<address>© J. Park et al. 2020/ Journal of Medical Genetics</address>
© J. Park et al. 2020/ Journal of Medical Genetics

Neu entdeckte Erkrankung liefert Ideen, Mukoviszidose besser zu behandeln

Die Atemwegserkrankung Mukoviszidose ist die häufigste schwer verlaufende Erbkrankheit weltweit. Ein Forscherteam der Universitäten Münster und Regensburg hat jetzt eine Erkrankung entdeckt, aus der sich ein besseres Verständnis der Mukoviszidose und damit neue Wege für ihre Therapie ergeben könnten. Die Studie ist im "Journal of Medical Genetics" erschienen.

Finanzierung
© WWU

Corona-Notfonds

Die Universitätsleitung ruft gemeinsam mit der Stiftung WWU, der Universitätsgesellschaft Münster e. V. und dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) zu Spenden für den Corona-Notfonds für Studierende auf. Koordiniert wird der Fonds durch die Stabsstelle Universitätsförderung. Studierende können eine Förderung beantragen.

Stipendienprogramm

"ProTalent": Bewerbungsphase gestartet

Ab sofort können sich Studierende der WWU Münster für ProTalent-Stipendien im Förderjahr 2020/2021 bewerben. Das Programm richtet sich an Studierende aller Fachbereiche der WWU, die bisher gute bis sehr gute Studienleistungen erzielt haben. Die Online-Bewerbung läuft bis einschließlich 16. Juni 2020.

© WWU - Thomas Mohn
© WWU - Judith Kraft

Forschungs- und Dissertationspreise

Die WWU fördert und würdigt Spitzenforschung. Der Forschungspreis ist mit 30.000 Euro ausgestattet und dient der Förderung weiterer profilbildender Forschungsaktivitäten. Die Dissertationspreise unterstützen exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnern und -wissenschaftler und sind mit jeweils 3.500 Euro dotiert.

© WWU - Peter Grewer

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Im Rahmen ihrer akademischen Personalentwicklung fördert die WWU den wissenschaftlichen Nachwuchs: Individuelle Beratungs- und Fördermöglichkeiten, strukturierte Promotionsprogramme sowie Qualifizierungsmaßnahmen machen akademische Karrierewege planbarer und transparenter.