Moderatorentraining 07./08. Februar

Moderatorentraining

Ziel des Trainings ist es, Studierende für die Moderation von Gesprächsrunden und kreativen Workshops auszubilden. Die teilnehmenden Studierenden lernen typische Fallstricke in der Kommunikation kennen und zu lösen, sich sicher vor anderen Personen zu bewegen und zu präsentieren sowie durch kreative Methoden gestützt Gesprächsrunden und Workshops zu konzipieren und zu moderieren.

Am ersten Tag werden Grundlagen in der Kommunikation erarbeitet und durch Übungen vertieft, typische Präsentationsfehler dargestellt und fakultativ (je nach Seminarablauf) im Videofeedback die eigene Darstellung überprüft. Anschließend werden grundlegende Elemente der Moderation erarbeitet und der Umgang mit schwierigen Situationen (Konflikten) trainiert.

Am zweiten Tag werden kreative Techniken der Gesprächsleitung sowie der Workshopkonzeption erarbeitet und in ausführlicher praktischer Simulation umgesetzt und vertieft. Darüber hinaus werden - bei Bedarf - individuelle Fragen oder Problemsituationen aus dem Erfahrungsfeld der Teilnehmer/innen diskutiert.

Voraussetzungen: keine Vorkenntnisse erforderlich, ausdrücklich unabhängig von vorhandenem Fachwissen Leistungsnachweis: praktische Übungen, kurze Hausarbeit
Lerninhalte: Kommunikation und Kommunikationsstrategien, Grundlagen der (Selbst-)Präsentation, Umgang mit schwierigen Situationen, kreative Moderation von Gesprächsrunden/-gruppen, Moderation von Kreativworkshops
Anmeldung: Erfolgt über das QISPOS-System