Eine USA-Flagge vor dem Brandenburgertor<address>© www.flickr.com/photos/james_clear</address>

Forschungstrends der deutsch-amerikanischen Bildungsgeschichte

Deutsche und amerikanische Bildungsideale prägen auch heute noch das moderne westliche Verständnis von Bildung. Renommierte Wissenschaftler aus den USA und Deutschland diskutieren in der englischsprachigen Vorlesungsreihe "German - American Educational History" Forschungstrends der deutsch-amerikanischen Bildungsgeschichte. Die Reihe wird in Kooperation mit der Ivy-League-Universität in Pennsylvania ausgerichtet.

MEET Akademie: Sicherheit der Lithium-Ionen-Technologie

Das Batterieforschungszentrum MEET<address>© WWU/Peter Leßmann</address>

Wie gefährlich sind Lithium-Ionen-Batterien wirklich? Diese Frage ist von besonderer Bedeutung angesichts des steigenden Bedarfs an großformatigen und leistungsfähigen Batterien in den Bereichen Elektromobilität und stationäre Energiespeicher. Die "MEET Akademie" an der Uni Münster beleuchtet am 7. Mai Gefahrenpotenziale und Sicherheitskonzepte aus den Blickwinkeln von Wissenschaft und Praxis.

Vortragsreihe zur Philosophie im Alltag

Plakat zur Ringvorlesung<address>© WWU - Philosophisches Seminar</address>

Anhand von Alltagsphänomenen der unterschiedlichsten Art lässt sich zeigen, dass die Philosophie nicht nur in dicken Wissenschaftslexika Platz hat, sondern auch in den Alltag hineinreicht. Experten des Philosophischen Seminars der Universität Münster zeigen, wo uns überall interessante Phänomene begegnen. Die Vortragsreihe startet am 22. April.

Girls' Day 2015: Mädchen an die WWU!

Anpacken statt zusehen: Beim Girls&#039; Day an der Universität Münster probieren Schülerinnen technische und naturwissenschaftliche Studiengänge und Ausbildungsberufe aus.<address>© WWU - Julia Nüllen</address>

Physikerinnen, Mathematikerinnen oder Mechanikerinnen sind immer noch eine Seltenheit in den naturwissenschaftlichen und technischen Berufsfeldern. Beim Girls' Day können Schülerinnen ab der fünften Klasse in diese Berufszweige hineinschnuppern. Auch in diesem Jahr lädt die Uni Münster Mädchen ein, in zehn Veranstaltungen die WWU-Ausbildungsberufe und die naturwissenschaftlichen Studiengänge kennenzulernen.

Reihe: CiM-Forscher im Kurzinterview

CiM-Reihe "Laborbesuche"<address>© Michael Kuhlmann</address>

80 interdisziplinäre Forschungsgruppen beschäftigen sich im Exzellenzcluster "Cells in Motion" (CiM) täglich mit der Frage: Wie verhalten sich Zellen im Körper? Bildgebende Verfahren spielen bei ihrer Forschung immer eine bedeutende Rolle. Doch was genau untersuchen die Wissenschaftler? Und was bewegt sie abseits ihres Forschungsthemas? Das erzählen die CiM-Forscher in der Reihe "Laborbesuche". Diesmal treffen wir Prof. Hans-Joachim Schnittler.

ZSB stellt ausgewählte Studiengänge vor

Damit Studieninteressierte das passende Fach für sich finden, informieren die Mitarbeiter der ZSB in einer neuen Vortragsreihe über die Studiengänge der Universität Münster.<address>© giftgruen / Photocase.com</address>

Um eine gute Studienwahl zu treffen, lohnt es sich, einen Überblick über das Fächerangebot zu bekommen. Den geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung (ZSB) an der Universität Münster in der neuen Veranstaltungsreihe "Uni kennenlernen – Studieren an der WWU". Sie stellen eine Auswahl an Studiengängen vor, für die sich Studieninteressierte zum kommenden Wintersemester bewerben können.

Bedeutung der Energiewende für die Stromversorgung

<address>© Viajante/photocase.com</address>

Was bedeutet die Energiewende für die Stromversorgung? Diese Frage beleuchtet Buchautor Prof. Christoph Buchal am 24. April bei einem öffentlichen Vortrag am "Tag der Schulphysik" an der Universität Münster. Beginn ist um 18.30 Uhr im Hörsaal AP, Corrensstraße 4.

Exzellenzcluster "Religion und Politik"

Nachwuchswissenschaftler im Gespräch<address>© WWU - Wilfried Gerharz</address>

Rund 200 Geistes- und Sozialwissenschaftler erforschen das Verhältnis von Religion und Politik. Sie vergleichen Epochen und Kulturen – von der Antike bis zur Gegenwart und von Amerika über Europa bis in die arabische und asiatische Welt.

Exzellenzcluster "Cells in Motion"

Exzellenzcluster Cells in Motion<address>© WWU - Peter Leßmann</address>

Rund 80 Forschergruppen untersuchen mit bildgebenden Verfahren das dynamische Verhalten von Zellen in Organismen. Der Exzellenzcluster möchte die biomedizinische Grundlagenforschung, die klinische Anwendung in Diagnostik und Therapie und die Interaktion zwischen Theorie und Praxis voranbringen.