Das Buddy-Programm der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster dient der Vernetzung von internationalen und deutschen Studierenden.<address>© Colourbox</address>
© Colourbox

Als WWU-Buddy internationale Studierende unterstützen

Das International Office der WWU bietet in Kooperation mit ERASMUS Münster Studierenden der WWU die Möglichkeit, sich als Buddy für Austauschstudierende zu engagieren. Buddys unterstützen Austauschstudierende bei der Orientierung und beim Einleben in Münster und sammeln zugleich internationale Erfahrungen vor Ort. Bis zum 4. August können sich WWU-Studierende bewerben.

Weltgrößter Kongress der Sportpsychologie an der WWU

FEPSAC 2019, 15th Congress of Sport Exercise Psychology<address>© FEPSAC</address>
© FEPSAC

Rund 1000 Sportpsychologen aus mehr als 50 Ländern und von allen Kontinenten diskutieren bis zum 20. Juli an der Universität Münster über aktuelle Themen und Trends. Es ist die bislang weltgrößte Tagung der Sportpsychologie – noch dazu der Jubiläumskongress der gastgebenden Fachgesellschaft…

Das "Body & Brain Institute Münster" bekommt 70 Millionen Euro Förderung

Mit dem Bau des BBIM und des MedForCe wird das Coesfelder Kreuz ein völlig anderes Aussehen erhalten.<address>© Nickl und Partner Architekten</address>
© Nickl und Partner Architekten

Die gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern hat in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen, das "Body & Brain Institute Münster" ("BBIM") zu fördern. Mit der Entscheidung des Gremiums hat das Projekt eine große Hürde übersprungen: Rund 70 Millionen Euro können nun bis 2025 nach Münster fließen – und werden am Coesfelder Kreuz zu der flächengrößten Baustelle in der Wissenschaftsstadt führen.

Schicken Sie uns Ihr Urlaubsfoto!

Kathrin Kottke im Naturpark S’Albufera auf der spanischen Baleareninsel Mallorca.<address>© Svenja Knüppe</address>
© Svenja Knüppe

WWU-Sommer weltweit: Unter diesem Motto ruft die Stabsstelle Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Universität Münster auch in diesem Jahr alle Angehörigen, Studierenden, Alumni und Freunde der WWU zu einem Fotowettbewerb auf. Redakteurin Kathrin Kottke (Foto) macht es im Naturpark S’Albufera auf der spanischen Baleareninsel Mallorca vor.

Video-Wettbewerb: Studien- und Berufsalltag zwischen Norwegen und der Karibik

preisverleihung_outgoing_video-wettbewerb.jpeg

Kaum eine andere Erfahrung hinterlässt bei Studierenden einen so prägenden Eindruck wie ein Auslandsaufenthalt. Jetzt gewährten zwölf Studierende der WWU Einblicke in ihre persönlichen Auslandserfahrungen. Sie beteiligten sich an einem Video-Wettbewerb, der gemeinsam von International Office und Career Service der Universität Münster ausgelobt worden war.

Geschichten lauschen, Lichter bestaunen und Bibelseiten drucken im Q.UNI Camp

Im Q.UNI Camp der WWU lernen und entdecken Kinder und Jugendliche viele spannende Dinge.<address>© WWU - Peter Grewer</address>
© WWU - Peter Grewer

Gleich drei Höhepunkte hält das Q.UNI Camp der WWU im Juli bereit: Am kommenden Samstag, 13. Juli, eröffnet WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels ab 12 Uhr die Aktion "MINT-Vorlesepaten". Am Freitag, 19. Juli, leuchtet das Q.UNI Camp - am Samstag, 20. Juli, ist das Bibelmuseum der WWU zu Besuch.