Umdenken – der Podcast der Universität Münster
© Uni MS - Sophie Pieper
Unims Podcast Grün
© Uni MS - Designservice

Der Podcast der Uni Münster

Im Podcast der Universität Münster kommen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen zu Wort. Im Gespräch mit Pressesprecher Norbert Robers berichten sie über ihre Forschungsschwerpunkte, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und ihre persönliche Motivation. Die Folgen werden in regelmäßigen Abständen auf der Website sowie bei Spotify, Apple Podcasts und Deezer veröffentlicht. Produziert wird der Podcast von der Stabsstelle Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

Wenn die Mahlzeit ein Kampf ist – Podcast über Essstörungen

Interview mit Prof. Dr. Timo Brockmeyer
© Uni MS - LP

Essstörungen gehören in Deutschland zu den häufigsten chronischen Erkrankungen bei Jugendlichen, dennoch betrifft das Problem alle Altersgruppen und sozialen Schichten. Die positive Nachricht: Mittlerweile könne – vorrangig durch Psychotherapie – mehr als jede zweite Essstörung erfolgreich behandelt werden, erklärt Prof. Dr. Timo Brockmeyer vom Institut für Psychologie. Im neuen Podcast stellt er neben den Ursachen und der Behandlung auch verschiedene Formen von Essstörungen vor. Anorexie, Bulimie und unkontrollierte Essanfälle.

Podcast zum Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 25. November

Interview mit Prof. Dr. Leonie Steinl
© privat

Jede dritte Frau in Deutschland wird im Laufe ihres Lebens Opfer von physischer oder sexualisierter Gewalt. Häufig werden die Taten verschwiegen oder bagatellisiert. Aus diesem Grund findet jährlich am 25. November der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen statt. Welche Rolle in diesem Kontext die rechtlichen Konsequenzen für Gewalttaten spielen, erklärt Leonie Steinl, Professorin für Strafrecht, Internationales Strafrecht und interdisziplinäre Rechtsforschung, im neuen Podcast der Universität Münster.

Rheuma – mehr als nur Gelenkschmerzen

Interview mit Prof. Dr. Martin Kriegel
© Uni MS - Sophie Pieper

Rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung – mit steigender Tendenz. Mediziner unterscheiden über 400 rheumatische Erkrankungen. Im Podcast der Universität Münster spricht der Mediziner Prof. Dr. Martin Kriegel vom Institut für Muskuloskelettale Medizin der Universität Münster, wo er die Abteilung für Translationale Rheumatologie und Immunologie leitet, neben der Diagnose und Behandlung von Rheuma auch über mögliche Ursachen.

Sepsis – Amoklauf im Körper

Interview mit Prof. Dr. Jan Rossaint
© Uni MS - Sophie Pieper

Eine Sepsis – umgangssprachlich auch Blutvergiftung genannt – gehört zu den gefährlichsten Krankheiten und ist die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Trotzdem sind vielen Menschen die Symptome unbekannt. „Die Krankheit wird unterschätzt. Bei anderen gesundheitlichen Gefahren wie einem Herzinfarkt ist die Gesellschaft deutlich besser informiert. Bei der Sepsis braucht es noch viel Aufklärungsarbeit“, mahnt Prof. Dr. Jan Rossaint, Leiter der Forschungsgruppe „Organdysfunktion im Rahmen systemischer Inflammationssyndrome“, im Podcast der Universität Münster anlässlich des Welt-Sepsis-Tages am 13. September 2023.

Dem Neuen Testament auf der Spur

Interview mit Prof. Dr. Holger Strutwolf
© Uni MS - Sophie Pieper

Etwa 5.700 Handschriften sind es, die im Institut für neutestamentliche Textforschung der Universität Münster ausgewertet werden – mit dem Ziel, das ursprüngliche Neue Testament zu rekonstruieren. „Das ist eine Aufgabe für mehrere Generationen“, erklärt der Leiter des Instituts, Prof. Dr. Holger Strutwolf, im neuen Podcast. Vom „Urtext“ gebe es nur Abschriften, und mit jeder neuen Abschrift habe sich der Text verändert. „Wir arbeiten wie Detektive, die ein gigantisches Puzzle zusammensetzen“, betont der Theologe.

Alle Folgen