„Religion und Politik“ – Exzellenzcluster an der WWU Münster

Am Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster forschen rund 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 20 geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern und rund 14 Nationen. Sie beschäftigen sich mit dem Verhältnis von Religion und Politik quer durch die Epochen und Kulturen. Es ist der bundesweit größte Forschungsverbund dieser Art und der einzige Exzellenzcluster in Deutschland zum Thema Religion. weiterlesen

„Religion and Modernity“

News Religion And Modernity 1 1News Religion And Modernity 2 1
© Oxford University Press

Für ihr Buch „Religion and Modernity. An International Comparison“ (Religion und Moderne. Ein internationaler Vergleich) haben die Religionssoziologen Prof. Dr. Detlef Pollack und Dr. Gergely Rosta den Karl-Polányi-Preis der Ungarische Gesellschaft für Soziologie (MSZT) erhalten.

Gottes auserwähltes Geschlecht?

News Gods Own Gender 1 1News Gods Own Gender 2 1
© Ergon Verlag

Der kürzlich erschienene Band „God's Own Gender? Masculinities in World Religions“ (Gottes auserwähltes Geschlecht? Religionen und ihre Konzepte von Männlichkeit) führt zum ersten Mal Untersuchungen über das Verhältnis von Männlichkeit und Religion in einer global vergleichenden Perspektive zusammen. Er geht in weiten Teilen auf die Beiträge einer Tagung des Exzellenzclusters „Religion und Politik“, des Centrums für Religion und Moderne (CRM) sowie des Zentrums für Islamische Theologie im November 2016 zurück.

Als die Syrer wie die Römer badeten

Pm Als Die Syrer Wie Die R _mer Badeten 1 1Pm Als Die Syrer Wie Die R _mer Badeten 2 1
© Peter Jülich

Altertumswissenschaftler des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ haben in der Südosttürkei eine seltene Badeanlage aus der römischen Kaiserzeit und eine prächtige Basilika der christlichen Spätantike erschlossen. „Unsere Grabungen in der antiken Stadt Doliche zeigen, wie eine Stadt im damaligen Nordsyrien über Epochen und Religionen hinweg in Blüte stand“, sagt Grabungsleiter Prof. Dr. Engelbert Winter.

Koranstudien am Runden Tisch

News Understandings Of The Quran 1 1News Understandings Of The Quran 2 1
© Habib M’henni/Wikimedia Commons

Mit traditionellen und neuen Zugängen zum Koran befassen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt auf der Konferenz “Understandings of the Qur`an – Muslim researchers in dialogue” (Zugänge zum Koran – Muslimische Forscher im Dialog) in Münster.

„Zeitgeschichte der Religionen“

Warum tut sich die deutsche Gesellschaft heute schwer mit der Vielfalt der Religionen im Land? Warum sehen viele die wachsende religiöse Pluralität skeptisch und fragen sich, welche Religion denn nun die „richtige“ sei? Zeithistoriker Prof. Dr. Thomas Großbölting fasziniert es zu untersuchen, wie Religion die Menschen in der jüngeren deutschen Geschichte bewegt hat und blickt besonders auf die Jahrzehnte seit dem Zweiten Weltkrieg: Welche Rolle spielte Religion nach Zusammenbruch der NS-Diktatur, wie reagierte man in den 1970er Jahren auf asiatische Religionen wie Bhagwan und Hare-Krishna, welche Rollen hatten die Kirchen in der Wiedervereinigung und danach? Religion und Gesellschaft – ein Zusammenhang, den die Geschichtswissenschaft lange übersehen hat. Die erste Folge der neuen Videoreihe „Forschungsprojekte im Fokus“ gibt einen Einblick in sein Forschungsprojekt „Zeitgeschichte der Religionen“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“. (vvm)

Wissenschaftskommunikation 2 1
© Zentrum für Wissenschaftskommunikation, Presseamt Münster, LWL/Stephan Kube

Forschungstransfer