Marken-Recherche-Workshop

Blockveranstaltung

Freitag, den 12.5.17 von 10-14 Uhr, im CIP Pool Freiherr-vom-Stein-Haus, Schlossplatz 34, Münster.

Referent: Patentanwalt Maximilian Pellengahr, Kanzlei Bauer, Wagner, Priesmeyer, Aachen

Zielgruppe: Studierende, interessierte Universitätsmitarbeiter und Doktoranden, Kreative, Nicht-Juristen

Inhalte: Die rechtlichen Grundlagen des Markenrechts werden anschaulich und praxisnah dargestellt. Angesprochen werden die Voraussetzungen zur Anmeldung und Erteilung einer Marke, deren Nutzen und Kosten, Chancen und Risiken, die Auswirkungen eines erworbenen Schutzrechtes und die Rechte und Pflichten des Schutzrechtsinhabers. Teilnehmer, die ihre Ideen oder Produkte schützen wollen und dafür eine Markenanmeldung in Erwägung ziehen, werden in dem Blockseminar dazu angeleitet, selbständig eine Markenrecherche durchzuführen bzw. erhalten Hinweise, wo sie weitere Unterstützung finden können.

Lernziele: Neben der Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen zum Markenrecht sollen die Teilnehmer für den Themenbereich „Gewerbliche Schutzrechte“ sensibilisiert werden. Durch die Teilnahme an diesem Seminar entwickeln sie ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge im Markenrecht. Sie lernen, die Chancen und Risiken einer eigenen Markenanmeldung besser zu beurteilen und die Relevanz von Schutzrechten anderer zu beurteilen.

Credit Points: 2 ECTS

Leistungsnachweise: Aktive Teilnahme und Durchführung einer Marken-Recherche-Hausaufgabe.

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird von der Arbeitsstelle Forschungstransfer veranstaltet.

Anmeldung:

Dr. Katharina Krüger
Robert-Koch-Strasse 40
48149 Münster
Tel: 0251 - 83 32941
krueger.AFO@uni-muenster.de