Herzlich Willkommen!

Über die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) initiiert und fördert die WWU Kooperationen zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft. Die AFO betreibt Forschungs-, Technologie-, Wissens- und Personaltransfer aus der Hochschule in die Praxis, berät Existenzgründerinnen und Existenzgründer, stellt das Leistungs- und Forschungspotential der WWU nach außen dar und überwindet dabei disziplinäre und geographische Schranken. Forschungstransfer bedeutet – im Sinne des Technologietransfers – immer auch Produkte aus der WWU für die Industrie nutzbar zu machen. Unser Verständnis geht aber darüber hinaus: Die Technologie soll durch spezifische Vermittlungsmethoden zugänglich und verständlich gemacht werden.

Der Austausch zwischen der WWU auf der einen sowie der Industrie und Öffentlichkeit auf der anderen Seite ist keine Einbahnstraße und soll von Neugier, Offenheit und gegenseitigem Respekt geprägt sein. So können Barrieren zwischen der akademischen und nichtakademischen Welt abgebaut und eventuelle Gräben überwunden werden. Wissenschaft und Gesellschaft lassen sich so zu beider Vorteil miteinander verbinden.

E 2016 Sdg Poster All Sizes With Un Emblem Letter
© Vereinte Nationen

Das Team der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) macht es sich zur Aufgabe, in seiner täglichen Arbeit und im Rahmen seiner Möglichkeiten einerseits zur Umsetzung der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen stetig und langfristig beizutragen und anderseits für ein breites gesellschaftliches Bewusstsein zu sensibilisieren.

News und Events

Aktuelles aus der Arbeitsstelle Forschungstransfer

Diesen Freitag! (19.10)

Von der Idee zum Bestseller – Blogging your way to success

Lisa NieschlagLisa Nieschlag
© Lisa Nieschlag

Seit 17 Jahren führt Lisa Nieschlag mit Geschäftspartner Lars Wentrup die ausgezeichnete Designagentur Nieschlag + Wentrup, arbeitet zurzeit an ihrem 16. Kochbuch und teilt auf ihrem erfolgreichen Food-Blog Liz & Jewels regelmäßig ihr kulinarisches und fotografisches Talent mit ihren Followern. In ihrem Vortrag „Von der Idee zum Bestseller – Blogging your way to success“ am Freitag, 19. Oktober, verrät euch das Multitalent ihr Erfolgsgeheimnis und wie auch ihr mit Blogging euren „way to success“ findet.

After-Work-Expedition

Die Rieselfelder Münster – vom Geheimtipp, zum Besuchermagnet, zum Forschungsort der WWU
Pfeile KleinPfeile Klein
© AFO

Am Montag, den 19. November ist es wieder soweit: die Abteilung für Personalentwicklung und die AFO laden ein zur dritten After-Work-Expedition!

Diesmal geht es in die Rieselfelder vor den nördlichen Toren Münsters. Gemeinsam mit Prof. Bodo Philipp und Dr. Friederike Gabel vom Institut für Molekulare Mikrobiologie und Biotechnologie der WWU machen wir uns auf, um eins der beeindrucktesten Europäischen Vogelschutzgebiete zu besuchen.

Zum weiteres Mal haben (Neu)Beschäftigte der WWU die Möglichkeit, zu einer Exkursion ins Münsterland aufzubrechen. Und wie immer sind die Plätze begrenzt!

Hier geht's direkt zur Anmeldung.

MATHBRIDGES

Ausstellung im Stadthaus III vom 15. – 30.10.2018
Poster Mathebruecken Titel A3Poster Mathebruecken Titel A3
© AFO

Wie bereits im Sommer angekündigt, erscheint Mitte Oktober der internationale MATHBRIDGES Kalender.
Um diesen immerwährenden Kalender einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wird er vom 15. – 30 Oktober in der Glashalle des Stadthaus III, Albersloher Weg 33, 48155 Münster zu sehen sein.

Die Öffnungszeiten sind:
Montag - Mittwoch: 8:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 13:00 Uhr

Enabling Family Business - Erfolgsfaktor Familie oder Mythos?

Enabling Innovation Münsterland
© Enabling Innovation

Das Münsterland ist geprägt von erfolgreichen mittelständischen Unternehmen. Viele davon sind Familienunternehmen und zeichnen sich durch wirtschaftliche Stabilität und regionale Verwurzelung aus. Ist Innovation Familiensache oder baucht sie Impulse von außen?
Wir diskutieren am 23. Oktober 2018 auf dem Campus Steinfurt wie familiengeführte Unternehmen der Region zukunftsfähig bleiben können und sich Innovationsprozesse gestalten lassen.

52. Deutscher Historikertag 2018

Historische Citizen Science Projekte der „Expedition Münsterland“
© Harnack, AFO

Unter dem Motto „Gespaltene Gesellschaften“ findet vom 25. – 28. September 2018 der 52. Deutsche Historikertag in Münster statt.
Anliegen der Geschichtswissenschaft während dieses Historikertages ist es, dazu beizutragen, Prozesse gesellschaftlicher Spaltung und deren Wahrnehmung einzuordnen, zu hinterfragen und ein vertieftes Verständnis fördern.
Auch die Expedition Münsterland hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder geschichtlichen Themen mit aktueller Relevanz gewidmet und wird diese mit unterschiedlichen Formaten während der vier Tage vorstellen.
Wir freuen uns auf reges Interesse!

Summer School – Existenzgründerseminar intensiv!

Logo-innovationslabor-m _nsterlandLogo-innovationslabor-m _nsterland
© Innovationslabor Münsterland

Noch sind Semesterferien und somit der ideale Zeitpunkt, um sich mit potentiellen Ideen für die eigene berufliche Zukunft zu beschäftigen.
Vom 17. – 21. September veranstaltet die AFO gemeinsam mit der FH Münster im Rahmen des kürzlich gestarteten Projektes „Innovationslabor Münsterland“ ein Intensivseminar für Gründungsinteressierte!
Von der Idee zum eigenen Unternehmen bis hin zur langfristigen Erfolgsgeschichte – die Summer School macht es sich zum Ziel, praxisnah und maßgeschneidert die wesentlichen Aspekte im Zusammenhang mit einer Unternehmensgründung zu erläutern und zu erproben.