„Religion und Politik“

Exzellenzcluster an der WWU Münster

Der Exzellenzcluster „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“ der Universität Münster untersucht seit 2007 das komplexe Verhältnis von Religion und Politik quer durch die Epochen und Kulturen. In der Förderphase von 2019 bis 2025 analysieren die 140 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 20 geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern und 10 Ländern in epochenübergreifenden Untersuchungen von der Antike bis heute besonders Faktoren, die Religion zum Motor politischen und gesellschaftlichen Wandels machen. Der Forschungsverbund ist der bundesweit größte dieser Art und unter den Exzellenzclustern in Deutschland einer der ältesten und der einzige zum Thema Religion. weiterlesen

At the Threshold
© Untamed

Film über Theologe Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel

Die Porträtreihe „At the Threshold. Theology on Film“ gefördert vom Templeton Religion Trust stellt internationale Theologen im Film vor, darunter auch den Religionswissenschaftler und Theologen Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel. In dem Beitrag erläutert der Wissenschaftler vom Exzellenzcluster seine Fraktaltheorie, die davon ausgeht, dass sich Religionen in ihrer internen Diversität ähneln. Im November wird die Filmreihe bei der Jahreskonferenz der American Academy of Religion (AAR) in Denver gezeigt.

Gruppenbild Podium 2-1
© Peter Leßmann/exc

Podium „Welche Sprache spricht Gott?“

Vor 500 Jahren hat Martin Luther das Neue Testament ins Deutsche übersetzt und machte es damit einer breiteren Masse zugänglich. Welche Folgen hat dies für die Bibelauslegung? Darüber haben der evangelische und katholische Theologe Prof. Dr. Holger Strutwolf und Prof. Dr. Hubert Wolf auf einem Podium im Münsteraner Rathausfestsaal diskutiert. In Einspielern kamen auf der Veranstaltung der Stadt Münster in Zusammenarbeit mit dem Bibelmuseum und dem Exzellenzcluster unter anderem weitere Forschende des Verbundes zu Wort.

Moench Aergere Dich Nicht 2 1
© wwu

Wissenschaft und Gesellschaftsspiele

Die Ausstellung „Mönch ärgere dich nicht – Kriegerische Nonnen, trinkfeste Brüder und geheimnisvolle Klöster im Spiel“ widmet sich vom 28. August bis zum 20. November 2022 modernen Gesellschaftsspielen mit kirchengeschichtlichen Bezügen. Über den Blick der Geschichtswissenschaft auf analoge Spiele diskutiert die Historikerin Prof. Dr. Sita Steckel vom Exzellenzcluster mit Spieleautoren und Illustratoren am 29.10. im Museum Abtei Liesborn.