Neue Gastprofessur "Niederländisch-deutsche Wirtschaftsbeziehungen"

Prof. Dr. Kees van Paridon<address>© Lou Wolfs/Universität Utrecht</address>
© Lou Wolfs/Universität Utrecht

Das Zentrum für Niederlande-Studien der WWU hat ab dem 1. Oktober eine neue drittmittelgeförderte Gastprofessur für "Niederländisch-deutsche Wirtschaftsbeziehungen im europäischen Kontext". Inhaber ist Prof. Dr. Kees van Paridon von der Erasmus-Universität Rotterdam.

EU fördert WWU-Chemiker mit 1,5 Millionen Euro

Prof. Dr. Gustavo Fernández Huertas<address>© WWU</address>
© WWU

Der Europäische Forschungsrat hat einen weiteren Wissenschaftler der WWU mit einem der begehrtesten europäischen Förderpreise ausgezeichnet: Prof. Dr. Gustavo Fernández Huertas vom Organisch-Chemischen Institut erhält einen "Starting Grant".

Physiker der WWU laden Schüler zur Herbstakademie ein

Die Sonne als Kraftwerk ist ein Thema der Herbstakademie.<address>© colourbox.de/Andreas Berheide</address>
© colourbox.de/Andreas Berheide

Selbst experimentieren, in Laboren hinter die Kulissen schauen und herausfinden, was Physiker erforschen - all das ist bei der "Herbstakademie Physik" am 14. Oktober an der WWU möglich. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung bis zum 4. Oktober ist erforderlich.