Interview mit WWU-Professor Stefan Klein zum Thema Internationalisierung

Prof. Dr. Stefan Klein<address>© FB4</address>
© FB4

Prof. Dr. Stefan Klein, Experte für Wirtschaftsinformatik, spricht im Interview über die Rolle der Internationalisierung an der WWU und an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Dabei betont er die Relevanz von Teilhabe an der globalen Wissensgemeinschaft als Voraussetzung für exzellente Forschung und den wissenschaftlichen Dialog.

Stipendienprogramm ProTalent: Bewerbungsphase gestartet

Die aktuelle Bewerbungsphase für ProTalent-Stipendien ist gestartet.<address>© WWU - Thomas Mohn</address>
© WWU - Thomas Mohn

Ein neues Förderjahr beginnt: Ab sofort können sich Studierende der WWU Münster für ProTalent-Stipendien im Förderjahr 2018/2019 bewerben. Für die Stipendien werden noch weitere Förderer gesucht: Interessierte Unternehmen, Privatpersonen oder Stiftungen können noch bis zum 1. Oktober 2018 die Finanzierung von Stipendien für das neue Förderjahr zusagen.

Überzeugend: Dorstener Schüler wird die Universität Münster leiten

Sieger Matthias Bockamp (4.v.l.), eingerahmt von seinen Mitschülern, seiner Lehrerin Anne Oldenbürger, dem Leiter des Career Service der Universität Münster, Andreas Eimer (3.v.l.) und WWU-Pressesprecher Norbert Robers (2.v.r.).<address>© Andreas Oertzen</address>
© Andreas Oertzen

Er wirkte nicht nur sympathisch und authentisch, der 17-jährige Schüler überzeugte die Jury auch mit seinem Mut, seinem Auftritt und seinem Wissen. Der Lohn für den rundum gelungenen Auftritt: Matthias Bockamp wird in einigen Wochen anstelle von Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels einen Tag lang die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) leiten.

Kernphysiker stellen Beobachtungen zum quantenchromodynamischen Phasenübergang vor

Das Experiment ALICE am Teilchenbeschleuniger LHC<address>© CERN/Saba, A.</address>
© CERN/Saba, A.

In der Fachzeitschrift "Nature" präsentiert ein internationales Forscherteam, darunter Physiker Prof. Anton Andronic von der WWU, eine Analyse der Ergebnisse langjähriger Experimente an Teilchenbeschleunigern. Diese Erkenntnisse werfen Licht auf die Entstehung der Materie unmittelbar nach dem Beginn des Universums.