Studieren an der WWU Münster
© WWU - Judith Kraft
Die drei ausgezeichneten Absolventen Stella Buchmann, Stefanie Plöger und Malte Hübschen (4.-6.v.l.) mit Vertretern des Fachbereichs und der preisstiftenden Firmen sowie Dekan Prof. Hans-Ulrich Humpf (l.)<address>© Peter Dziemba</address>
© Peter Dziemba

Unternehmen vergeben Studienpreise an Chemiker

Drei Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Chemie und Pharmazie der WWU haben eine Auszeichnung für ihre herausragenden Masterarbeiten in diesem Jahr erhalten. Wirtschaftschemikerin Stella Buchmann, Lebensmittelchemiker Malte Hübschen und Chemikerin Stefanie Plöger nahmen jeweils einen mit 1.000 Euro dotierten Studienpreis entgegen.

© WWU - Johannes Sträßer

Vor dem Studium

Was soll ich studieren? Warum sollte ich an der WWU Münster studieren? Was muss ich bei der Bewerbung, Zulassung und Einschreibung beachten und wer hilft mir bei Fragen weiter? Die Antworten und viele Tipps, die bereits vor dem Start ins Studium hilfreich sind, finden Sie in unserem Angebot für Studieninteressierte.

© WWU Designservice

Förderung von Forschungsprojekten Studierender

Das Rektorat vergibt jährlich 50.000 Euro für die Förderung von Forschungsprojekten Studierender. Das geschieht auf der Grundlage einer Begutachtung durch die Rektoratskommission für Forschungsangelegenheiten (RKF). Eine Förderung bis zu einem Betrag von 5.000 Euro ist möglich.

© WWU - Judith Kraft

Organisation

Studieren heißt auch, sich selbst zu organisieren. Diese Seiten helfen dabei, dass der Uni-Alltag erfolgreich gemeistert werden kann. Für alle weiteren Fragen zur Studienorganisation sind das Studierendensekretariat und die ZSB der Uni Münster da.

© sepy - Fotolia.com

Studierendensekretariat

Das Studierendensekretariat hilft bei allen Fragen zur Bewerbung um einen zulassungsbeschränkten Studienplatz, zur Einschreibung, Rückmeldung und schließlich auch zur Exmatrikulation.

Formulare

Als Studienbewerber, Studierende, Promovierende oder Alumni benötigen Sie gegebenenfalls verschiedene Formulare, um beispielsweise eine Einstufung in ein höheres Fachsemester, eine Beurlaubung, eine Betreuungszusage oder eine Studienzeitbescheinigung zu beantragen. Das Studierendensekretariat bietet alle wichtigen Formulare zum Download an.

Studierendenkarte

Ab dem Sommersemester 2017 erhalten alle Studierenden eine multifunktionale Chipkarte. Sie dient als Studierendenausweis, Bibliotheksausweis, Mensakarte und Kopierkarte. Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Studierendenkarte.

© PureSolution - Fotolia.com

Projekt zur Einführung eines neuen Campus-Management-Systems an der WWU

Die WWU hat sich entschieden, die bisherige Software (HIS LSF, HIS SOS, QIS POS, FlexNow) für die Verwaltung der im studentischen Lebenszyklus relevanten Abläufe zu ersetzen. Nach einer Vorstudie, einer vergleichenden Markterkundung sowie der Evaluation eines Produkts ist die Wahl auf SAP SLcM gefallen.
Neben aktuellen Informationen finden Sie hier auch alle Details zum Projekt, wie es aufgebaut ist und wer Teil des Projektteams ist.

© WWU - BananaStock Ltd

WWU-Studierende ins Ausland

Viele münstersche Studierende planen in ihrem Studium einen Auslandsaufenthalt. Auf den folgenden Seiten weden unter andereme das ERASMUS-Programm,  Auslandspraktika  und Fördermöglichkeiten erläutert.

© colourbox.de

Promotion an der WWU

Wer ein Hochschulstudium mit überdurchschnittlichen Leistungen absolviert hat und an einer Promotion interessiert ist, findet hier Informationen zu den Promotionsmöglichkeiten an der Universität Münster.

© fotolia.de - contrastwerkstatt

Lehramtsstudium an der WWU

An der WWU kann man die Qualifikation für alle Lehrämter des Landes NRW mit Ausnahme des Lehramts für sonderpädagogische Förderung erlangen. Die Gruppe der Lehramtsstudierenden umfasst mehr Studierende als jeder einzelne Fachbereich der WWU.

© WWU

Spitzensport

Die Universität Münster, als Partnerhochschule des Spitzensports, möchte Sie mit einem breit gefächerten Angebot u. a. auch von Beratungsmöglichkeiten unterstützen, Studium und Berufsvorbereitungen mit der Ausübung von Spitzensport zusammenzubringen.