Forschung an der WWU
© Roodini - photocase.com
 FZ/E. Deiters-Keul
FZ/E. Deiters-Keul

Münstersche Wissenschaftler programmieren für die neurologische Forschung Hautzellen zu Hirnzellen um

Werden Hirnzellen durch neurologische Erkrankungen geschädigt, können sie nicht ohne Weiteres entnommen und untersucht werden. Forscher der Universität Münster sowie des Max-Planck-Institutes (MPI) für molekulare Biomedizin in Münster gehen daher andere Wege und stellen sich die benötigten Hirnzellen, in diesem Fall Oligodendrozyten, einfach selber her – nämlich aus der Haut.

Forschungsschwerpunkte der Universität Münster

Neben den Exzellenzclustern "Religion und Politik" und "Cells in Motion" gibt es zahlreiche weitere, international renommierte Felder, in denen die WWU Spitzenforschung betreibt, etwa in den Lebenswissenschaften, in der Chemie und Physik sowie in Mathematik.

Pokal-preis 2 1
© MMchen - photocase.com

Förderprogramme und Ausschreibungen

Die Servicestelle Antragsberatung, "Safir", informiert und berät Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der WWU bei Ausschreibungen.

Fotolia Contrastwerkstatt 51538775 L 2 1
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Service und Beratung

Unterstützung im Forscher­all­tag: Dritt­mittel­ausgaben, Rechtsfragen, Veranstaltungen und vieles mehr.

Lesen 1 1
© time. - photocase.com

Jetzt für eine Promotion bewerben

Die WWU unterstützt ihre Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler nach Kräften. Ist ein Doktorvater gefunden gilt es, sich zu bewerben und einzuschreiben. Graduiertenkollegs und Förderprogramme können helfen, die Zeit der Promotion zu finanzieren.