Wahlen der Studierendenschaft<address>© WWU - Judith Kraft</address>
© WWU - Judith Kraft

Wahlen der Studierendenschaft

Vom 7. bis zum 11. Dezember ist die Studierendenschaft zu Wahlen aufgerufen. Gewählt werden Studierendenparlament und Fachschaftsvertretung, studentische Mitglieder der Fachbereichsräte, Ausländische Studierendenvertretung, die Vertretung für Hilfskräfte und die studentischen Mitglieder für den Senat. An neun Standorten auf dem Unigelände werden Wahlurnen aufgestellt, zudem besteht die Möglichkeit der Briefwahl.

Finanzierung
© WWU

Corona-Notfonds

Die Universitätsleitung ruft gemeinsam mit der Stiftung WWU, der Universitätsgesellschaft Münster e. V. und dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) zu Spenden für den Corona-Notfonds für Studierende auf. Koordiniert wird der Fonds durch die Stabsstelle Universitätsförderung. Studierende können eine Förderung beantragen.

Start ins Studium
© WWU - Johannes Sträßer

Hilfreiches für Erstsemester

Ein Studienstart in Coronazeiten bringt einige Veränderungen mit sich und zum Studienstart gibt es ohnehin allerhand Neues: Damit niemand beim Start des Studiums den Überblick verliert, bündelt eine Internetseite die wichtigsten Infos für Erstsemester. Die zentrale Begrüßung für alle Erstis durch das Rektorat findet am 28. Oktober digital statt.

© unsplash.com - Fusion Medical Animation

Corona-Pandemie: Expertise aus der Wissenschaft

Wie wirkt sich diese Corona-Pandemie auf jeden Einzelnen aus? Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Ende der Auflagen? Und welche Lehren ziehen wir aus dieser Krise? In einer Serie geben WWU-Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachbereichen Antworten auf diese und weitere Fragen - zudem zeigen sie Perspektiven für "die Zeit danach" auf.

Tenure Track

Die WWU unterstützt konsequent die Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses durch transparente und verlässliche Arbeitsbedingungen und Stärkung planbarer Karrierewege. Dazu etabliert sie die Einrichtung von Juniorprofessuren mit Tenure Track für junge exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei gleichzeitiger Berücksichtigung der unterschiedlichen Fachkulturen. Der WWU ist es ein besonderes Anliegen, die Chancengerechtigkeit durch die Erhöhung des Anteils von Frauen auf attraktiven Nachwuchsstellen zu stärken sowie zielgruppengerechte Personalentwicklungsmaßnahmen für alle Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auszubauen.