„Religion und Politik“

Exzellenzcluster an der WWU Münster

Der Exzellenzcluster „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“ der Universität Münster untersucht seit 2007 das komplexe Verhältnis von Religion und Politik quer durch die Epochen und Kulturen. In der Förderphase von 2019 bis 2025 analysieren die 140 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 20 geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern und 10 Ländern in epochenübergreifenden Untersuchungen von der Antike bis heute besonders Faktoren, die Religion zum Motor politischen und gesellschaftlichen Wandels machen. Der Forschungsverbund ist der bundesweit größte dieser Art und unter den Exzellenzclustern in Deutschland einer der ältesten und der einzige zum Thema Religion. weiterlesen

© WWU - Forschungsstelle Asia Minor

Einblicke in frühchristlichen Kirchenbau

Archäologen der WWU um Althistoriker Prof. Dr. Engelbert Winter vom Exzellenzcluster haben bei Feldarbeiten eine frühchristliche Basilika im Südosten der Türkei erschlossen. Der Fund wirft ein neues Licht auf die Entwicklung des Kirchenbaus im Nahen Osten zwischen dem 4. und 7. Jahrhundert nach Christus.

© exc

Vortrag Herfried Münkler im Video

Politikwissenschaftler Herfried Münkler sieht „das Ende des amerikanischen Zeitalters“ gekommen. Sein Vortrag in der Ringvorlesung „Imperien und Zugehörigkeiten“ zu „Was ist ein Imperium?“ ist hier als Video anzusehen.

© exc

Erstes Themenjahr zu „Zugehörigkeit und Abgrenzung“

Der Exzellenzcluster befasst sich in seinem ersten Themenjahr „Zugehörigkeit und Abgrenzung“ ab November mit gesellschaftlichen Konflikten, die durch Spannungen zwischen unterschiedlichen politischen, kulturellen und religiösen Bevölkerungsgruppen entstehen und Identitätsfragen aufwerfen.

Aktuelle Publikationen

Publikationen aus dem Exzellenzcluster