Herzlich Willkommen!

Über die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) initiiert und fördert die WWU Kooperationen zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft. Die AFO betreibt Forschungs-, Technologie-, Wissens- und Personaltransfer aus der Hochschule in die Praxis, berät Existenzgründerinnen und Existenzgründer, stellt das Leistungs- und Forschungspotential der WWU nach außen dar und überwindet dabei disziplinäre und geographische Schranken. Forschungstransfer bedeutet – im Sinne des Technologietransfers – immer auch Produkte aus der WWU für die Industrie nutzbar zu machen. Unser Verständnis geht aber darüber hinaus: Die Technologie soll durch spezifische Vermittlungsmethoden zugänglich und verständlich gemacht werden.

Der Austausch zwischen der WWU auf der einen sowie der Industrie und Öffentlichkeit auf der anderen Seite ist keine Einbahnstraße und soll von Neugier, Offenheit und gegenseitigem Respekt geprägt sein. So können Barrieren zwischen der akademischen und nichtakademischen Welt abgebaut und eventuelle Gräben überwunden werden. Wissenschaft und Gesellschaft lassen sich so zu beider Vorteil miteinander verbinden.

News und Events

Aktuelles aus der Arbeitsstelle Forschungstransfer

Stellenausschreibung im Regionale-Kultur-Politik-Projekt

Stiftpapier 120Stiftpapier 120

In der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Projektverantwortliche/r im Regionale Kultur Politik-Projekt (RKP) „Fremder Nachbar – Leben im kalten Krieg im Münsterland“.  zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt zz. 19 Stunden 55 Minuten. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Stelle ist bis zum 31.12.2019 befristet.

Weitere Details zur Stellenausschreibung entnehmen Sie bitte hier: Stellenausschreibung RKP Rektorat.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wissenschaftskommunikation für Körper und Geist

Img 2572Img 2572
© Stift Tilbeck GmbH

Es ist soweit!
Am Donnerstag, den 3. Mai 2018 findet die langerwartetet 2. After-Work-Expedition statt.
Zum zweiten Mal haben (Neu)Beschäftigte der WWU die Möglichkeit, zu einer Exkursion ins Münsterland aufzubrechen. Diesmal geht’s nicht nur raus aus der Stadt sondern auch raus aus den Schuhen. Erfahren Sie mehr zu den Themen regionale Wissenschaftskommunikation und Bewegung für Körper und Geist.
Wie Sie wissen, sind die Plätze begrenzt, deswegen raten wir zur schnellen Anmeldung!

Leuchtturm-Projekt der Universitätsgesellschaft der WWU

Math-Bridges-Camp 2018
Foto Scheck _bergabeFoto Scheck _bergabe
v.l.n.r.: Dr. Paul-Josef Patt, Prof. Dr. Stanislaw Schukajlow, Dr. Wilhelm Bauhus und Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels
© WWU – Peter Leßmann

Dank der Förderung der Universitätsgesellschaft der WWU und der Unterstützung der Stadt Münster wird die AFO im Juni 2018 einen Projekt-Workshop der besonderen Art durchführen können: Vom 25. – 29. Juni 2018 wird in Zusammenarbeit mit dem Team von Prof. Stanislaw Schukajlow, der Didaktik der Mathematik und Informatik ein internationales Mathe-Brücken-Camp stattfinden. Während einer Woche werden Partnerwissenschaftler und Studierende aus zwölf Ländern sogenannte FERMI-Aufgaben erarbeiten und diese mit Brückenbauwerken aus den jeweiligen Ländern verknüpfen.

Die AFO bei der Campus Knifte

Ideen provozieren - inspirative Strategien
Campusknifte-logo-fbCampusknifte-logo-fb
© campusknifte

Gibt es Anlässe, die ich mir schaffen kann, um Inspirationsprozesse zu initiieren? Wie sehen diese aus und unterschieden sie sich für unternehmerisch, wissenschaftlich oder künstlerisch tätige Akteurinnen und Akteure?
Diese und weitere Fragen werden bei der nächsten Campus Knifte am 05.12. um 18 Uhr im M44 Meeting Center diskutiert.
Mit einem Input von Dr. Wilhelm Bauhus, Leiter der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) im Rahmen der Vernissage mit Bildern des Grafikers Heribert Reismann

WWU Alumni live!

Sybille-Hahne-Gründerakademie 2017

Sh Grakademie 1200x900 FbSh Grakademie 1200x900 Fb
© goldmarie design

Statt trockener Theorie gibt es im Wintersemester im Rahmen einer Vortragsreihe echtes Profi-Wissen zum Thema Gründung: Zusammen mit dem Venture Club Münster e.V. holen wir WWU-Alumni in den Hörsaal, die selbst erfolgreich gegründet haben und ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit den Teilnehmern teilen und diskutieren.

Die Vorträge finden jeweils donnerstags vom 09.11. bis 07.12.2017 von 16:15 bis 19 Uhr im Hörsaal S1 im Schloss statt.

Enabling Innovation Münsterland

"Who is who" - Datenbank verbetzt Unternehmer und Forscher im Münsterland
Who Is Who 2017 11 10Who Is Who 2017 11 10
© Enabling Innovation Münsterland

Unternehmen haben es im Münsterland ab sofort leichter, wenn Sie eine gute Idee haben: in der neuen „Who is Who“-Datenbank von „Enabling Innovation Münsterland“ finden sie potenzielle Kooperations- und Ansprechpartner aus der regionalen Forschungslandschaft für das eigene Entwicklungsvorhaben.