Corona-Interviews

Corona als Chance? – Aus dem Homeoffice der WWU

© Thomas Overmann

Corona bestimmt unser Leben, unsere Gesellschaft und unsere Arbeit. Es bringt nicht nur Veränderungen und große Herausforderungen mit sich, sondern offenbart wie unter einem Brennglas viele Probleme, Fehlentwicklungen und Missstände, die schon vorher bestanden. Kann Corona vielleicht auch eine Chance sein, positive Veränderungen anzustoßen?

In der neuen Videoreihe der Arbeitsstelle Forschungstransfer interviewt Dr. Elisa Franz Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Homeoffice zu verschiedensten Themenfeldern. Den Auftakt machten Prof. Dr. Michael Custodis mit „United we stream. Verändert Corona unseren Musikkonsum nachhaltig?“ und Prof. Dr. Carmen Binnewies mit „Stress im Homeoffice. Wie bleibe ich in der Krise gesund?" Weitere Interviews finden sich auf dem

YouTube-Kanal der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO)

Neue Videos online!

Übersicht

Alle bisher erschienen Videos der Reihe „Corona als Chance? - Aus dem Homeoffice der WWU“:

Folge 01 - Prof. Dr. Michael Custodis:
„United we stream. Verändert Corona unseren Musikkonsum nachhaltig?“

Folge 02 - Prof. Dr. Carmen Binnewies:
„Stress im Homeoffice. Wie bleibe ich in der Krise gesund?“

Folge 03 - Valerie Dahl, M. A.:
„Back to the sixties? Wie verändert Corona Geschlechterrollen?“

Folge 04 - Prof. Dr. Nadine Riedel:
„Corona und die Wirtschaft. Wie verändert die Krise das Wirtschaftssystem?“

Folge 05 - Prof. Dr. Guido Hertel:
„Wie wird Corona die Arbeitsbedingungen nachhaltig verändern?“

Folge 06 - Prof. Dr. Julia Metag:
„Corona und die Wissenschaft. Welche Rolle spielt die Wissenschaft in der Krise?“

Folge 07- Katharina Wolff, M. A.:
„Back to the good old days? Was ist ein gesunder Umgang mit der Krankheit?“

Folge 08 - Prof. Dr. Doris Fuchs:
„Corona und die Gesellschaft. Dank Corona nachhaltiger?“

Folge 09 - Dr. Augustin Ulrich Nebert:
„Corona & Online-Kommunikation. Wie verstehen wir uns im wahrsten Sinne des Wortes?“

Folge 10 - Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf:
„Literatur als Chance. Von der Pest bis zur Corona-Pandemie.“

weitere Interviews folgen...