Expedition Münsterland



Die Expedition Münsterland macht einzigartige Wissenschafts-Schauplätze im Münsterland erlebbar und universitäre Forschung in der Region sichtbar. Die Wissenschaftler der WWU Münster nehmen Interessierte mit auf Spurensuche.

Da die Expedition Münsterland maßgeblich durch und mit Bürger-Engagement umgesetzt wird, ist das Projekt nun auch Partner der zwei großen deutschen Plattformen Citizen Science Germany und Bürger schaffen Wissen, gestaltet zukünftige Wege im Rahmen dieser Netzwerke und begleitet den aktuellen Diskurs zu dem Thema Bürgerwissenschaften.


Aktuelles


Ein Seminar der Expedition Münsterland

Grenzerfahrungen

Grenzerfahrungen
© AFO WWU Münster

Im Wintersemester können Studierende aktiv einen eigenen Programmpunkt für die Expedition Münsterland konzipieren – dies beinhaltet sowohl die Veranstaltungsplanung als auch die Umsetzung.

Thementag Mond

Expedition Münsterland macht Halt in Kattenvenne
Plakat Thementag Mond
© Expedition Münsterland

Am 13.08. machte die Expedition Münsterland Halt in Kattenvenne und war dem Mond im dortigen Heckentheater besonders nah. Zahlreiche Aktionen wie eine Planeten-Rallye, eine Lesung, Vorträge und Musik veranschaulichten wissenschaftliches, mystisches und historisches rund um den Mond. Erste Impressionen geben hier einen Eindruck der Tagesveranstaltung.

Die Expedition zum Frieden

Der Film
Fu _r Hp
© AFO WWU Münster

Dieser Film dokumentiert umfassend die Entstehung, Entwicklung und Durchführung des Projektes Expedition zum Frieden, welches sich mit partizipatorischen Erinnerungsformen zum Thema des Ersten Weltkrieges beschäftigt.

Durch Münsteraner Geschichte(n)

Radtourenfu _hrer Aw _1_
© AFO WWU Münster

Endlich ist er da: 'Unser' Radtourenführer! Gemeinsam mit Studierenden, BürgerwissenschaftlerInnen und mit Unterstützung zahlreicher Experten sind fünf Touren in Münster und um Münster herum entstanden. Sie laden den Leser auf eine Reise durch die Vergangenheit der Stadt, ihre Umgebung, ihre Geschichten und vor allem ihre Geheimnisse ein.

Das Haus der Wissenschaft

017 2013 Asphalt _93_
Quelle: Andreas Wessendorf, AFO

In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und Bürgern werden Ausstellungen zu regionalen Themen im Haus der Wissenschaft konzipiert und umgesetzt. Das kleine Holzhaus befindet sich direkt am Bahntrassenradweg zwischen Rheine und Coesfeld und lädt von Ende April bis Ende September mit Wissenschaft für Jeden ein.

Kulturtraverse Berkel

Tracer, Gänse und der heilige Luidger
Liudgergaense
Quelle: Servicepunkt Film

Die Berkel entspringt mitten im Münsterland und ist durch ihren Verlauf von Billerbeck nach Deventer/Zutphen (NL) seit jeher eine kulturhistorische Brücke mit großer Bedeutung für die Regionen. Ihre Schiffbarkeit erlaubte nicht nur den Transfer wichtiger Güter, sondern führte auch zu Formen sozialen Austauschs.
Das Gewässer greift im Projekt "Kulturtraverse Berkel" die Lebensbereiche Kultur, Religion und Frieden, Handel und Wandel sowie Ökologie auf und macht in den kommenden drei Jahren mit zahlreichen Veranstaltungen diese unscheinbaren, internationalen Zusammenhänge erlebbar.
Die WWU nutzt Tracer unter anderem in den Baumbergen um dort die unterirdischen Fließweges des Regenwassers nachvollziehen zu können. Was moderne Tracerversuche mit Gänsen und dem Heiligen Liudger gemeinsam haben, wird durch den Servicpunkt Film in einer Dokumentation über die Kulturtraverse Berkel aufbereitet und anschaulich vermittelt.