Santander Mobilitätsfonds: Förderung von Research Visits

Neu: Ab sofort können sich auch Promotionsstudierende auf Förderung eines Forschungsaufenthaltes oder einer aktiven Konferenzteilnahme aus dem Santander-Mobilitätsfonds bewerben!

Bitte beachten Sie die Informationen zum Coronavirus auf den Seiten der WWU.

Geförderte 2022
Foto Tabea-lenz
© Madina LenzDavid Tiede

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Santander-Mobilitätsfond der WWU war es mir möglich, einen zweiwöchigen Forschungsaufenthalt am NMR-Zentrum in Ljubljana, Slowenien zu realisieren. Im Rahmen dieses Projektes sollten die Bindungsstellen von Silber(I)-Ionen in einem helikalen DNA-Doppelstrang mittels NMR-Spektroskopie identifiziert werden. Sowohl die Ausstattung des Slowenischen NMR-Zentrums als auch der Austausch mit den Expert*innen vor Ort waren essenziell für die erfolgreiche Durchführung der Experimente und die komplexe Auswertung der Ergebnisse. Mit dem Aufenthalt in Ljubljana konnte ich ein spannendes Forschungsprojekt durchführen, wobei die Ergebnisse in Form einer wissenschaftlichen Publikation zugänglich gemacht werden sollen. Gleichzeitig hatte ich die Möglichkeit, einen intensiven Einblick in einen für mich neuen Teilbereich der Chemie zu erhalten.

Tabea Lenz, Chemie

Geförderte 2022

Foto der Geförderten Oliwia Ullrich in Warschau
© Oliwia UllrichDavid Tiede

„Der Beitrag des Santander Mobilitätsförderung hat mir mit den Reisekosten für meine Teilnahme an dem Internationalen Kongress für Numismatik in Warschau sehr geholfen. Dort durfte ich Ergebnisse meiner Masterarbeit über Pferdedarstellungen auf griechischen Münzen in Form eines Vortrages und eines Posters zu präsentieren. Durch Diskussionen mit Kollegen und Interessierten konnte ich einerseits wichtige Kontakte knüpfen, und andererseits weitere Inspiration für meine Dissertation holen, die eine Erweiterung der Masterarbeit sein wird. Auch weitere Vorträge auf diesem Kongress haben mir die Vielfalt und Möglichkeiten gezeigt mit verschiedenen Methoden numismatische Fragestellungen und Probleme zu lösen, sowie auch die Vorstellungen verschiedener Projekte zur Digitalisierung der Sammlungen, die mir bei der Erstellung meines Kataloges helfen werden.“

Oliwia Ullrich, Klassische Archäologie

Zum Podcast "NEUES AUS DER ALTEN WELT"

Geförderte 2022

Christopher Bell wurde durch den Santander Mobilitätsfonds der WWU Münster gefördert.
© Christopher BellDavid Tiede

„Dank der Förderung des Santander Mobilitätsfonds konnte ich im Rahmen meiner Masterarbeit an einer Konferenz über Redox-Biochemie in Spanien teilnehmen. Dort konnte ich meine bisher erzielten Ergebnisse auf einem Poster vorstellen und hatte das besondere Privileg, diese mit international renommierten Experten zu diskutieren. Diese Interaktionen mit anderen Wissenschaftlern lieferten mir viele neue Impulse und Ideen für weitere Experimente […]. Durch das Kennenlernen verschiedenster Professoren und Arbeitsgruppen konnte ich weltweit Kontakte knüpfen und einen breiten Überblick über hochaktuelle Forschung erhalten. Dies eröffnet mir neue Möglichkeiten und schafft fundiertere Grundlagen, um bewusster und entschlossener entscheiden zu können, wo ich nach dem Abschluss meiner Masterarbeit die Promotion antreten möchte.“

Christopher Bell, Biologie

Sie möchten eine ausgewiesene Forschergruppe besuchen oder beispielsweise Ergebnisse aus Ihrer Masterarbeit auf einer Fachkonferenz vorstellen? Dann können Sie sich ab sofort auf eine Förderung aus dem Mobilitätsfonds bewerben! Ziel der Förderung ist es, exzellenten Studierenden die Möglichkeit eines Research Visits im In- oder Ausland zu bieten. Im Anschluss an Ihren Aufenthalt berichten Sie von Ihren Erfahrungen innerhalb eines von Ihnen vorgeschlagenen Formats der Wissenschaftskommunikation.

Eine Bewerbung kann jederzeit erfolgen, Ihre Unterlagen müssen allerdings mindestens vier Wochen vor der geplanten Reise vorliegen. Die Unterlagen sind ausschließlich per Mail an SAFIR zu richten: linda.dieks@uni-muenster.de.

Antragsunterlagen

  • Antragsformular (docx) (mit Unterschriften im Original als Scan)
  • Empfehlungsschreiben einer Professorin oder eines Professors der WWU (bei Forschungsaufenthalten erläutern Sie bitte die beantragte Förderdauer)
  • Motivationsschreiben
  • Zeit- und Arbeitsplan (bei aktiver Konferenzteilnahme: Ablaufplan der Konferenz sowie Nachweis über Beitrag)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • aktuelle Semesterbescheinigung

Förderbedingungen:

  • Sie sind in einem Bachelor- oder Masterstudiengang (neu: Promotionsstudiengang) der WWU Münster eingeschrieben
  • Ihr geplantes Vorhaben bezieht sich auf Ihr Studium oder Ihre dort angesiedelte Abschlussarbeit. Im Antrag muss eine wissenschaftliche oder fachliche Relevanz hierzu klar erkennbar sein
  • Das Vorhaben wird nicht bereits anderweitig vollständig gefördert
  • Zum Bewerbungszeitpunkt liegt eine Zusage der aufnehmenden Institution vor, zur Förderung aktiver Konferenzteilnahmen reichen Sie eine Annahmebestätigung der ausrichtenden Organisation ein.
  • Ihr Aufenthalt darf fünf Tage (aktive Konferenzteilnahmen) bzw. drei Monate (Forschungsaufenthalte) nicht überschreiten. Die Mindestdauer für Forschungsaufenthalte beträgt zwei Wochen.

Hier finden Sie die Förderrichtlinie.

Geförderte Research Visits