Arbeitsstelle Forschungstransfer

Die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Universität Münster ist ein Innovationsbüro. Wir fördern und unterstützen die Vermittlung von Forschung, Wissen und Technologie in die Industrie und Wirtschaft, in den öffentlichen Sektor, an staatliche und nichtstaatliche Organisationen und Einzelpersonen.

Aktuelles


Afo & Guests

Die Arbeitsstelle Forschungstransfer hat zu Beginn des Jahres eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die Raum bieten soll, potentielle Kooperationspartner einzuladen. Geplant ist in halbjährigen Turnus externe Gäste aus Europa und der Welt einzuladen sich und ihre Institution vorzustellen. Hierbei liegt der Fokus auf Erfahrungen in Projekten des Forschungs- und Wissenschaftstransfers, innovativen Formaten und gesellschaftsrelevanten Themen. Über ein gegenseitiges Kennenlernen hinaus soll es darum gehen, gemeinsame Projekte und Formate mit der AFO zu entwickeln, zu planen und durchzuführen.
Für die erste Hälfte des Jahres 2016 sind Besucher von der Universität Hiroshima (JAPAN) und der FURB - Regional University of Blumenau (BRASILIEN) eingeladen.

Der Auftakt fand am 15. März mit dem Besuch der Universität Hiroshima statt. Mehr.

Transferpreis der WWU

Mit dem Transferpreis zeichnet die Universität Münster seit dem Jahr 2002 besondere Leistungen von Universitätsmitgliedern beim Forschungstransfer und bei der wissenschaftlichen Kooperation mit Partnern der außeruniversitäten Praxis aus. 2016 ist es wieder soweit, Bewerbungen werden noch bis zum 31.12.2015 entgegengenommen. Weitere Informationen zum Transferpreis sowie zur Bewerbung finden sie hier.

Transferskulptur250

Verleihung Sybille-Hahne-Gründerpreis der WWU Münster 2015

Mit Unterstützung der Sybille-Hahne-Stiftung lobt die Universität Münster dieses Jahr zum ersten Mal einen Preis für herausragende Gründungsvorhaben aus. Auch engagierte Forscherinnen und Forscher aus der WWU sollen für die Unterstützung von Gründungsteams honoriert werden. In 2015 wurde der Gründerpreis an die Cysal GmbH und die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Alexander Steinbüchel sowie das Institut für Bildungskooperation GmbH & Co. KG und das Institut für Erziehungswissenschaft verliehen. Auf der Preisverleihung kürte das Publikum das Team „stressfrei“ mit dem „Nachwuchs-Gründerpreis“. Mehr Informationen finden Sie hier.

Fotolia 83066429 L 2to1

Bioinspiration

Innovationsquelle Natur
Dandelion-463928 960 720

Workshop (nicht nur) für Studierende
Samstag, 11. Juni 2016
9:00 bis 17:00 Uhr

Das bewusste Wahrnehmen und Erkennen von Strukturen und Systemen in der belebten und unbelebten Natur, wird an Beispielen aus dem Botanischen Garten erfahrbar. Dazu wird an selbst gesammelten Objekten, die Übertragbarkeit auf wirtschaftliche und soziale Prozesse simuliert.

Schnupperkurs Medienrecht (für Nicht-Juristen)

Multimedia-wand-thumb 120

Da die neuen Medien, wie z.B. das Internet, inzwischen von quasi jedem genutzt werden, möchte die Arbeitsstelle Forschungstransfer mit dieser Veranstaltung Studierende, Wissenschaftler und Nicht-Wissenschaftler aus ALLEN Fakultäten ansprechen.

Einführung in das Urheberrecht (für Nicht-Juristen)

Copyright

Da die Frage nach dem urheberrechtlichen Schutz eigener oder fremder Werke quasi jeden angeht, möchten wir mit dieser Veranstaltung Studierende, Wissenschaftler und Nicht-Wissenschaftler aus ALLEN Fakultäten ansprechen.
Die Veranstaltung stellt die rechtlichen Grundlagen des Urheberrechts anschaulich und praxisnah dar und vermittelt Informationen über urheberrechtlichen Schutz von geistigem Eigentum, deren Nutzen und Kosten, Chancen und Risiken.

Marken-Recherche-Workshop

Marken-Recherche-Workshop

Die rechtlichen Grundlagen des Markenrechts werden anschaulich und praxisnah dargestellt. Angesprochen werden die Voraussetzungen zur Anmeldung und Erteilung einer Marke, deren Nutzen und Kosten, Chancen und Risiken, die Auswirkungen eines erworbenen Schutzrechtes und die Rechte und Pflichten des Schutzrechtsinhabers. Teilnehmer, die ihre Ideen oder Produkte schützen wollen und dafür eine Markenanmeldung in Erwägung ziehen, werden in dem Blockseminar dazu angeleitet, selbständig eine Markenrecherche durchzuführen bzw. erhalten Hinweise, wo sie weitere Unterstützung finden können.

Ideen-Mining

Ideen Mining Teamwork 120

Das nächste Ideen-Mining findet am Donnerstag, den 21.04.2016 in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr in Bochum statt.
In einem interdisziplinären Team werden zusammen mit Vertretern aus der Praxis (Kommunen, Kreise oder Unternehmen) gemeinsam Lösungsansätze für eine reale Problemstellung entwickelt. Der Workshop wird von zwei erfahrenen Moderatoren geleitet, die unter Einsatz unterschiedlicher Kreativmethoden und kreativer Techniken die Entwicklung der Lösungsansätze begleiten. In entspannter Atmosphäre werden auf diese Weise innovative Problemlösekompetenzen entwickelt und angewendet.

Patente und andere Schutzrechte für Nicht-Juristen

Patentrecht

Das Seminar gibt einen Überblick über die gewerblichen Schutzrechte (Patent, Gebrauchsmuster, Sortenschutz, Halbleiterschutz, Geschmacksmuster, Marke) und das Urheberrecht, über die Voraussetzungen zur Erteilung eines Patentes, den Schutz des Erfinders, seine Pflichten und Rechte aus dem Arbeitnehmererfindergesetz und die mit einer Erfindung einhergehenden Verwaltungsabläufe an der WWU.

Ideen-Mining

Ideen Mining Teamwork 120

In einem interdisziplinären Team werden zusammen mit Vertretern aus der Praxis (Kommunen, Kreise oder Unternehmen) gemeinsam Lösungsansätze für eine reale Problemstellung entwickelt. Der Workshop wird von zwei erfahrenen Moderatoren geleitet, die unter Einsatz unterschiedlicher Kreativmethoden und kreativer Techniken die Entwicklung der Lösungsansätze begleiten. In entspannter Atmosphäre werden auf diese Weise innovative Problemlösekompetenzen entwickelt und angewendet.