Bei der Vertragsunterzeichnung: Dr. Guido Herrmann, Managing Director Wiley-VCH, und Dr. Frank Sander, Managing Director Max Planck Digital Library Services.<address>© dpa - Tanja Marotzke</address>
© dpa - Tanja Marotzke

Neue Kooperation zwischen Verlag Wiley und Wissenschaftseinrichtungen

Der Wissenschaftsverlag "John Wiley & Sons" und rund 700 akademische Einrichtungen in Deutschland, zu denen auch die Universität Münster zählt, haben eine Partnerschaft zur Erprobung innovativer Publikationsmodelle mit open-access-Komponenten vereinbart. Auch Wissenschaftler der WWU werden so bessere Möglichkeiten haben, Forschungsergebnisse über Wiley-Zeitschriften zu veröffentlichen – zudem haben sie weiterhin Zugang zu Wileys Portfolio an wissenschaftlichen Journals.

WWU trauert um Prof. Dr. Werner Knopp

Prof. Dr. Werner Knopp<address>© WWU - Universitätsarchiv Münster</address>
© WWU - Universitätsarchiv Münster

Die WWU trauert um Prof. Dr. Werner Knopp, der in der Zeit von 1970 bis 1974 Rektor der WWU war. Werner Knopp, der am 31. Januar 1931 in Braunschweig geboren wurde, studierte Rechtswissenschaft an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, wo er auch promovierte und sich habilitierte.

Umstellung der Studierendenservices

Screenshot SLCM<address>© WWU</address>
© WWU

Am 10. Januar hat das Projekt zur Einführung eines neuen Campus-Management-Systems (CMS) ein erstes Zwischenziel erreicht: Die neuen Studierendenservices sind ab sofort erreichbar. Für die Studierenden der WWU bedeutet dies, dass nun alle Anträge (z.B. zur Beurlaubung für ein Semester) online über die neue Software gestellt werden können.

Kinder-Uni: Zirkuswissenschaftlerin Franziska Trapp und das Zirkustheater StandArt

<address>© WWU - Kinder-Uni</address>
© WWU - Kinder-Uni

In der nächsten Kinder-Uni erklärt Zirkuswissenschaftlerin Franziska Trapp vom Germanistischen Institut der WWU was einen modernen Zirkus ausmacht. Gemeinsam mit David "Davidci" Langkamp vom Zirkustheater StandArt gestalten sie eine spannende Veranstaltung. Zeit und Ort: Freitag, 18. Januar, 16.15 Uhr, Hörsaal H1, Schlossplatz 46.

Uni-Fotograf Florian Glaubitz hat sechs Monate lang Eindrücke an der Universität gesammelt

Ausstellungsplakat<address>© WWU - Kustodie/Kulturbüro</address>
© WWU - Kustodie/Kulturbüro

Als Gewinner des Wettbewerbs „Uni-Fotograf“ der Zentralen Kustodie hat Florian Glaubitz ein halbes Jahr lang Menschen und Orte an der WWU in den Fokus genommen. Herausgekommen ist ein neuer Blick auf das Hochschulleben. Vom 18. bis 27. Januar sind seine Fotos in einer Ausstellung auf der Galerie der Universitäts- und Landesbibliothek zu sehen.

WWU jetzt auch auf Instagram

<address>© WWU - SP</address>
© WWU - SP

Ab sofort ist die Uni Münster mit Bildern und Videos auch auf Instagram vertreten. Zu finden sind dort aktuelle Informationen, Termine, Einblicke in das Hochschulleben und spannende Geschichten rund um die WWU. Wenn Sie bei Instagram registriert sind, können Sie die Beiträge unter @wwu_muenster abonnieren.