Das Buddy-Programm der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster dient der Vernetzung von internationalen und deutschen Studierenden.<address>© Colourbox</address>
© Colourbox

Als WWU-Buddy internationale Studierende unterstützen

Das International Office der WWU bietet in Kooperation mit ERASMUS Münster Studierenden der WWU die Möglichkeit, sich als Buddy für Austauschstudierende zu engagieren. Buddys unterstützen Austauschstudierende bei der Orientierung und beim Einleben in Münster und sammeln zugleich internationale Erfahrungen vor Ort. Bis zum 30. Juli können sich WWU-Studierende bewerben.

Theologie-Studentin berichtet von Studienaufenthalt in Jerusalem

Mirjam Brzeska besuchte in Jerusalem unter anderem das Jaffator und die Altstadtmauer.<address>© privat</address>
© privat

Theologie nicht nur studieren, sondern leben: Das ist das Ziel des Theologischen Studienjahrs, das seit 1973 für Studierende der katholischen und evangelischen Theologie angeboten wird. Acht Monate leben und studieren die Teilnehmer in Jerusalem. Mirjam Brzeska von der WWU berichtet von ihren Erfahrungen.

Blog: Marsforschung im Nordpolarmeer

Bayerische Flagge an der Geopolhütte

Planetologen um Prof. Dr. Harald Hiesinger und Dr. Dennis Reiss gehen regelmäßig im norwegischen Spitzbergen auf Exkursion. Auch in diesem Jahr sind die Forscher unterwegs. In einem Expeditionsblog berichtet Harald Hiesinger von Mitte bis Ende Juli von ihrer Reise. Das Team ist inzwischen zurück von der „Geopolhütte“. Die Berichte und Fotos von dort sind jetzt online!

Stollberg-Rilinger neue Rektorin des Wissenschaftskollegs

Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger<address>© Richard Rilinger</address>
© Richard Rilinger

Die stellvertretende Sprecherin des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der WWU, die Frühneuzeit-Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger, wird zum 1. September 2018 Rektorin des Wissenschaftskollegs zu Berlin. Sie bleibt zugleich Professorin an der WWU.

Physik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche startet

Ein Tauchboot, das von selbst wieder an die Wasseroberfläche kommt: Solch ein Gefährt zu entwickeln, ist eine von mehreren möglichen Aufgaben beim Schülerwettbewerb.<address>© Highlights der Physik/Offer</address>
© Highlights der Physik/Offer

Ob ein Turm aus Papier oder ein Tauchboot: Kinder und Jugendliche sind eingeladen, beim bundesweiten Wettbewerb "exciting physics" mit originellen Kreationen mitzumachen. Der Wettbewerb ist Teil des Festivals "Highlights der Physik", das vom 18. bis zum 23. September in Münster stattfindet.

Fotowettbewerb: Machen Sie mit!

Attraktive Preise für alle Angehörigen, Studierende, Alumni und Freunde der Universität Münster
Werbung für die WWU in Wien: Dr. Daniel Nölleke demonstriert vor dem Stephansdom seine Verbundenheit mit der Universität Münster.<address>© Privat</address>
© Privat

WWU-Sommer weltweit: Unter diesem Motto ruft die Pressestelle der Universität Münster wieder alle Angehörigen, Studierenden, Alumni und Freunde der WWU zu einem Fotowettbewerb auf.