Herzlich Willkommen zur EXpedition Münsterland

Die Expedition Münsterland macht einzigartige Wissenschafts-Schauplätze im Münsterland erlebbar und lässt universitäre Forschung in der Region sichtbar werden. Das Projekt versteht sich als eine Form des Wissenstransfers der WWU  für und mit der Region anhand wissenschaftlicher Themen.

Die Expedition Münsterland stößt zivilgesellschaftliche Prozesse an und gedenkt besonders auch historischer Ereignisser in der Region. Zudem versucht sie Verständigunsgskulturen zu schaffen.

Da die Expedition Münsterland maßgeblich durch und mit Bürger-Engagement umgesetzt wird, ist das Projekt auch Partner von Bürger schaffen Wissen und der European Citizen Science Association. Zudem gestaltet das Projekt zukünftige Wege im Rahmen dieser Netzwerke und begleitet den aktuellen Diskurs zum Thema Bürgerwissenschaften.

News und Events

Aktuelles von der Expedition Münsterland

37. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Dortmund

Der Kalte Krieg, wie „vorbei“ ist er wirklich?

005 Atom Schirlheide005 Atom Schirlheide
© Wessendorf, AFO WWU

Mit der Frage, wie „vorbei“ der Kalte Krieg wirklich ist, beschäftigt sich ein hochkarätig besetzter Workshop der WWU Münster am Samstag, dem 22. Juni, auf dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund. Als Gäste sind Prorektor Prof. Dr. Michael Quante (WWU), Generalmajor a.D. Robert Bergmann (Dülmen), Bürgermeisterin Lisa Stremlau (Dülmen) und Winfried Nachtwei, MdB a.D., auf dem Podium. Moderatorin ist Dr. Elisa Franz von der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO).

Pressebericht jetzt lesen!

Jüdisches Leben im Nordmünsterland

Tagesfahrt am 04. Mai 2019
Juedischer Friedhof 200Juedischer Friedhof 200

Was zeugt heute noch vom jüdischen Leben im Münsterland? Es sind in erster Linie alte Friedhöfe, weit seltener ehemalige Synagogen. Die Unrecht- und Terrorherrschaft des Nationalsozialismus hat nicht nur die jüdischen Bürger vertrieben und ermordet, sie hat auch versucht, die Zeugnisse jüdischen Lebens zu vernichten und die Erinnerung an jüdische Menschen und Gemeinden aus dem kollektiven Gedächtnis zu streichen.
Die Expedition Münsterland führt zu zehn ausgewählten Geschichts- und Erinnerungsorten im nördlichen Münsterland und im Tecklenburger Land.