, Panama

Seit Oktober 2015 engagiert sich die AFO als deutscher Projektpartner in LASIN (Latin American Social Innovation Network), zusammen mit insgesamt 13 weiteren Partnern. Koordiniert wird das Projekt von der Glasgow Caledonian University (Schottland) und finanziert durch das ERASMUS+ Programm der Europäischen Union. Basierend auf den Erfahrungen der Projektpartner hat es sich das LASIN-Projekt zum Ziel gesetzt, neue Kooperationsmodelle zwischen Universitäten und Wissenschaftsinstituten auf der einen Seite und sozio-ökonomischen Akteuren auf der anderen Seite in Lateinamerika zu entwickeln und darüber hinaus eine effiziente Netzwerkbildung zu unterstützen und auszubauen.

Und nun findet am 28 - 29. September 2017 die erste große Konferenz zum Thema soziale Innovationen in Panama statt.

IMPACT matters!

Hintergründe, Wege und Methoden zur erfolgreichen Antragstellung in der Forschungsförderung

Die Arbeitsstelle Forschungstransfer und die Servicestelle ProEU laden am 23. Juni 2017 zum Workshp Impact matters! - Hintergründe, Wege und Methoden zur erfolgreichen Antragstellung in der Forschungsförderung - ein.

Ziel der Veranstaltung ist es Forschenden aller Fachrichtungen ab Postdoc-Level den Impact-Gedanken, der insbesondere in der EU-Forschungsförderung, aber auch auf anderen Ebenen der politischen Förderung von Wissenschaft ein wichtiges Förderkriterium ist, näher zu bringen. Impact als Prinzip der wirkungsorientierten Forschung und die dahinterstehenden politischen Ziele sollen nachvollziehbar und auf eigene Forschungsvorhaben und Förderanträge übertragbar gemacht werden.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist bitten wir Sie um eine Anmeldung bis zum 9. Juni an: Christiane Springer

Für Fragen steht Ihnen Frau Eva Jirka (Abt. 6.1 SAFIR – Forschungsförderberatung, Telefon: 0251 83 22495, Eva.Jirka) zur Verfügung.

Enabling Innovation Münsterland - Creative Friday

23. Juni 2017, 9.00 - 16.00 Uhr - Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Teaser CfTeaser Cf
© Enabling Innovation Münsterland

Was hat eine künstlerische Haltung mit wirtschaftlichem Denken zu tun? Und was können Unternehmen von Künstlern lernen? Im Rahmen des Projektes Enabling Innovation Münsterland findet am 23. Juni der 1. Creative Friday statt. In diesem ungewöhnlichen Format trifft Wirtschaft auf Kunst, Komplexität auf Neugier und Beschleunigung auf Leidenschaft. Neben dem Impulsgeber Dirk Dobiéy, Age of artists, freuen wir uns auf Käthe Wenzel, Birgit Dresemann, Oliver Pauli und Jan Klare.

Europawoche 2017 - Nachtrag

Wege und Werkzeuge für eine stärkere Bürgerwissenschaft in Europa
Logo Europawoche 2017Logo Europawoche 2017
© Europawoche

Am 11. Mai 2017 folgten zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Einladung der AFO um die Frage zu diskutieren: Citizen Sciences - ein Motor für Integration, Partizipation und Demekratisierung von Wissenschaft in Europa?"
An dieser STelle bedanken wir uns für die finanzielle Unterstützung durch den Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen Franz-Josef Lersch Mense. 
Hier möchten wir nun einige Impressionen zur Veranstaltung teilen.

Europawoche

"Citizen Science - ein Motor zur Integration, Partizipation und Demokratisierung von Wissenschaft in Europa?"
Logo Europawoche 2017Logo Europawoche 2017
© Europawoche

Im Rahmen der Europawoche 2017, unterstützt durch den NRW Europaminister Franz-Josef Lersch-Mense, lädt die AFO am Donnerstag, den 11. Mai 2017 von 9 - 17 Uhr ein zur Veranstaltung  Citizen Sciences - ein Motor für Integration, Partizipation und Demokratisierung von Wissenschaft in Europa?, im Alexander von Humboldt Haus, Hüfferstraße 61, 48149 Münster

Die Veranstaltung  macht es sich zur Aufgabe, lebendige Einblicke in bestehende Formate des europäischen Austauschs im Bereich Bürgerwissenschaften zu geben – hier werden Referenten der European Citizen Science Association (ECSA) und des Living Knowledge Netzwerks zugegen sein. Am Nachmittag findet ein Ideen Mining statt, bei dem gemeinsam mit Referenten und Teilnehmern Ideen und Konzepte gesucht werden, die sich damit beschäftigen, wie die Kommunikation und der grenzüberschreitende Austausch von Bürgern und Wissenschaftlern gestaltet werden könnte.

Die Veranstaltung richtet sich an engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger, Studierende und Forschende.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 28. April 2017 unter: uvafo@uni-muenster.de gebeten.

Sybille-Hahne-Gründerschule

Seminar „Bioinspiration“ in den Allgemeinen Studien am 12. Mai 2017

118-bioin-botan-12-05-2017 Lite118-bioin-botan-12-05-2017 Lite
© AFO WWU

Erstmalig wurde am 12. Mai 2017 ein Gewächshaus zum Seminarraum für ein bioinspiriertes Leadership Training.
24 Studierende aller Fachrichtungen nutzten die hohe Biodiversität des Botanischen Gartens der WWU im Seminar Bioinspiration, um Natur als Quelle der Inspiration zu erkennen und für die eigenen Ideen zu nutzen.
Weitere Information dazu finden sich hier: Projekt Bioinspiration

Patente und andere Schutzrechte für Nicht-Juristen

Patentrecht

Das Seminar gibt einen Überblick über die gewerblichen Schutzrechte (Patent, Gebrauchsmuster, Sortenschutz, Halbleiterschutz, Geschmacksmuster, Marke) und das Urheberrecht, über die Voraussetzungen zur Erteilung eines Patentes, den Schutz des Erfinders, seine Pflichten und Rechte aus dem Arbeitnehmererfindergesetz und die mit einer Erfindung einhergehenden Verwaltungsabläufe an der WWU.

Marken-Recherche-Workshop

Marken-Recherche-Workshop

Die rechtlichen Grundlagen des Markenrechts werden anschaulich und praxisnah dargestellt. Angesprochen werden die Voraussetzungen zur Anmeldung und Erteilung einer Marke, deren Nutzen und Kosten, Chancen und Risiken, die Auswirkungen eines erworbenen Schutzrechtes und die Rechte und Pflichten des Schutzrechtsinhabers. Teilnehmer, die ihre Ideen oder Produkte schützen wollen und dafür eine Markenanmeldung in Erwägung ziehen, werden in dem Blockseminar dazu angeleitet, selbständig eine Markenrecherche durchzuführen bzw. erhalten Hinweise, wo sie weitere Unterstützung finden können.

Einführung in das Urheberrecht (für Nicht-Juristen)

Copyright

Da die Frage nach dem urheberrechtlichen Schutz eigener oder fremder Werke quasi jeden angeht, möchten wir mit dieser Veranstaltung Studierende, Wissenschaftler und Nicht-Wissenschaftler aus ALLEN Fakultäten ansprechen.
Die Veranstaltung stellt die rechtlichen Grundlagen des Urheberrechts anschaulich und praxisnah dar und vermittelt Informationen über urheberrechtlichen Schutz von geistigem Eigentum, deren Nutzen und Kosten, Chancen und Risiken.

Dezentrale Blockchains und Recht am Beispiel von Bitcoin

Bitcoin
© Wikimedia Commons

Nach einer überblicksartigen Vermittlung der grundlegenden technischen Funktionsweise von Bitcoin werden die Teilnehmer auf ausgewählte, durch die Eigenart virtueller Währungen aufgeworfene Rechtsprobleme sensibilisiert. Sie erhalten damit
einen Überblick über ausgewählte Fragestellungen aus dem Zivilrecht und auch dem
Straf- sowie dem öffentlichen Recht

Auftaktveranstaltung „Enabling Innovation Münsterland am 30.03.2017

Save-thedate-Enabling_Seite_1.jpgSave-thedate-Enabling_Seite_1.jpg
© AFO WWU

Das Projekt Enabling Innovation Münsterland läuft bis Ende Februar 2019 und wird gefördert durch den Regio.NRW-Aufruf des NRW-Wirtschaftsministeriums und die Europäische Union. Der Münsterland e.V. als Leadpartner setzt Enabling Innovation gemeinsam mit folgenden Partnern um: Technologieförderung Münster, Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc), Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH

www.enabling-innovation-msl.de

3. Tag der Megalithik

Tonnenschweres Erbe, bewegte Steine
PosterPoster Aktuell
© www.lwl.org

Die Großen Sloopsteene sind das besterhaltene Großsteingrab aus der späten Jungsteinzeit in Westfalen. Das gewaltige Monument, das den Menschen über Jahrhunderte hinweg als Bestattungsort diente, wurde vor über 5000 Jahren aus tonnenschweren Findlingen gebaut; noch heute sind die Grabkammer und der umgebende Kranz aus kleineren Findlingen gut erkennbar. Das macht die Großen Sloopsteene zur westfälischen Hauptattraktion des Tags der Megalithik, der am Sonntag, den 30. April europaweit rund um das Motto „Moving Stones – Steine bewegen“ stattfindet.

Grenzerfahrungen

Tagesexkursion
Grenzerfahrung20170325 Exkursion Grenzerfahrungen _19 _zuschnitt
© AFO
© Wessendorf AFO WWU

Am Samstag, den 25. März lädt die Expedition Münsterland einmal wieder zu einer Reise in die Region ein.
Die Tagesexkusion "Grenzerfahrung" möchte Interessierte mit in die deutsch-niederländische Grenzregion nehmen um dort, an authentischen Orten das Augenmerk auf Ereignisse vor, während und nach dem 2. Weltkrieg zu richten.
Studierende des Seminars "Grenzerfahrung", welches Teil des Projektes Kulturtraverse Berkel ist, haben die einzelnen Stationen im Verlauf eines Semesters erarbeitet und zur Präsentation vorbereitet. Ein besonderer Fokus wird auf der Geschichte des jüdischen Lebens in der Region liegen.
Die Exkursion ist kostenlos und die Plätze sind begrenzt. Deswegen wird um Anmeldung gebeten

Equitable Licensing

Sozialverträgliche Patentverwertung
Gruppenbild AFO Wagner-Ahlfs
© AFO

Das Thema der sozialen Verantwortung öffentlicher Forschung steht zunehmend in der öffentlichen Aufmerksamkeit. Die WWU gehört derzeit zu den wenigen Universitäten in der deutschen Forschungslandschaft, die ihre Patentstrategie für sozialgerechte Patentierungsrichtlinien geöffnet haben.

Am 21. Februar 2017 fand zu diesem Thema in Kooperation mt der Initiative BUKO-Pharma statt.

Scientific TOPIC DAYS – empowerment of local community-campus co-creation

Die wissenschaftlichen Thementage der Expedition Münsterland werden in Kanada vorgestellt
c2u expo 2017
© C²U EXPO 2017

Vom 1. – 5. Mai findet in Vancouver die C²U EXPO 2017 statt und die AFO wird dabei sein, um die Thementage vorzustellen:
“Topic Days, organized by the University of Münsters’ Innovation Office apply innovative, creative and participative tools of science communication on site and are largely based on and influenced by input from the local and regional community. Citizens and scientists are enabled to fully immerse themselves in the specific topic.”

For strong Citizen Sciences - The right to initiate, not only to execute

Objective Sciences International Geneva Forum, United Nations, 12 – 16 Dezember 2016
UNGeneva_short.jpg
© AFO WWU

Vom 12 – 16 Dezember 2016 fand bei den Vereinten Nationen in Genf die Jahrestagung „Citizen Sciences and Participatory Research“ der NGO Objective Science International statt. Als Berater des Wirtschafts- und Sozialrates der UN (ECOSOC) lud OSI, gemeinsam mit der European Citizen Science Association (ECSA) waren weltweit aktive Akteure aus dem Bereich Citizen Science und Participatory Research für eine Woche nach Genf zum Erfahrungs-und Strategieaustausch eingeladen.

Geschichtswerkstatt „Leben im Kalten Krieg im Münsterland“

eingangBunker.jpgTitelKK.jpg
© AFO WWU

Am Samstag den 3. Dezember 2016 begab sich das Team der Expedition Münsterland auf einen Ausflug in das ehemalige Munitionsdepot in Saerbeck. Der heutige Bioenergiepark ist international bekanntes Aushängeschild des lokalen Klimaschutzes, doch gleichzeitig auch ein Ort mit bewegter Geschichte. Das ehemalige Munitionsdepot als Teil der militärischen Strukturen der Bundeswehr ist heute ein Zeugnis der Epoche des Kalten Krieges.

Transdisziplinarität

Die vielen Felder des Wissens

Am 8. und 9. Dezember fand eine Tagung zum Thema Transdisziplinarität statt, welche die Arbeitsstelle Forschungstransfer gemeinsam mit dem Zentrum für Wissenschaftstheorie der WWU und der Fernuniversität Hagen im Festsaal der Universität ausrichtete.

„Which counts is originality!“

Impact von Verbundprojekten – erfolgreicher Anträge stellen in Horizont 2020
EUAinnovation.jpg
© AFO WWU

Ende November nahmen Dr. Wilhelm Bauhus und Anne Harnack von der Arbeitsstelle Forschungstransfer an einer Veranstaltung für EU-Referenten, Vertreter von Technologie- und Wissenschaftstransferstellen und Wissenschaftler teil, welche sich mit dem „Impact von Verbundprojekten“ im Rahmen von Horizont 2020 beschäftigte.

LASIN- Projekttreffen in Chile

Treffen Chille GruppeFotoTreffen Chille AFOteam
© AFO WWU

Anfang Oktober fand das zweite Projekttreffen des Latin American Social Innovation Networks statt. Diesmal kamen die 13 Partner in Chile zusammen und besuchten nicht nur die zwei Partneruniviertäten Universidad del Dessarollo  und Universdad Tecnica Federico Santa Maria in Santiago de Chile sowie in Valparaiso, sondern waren auch Gast in den verschiedensten „Innovationslaboren“.

Mexikodelegation besuchte die WWU:

Mexiko-gruppe20161026 Web 1 1Mexiko-gruppe20161026 Web 2 1
© AFO WWU

Am 26. Oktober besuchten 16 mexikanische Technologietransferexperten der CONACYT(Consejo National de Ciencia y Tecnología) im Rahmen einer Deutschlandreise die WWU.

Zitadelle von Münster in 3-D

161027 Zitadelle 1 Peter Grewer Klein161027 Zitadelle 1 Peter Grewer Klein
© WWU Peter Grewer

In Kooperation mit der Geoinformatik der WWU, dem Botanischen Garten und der Arbeitsstelle Forschungstransfer haben Schülerinnen und Schüler des münsterschen Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums die Vergangenheit und Gegenwart des Schlossgartens in 3-D gedruckt.

Das Vorhaben wurde im Rahmen von "LINSE" (Lernen in sozialem Engagement) durchgeführt. LINSE ist ein Tochterprojekt der von der Arbeitsstelle Forschungstransfer an der WWU organisierten "Expedition Münsterland".

Finanziell unterstützt wurde das Projekt von der Sparkasse Münsterland Ost.

„Knoter“ als Anschauungsobjekt für Studierende

8477-tspm3shr-newsml8477-tspm3shr-webm
© WWU/MünsterView, Jean-Marie Tronquet

Am 8. September schenkte die Firma Claas der WWU eine historische Erfindung, den „Knoter“. Gerd Hartwig, Generalbevollmächtigter der Claas-Gruppe für den Bereich Personal, überreichte Dr. Wilhelm Bauhus, Leiter der Arbeitsstelle Forschungstransfer, Kanzler Matthias Schwarte und dem künftigen Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels im "PAN-Zentrum" der WWU einen Nachbau des historischen Knoters.

Ideen-Mining Umwelt

Idenn-mining 90Idenn-mining 90

Die Veranstaltung vermittelt grundlegende kreative Problemlösekompetenz. In einem gemischten Workshop mit Teilnehmern von Universität und Gesellschaft/Wirtschaft werden problemorientierte Lösungsstrategien am Beispiel realer Fragestellungen entwickelt.

Das nächste Ideen-Mining findet am 21./22.09.2016 statt. Das get-together startet am 21.09 in der NRW-Bank (18-20.30). Der Workshop selbst findet am 22.09. von 9-17 Uhr statt.

Das Thema des Workshops wird im weitesten Sinne eine "Umweltrelevante Fragestellung" sein.

Eine Besonderheit bei diesem Workshop liegt darin, dass die Stadt Schoss Holte-Stukenbrock (NRW.Bank) aufgrund der vorlesungsfreien Zeit eine pauschale Reiseaufwandsentschädigung von 60 Euro hinterlegt hat.

Grenzerfahrungen

Ein Seminar der Expedition Münsterland
Grenzerfahrungen NewsGrenzerfahrungen News
© AFO WWU

Im Wintersemester können Studierende aktiv einen eigenen Programmpunkt für die Expedition Münsterland konzipieren – dies beinhaltet sowohl die Veranstaltungsplanung als auch die Umsetzung.

Thementag Mond

Die Expedition Münsterland macht Halt in Kattenvenne
Mond NewsMond News
© ESA, NASA

Am 13.08. machte die Expedition Münsterland Halt in Kattenvenne und war dem Mond im dortigen Heckentheater besonders nah. Zahlreiche Aktionen wie eine Planeten-Rallye, eine Lesung, Vorträge und Musik veranschaulichten wissenschaftliches, mystisches und historisches rund um den Mond. Erste Impressionen der Veranstaltung finden Sie hier auf der Seite der Expedition Münsterland.

Enabling Innovation Münsterland

Eine Innovationsstrategie für das Münsterland
Enabling Innovation Muensterland LogoEnabling Innovation Muensterland Logo
© Enabling Innovation Münsterland

Innovationsförderung mit Plan, das ist das Ziel des Verbundprojektes „Enabling Innovation Münsterland“, welches im März diesen Jahres an der Start gegangen ist.
Die für das Münsterland besonderen Potenziale ergeben sich aus einer ausgeprägten regionalen Forschungskompetenz an den Hochschulen und den hoch spezialisierten, meist mittelständischen, Wirtschaftsunternehmen in der Region. Die noch bessere Vernetzung dieser beiden Innovationstreiber und das gemeinsame Arbeiten an Innovationen stehen im Mittelpunkt des Projektes.
Unter der Projektleitung des Münsterland e. V. wird die AFO gemeinsam mit sieben weiteren Projektpartnern in den nächsten drei Jahren die Innovationskompetenzfelder des Münsterlandes erheben und daraus eine regionale Innovationsförderungsstrategie entwickeln.

Ideen-Mining

Engagement für Jugendliche
Idenn-mining-logoIdenn-mining-logo

Die Veranstaltung vermittelt grundlegende kreative Problemlösekompetenz. In einem gemischten Workshop mit Teilnehmern von Universität und Gesellschaft/Wirtschaft werden problemorientierte Lösungsstrategien am Beispiel realer Fragestellungen entwickelt.

Das nächste Ideen-Mining findet am 05./06.08.2016 statt. Das get-together startet am 05.08 in der NRW-Bank (18-20.30). Der Workshop selbst findet am 06.08. von 9-17 Uhr im Agora Tagungshotel statt.


Das Thema des Workshops wird im weitesten Sinne "Engagement für Jugendliche" sein.

Die Expedition zum Frieden

Präsentation der filmischen Dokumentation
Exp Zum FriedenExp Zum Frieden
© Expedition Münsterland


Dieser Film dokumentiert umfassend die Entstehung, Entwicklung und Durchführung des Projektes „Expedition zum Frieden“, welches sich mit partizipatorischen Erinnerungsformen zum Thema des Ersten Weltkrieges beschäftigt.

Ideen-Mining

Ideen Mining Schreiben 200

Die nächsten Ideen-Minings finden an folgenden Terminen statt:
Am Montag, den 11. Juli 2016, in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr findet ein Ideen-Mining zum Thema "Bedürfnisse Studierender in Bezug auf Krankenkassen, generelle Gesundheitsförderung" statt.
Am Dienstag, den 26. Juli 2016, in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr findet ein Ideen-Mining zum Thema "Betreuung und Unterstützung von Ehrenamtlichen" statt. Bei diesem Workshop findet als Besonderheit am Vortag (25. Juli 2016) in der Zeit von 18:00 bis ca. 20:00 Uhr ein Get-Together statt.
Die Veranstaltung vermittelt grundlegende kreative Problemlösekompetenz. In einem gemischten Workshop mit Teilnehmern von Universität und Gesellschaft/Wirtschaft werden problemorientierte Lösungsstrategien am Beispiel realer Fragestellungen entwickelt.

Durch Münsteraner Geschichte(n)

RadtourenfuehrerRadtourenfuehrer
Radtourenführer Münster
© AFO WWU Münster
© AFO WWU

Endlich ist er da: 'Unser' Radtourenführer. Gemeinsam mit Studierenden, BürgerwissenschaftlerInnen und mit Unterstützung zahlreicher Experten sind fünf Touren in Münster und um Münster herum entstanden. Sie laden den Leser auf eine Reise durch die Vergangenheit der Stadt, ihre Umgebung, ihre Geschichten und vor allem ihre Geheimnisse ein.

AFO engagiert sich als Projektpartner in LASIN

Latin American Social Innovation Network
Logo LasinLogo Lasin
© lasin-eu.org

Seit Oktober 2015 engagiert sich die AFO als deutscher Projektpartner in LASIN (Latin American Social Innovation Network), zusammen mit insgesamt 13 weiteren Partnern. Koordiniert wird das Projekt von der Glasgow Caledonian University (Schottland) und finanziert durch das ERASMUS+ Programm der Europäischen Union. Basierend auf den Erfahrungen der Projektpartner hat es sich das LASIN-Projekt zum Ziel gesetzt, neue Kooperationsmodelle zwischen Universitäten und Wissenschaftsinstituten auf der einen Seite und sozio-ökonomischen Akteuren auf der anderen Seite in Lateinamerika zu entwickeln und darüber hinaus eine effiziente Netzwerkbildung zu unterstützen und auszubauen.

Transferpreis 2015| 2016

TransferskulpturTransferpreistraeger 2016
© Marc Suchy, CLAAS

Am Donnerstag, den 09. Juni 2016 verlieh die Rektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Frau Prof.Dr. Ursula Nelles während einer feierlichen Zeremonie im Technopark der Firma CLAAS, Harsewinkel, den Transferpreis 2015/2016 zu gleichen Teilen an:

Herrn Professor Holling und MitarbeiterInnen, Lehrstuhl für Statistik und Methoden, Institut für Psychologie für das Projekt "Computergestütztes Dyskalkulie-Testverfahren und -Training (CODY)" in Kooperation mit der Firma Kaasa health GmbH, Düsseldorf und an

Herrn Professor Dr.Dr.h.c. Klaus Backhaus und MitarbeiterInnen, Institut für Anlagen und Systemtechnologien für das Projekt "Marktorientierung - Technische Leistungsvorteile in Nutzenvorteile transformieren (MarktLab)" in Kooperation mit der Firma CLAAS KGaA mbH, Harseinkel und der Firma HELLA KGaA Hueck & Co., Lippstadt.

Bioinspiration

Innovationsquelle Natur
Dandelion-463928 960 720

Workshop (nicht nur) für Studierende
Samstag, 11. Juni 2016
9:00 bis 17:00 Uhr

Das bewusste Wahrnehmen und Erkennen von Strukturen und Systemen in der belebten und unbelebten Natur, wird an Beispielen aus dem Botanischen Garten erfahrbar. Dazu wird an selbst gesammelten Objekten, die Übertragbarkeit auf wirtschaftliche und soziale Prozesse simuliert.

AFO & GUESTS

mit Prof.Dr. Rubens Marschalek

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe AFO & GUESTS besucht uns am Freitag, dem 10. Juni 2016 Prof. Rubens Marschalek von der Universidade Regional de Blumenau, Brasilien. Er wird zunächst einen Vortrag zum Thema „Die Forstinventur des Bundeslandes Santa Catarina (IFFSC), Brasilien: Was Sie über Santa Catarina’s Wälder wissen sollten“ halten. Im Anschluss folgt ein Austausch über die Verankerung von Universitäten mit ihrer Region und die daraus resultierenden Synergieeffekte. Darüber hinaus werden zukünftig mögliche Kooperationen Thema der Veranstaltung sein. Eingeladen sind die relevanten Fachbereiche der Universität und das Brasilienzentrum.

Ideen-Mining

Ideen Mining Teamwork 120

In einem interdisziplinären Team werden zusammen mit Vertretern aus der Praxis (Kommunen, Kreise oder Unternehmen) gemeinsam Lösungsansätze für eine reale Problemstellung entwickelt. Der Workshop wird von zwei erfahrenen Moderatoren geleitet, die unter Einsatz unterschiedlicher Kreativmethoden und kreativer Techniken die Entwicklung der Lösungsansätze begleiten. In entspannter Atmosphäre werden auf diese Weise innovative Problemlösekompetenzen entwickelt und angewendet.

AFO & GUESTS: Die Universität Hiroshima zu Besuch in der AFO

Univerität Hiroshima
Univerität Hiroshima

Am Dienstag, den 15. April 2016 startete die neue Veranstaltungsreihe AFO & GUESTS mit dem Besuch von Herr Norifumi Miyokawa, Ph.D., Senior Research Administrator, Research Planning Office, Universität Hiroshima.

Moderation Training (english)

Moderatorentraining 120px

Purpose of this workshop is the gain of basic moderation competence. Central matters of the seminar are communication skills, presentation skills, discussion-moderation skills and workshop-moderation skills.

Ideen-Mining

Ideen Mining Teamwork 120

In einem interdisziplinären Team werden zusammen mit Vertretern aus der Praxis (Kommunen, Kreise oder Unternehmen) gemeinsam Lösungsansätze für eine reale Problemstellung entwickelt. Der Workshop wird von zwei erfahrenen Moderatoren geleitet, die unter Einsatz unterschiedlicher Kreativmethoden und kreativer Techniken die Entwicklung der Lösungsansätze begleiten. In entspannter Atmosphäre werden auf diese Weise innovative Problemlösekompetenzen entwickelt und angewendet.

Ideen-Mining

Ideen Mining Teamwork 120

In einem interdisziplinären Team werden zusammen mit Vertretern aus der Praxis (Kommunen, Kreise oder Unternehmen) gemeinsam Lösungsansätze für eine reale Problemstellung entwickelt. Der Workshop wird von zwei erfahrenen Moderatoren geleitet, die unter Einsatz unterschiedlicher Kreativmethoden und kreativer Techniken die Entwicklung der Lösungsansätze begleiten. In entspannter Atmosphäre werden auf diese Weise innovative Problemlösekompetenzen entwickelt und angewendet.

Veranstaltung: Patent-Recherche-Workshop

Patentrecherche 120

Neben der wissenschaftlichen Literatur ist die Patentliteratur als Informationsquelle für die strategische Planung von Forschungsaktivitäten unverzichtbar. In jedem Patent ist der Stand der Technik abgebildet, die Anwendungsgebiete und die beste Ausführungsform. Insbesondere die Ergebnisse der industriellen Forschung sind häufig nur über die Patentliteratur erschließbar. 80% des technischen Wissens ist in der Patenliteratur zu finden und sonst nirgendwo. Über 94% der Patente sind nicht mehr in Kraft, d.h. das dort beschriebene Know-How kann von jedermann benutzt werden.

Moderationstraining

Moderatorentraining 120px

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Sie lernen Kommunikation und Kommunikationsstrategien, Grundlagen der (Selbst-)Präsentation, Umgang mit schwierigen Situationen, kreative Moderation von Gesprächsrunden/-gruppen sowie die Moderation von Kreativworkshops.

Softwareschutz zwischen Urheberrecht und Patentierung

Softwareschutz120

In der Diskussion um Softwareschutz reichen die Auffassungen von „Software ist nicht patentierbar“ bis zu „Es lohnt sich nicht, Software zu patentieren, da sie ohnehin urheberrechtlich geschützt ist“. Die Veranstaltung vermittelt Informationen zum Schutz und der Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen, zur Lizensierung von Software, zur Beurteilung fremder Schutzrechte sowie zu Auswirkungen auf Open Source und Shareware-Portale.

Einführung ins Urheberrecht (für Nicht-Juristen)

Copyright 120px

Die rechtlichen Grundlagen des Urheberrechts werden anschaulich und praxisnah dargestellt. Die Teilnehmer erhalten einen ersten Einblick in dieses Rechtsgebiet, bekommen Informationen über urheberrechtlichen Schutz von geistigem Eigentum, deren Nutzen und Kosten, Chancen und Risiken.

Patente und andere Schutzrechte für Nicht-Juristen

Patentrecht 120px

Das Seminar gibt einen Überblick über die gewerblichen Schutzrechte (Patent, Gebrauchsmuster, Sortenschutz, Halbleiterschutz, Geschmacksmuster, Marke) und das Urheberrecht, über die Voraussetzungen zur Erteilung eines Patentes, den Schutz des Erfinders, seine Pflichten und Rechte aus dem Arbeitnehmererfindergesetz und die mit einer Erfindung einhergehenden Verwaltungsabläufe an der WWU.

Patente, Marken und andere Schutzrechte

Patentrecherche 120

Was sind meine Ideen wert? Soll ich sie schützen lassen? Die Veranstaltung gibt einen Überblick über gewerbliche Schutzrechte wie Patente, Marken und Gebrauchsmuster sowie über das Urheberrecht.

Moderatorentraining 08./09. August

Moderatorentraining 120px

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Sie lernen typische Fallstricke in der Kommunikation kennen und zu lösen, sich sicher vor anderen Personen zu bewegen und zu präsentieren.

Ideen-Mining

Moderatorentraining 120px

Die Veranstaltung vermittelt grundlegende kreative Problemlösekompetenz. In einem gemischten Workshop mit Teilnehmern von Universität und Gesellschaft/Wirtschaft werden problemorientierte Lösungsstrategien am Beispiel realer Fragestellungen entwickelt.

Finanzierungsmöglichkeiten - Woher kommt das Geld?

120 Geld
© C-PROMO.de / photocase.com

Die Basis für eine erfolgreiche Unternehmensgründung bildet das notwendige Kapital.
Welche Wege der Förderung und Finanzierung es gibt und für welche Gründungsvorhaben die unterschiedlichen Formen geeignet sind, erfahren die Teilnehmer in dieser Informationsveranstaltung.

Moderatorentraining 20./21. Juni

Moderatorentraining 120px

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Sie lernen typische Fallstricke in der Kommunikation kennen und zu lösen, sich sicher vor anderen Personen zu bewegen und zu präsentieren.

Bioinspired Leadership Training

Vogel Bioinspiration

Studierende ab dem sechsten Fachsemester und Promovierende können sich für das "Bioinspired Leadership Training" vom 13. bis 20. September in São Paulo, Brasilien, mit einem Motivationsschreiben bewerben.

Global Entrepreneurship Summer School 2014

120 Leonardo Campus
© WWU

The summer school will aim to foster entrepreneurial thinking and networking aming students from different disciplines, and help students to build a global business mindest.

Part of the summer school are interactive plenary sessions on topics such as recognizing global business opportunities and sources of innovation, business model design, competitive strategy, corporate venturing and intrapreneuship, as well as talks with entrepreneurs, key note speeches from business practitioners and academics, networking social events and fireside chats with senior executives. Thus, the students learn about the fundamentals of entrepreneurship, receive tools for designing their own sustainable business plan, and build a network of international and entrepreneurial students.

Moderation Training (english)

Moderatorentraining 120px

Purpose of this workshop is the gain of basic moderation competence. Central matters of the seminar are communication skills, presentation skills, discussion-moderation skills and workshop-moderation skills.

Ideen-Mining 07. Mai

Moderatorentraining 120px

Anwendung und Erfahrung von Kreativtechniken zur Lösung eines realen Problems. Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team

Moderatorentraining 18./19. April

Moderatorentraining 120px

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Sie lernen typische Fallstricke in der Kommunikation kennen und zu lösen, sich sicher vor anderen Personen zu bewegen und zu präsentieren.

Einladung zum Citizen Science Workshop 2015

120 Leonardo Campus

in der deutschen Wissenschaftslandschaft ist die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an wissenschaftlichen Erkenntnisprozessen in der Diskussion. Citizen Science taucht immer häufiger auf Foren der Wissenschaftskommunikation und Bürgerbeteiligung auf. Die Bundesregierung unternimmt erste Anstrengungen, ebenso wie die Europäische Union integriert in Horizon 2020, diesen Prozess durch Förderprogramme und Maßnahmen flankierend zu unterstützen. Wir möchten nun zu einem Workshop Citizen Science einladen, auch um zu erfahren, wie dieser Prozess sich bereits in der WWU ausdifferenziert hat und welche Perspektiven er bietet.

Moderatorentraining

Moderatorentraining 120px

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Sie lernen typische Fallstricke in der Kommunikation kennen und zu lösen, sich sicher vor anderen Personen zu bewegen und zu präsentieren.

Moderatorentraining 07./08. Februar

Moderatorentraining 120px

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Sie lernen typische Fallstricke in der Kommunikation kennen und zu lösen, sich sicher vor anderen Personen zu bewegen und zu präsentieren.

Ideen Mining 12. Dezember

Ideen Mining Teamwork 120

Am 12. Dezember 2013 findet von 09:00 bis 17:00 Uhr s.t. ein Ideen Mining zu dem Thema "Produktentwicklung" statt.

Marken-Recherche-Workshop

Bild1 Marken 120

Die rechtlichen Grundlagen des Markenrechts werden anschaulich und praxisnah dargestellt. Angesprochen werden die Voraussetzungen zur Anmeldung und Erteilung einer Marke, deren Nutzen und Kosten, Chancen und Risiken, die Auswirkungen eines erworbenen Schutzrechtes und die Rechte und Pflichten des Schutzrechtsinhabers. Teilnehmer, die ihre Ideen oder Produkte schützen wollen und dafür eine Markenanmeldung in Erwägung ziehen, werden in dem Blockseminar dazu angeleitet, selbständig eine Markenrecherche durchzuführen bzw. erhalten Hinweise, wo sie weitere Unterstützung finden können.

Ideen Mining 26. November

Ideen Mining Teamwork 120

Am 26. November 2013 findet von 10:00 bis 18:00 Uhr s.t. ein Ideen Mining zu dem Thema "Strategische Entwicklung" statt.

Schnupperkurs Medienrecht (für Nicht-Juristen)

Multimedia-wand-thumb 120

Da die neuen Medien, wie z.B. das Internet, inzwischen von quasi jedem genutzt werden, möchte die Arbeitsstelle Forschungstransfer mit dieser Veranstaltung Studierende, Wissenschaftler und Nicht-Wissenschaftler aus ALLEN Fakultäten ansprechen.

Entwicklung eines Programms für Führungskräfte im Forschungstransfer

D Politate 90

“d-PoLiTaTE”
Desarollo de Programa para Líderes
en Transferencia Tecnológica
Entwicklung eines Programms für Führungskräfte im Forschungstransfer

Die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Westfälischen Wilhelms-Universität reist im November nach Buenos Aires, um den ersten Testlauf des Führungskräfteprogramms “Fortbildung im Technologietransfer” durchzuführen

Patent-Recherche-Workshop

Patentrecherche 120

Neben der wissenschaftlichen Literatur ist die Patentliteratur als Informationsquelle für die strategische Planung von Forschungsaktivitäten unverzichtbar. In jedem Patent ist der Stand der Technik abgebildet, die Anwendungsgebiete und die beste Ausführungsform. Insbesondere die Ergebnisse der industriellen Forschung sind häufig nur über die Patentliteratur erschließbar. 80% des technischen Wissens ist in der Patenliteratur zu finden und sonst nirgendwo. Über 94% der Patente sind nicht mehr in Kraft.

Ideen, Schutzrechte, Ausgründungen

Patentrecht 120px

Es gibt Fragen, die insbesondere für Promovierende der Lifesciences von Belang sind: Fragen rund um die Themen Ideen, Schutzrechte und Ausgründungen. Da es nicht einfach ist, Antworten auf diese Fragen zu finden, wurde von verschiedenen Einrichtungen eine Veranstaltungsreihe entwickelt:

Ideen, Schutzrechte, Ausgründungen.
Was Nachwuchswissenschaftler wissen sollten

An vier Terminen werden wichtige Fragen und Aspekte zu verschiedenen Fragen erörtert.

Moderatorentraining 09./10. August

Moderatorentraining 120px

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Sie lernen typische Fallstricke in der Kommunikation kennen und zu lösen, sich sicher vor anderen Personen zu bewegen und zu präsentieren.

Workshop "Bürgerwissenschaft"

120 Leonardo Campus
© WWU

Das Thema Bürgerwissenschaft/Citizen Science kristallisiert sich immer mehr als interessant und wichtig heraus. Gerade für die WWU rückt die Kooperation mit der Region und die Einbringung der Bürger in wissenschaftlichen Fragestellungen und Prozesse immer weiter in den Fokus.

Urheberrecht für Lehrende

Urheberrecht 120px

Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrende der WWU und an Lehrer aus Schulen, bei denen oft Unsicherheit darüber herrscht, in welcher Weise sie urheberrechtlich geschützte Materialen eigentlich für Unterrichtszwecke verwenden und ggf. an ihre Schüler weitergeben dürfen.

Moderatorentraining 14./15. Juni

Moderatorentraining 120px

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Sie lernen typische Fallstricke in der Kommunikation kennen und zu lösen, sich sicher vor anderen Personen zu bewegen und zu präsentieren.

Microsoft Dynamics CRM 2011 für Universitäten

Crm Poster 120px

Studierende der Wirtschaftsinformatik an der WWU Münster haben in einem Pilotprojekt Microsoft Dynamics CRM 2011 erfolgreich für den Einsatz im universitären Umfeld angepasst. Die Tätigkeiten der Arbeitsstelle Forschungstransfer wurden speziell auf das CRM-System zugeschnitten.

Ideen-Mining

Ideen Mining Teamwork 120

Das nächste Ideen-Mining findet am Donnerstag, den 21.04.2016 in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr in Bochum statt.
In einem interdisziplinären Team werden zusammen mit Vertretern aus der Praxis (Kommunen, Kreise oder Unternehmen) gemeinsam Lösungsansätze für eine reale Problemstellung entwickelt. Der Workshop wird von zwei erfahrenen Moderatoren geleitet, die unter Einsatz unterschiedlicher Kreativmethoden und kreativer Techniken die Entwicklung der Lösungsansätze begleiten. In entspannter Atmosphäre werden auf diese Weise innovative Problemlösekompetenzen entwickelt und angewendet.

Patent-Recherche-Workshop

Patentrecherche 120Erfindersprechstunde

Neben der wissenschaftlichen Literatur ist die Patentliteratur als Informationsquelle für die strategische Planung von Forschungsaktivitäten unverzichtbar. 0% des technischen Wissens ist in der Patenliteratur zu finden und sonst nirgendwo. Auch Studenten und Wissenschaftler können diese wichtige Informationsquelle nutzen, wenn sie sich einen Überblick zum Stand der Technik oder der Neuheit einer Idee verschaffen wollen, z.B. bei der Planung von Doktorarbeiten oder neuen Forschungsprojekten.

Softwareschutz zwischen Urheberrecht und Patentierung

Copyright 150Copyright

In der Diskussion um Softwareschutz reichen die Auffassungen von „Software ist nicht patentierbar“ bis zu „Es lohnt sich nicht, Software zu patentieren, da sie ohnehin urheberrechtlich geschützt ist“. Die Veranstaltung vermittelt Informationen zum Schutz und der Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen, zur Lizensierung von Software, zur Beurteilung fremder Schutzrechte sowie zu Auswirkungen auf Open Source und Shareware-Portale Literatur.