„Religion und Politik“ – Exzellenzcluster an der WWU Münster

Am Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster forschen rund 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 20 geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern und rund 14 Nationen. Sie beschäftigen sich mit dem Verhältnis von Religion und Politik quer durch die Epochen und Kulturen. Es ist der bundesweit größte Forschungsverbund dieser Art und der einzige Exzellenzcluster in Deutschland zum Thema Religion. weiterlesen

„Gab es das Mittelalter im Islam?“

News Bauer Islamisches Mittelalter 1 1News Bauer Islamisches Mittelalter 2 1
© C. H. Beck

Unter dem Titel „Gab es das Mittelalter im Islam?“ diskutiert der Arabist Prof. Dr. Thomas Bauer mit Forschern aus Geschichte, Philosophie und Religionswissenschaft am 25. Juli Nutzen und Nachteil von Epochengrenzen in globalgeschichtlicher Perspektive.

Religion und Politik in Myanmar

News Tagung Myanmar 1 1News Tagung Myanmar 2 1
© Hans-Peter Großhans

Der Religionswissenschafler Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel und der evangelische Theologe Prof. Dr. Hans-Peter Großhans vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ haben in Myanmar eine Tagung zum Thema „Ethnische und religiöse Vielfalt“ ausgerichtet.

Gegner im Gebet

News Gegner Im Gebet 1 1News Gegner Im Gebet 2 1
© Herder

Die Feinde des Beters und die Feinde Israels sind in den Psalmen nahezu allgegenwärtig. Bisweilen entsteht aber auch der Eindruck, dass Feindschaft in den Psalmen überwunden werden kann. Ein neuer Sammelband des katholischen Theologen Prof. Dr. Johannes Schnocks untersucht Feindschaft und Entfeindung in den Psalmen.

Preise für Althistoriker Prof. Dr. Peter Funke

Prof Dr Peter Funke 1 1Prof Dr Peter Funke 2 1
© Julia Holtkötter

Althistoriker Prof. Dr. Peter Funke vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU erhält für sein Lebenswerk den Ausonius-Preis der Universität Trier. Außerdem hat die Kongressinitiative Münster dem Wissenschaftler für seine Arbeit als Sprecher des 52. Historikertags 2018 in Münster den Kongresspreis verliehen.

Religiöser Wandel in der Moderne – Video der Reihe „Forschungsprojekte im Fokus“

Was denken die Menschen über andere Religionen? Fühlen sich Menschen in modernen Gesellschaften durch fremde Kulturen bedroht? Haben sie Vorurteile gegenüber anderen Religionen? Wenn der Religionssoziologe Prof. Dr. Detlef Pollack die Ergebnisse seiner repräsentativen Umfragen über Religion und Weltanschauung zugesendet bekommt, ist das ein besonderer Moment: Vor ihm breitet sich das Denken und Fühlen der ganzen Bevölkerung aus. Mit seinem Forscherteam wertet er die Zahlenergebnisse detailliert aus. Was das Team über religiöse Haltungen und Praktiken, über Akzeptanz fremder Religionen und Abwehr diesen gegenüber herausfindet, berichtet Prof. Pollack in einer neuen Folge der Videoreihe Forschungsprojekte im Fokus. Der Film präsentiert das Forschungsprojekt „Religiöser Wandel in der Moderne“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster. (maz/vvm)

Wissenschaftskommunikation 2 1
© Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Presseamt Münster, LWL/Stephan Kube

Forschungstransfer