Herzlich Willkommen zur EXpedition Münsterland

Die Expedition Münsterland macht einzigartige Wissenschafts-Schauplätze im Münsterland erlebbar und lässt universitäre Forschung in der Region sichtbar werden. Das Projekt versteht sich als eine Form des Wissenstransfers der WWU  für und mit der Region anhand wissenschaftlicher Themen.

Die Expedition Münsterland stößt zivilgesellschaftliche Prozesse an und gedenkt besonders auch historischer Ereignisser in der Region. Zudem versucht sie Verständigunsgskulturen zu schaffen.

Da die Expedition Münsterland maßgeblich durch und mit Bürger-Engagement umgesetzt wird, ist das Projekt auch Partner von Bürger schaffen Wissen und der European Citizen Science Association. Zudem gestaltet das Projekt zukünftige Wege im Rahmen dieser Netzwerke und begleitet den aktuellen Diskurs zum Thema Bürgerwissenschaften.

News und Events

Aktuelles von der Expedition Münsterland

25. - 28. September 2018

52. Deutscher Historikertag 2018

Historische Citizen Science Projekte der „Expedition Münsterland“
Startbild
© Harnack, AFO

Unter dem Motto „Gespaltene Gesellschaften“ findet vom 25. – 28. September 2018 der 52. Deutsche Historikertag in Münster statt.
Anliegen der Geschichtswissenschaft während dieses Historikertages ist es, dazu beizutragen, Prozesse gesellschaftlicher Spaltung und deren Wahrnehmung einzuordnen, zu hinterfragen und ein vertieftes Verständnis fördern.
Auch die Expedition Münsterland hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder geschichtlichen Themen mit aktueller Relevanz gewidmet und wird diese mit unterschiedlichen Formaten während der vier Tage vorstellen.
Wir freuen uns auf reges Interesse!

Tag der Offenen Tür im ehemaligen Munitionsbunker

Sonntag, 09.09.2018, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Saerbeck 2018 TdotSaerbeck 2018 Tdot
© Wessendorf AFO WWU

Am 09. September in der Zeit von 11.-18 Uhr findet in Saerbeck im Bioenergiepark der Tag der offenen Tür statt. Die Expedition Münsterland wird dort im Rahmen des Projekts „Fremder Nachbar – Leben im Kalten Krieg“ seine x_Orte Ausstellung zu unbekannten Schauplätzen des Kalten Krieges im Münsterland in einem ehemaligen Munitionsbunker zeigen.

Internationales Math-Bridges-Camp

100 Mathe City Klein 25 06 2018100 Mathe City Klein 25 06 2018
© Harnack AFO WWU

Vom 25. – 29. Juni fand das internationale Mathe-Brücken-Camp der Arbeitsstelle Forschungstransfer und dem Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik an der WWU statt.
Eröffnet wurde das Camp am Montag, den 25. Juni vom Rektor der WWU, Prof. Dr. Johannes Wessels, Dr. Paul-Josef Patt, Vorsitzender des Vorstandes der Universitätsgesellschaft Münster, Christiane Lösel, vom Internationalen Büro der Stadt Münster, Prof. Dr. Stanislaw Schukajlow, Leiter des Instituts für Didaktik der Mathematik und der Informatik und Dr. Wilhelm Bauhus, Leiter der Arbeitsstelle Forschungstransfer.

European Citizen Science Konferenz 2018 in Genf

Ecsa Logo TransparentEcsa Logo Transparent
© ECSA

Anfang Juni 2018 fand in Genf die zweite Europäische Bürgerkonferenz statt. Mehr als 500 Teilnehmer aus aller Welt trafen sich zum Austausch von Meinungen, Erfahrungen und Lehren im Bereich der Bürgerwissenschaften. Die AFO war mit Wilhelm Bauhus und Anne Harnack bei einer der zahlreichen Sitzungen über die Rolle der Bürgerwissenschaft im Rahmen des kürzlich veröffentlichten Universitätsentwicklungsplans vertreten.

Busexkursion zum Thema Kalter Krieg

Europawoche-logo-variante-aEuropawoche-logo-variante-a
© Europawoche

Am 05. Mai 2018 veranstaltet die Expedition Münsterland eine Busexkursion zum Bioenergiepark Saerbeck und zum Metropoli, dem kleinsten Film- und Kinos Museum Nordrhein-Westfalens. Guido Wallraven, Leiter der Klimakommune Saerbeck, wird eine durch die Historie des Bioenergieparks leiten. Im Metropoli erfahren Sie humorvolles zum Kalten Krieg.