Herzlich Willkommen

Die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Universität Münster ist ein Innovationsbüro. Wir fördern und unterstützen die Vermittlung von Forschung, Wissen und Technologie in die Industrie und Wirtschaft, in den öffentlichen Sektor, an staatliche und nichtstaatliche Organisationen und Einzelpersonen.

News und Events

Aktuelles aus der Arbeitsstelle Forschungstransfer

Erstes Seminar der WWU Sybille-Hahne-Gründerschule

Sybille-Hahne-Gründerschule

Seminar „Bioinspiration“ in den Allgemeinen Studien am 12. Mai 2017
Bioinspiration in Brasilien mit herbert.jpgBioinspiration in Brasilien mit herbert.jpg
© AFO WWU

Die Arbeitsstelle Forschungstransfer freut sich an dieser Stelle das erste Seminar der neu gegründeten Sybille-Hahne-Gründerschule anzukündigen: Das Seminar "Bionsipiration" findet am 12. Mai 2017 im Botanischen Garten der WWU statt.
Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich und die Plätze sind begrenzt.
Für weitere Informationen und zur Anmeldung geht' hier weiter:
ttp://www.uni-muenster.de/AFO/lehrangebot/bioinspiration.html

Grenzerfahrungen

Tagesexkursion
Grenzerfahrung
© AFO

Am Samstag, den 25. März lädt die Expedition Münsterland einmal wieder zu einer Reise in die Region ein.
Die Tagesexkusion "Grenzerfahrung" möchte Interessierte mit in die deutsch-niederländische Grenzregion nehmen um dort, an authentischen Orten das Augenmerk auf Ereignisse vor, während und nach dem 2. Weltkrieg zu richten.
Studierende des Seminars "Grenzerfahrung", welches Teil des Projektes Kulturtraverse Berkel ist, haben die einzelnen Stationen im Verlauf eines Semesters erarbeitet und zur Präsentation vorbereitet. Ein besonderer Fokus wird auf der Geschichte des jüdischen Lebens in der Region liegen.
Die Exkursion ist kostenlos und die Plätze sind begrenzt. Deswegen wird um Anmeldung gebeten

Scientific TOPIC DAYS – empowerment of local community-campus co-creation

Die wissenschaftlichen Thementage der Expedition Münsterland werden in Kanada vorgestellt
c2u expo 2017
© C²U EXPO 2017

Vom 1. – 5. Mai findet in Vancouver die C²U EXPO 2017 statt und die AFO wird dabei sein, um die Thementage vorzustellen:
“Topic Days, organized by the University of Münsters’ Innovation Office apply innovative, creative and participative tools of science communication on site and are largely based on and influenced by input from the local and regional community. Citizens and scientists are enabled to fully immerse themselves in the specific topic.”

For strong Citizen Sciences - The right to initiate, not only to execute

Objective Sciences International Geneva Forum, United Nations, 12 – 16 Dezember 2016
UNGeneva_short.jpg
© AFO WWU

Vom 12 – 16 Dezember 2016 fand bei den Vereinten Nationen in Genf die Jahrestagung „Citizen Sciences and Participatory Research“ der NGO Objective Science International statt. Als Berater des Wirtschafts- und Sozialrates der UN (ECOSOC) lud OSI, gemeinsam mit der European Citizen Science Association (ECSA) waren weltweit aktive Akteure aus dem Bereich Citizen Science und Participatory Research für eine Woche nach Genf zum Erfahrungs-und Strategieaustausch eingeladen.

Geschichtswerkstatt „Leben im Kalten Krieg im Münsterland“

eingangBunker.jpgTitelKK.jpg
© AFO WWU

Am Samstag den 3. Dezember 2016 begab sich das Team der Expedition Münsterland auf einen Ausflug in das ehemalige Munitionsdepot in Saerbeck. Der heutige Bioenergiepark ist international bekanntes Aushängeschild des lokalen Klimaschutzes, doch gleichzeitig auch ein Ort mit bewegter Geschichte. Das ehemalige Munitionsdepot als Teil der militärischen Strukturen der Bundeswehr ist heute ein Zeugnis der Epoche des Kalten Krieges.

Transdisziplinarität

Die vielen Felder des Wissens

Am 8. und 9. Dezember fand eine Tagung zum Thema Transdisziplinarität statt, welche die Arbeitsstelle Forschungstransfer gemeinsam mit dem Zentrum für Wissenschaftstheorie der WWU und der Fernuniversität Hagen im Festsaal der Universität ausrichtete.

„Which counts is originality!“

Impact von Verbundprojekten – erfolgreicher Anträge stellen in Horizont 2020
EUAinnovation.jpg
© AFO WWU

Ende November nahmen Dr. Wilhelm Bauhus und Anne Harnack von der Arbeitsstelle Forschungstransfer an einer Veranstaltung für EU-Referenten, Vertreter von Technologie- und Wissenschaftstransferstellen und Wissenschaftler teil, welche sich mit dem „Impact von Verbundprojekten“ im Rahmen von Horizont 2020 beschäftigte.

LASIN- Projekttreffen in Chile

Treffen Chille GruppeFotoTreffen Chille AFOteam
© AFO WWU

Anfang Oktober fand das zweite Projekttreffen des Latin American Social Innovation Networks statt. Diesmal kamen die 13 Partner in Chile zusammen und besuchten nicht nur die zwei Partneruniviertäten Universidad del Dessarollo  und Universdad Tecnica Federico Santa Maria in Santiago de Chile sowie in Valparaiso, sondern waren auch Gast in den verschiedensten „Innovationslaboren“.

Mexikodelegation besuchte die WWU:

Mexiko-gruppe20161026 Web 1 1Mexiko-gruppe20161026 Web 2 1
© AFO WWU

Am 26. Oktober besuchten 16 mexikanische Technologietransferexperten der CONACYT(Consejo National de Ciencia y Tecnología) im Rahmen einer Deutschlandreise die WWU.