Prof. Alexander Mellmann<address>© FZ / M. Thomas</address>
© FZ / M. Thomas

Internationales Forscherteam klärt die Wanderungsbewegung des hochgefährlichen MRSA-Keims USA300

Im Kampf gegen den gefährlichen multiresistenten Keim USA300 ist Forschern um Prof. Alexander Mellmann von der WWU ein wichtiger Schritt gelungen. Das Team konnte die molekulare Evolution und Epidemiologie des Erregers, also seine zeitliche und räumliche Entwicklung, verstehen. Beim Menschen löst USA300 schnell fortschreitende Haut- und tödliche Lungeninfektionen aus. Die Ergebnisse wurden in "Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America" veröffentlicht.

Machen Sie mit: Was war Ihr Highlight im Jahr 2017?

Chemie-Doktorand Felix Klauck<address>© Heiner Witte</address>
© Heiner Witte

Möglicherweise haben Sie in diesem Jahr etwas Außergewöhnliches erlebt, gleich ob an der Universität Münster oder privat. Lassen Sie uns daran teilhaben und staunen - wir freuen uns auf Ihre Zuschriften bis zum 29. November mit dem Betreff "Highlight 2017" an die E-Mailadresse pressestelle@uni-muenster.de. Einige wenige Zeilen reichen aus.

Prof. Ralf Stanewsky über die Forschung zur biologischen inneren Uhr und den Nobelpreis

Prof. Dr. Ralf Stanewsky<address>© WWU/Laura Schenk</address>
© WWU/Laura Schenk

Prof. Dr. Ralf Stanewsky vom Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie der WWU berichtet in einem Interview über die Forschung zur inneren Uhr, für die der Medizin-Nobelpreis vergeben wird. Der münstersche Wissenschaftler war als Postdoktorand im Labor von Jeffrey Hall tätig, der den Preis am 10. Dezember zusammen mit Michael Rosbash und Michael Young für ihre Forschung zur biologischen Uhr erhält.

100 Jahre Oktoberrevolution: Ein Gastbeitrag von Historiker Eduard Mühle

Sowjetische Flaggen<address>© fotolia.de / vagant</address>
© fotolia.de / vagant

Zum 100. Jahrestag der Russischen Oktoberrevolution stellt sich Prof. Dr. Eduard Mühle von der Abteilung für Osteuropäische Geschichte des Historischen Seminars der Universität Münster in einem Gastbeitrag die Frage "Wohin treibt Russland unter Präsident Wladimir Putin?".

Dombret-Promotionspreis 2017 geht an Dr. Fabian Riegler

Preisträger Dr. Fabian Riegler mit Dekanin Prof. Dr. Theresia Theurl<address>© WWU/Lukas Holling</address>
© WWU/Lukas Holling

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster wurde der Andreas-Dombret-Promotionspreis 2017 verliehen. Die Auszeichnung ging an Dr. Fabian Riegler, der sich in seiner Doktorarbeit mit immateriellen Werten als Gegenstand der internationalen Steuerplanung auseinandersetzte.

Hirnforscherin erhält Promotionspreis der Medizinischen Fakultät

Prof. Heidi Pfeiffer und Dr. Dr. Eva Bunk bei der Übergabe des Promotionspreises<address>© FZ</address>
© FZ

Das menschliche Gehirn lässt viele Fragen zu seiner genauen Funktionsweise offen. Eine dieser Fragen zur Stammzellteilung innerhalb des Organs konnte nun Dr. Dr. Eva Christine Bunk mit ihrer Doktorarbeit klären. Ihre Ergebnisse sind wertvoll für die weitere Forschung zu Therapieansätzen bei neurodegenerativen Erkrankungen wie der Multiplen Sklerose.

Ehrenprofessur für Prof. Martin Winter

Von links: Prof. Yong-Jie Cheng Vizepräsident der Taiwan Tech, Martin Eberts (deutsche Auslandsvertretung in Taiwan), Veronika Winter, Martin Winter, Prof. Ching-Jong Liao (Präsident der NTUST), Prof. Bing-Joe Hwang (Präsident der Electrochemical Society of Taiwan)<address>© Taiwan Tech/Hung-Lung Chou</address>
© Taiwan Tech/Hung-Lung Chou

Dr. Martin Winter, Professor am Institut für Physikalische Chemie der WWU und Leiter des MEET-Batterieforschungszentrums, hat die Ehrenprofessorwürde der National Taiwan Tech University of Science and Technology (NTUST), Taiwan Tech, erhalten. Die taiwanesische Universität würdigt mit der Auszeichnung Winters herausragende akademische Beiträge im Bereich der elektrochemischen Energiespeicherung und Energiewandlung.

WWU gedenkt ihrer Verstorbenen

Öffentliche Gedenkfeier am 26. November
<address>© Peter Grewer</address>
© Peter Grewer

In der Aula des Schlosses (Schlossplatz 2) findet am 26. November um 11 Uhr eine öffentliche Gedenkfeier für verstorbene Mitglieder und Angehörige der Universität Münster statt.