Tagung über Bedeutung und Herausforderungen der EU-Forschungsförderung

Blick in die Aula: Die WWU ist in diesem Jahr Gastgeberin der jährlichen Bundestagung der &quot;Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen&quot; (KoWi).<address>© WWU - Sophie Pieper</address>
© WWU - Sophie Pieper

Die zweitätige Bundestagung der "Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen" beschäftigt sich mit aktuellen Fragen und Entwicklungen der EU-Forschungs- und Innovationspolitik. Zwei der Workshops sind für die WWU von besonderer Bedeutung: "Anschub(finanzierungs)maßnahmen und Anreize im Vorfeld von EU-Anträgen" sowie "Die Rolle der Social Sciences and Humanities in der Europäischen Forschungsförderung".

Prof. Dr. Mojib Latif spricht über die Auswirkungen des Klimawandels

Prof. Dr. Mojib Latif<address>© GEOMAR</address>
© GEOMAR

"Klimawandel; Nach uns die Sintflut?": Diese Frage stellt und beantwortet der Klimaforscher und Präsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome, Prof. Dr. Mojib Latif in einem öffentlichen Vortrag an der WWU. Zeit und Ort: Mittowch, 26. Juni, von 16.15 bis 17.45 Uhr im Hörsaal 119 (Fliednerstr. 21).

Q.UNI Camp 2019 zum ersten Mal im Schlossgarten

Clever gedacht, einfach gemacht
Auf die Eröffnung des Q.UNI Camps freuen sich gemeinsam mit den Kindern WWU-Ehrenkonsul Wolfgang Hölker, Q.UNI-Projektkoordinatorin Jessica Oertel und WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels.<address>© WWU - Peter Leßmann</address>
© WWU - Peter Leßmann

Das Q.UNI Camp der WWU findet dieses Jahr vom 20. Juni bis 4. August erstmals in dem innenstadtnahen Schlossgarten statt. Das Programm hält geballte Wissenschaft für kleine Entdecker bereit: unter anderem Barfußpfad, "Mitmachbaustelle" und allerlei Experimentier- und Lernstationen zum Tüfteln, Raten, Stauen, Entdecken und Spielen. Am Eröffnungstag gibt es für alle freien Eintritt, die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr.

Das Schloss rockt: Die WWU Münster lädt ein

Prism<address>© Prism</address>
© Prism

"Das Schloss rockt" auch 2019: Am Freitag, 21. Juni, von 17 bis 22 Uhr lädt die WWU alle Interessierten ein, vor dem Schloss mitzufeiern. Es treten auf: Lacrimas Profundere, Angelwings, Devil's Balls und Prism. Der Eintritt ist frei.

Wissenschaftliche Karriere: Der Weg zum eigenen Lehrstuhl

"Es ist eine der kuriosen Geschichten, die nur das Leben schreibt"
<address>© WWU - Laura Grahn</address>
© WWU - Laura Grahn

Prof. Dr. Niels Petersen hat seit Februar 2015 den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht sowie empirische Rechtsforschung an der Universität Münster inne. In seinem Gastbeitrag beschreibt der Jurist seine wissenschaftliche Laufbahn. Es ist der letzte Teil einer Serie von Gastbeiträgen über alternative Karrierewege außerhalb der Wissenschaft und den Weg zum eigenen Lehrstuhl.