Veranstaltungen rund um das Thema Patente und Erfindungen

Intellectual Property (IP)
© PROvendis GmbH

IP-Weiterbildung für Wissenschaftler*innen

Kostenlose Qualifizierungen für Wissenschaftler*innen der WWU zum Thema Intellectual Property (IP):

Ab sofort bietet die PROvendis GmbH, der zentrale Dienstleister der WWU rund um das Thema IP und Schutzrechte, für WWU Wissenschaftler*innen kostenlose Workshops und Schulungen zu diesem Themenbereich an. Diese reichen von einem allgemeinen Überblick, welche Forschungsergebnisse mit welchen passenden Schutzrechten gesichert werden können, bis hin zu spezielleren Veranstaltungen zu den Themen Urheberrecht, Patentschutz, Softwareschutz, Designschutz, Markenschutz etc. Diese Veranstaltungen werden vom Land NRW gefördert.

Die jeweils aktuellen Angebote finden Sie unter dem folgenden Link, unter dem Sie sich auch direkt selbst anmelden können:

https://provendis.info/ueber-uns/nrw-hochschul-ip/weiterbildungen

Zum vollständigen Beitrag...

Online-Kurs

Patentführerschein: Selbstlernangebot

Der Online-Kurs lässt sich bequem von zu Hause aus absolvieren und bietet engagierten Studenten und Praktikern – auch außerhalb des juristischen Bereiches – die Möglichkeit, Kenntnisse auf dem Gebiet des Patentrechts zu erlangen.
In übersichtlichen und nutzerfreundlichen Menüs hat der Teilnehmer die Möglichkeit, sich anhand bereitgestellter Skripten über patentrechtliche Grundlagen und spezifische Regelungen, Verfahren und Verwertungsmöglichkeiten aus den Bereichen „Wirtschaft“ und „Wissenschaft“ zu informieren. Das erlangte Wissen wird nach jeder Lerneinheit abgefragt, bevor der nächste Abschnitt beginnt. Schließlich wird der Lernerfolg in einem Abschlusstest überprüft. Der Patentführerschein bietet die Möglichkeit, auf komfortablem Weg eine Zusatzqualifikation zu erlangen, die nicht nur in der juristischen Arbeitswelt von hohem Wert sein kann.

Termin: Einführung am 10.5.21, 12 - 13 Uhr

Ort: Selbstlernangebot / Online-Kurs

Zum vollständigen Beitrag...

© Pixabay

Einführung in das Urheberrecht für Nicht-Juristen

Da die Frage nach dem urheberrechtlichen Schutz eigener oder fremder Werke quasi jeden angeht, möchten wir mit dieser Veranstaltung Studierende, Wissenschaftler und Nicht-Wissenschaftler aus ALLEN Fakultäten ansprechen.
Die Veranstaltung stellt die rechtlichen Grundlagen des Urheberrechts anschaulich und praxisnah dar und vermittelt Informationen über urheberrechtlichen Schutz von geistigem Eigentum, deren Nutzen und Kosten, Chancen und Risiken.

Termin: 30.4.21 und 7.5.21, 10.15 - 12.30 Uhr

Ort: Online-Veranstaltung

Referent: Dr. Julian Fischer

Zum vollständigen Beitrag...

© Krüger AFO WWU

Einführung in das Datenschutzrecht für Nicht-Juristen

Was bedeutet Datenschutz und woher kommt das Recht auf informationelle Selbstbestimmung? Die wichtigsten rechtlichen Grundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten werden anschaulich dargestellt, ebenso wird deren verfassungsrechtlicher Hintergrund erläutert. Angesprochen werden überblicksartig die Voraussetzungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten und die Rechte des Betroffenen.

Termin: 7.5.21, 14.15 - 16 Uhr

Ort: Online-Veranstaltung

Referent: Dr. Philip Uecker

Zum vollständigen Beitrag...

Schutz computerimplementierter Erfindungen - zwischen Urheberrecht und Patentierung

In der Diskussion um Schutz computerimplementierter Erfindungen reichen die Auffassungen von „Software ist nicht patentierbar” bis zu „Es lohnt sich nicht, Software zu patentieren, da sie ohnehin urheberrechtlich geschützt ist”. Die Veranstaltung vermittelt Informationen zum Schutz und der Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen, zur Lizensierung von Software, zur Beurteilung fremder Schutzrechte sowie zu Auswirkungen auf Open Source und Shareware-Portale.

Termin: 8.1.21 und 13.1.21, 13.15 - 14.45 Uhr

Ort: Online-Veranstaltung

Referenten: Dr. Nicolas Menzel (PROvendis GmbH), Dipl.-Ing. Salih Cakmak (PROvendis GmbH)

Zum vollständigen Beitrag...

Nicht-technische Schutzrechte

Im Technologietransfer werden zunehmend auch nicht-technische Ergebnisse relevant. In diesem Blockseminar werden die verschiedenen Möglichkeiten des Schutzes gestalterischer Leistungen in Literatur, Wissenschaft und Kunst vorgestellt und anhand konkreter Fälle aus der Rechtsprechung veranschaulicht. Konkret geht es um das Urheberrecht, Designrecht und den Wettbewerbsrechtlichen Nachahmungsschutz. Marken werden kurz angesprochen. Im Fokus stehen die Schutzkriterien.

Termin: 8.1.21, 10.15 - 11.45 Uhr

Ort: Online-Veranstaltung

Referentin: Dr. Sabine Zentek

Zum vollständigen Beitrag...