Herzlich Willkommen

Die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Universität Münster ist ein Innovationsbüro. Wir fördern und unterstützen die Vermittlung von Forschung, Wissen und Technologie in die Industrie und Wirtschaft, in den öffentlichen Sektor, an staatliche und nichtstaatliche Organisationen und Einzelpersonen.

News und Events

Aktuelles aus der Arbeitsstelle Forschungstransfer

„Knoter“ als Anschauungsobjekt für Studierende

8477-tspm3shr-newsml8477-tspm3shr-webm
© WWU/MünsterView, Jean-Marie Tronquet

Am 8. September schenkte die Firma Claas der WWU eine historische Erfindung, den „Knoter“. Gerd Hartwig, Generalbevollmächtigter der Claas-Gruppe für den Bereich Personal, überreichte Dr. Wilhelm Bauhus, Leiter der Arbeitsstelle Forschungstransfer, Kanzler Matthias Schwarte und dem künftigen Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels im "PAN-Zentrum" der WWU einen Nachbau des historischen Knoters.

Ideen-Mining Umwelt

Idenn-mining 90Idenn-mining 90

Die Veranstaltung vermittelt grundlegende kreative Problemlösekompetenz. In einem gemischten Workshop mit Teilnehmern von Universität und Gesellschaft/Wirtschaft werden problemorientierte Lösungsstrategien am Beispiel realer Fragestellungen entwickelt.

Das nächste Ideen-Mining findet am 21./22.09.2016 statt. Das get-together startet am 21.09 in der NRW-Bank (18-20.30). Der Workshop selbst findet am 22.09. von 9-17 Uhr statt.

Das Thema des Workshops wird im weitesten Sinne eine "Umweltrelevante Fragestellung" sein.

Eine Besonderheit bei diesem Workshop liegt darin, dass die Stadt Schoss Holte-Stukenbrock (NRW.Bank) aufgrund der vorlesungsfreien Zeit eine pauschale Reiseaufwandsentschädigung von 60 Euro hinterlegt hat.

Grenzerfahrungen

Ein Seminar der Expedition Münsterland
Grenzerfahrungen NewsGrenzerfahrungen News
© AFO WWU

Im Wintersemester können Studierende aktiv einen eigenen Programmpunkt für die Expedition Münsterland konzipieren – dies beinhaltet sowohl die Veranstaltungsplanung als auch die Umsetzung.

Patent-Recherche-Workshop

Patentrecherche 120Erfindersprechstunde

Neben der wissenschaftlichen Literatur ist die Patentliteratur als Informationsquelle für die strategische Planung von Forschungsaktivitäten unverzichtbar. 0% des technischen Wissens ist in der Patenliteratur zu finden und sonst nirgendwo. Auch Studenten und Wissenschaftler können diese wichtige Informationsquelle nutzen, wenn sie sich einen Überblick zum Stand der Technik oder der Neuheit einer Idee verschaffen wollen, z.B. bei der Planung von Doktorarbeiten oder neuen Forschungsprojekten.

Softwareschutz zwischen Urheberrecht und Patentierung

Copyright 150Copyright

In der Diskussion um Softwareschutz reichen die Auffassungen von „Software ist nicht patentierbar“ bis zu „Es lohnt sich nicht, Software zu patentieren, da sie ohnehin urheberrechtlich geschützt ist“. Die Veranstaltung vermittelt Informationen zum Schutz und der Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen, zur Lizensierung von Software, zur Beurteilung fremder Schutzrechte sowie zu Auswirkungen auf Open Source und Shareware-Portale Literatur.

Thementag Mond

Die Expedition Münsterland macht Halt in Kattenvenne
Mond NewsMond News
© ESA, NASA

Am 13.08. machte die Expedition Münsterland Halt in Kattenvenne und war dem Mond im dortigen Heckentheater besonders nah. Zahlreiche Aktionen wie eine Planeten-Rallye, eine Lesung, Vorträge und Musik veranschaulichten wissenschaftliches, mystisches und historisches rund um den Mond. Erste Impressionen der Veranstaltung finden Sie hier auf der Seite der Expedition Münsterland.