Am Rande der Feierstunde in Düsseldorf: Prof. Dr. Alfres Sproede, WWU-Prorektorin Prof. Dr. Cornelia Denz, NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und AWK-NRW-Präsident Prof. Dr. Hanns Hatt<address>© Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW</address>

NRW-Akademie nimmt zwei WWU-Forscher auf

Zwei herausragende Wissenschaftler der WWU sind bei einer Feierstunde in Düsseldorf in die Reihen der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste (AWK NRW) aufgenommen worden: Prof. Alfred Sproede vom Fachbereich Philologie und (in Abwesenheit) Prof. Nils Jansen von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Sportwissenschaftler wiedergewählt

Sportpsychologe Prof. Bernd Strauß<address>© WWU</address>

Prof. Bernd Strauß vom Institut für Sportwissenschaft der Universität Münster ist in seiner Funktion als Präsident der deutschen Fachgesellschaft für Sportpsychologie (Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie, ASP) für die nächsten zwei Jahre bestätigt worden. Zwei Jahre nach seinem Amtsantritt erfolgte die Wiederwahl einstimmig.

NRW-Akademie zeichnet Dr. Susanne Paulus mit Karl-Arnold-Preis aus

Dr. Susanne Paulus<address>© Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW</address>

Die Altorientalistin der WWU, Dr. Susanne Paulus, erhält in diesem Jahr den mit 10.000 Euro dotierten Karl-Arnold-Preis der "Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste" (AWK NRW). Der Preis wurde im Rahmen der Jahresfeier der Akademie in Düsseldorf verliehen. Vor wenigen Wochen erst hatte sie einen der renommierten Heinz-Maier-Leibnitz-Preise der Deutschen Forschungsgemeinschaft erhalten.

Deutsch-polnische Kooperation

Prodekanin Prof. Dr. Judith Könemann und Dekan Prof. Dr. Tadeusz Dola nach der Vertragsunterzeichnung<address>© WWU - Sabine Hendler</address>

Die seit dem Jahr 2000 bestehende theologische Kooperation zwischen den Universitäten Münster und Oppeln (Polen) ist um weitere fünf Jahre verlängert worden. Prodekanin Prof. Judith Könemann von der Katholisch-Theologischen Fakultät und der Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Oppeln, Prof. Tadeusz Dola, unterzeichneten kürzlich die Neuauflage des Vertrages.

Schau zeigt Neues aus der Klimawissenschaft

Die Ausstellung "Klima? Wandel. Wissen!" befasst sich mit den neuesten Erkenntnissen aus der Klimawissenschaft. In einer Diskussion zum Auftakt der Schau spricht Prof. Markus Lederer vom Institut für Politikwissenschaft der WWU über Chancen und Risiken, die mit dem möglichen Klimaabkommen verbunden sind, das Ende des Jahres abgeschlossen werden soll. Die Ausstellung ist vom 18. bis zum 20. Mai in der Mensa am Aasee und vom 21. bis zum 26. Mai in der Mensa am Ring zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Exzellenzcluster "Religion und Politik"

Nachwuchswissenschaftler im Gespräch<address>© WWU - Wilfried Gerharz</address>

Rund 200 Geistes- und Sozialwissenschaftler erforschen das Verhältnis von Religion und Politik. Sie vergleichen Epochen und Kulturen – von der Antike bis zur Gegenwart und von Amerika über Europa bis in die arabische und asiatische Welt.

Exzellenzcluster "Cells in Motion"

Exzellenzcluster Cells in Motion<address>© WWU - Peter Leßmann</address>

Rund 80 Forschergruppen untersuchen mit bildgebenden Verfahren das dynamische Verhalten von Zellen in Organismen. Der Exzellenzcluster möchte die biomedizinische Grundlagenforschung, die klinische Anwendung in Diagnostik und Therapie und die Interaktion zwischen Theorie und Praxis voranbringen.