Universität Münster begrüßt 50 neue Auszubildende

WWU-Kanzler Matthias Schwarte (rechts) begrüßte die neuen Auszubildenden.<address>© WWU/Jana Schiller</address>
© WWU/Jana Schiller

Vom Chemielaboranten bis zum Systemelektroniker: Die WWU freut sich über reichlich Verstärkung – 50 neue Auszubildende hatten am Mittwoch (15.8.) ihren ersten Tag. Kanzler Matthias Schwarte hieß die Berufsstarter in einer Einführungsveranstaltung willkommen.

Limnologin Prof. Dr. Elisabeth Meyer über das Fischsterben im Aasee

Der Aasee in Münster<address>© Presseamt MS / Bernhard Fischer</address>
© Presseamt MS / Bernhard Fischer

Im münsterschen Aasee sind nach der Hitzewelle der vergangenen Wochen mehr als 20 Tonnen Fische verendet. Prof. Dr. Elisabeth Meyer, Leiterin der Abteilung Limnologie am Institut für Evolution und Biodiversität der WWU, ordnet das Geschehen ein und empfiehlt Maßnahmen für die Zukunft.

Wikipedia für medizinische Formulare

Die weltweite Vereinheitlichung medizinischer Dokumentationsformulare ist das Ziel des Portals für medizinische Datenmodelle.<address>© Livingpage</address>
© Livingpage

Elektronische Formulare für Patientendaten gehören mittlerweile zum Alltag aller Mediziner. Jedoch ist nur ein kleiner Teil öffentlich zugänglich. Durch diesen Mangel an Transparenz werden Prozesse zur Abstimmung von Datenmodellen im Gesundheitswesen erheblich behindert. Das "Portal für Medizinische Datenmodelle" schafft Abhilfe.

Wohnraum für Studierende

Studierendenwohnheime Boeselagerstraße 69 – 75<address>© Studierendenwerk Münster</address>
© Studierendenwerk Münster

Für Erstsemester ist es nicht immer einfach, in Münster eine Wohnung zu finden. Es gibt aber diverse Angebote, die bei der Suche nach einer kurz- und längerfristigen Bleibe Unterstützung bieten, beispielsweise "Studierzimmer Münster" oder die Wohnungsbörse vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA).