„Religion und Politik“

Exzellenzcluster an der WWU Münster

Der Exzellenzcluster „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“ der Universität Münster untersucht seit 2007 das komplexe Verhältnis von Religion und Politik quer durch die Epochen und Kulturen. In der Förderphase von 2019 bis 2025 analysieren die 140 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 20 geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern und 10 Ländern in epochenübergreifenden Untersuchungen von der Antike bis heute besonders Faktoren, die Religion zum Motor politischen und gesellschaftlichen Wandels machen. Der Forschungsverbund ist der bundesweit größte dieser Art und unter den Exzellenzclustern in Deutschland einer der ältesten und der einzige zum Thema Religion. weiterlesen

© WWU - Sophie Pieper

Arbeit des Bundesverfassungsgerichts eine Erfolgsgeschichte

70 Jahre Bundesverfassungsgericht (BVerfG) sind für Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Peter Oestmann vom Exzellenzcluster eine Erfolgsgeschichte. Im WWU-Podcast spricht der Forscher über die Gründung und Entwicklung des obersten deutschen Verfassungsgerichts. Er ordnet auch die Besetzung von Richterposten ein, bezieht Stellung zur Kritik an der Institution und beschreibt das Verhältnis zwischen dem BVerfG und den europäischen Instanzen.

© tedx

TED-Talk über „Campus der Religionen“

Über den Campus der Religionen in Münster haben der islamische Theologe Prof. Dr. Mouhanad Khorchide und der katholische Theologe Prof. Dr. Johannes Schnocks vom Exzellenzcluster auf dem TEDx-Talk in Münster gesprochen. In ihrem Vortrag erörterten sie die Bedeutung des Campus für den interreligiösen Dialog, der ab 2023 die evangelische, katholische, orthodoxe und islamische Theologie und Einrichtungen der bekenntnisungebundenen Religionsforschung zusammenführen soll.

© exc

Stellenausschreibung Wissenschaftsmanagement

Am Exzellenzcluster "Religion und Politik" ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines Wissenschaftsmanager*in als Leiter*in der Geschäftsführung zu besetzen. Eine Bewerbung ist bis zum 10. Oktober 2021 möglich. Alle Informationen finden sich hier.