Herzlich Willkommen!

Über die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) initiiert und fördert die WWU Kooperationen zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft. Die AFO betreibt Forschungs-, Technologie-, Wissens- und Personaltransfer aus der Hochschule in die Praxis, berät Existenzgründerinnen und Existenzgründer, stellt das Leistungs- und Forschungspotential der WWU nach außen dar und überwindet dabei disziplinäre und geographische Schranken. Forschungstransfer bedeutet – im Sinne des Technologietransfers – immer auch Produkte aus der WWU für die Industrie nutzbar zu machen. Unser Verständnis geht aber darüber hinaus: Die Technologie soll durch spezifische Vermittlungsmethoden zugänglich und verständlich gemacht werden.

Der Austausch zwischen der WWU auf der einen sowie der Industrie und Öffentlichkeit auf der anderen Seite ist keine Einbahnstraße und soll von Neugier, Offenheit und gegenseitigem Respekt geprägt sein. So können Barrieren zwischen der akademischen und nichtakademischen Welt abgebaut und eventuelle Gräben überwunden werden. Wissenschaft und Gesellschaft lassen sich so zu beider Vorteil miteinander verbinden.

E 2016 Sdg Poster All Sizes With Un Emblem Letter
© Vereinte Nationen

Das Team der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) macht es sich zur Aufgabe, in seiner täglichen Arbeit und im Rahmen seiner Möglichkeiten einerseits zur Umsetzung der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen stetig und langfristig beizutragen und anderseits für ein breites gesellschaftliches Bewusstsein zu sensibilisieren.

News und Events

Aktuelles aus der Arbeitsstelle Forschungstransfer

After-Work-Expedition

Die Rieselfelder Münster – vom Geheimtipp, zum Besuchermagnet, zum Forschungsort der WWU
Pfeile KleinPfeile Klein
© AFO

Am Montag, den 19. November ist es wieder soweit: die Abteilung für Personalentwicklung und die AFO laden ein zur dritten After-Work-Expedition!

Diesmal geht es in die Rieselfelder vor den nördlichen Toren Münsters. Gemeinsam mit Prof. Bodo Philipp und Dr. Friederike Gabel vom Institut für Molekulare Mikrobiologie und Biotechnologie der WWU machen wir uns auf, um eins der beeindrucktesten Europäischen Vogelschutzgebiete zu besuchen.

Zum weiteres Mal haben (Neu)Beschäftigte der WWU die Möglichkeit, zu einer Exkursion ins Münsterland aufzubrechen. Und wie immer sind die Plätze begrenzt!

Hier geht's direkt zur Anmeldung.

Storytelling - wann und warum Menschen Geschichten hören möchten

Nils Klein Pitch And Grow Elevator PitchNils Klein Pitch And Grow Elevator Pitch
© Nils Beckmann

In Werbespots, Zeitungsartikel oder ganz intuitiv in unseren Gesprächen – überall werden Geschichten erzählt. Weil sie mitreißen und auch noch lange nach dem Hören, Lesen oder Sehen nachwirken und uns im Gedächtnis bleiben. In seinem Vortrag „Storytelling - wann und warum Menschen Geschichten hören möchten“ am Freitag, 16. November, erläutert er die Besonderheiten dieses Marketinginstruments.

MATHEBRIDGES CALENDAR

Veröffentlichung - Release
KalendertitelKalendertitel
© AFO

Das Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik und die Arbeitsstelle Forschungstransfer freuen sich mitzuteilen, dass der internationale MATHBRIDGES Kalender nun veröffentlicht ist. Gemeinsam mit einem Konsortium von 12 internationalen Universitäten wurde dieswr Kalender während des international Mathecamps im Juni 2018 hier in Münster entwickelt.

Bioinspiration

Intensivierung der Kooperation mit Dr. Hagencord
Bioinspiration KleinBioinspiration Klein
© Wessendorf AFO WWU

Bioinspiration ist ein Konzept der AFO, dass dazu dient, Problemlösungen zu finden. Dabei unterstützt Dr. Rainer Hagencord vom Institut für Theologische Zoologie die Bioinspiration in ethischer Hinsicht seit nun bereits zwei Semestern: Ihm geht es darum, dem Menschen die Augen dafür zu öffnen, dass Tiere – vom Esel bis zur Honigbiene – und sogar Pflanzen uns ähnlicher sind, als wir denken. Die Resonanz der Studierenden auf diesen neuartigen und interdisziplinären Ansatz ist so positiv, dass auch für die Zukunft eine enge Kooperation mit dem Institut geplant ist.

Odernichtoderdoch - vom persönlichen Blog zur Social Commerce Welt

NiklasNiklas
© Niklas Heinen

Influencermarketing – ein Phänomen, das sich erst innerhalb der letzten Jahre mit dem Boom der Sozialen Netzwerke entwickelt hat. In seinem Vortrag „Odernichtoderdoch - vom persönlichen Blog zur Social Commerce Welt“ am Freitag, 9. November verrät Niklas Heinen,Chief Executive Officer der 100TAUSENDLUX Group, einer erfolgreichen E-Commerce-Unternehmensgruppe, wie auch ihr ein erfolgreiches E-Commerce-Unternehmen aufbauen könnt!

Neu: Nachbericht!

„Gründen in Deutschland: Erfahrungen, Tipps und Diskussionen“

Cc-by-sa Idee 360Cc-by-sa Idee 360
© Rego Korosi: http://www.flickr.com/photos/36234195@N04/4334120075/

Eine gute Idee ist oftmals schnell gefunden. Doch den Schritt in die Gründung wagen – ohne Geld, Erfahrung und Kontakte – für viele undenkbar. Das muss nicht länger sein. Beim Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität und der TU Dortmund „Gründen in Deutschland: Erfahrungen, Tipps und Diskussionen“ am Freitag, 9. November von 9 bis 14 Uhr, gibt es Tipps aus erster Hand.