Aktuelle Meldungen:

Liturgie digital – digitale Liturgie: Reflexionen zu gottesdienstlichen Vollzügen in Bits & Bytes

Öffentlicher Abendvortrag von Prof. Dr. Dr. Teresa Berger
Teresa Berger
© Robert Lisak

Auf Einladung der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster hält Frau Professorin Berger am Mittwoch, 11.12.2019, um 18 Uhr c.t. im KTh I (Johannisstr. 8–10) einen öffentlichen Abendvortrag zum Thema: „Liturgie digital – digitale Liturgie: Reflexionen zu gottesdienstlichen Vollzügen in Bits & Bytes“. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Prof. Dr. Reinhold Zwick wird 65

Herzlichen Glückwunsch!
Blumen 1 1
© Pixabay

Die Katholisch Theologische Fakultät gratuliert ihrem Professor für Biblische Theologie und ihre Didaktik herzlich zum 65. Geburtstag. Seit 2001 ist Reinhold Zwick Professor für Biblische Theologie und ihre Didaktik an der Katholisch-Theologischen Fakultät in Münster. In Fortführung seines wichtigsten Forschungsschwerpunkts Dialog von Theologie und Film leitete er das Kulturprojekt Religion und Gewalt im Spielfilm des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der WWU.


Arnulf Rainer wird 90

Herzlichen Glückwunsch
Blume-pixabay
© Pixabay

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem Ehrendoktor Arnulf Rainer zum 90. Geburtstag.
2004 wurde Arnulf Rainer das Ehrendoktorat der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU verliehen. Arnulf Rainer ist einer der international bekanntesten österreichischen Maler der Nachkriegszeit. Anlässlich seines 90. Geburtstags ist in der Albertina (Wien) eine Ausstellung seiner Kunst zu sehen.

Gott und Zeit bei Hegel

Gastvortrag am 13.12.19
Appel
© Kurt Appel

Auf Einladung der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU spricht Univ.-Prof. DDr. Kurt Appel (Wien) am Freitag, 13. Dezember 2019, um 15 c.t. im KTh IV, Johannisstr. 8 – 10, 48143 Münster zum Thema "Gott und Zeit bei Hegel".
Herzliche Einladung!

Actus Academicus im Wintersemester 19/20

Jetzt anmelden!
Paulus1
© KTF

Am Freitag, 31.01.2020, findet der diessemestrige Actus Academicus statt. Alle Studierenden, die in diesem Semester ihr Studium beenden, können sich jetzt für den Actus Academicus anmelden. Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Anschließend findet der Festakt mit Gratulationen und feierlichen Zeugnis- und Urkundenüberreichungen um 16 Uhr in der Aula der KSHG Münster, Frauenstraße 3-6, statt. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular an.

Studiengangstatistik veröffentlicht

Nullen-einsen-pixabay
© Pixabay

Soeben wurde die endgültige Fassung der Studiengangstatistik unserer Fakultät freigeschaltet.

PROMi-Treff am 04.12.19

Herzliche Einladung an alle Promovendinnen und Promovenden
120 Europafahne
© krockenmitte / photocase.com

Herzliche Einladung zum PROMi-Treff - eine welcome-Veranstaltung für alle Promovierenden der Fakultät. In diesem Jahr findet das Kamingespräch mit Expert*innen und Promovierenden zum Thema "Auslandsaufenthalte im Promotionsstudium" statt. Die Veranstaltung dient der Vernetzung und dem Austausch zwischen allen Nachwuchswissenschaftler*innen.

04.12.19 | 18.30 Uhr
Kleines Forum | KSHG (Frauenstr. 3)

Willkommen Prof.in Dr. Astrid Reuter und Prof. Dr. Norbert Köster!

Reuter-k _ster
© Caroline Queda / privat

Prof.in Dr. Astrid Reuter tritt die Nachfolge von Prof.in Dr. Annette Wilke als unsere neue Professorin für Religionswissenschaft an. Prof. Dr. Norbert Köster übernimmt ab dem 01.11.2019 die Professur für Historische Theologie und ihre Didaktik an unserer Fakultät.
Die Katholisch-Theologische Fakultät heißt Prof.in Dr. Astrid Reuter und Prof. Dr. Norbert Köster an unserem Fachbereich willkommen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Informationen für Studierende im ersten Semester
Herzlich willkommen an der Katholisch-Theologischen Fakultät!
SchatzkisteSchatzkiste
© pixabay

Informationen für alle Studierende, die ein Studium in Katholischer Religionslehre oder in Katholischer Theologie im Wintersemster 2019/2020 beginnen, finden Sie hier.

Im Rahmen der Erstsemstereinführung am 07.10.2019 um 10:15 Uhr im KTh I (Johannisstr. 8-10)  spricht Prof. Dr. Hubert Wolf zum Thema:
          Von A wie Äbtissinnen bis Z wie Zölibat. Kirchengeschichte als Schatztruhe.

Neben einer Begrüßung durch Dekan Clemens Leonhard, einem Überblick über die Basismodulvorlesungen und einer Vorstellung verschiedenster studiennaher Instutionen wird im Anschluss an die Erstsemstereinführung auch eine Beratung durch das Studienbüro und die Fachstudienberater angeboten.

„Gemeinsam am Tisch des Herrn“

Pressekonferenz am 11.09.2019
Okumene Symbol
© Ökumene

Im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch, dem 11. September 2019 um 10:15 Uhr in Frankfurt am Main werden die Wissenschaftliche Leitung des Ökumenischen Arbeitskreises evangelischer und katholischer Theologen (Prof. Dr. Volker Leppin, Tübingen, und Prof.in Dr. Dorothea Sattler) sowie die Bischöflichen Vorsitzenden dieses ökumenischen Gremiums (Bischof Dr. Georg Bätzing, Bistum Limburg, und Bischof Prof. Dr. Martin Hein, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck) das Dokument „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ vorstellen. Aus Sicht des Ökumenischen Arbeitskreises sind die erreichten Übereinstimmungen in der Lehre von Abendmahl/Eucharistie und Amt zwischen der Römisch-katholischen und der Evangelischen Kirche hinreichend, um dafür zu votieren, sich wechselseitig zur Feier von Abendmahl/Eucharistie in den liturgischen Formen der jeweils anderen Konfession einladen zu lassen.

Herzlichen Glückwunsch, Prof. em. Dr. Dr. Anastasios Kallis!

Blume-pixabay
© Pixabay

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem ehemaligen Professor für Orthodoxe Theologie, Prof. em. Dr. Dr. Anastasios Kallis zu seinem 85. Geburtstag. Der gebürtige Grieche gehört zu den bekanntesten ostkirchlichen Theologen in Europa. Wegen seines großen Engagements im ökumenischen Dialog gilt er als Brückenbauer zwischen den christlichen Kirchen.
Wir wünschen Prof. Dr. Dr. Anastasios Kallis einen fröhlichen Geburtstag und Gottes Segen für die kommenden Jahre.

Herzlichen Glückwunsch, Prof. em. Dr. Dr. h.c. Arnold Angenendt!

Zum 85. Geburtstag alles Gute!
Arnold Angenendt
© privat

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem ehemaligen Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte, Prof. em. Dr. Dr. h.c. Arnold Angenendt zu seinem 85. Geburtstag. Wir wünschen ihm einen fröhlichen Geburtstag und Gottes Segen für die kommenden Jahre.

Actus Academicus des Sommersemesters 2019

Promotionsvortrag von Andree Burke
Img 3188
© KTF/Urselmann

Am 12. Juli fand der Actus Academicus der Katholisch-Theologischen Fakultät statt, auf dem die Promovierenden promoviert und die Absolvent_innen des vorangegangenen Semesters für ihre Leistungen geehrt wurden.
Der Festtag begann mit einem Gottesdienst, der in der Ludgeri-Kirche gefeiert wurde und dem Prof. Dr. Adrian Wypadlo vorstand.
In der Aula der KSHG wurde der offizielle Teil des Aktes begangen.
Andree Burke hielt den Promotionsvortrag mit dem Titel: „Wer weiß schon, wie … ? Pastoraltheologische Überlegungen zur (Un )Abbildbarkeit des Menschlichen“.

Herzlichen Glückwunsch, Prof. Dr. Reinhard Hoeps!

Zum 65. Geburtstag alles Gute!
Prof Dr Reinhard Hoeps
© Julia Holtkötter

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem Professor für "Katholische Theologie und ihre Didaktik (Schwerpunkt: Systematische Theologie)" zu seinem 65. Geburtstag. Prof. Reinhard Hoeps lehrt seit 1993 an unserer Fakultät.

19. Leonardo-Campus-Run

Mitglieder unserer Fakultät nehmen am Campus Run teil
Campusrun-finish
© privat

Zehn Mitglieder unserer Fakultät haben am diesjährigen Leonardo-Campus-Run teilgenommen und den hohen Temperaturen getrotzt. Für die rund 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es Abkühlung in Form von Rasensprengern am Streckenrand.
Tanja Heuer, Mitarbeiterin im Seminar für Pastoraltheologie, belegte den ersten Platz ihrer Altersklasse. Wir gratulieren unseren Kolleginnen und Kollegen!

Weitere Informationen und den Link zur Ergebnisliste finden Sie auf der Seite des Leonardo-Campus Runs.

Gesprächsabend zu "Missbrauch und Prävention"

Ein Bericht
Paulus1
© KTF

Die Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche und darüber hinaus mit dem Problem des Machtmissbrauchs gehen an der Theologie als Wissenschaft nicht spurlos vorüber.
Neue Fragen müssen gestellt und alte Fragen müssen neu bearbeitet werden. Kommen Kinder und Jugendliche als Subjekte der Theologie vor? (Wie) reflektiert die Theologie das Phänomen und den Ge- bzw. Missbrauch von Macht, vor allem von Macht in der Kirche? Welche Rolle spielt dabei das Kirchenrecht? Was heißt es, Theologie aus der Sicht der Opfer / der Überlebenden zu treiben? Darüber haben Dozierende der Katholisch-Theologischen Fakultät gemeinsam mit Sr. Dr. Karolin Kuhn vom Kinderschutzzentrum der katholischen Kirche an der Universität Gregoriana (Rom) gesprochen.

Videos werben für Sprachenjahr im Borromaeum

Sprachenjahr Foto
© Priesterseminar Borromaeum

Seit einem Jahr bietet das Bischöfliche Priesterseminar Borromaeum in Münster ein Sprachenjahr zur Vorbereitung auf das Theologie-Studium an. Jetzt hat das Borromaeum dazu eine Reihe von kurzen Videoclips produziert, die für dieses Angebot werben sollen. Alle Videos finden Sie hier.

Theologie Digital

Herzliche Einladung zum Brownbag-Meeting "Social Media"
Istock-837834652
© iStockphoto.com/PhonlamaiPhoto

Das nächste Brownbag-Meeting zur Digitaisierung ist am Dienstag, 18.06.2019, um 12 Uhr im KTH I. Christian Wode spricht zum Thema "Social Media".
Weitere Termine und Informationen finden Sie hier.

Gastvortrag von Birgit Weiler SMCC

"Bildung und Gutes Leben im Kontext indigener Völker"
Foto-weiler
© Birgit Weiler

Auf Einladung der Katholisch-Theologischen Fakultät spricht am Mittwoch, 05. Juni 2019, um 8 Uhr c.t. im KTH II, Johannisstr. 8 – 10, 48143 Münster, Professorin Dr. Birgit Weiler SMCC zum Thema "Bildung und gutes Leben im Kontext indigener Völker im Amazonasgebiet". Herzliche Einladung!

Gastvortrag von Prof. Dr. Thomas Hoeren

Herzliche Einladung
Prof.jpeg
© Hoeren

Auf Einladung der Katholisch-Theologischen Fakultät hält Prof. Dr. Thomas Hoeren von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster am Dienstag, 04. Juni 2019, von 10 Uhr c.t. – 12 Uhr im H2, einen Gastvortrag zum Thema "Neuere Entwicklungen im kirchlichen Datenschutz". Herzliche Einladung!

Religionsästhetik und die Religionskundliche Sammlung in Münster

Bericht Symposium Foto Aw
© KTF/Lüpken

Das Seminar für Allgemeine Religionswissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster veranstaltete am 03.05.2019 ein Symposium mit dem Thema „Religionsästhetik und die Religionskundliche Sammlung in Münster“, um Prof. Dr. Annette Wilke zu ehren, die an diesem Tag feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurde und gleichzeitig auch ihren Geburtstag feierte. An dem Symposium nahmen rund 80 Personen teil. Das gewählte Thema „Materialität von Religion“ griff ein zentrales Forschungsfeld von Prof.in Wilke auf und rückte die vom Seminar betreute religionskundliche Sammlung erstmals ins Licht einer breiteren Fachöffentlichkeit.

PROMi-Tag am 18. Mai

Herzliche Einladung!
Brown-75178
© pixabay

Herzliche Einladung zum PROMi-Tag 2019 - Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses. Der diesjährige PROMi-Tag findet am 18. Mai von 10:00 bis 15:00 im KTH I statt. In diesem Jahr geht es um Ihr sicheres Standing im Promotionsprozess. Wir haben zwei Schauspieler eingeladen, einen Workshop zu Themen im Bereich Sprechtechniken, Körperkommunikation, Umgang mit Lampenfieber, Typfindung oder auch schlagfertiges Argumentieren anzubieten. Zuvor erwartet Sie ein Gespräch mit Prodekanin Marianne Heimbach-Steins über das Promovieren in Münster. Weitere Informationen finden Sie hier.

Begrüßung der Erstsemester im Sommersemester 2019

Herzlich Willkommen!
Img 2994
© KTF/Urselmann

Die Katholisch-Theologische Fakultät begrüßte am 01. April 2019 mit einer Einführungsveranstaltung ihre neuen Studierenden. Neben dem Dekan begrüßten weitere Lehrende die Studienanfängerinnen und Studienanfänger und hießen sie herzlich an der Fakultät willkommen. Auch die Fachschaft und die KSHG stellten sich und ihr Angebot, wie z.B. den gemeinsamen Besuch des Semestereröffnungsgottesdienstes der KSHG, vor.
Allen Studierenden – den Erstis und den „alten Hasen“ wünschen wir einen guten Start ins Semester und ein gutes Studium!
Informationen für Studierende im ersten Semester finden Sie hier.

Gelungene Vernetzung für die Zukunft des Theologiestudiums

60 Gäste aus Deutschland und Österreich zu Gast bei den Münsteraner Fachgesprächen
Img 2178
© KTF/Zimmermann

„Eintauchen in digitale Welten. Wieder auftauchen. Und vor diesem Hintergrund kritisch-konstruktiv theologische Forschung und Lehre betreiben!“ Diese Handlungsmaxime lässt sich als ein Leitmotiv und Ergebnis der Münsteraner Fachgespräche zur Zukunft des Theologiestudiums herausstellen, die am 8. und 9. März 2019 an unserer Fakultät stattfanden. Statt Verweigerung, Digitalisierungsskepsis oder angstvoller Sorge um die Zukunft kann diese Haltung – so die Grunderfahrung über die beiden Tage hinweg – eine tragfähige, ja befreiende Basis bieten, um „mitten im digitalen turn“ handlungsfähig zu werden und zu sein.

Interview mit Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins und Prof. Dr. Thomas Schüller

Über sexuellen Missbrauch, Zölibat und Austritte
Schueller-mhs
© WWU - Benedikt Weischer

Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften und Prof. Dr. Thomas Schüller, Direktor des Instituts für Kanonisches Recht sprachen in einem Interview mit der Pressestelle der WWU über sexuellen Missbrauch, Zölibat und Austritte. Das ganze Interview können Sie hier nachlesen.

Actus Academicus des Wintersemesters 2018/2019

Festvortrag von Kristin Riepenhoff
Img 2687
© KTF/Urselmann

Am 1. Februar fand der Actus Academicus der Katholisch-Theologischen Fakultät statt, auf dem die Promovierenden promoviert und die Absolvent_innen des vorangegangenen Semesters für ihre Leistungen geehrt wurden.
Der Festtag begann mit einem Gottesdienst, der in der Ludgeri-Kirche gefeiert wurde und dem Prof. Dr. Reinhard Feiter vorstand. Den Promotionsvortrag zum Thema "Herrliche Schwere. Bildtheologische Einsichten zur Herrlichkeit Gottes" hielt Dr. Kristin Riepenhoff.

Festveranstaltung anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins

Img 0050
© KTF/Urselmann

Am Sonntag, 27.01.19 hat die Festveranstaltung anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins stattgefunden. Nach einem Gottesdienst begrüßte der Dekan Prof. Dr. Clemens Leonhard die Festgemeinde und gratulierte der Jubilarin herzlich zum Geburtstag. Schülerinnen und Schüler von Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins hielten die Laudatio. Den Festvortrag zum Thema „Aufklärung und Orientierung. Verantwortung der Theologie in der Welt von heute“ hielt der Bayerische Landesbischof, Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der ev. Kirche in Deutschland.
Wir wünschen der Jubilarin auch für die nächsten Jahre viel Glück und Gottes Segen.

Ökumenische Gastvorlesung am 21.01.19

Herzliche Einladung
Stender _1_
© ZdK

Auf Einladung der Katholisch-Theologischen und der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster spricht am Montag, 21. Januar 2019, um 18 Uhr c.t. im KTh I Pfarrer Christoph Stender, Geistlicher Rektor im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, über das Thema "Ökumene, wer bist Du? Christliches Miteinander bei Kirchen- und Katholikentagen".
Herzliche Einladung!

Prof. Dr. Jon Sobrino wird 80

Herzlichen Glückwunsch!
Blumen 1 1
© Pixabay

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem Ehrendoktor Prof. Dr. Jon Sobrino herzlich zum 80. Geburtstag. Am 27. Dezember 1938 wird Jon Sobrino in Bilbao, Spanien geboren. 1956 tritt er in das Noviziat der Jesuitenprovinz Loyola ein und geht ein Jahr später nach El Salvador. Seit 1974 ist er dort Professor für Dogmatik an der UCA. Seit dem 16. November 1989 gehört zur Biographie Sobrinos, dass er ein Überlebender ist, da er auf der Todesliste des Mordkommandos der salvadorianischen Armee stand.
1998 wird ihm von der WWU Münster die Ehrendoktorwürde verliehen.
Wir wünschen dem Jubilar auch für die nächsten Jahre viel Glück und Gottes Segen.

Kirchenrecht im Dialog

Interdisziplinäre Fachtagung 18. - 20.02.19
Plakat Kirchenrecht Im Dialog
© IKR

Die Tagung „Kirchenrecht im Dialog“ beabsichtigt die Kanonistik mit inner- und außertheologischen Disziplinen anhand aktueller Forschungsfragen in den Dialog zu bringen. Es gilt die Frage zu klären, inwiefern Konvergenzen zwischen den Erkenntnissen der unterschiedlichen Disziplinen bestehen und wie diese für weitere Forschungsvorhaben fruchtbar gemacht werden können. Die Kanonistik wird auf der Tagung mit den Rechtswissenschaften, der Kriminologie, den Religionswissenschaften, der Geschichtswissenschaft und der systematischen Theologie in den Dialog treten. Mehr Informationen finden Sie hier.

Workshop "Kreuzfeste - Liturgie und Hymnologie"

Herzliche Einladung
Plakat Buchinger _prof.jpeg
© KTF

Auf Einladung der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westf. Wilhelms-Universität Münster hält am Donnerstag, 13. Dezember 2018, um 18 Uhr c.t. im JO 101 Prof. Dr. Harald Buchinger (Universität Regensburg)zum Thema "Kreuzfeste – Liturgie und Hymnologie" einen Workshop. Herzliche Einladung!

Prof. Dr. Winfrid Cramer OSB wird 85

Herzlichen Glückwunsch!
Blumen 1 1
© Pixabay

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem ehemaligen Professor für Alte Kirchengeschichte Prof. Dr. Winfrid Cramer OSB ganz herzlich zum 85. Geburtstag.
Seit 1978 war er Vertreter, von 1981 bis 1999 Inhaber des Lehrstuhls für Alte Kirchengeschichte, Christliche Archäologie und Patrologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät.
Wir wünschen dem Jubilar auch für die nächsten Jahre viel Glück und Gottes Segen.

Prof. Dr. Dr. Hermann Steinkamp wird 80

Herzlichen Glückwunsch!
Hermannportrait3-1
© Steinkamp

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem ehemaligen Professor für Pastoraltheologie Prof. Dr. Dr. Hermann Steinkamp ganz herzlich zum 80. Geburtstag. 30 Jahre lang lehrte Hermann Steinkamp an unserer Fakultät.
Wir wünschen dem Jubilar auch für die nächsten Jahre viel Glück und Gottes Segen.

Wie modern ist der Katholizismus?

Festakademie aus Anlass des 75. Geburtstags von Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Gabriel
Img 2485
© KTF/Urselmann

Am Dienstag, dem 30. Oktober 2018, wurde Prof. Dr. Dr. h.c. Karl Gabriel, der am 18. September diesen Jahres sein 75. Lebensjahr vollendet hatte, mit einer Festakademie in der Katholisch-Theologischen Fakultät geehrt. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung durch das Institut für Christliche Sozialwissenschaften in Kooperation mit dem Centrum für Religion und Moderne und dem Exzellenzcluster Religion und Politik der WWU sowie mit Prof. Dr. Christian Spieß, Professor für Christliche Sozialethik an der Privatuniversität Linz (Österreich) als Vertreter der Schülerinnen und Schüler des Jubilars.

10 Jahre Forschungsstelle Origenes in Münster

Gerhardt Vortrag
© KTF/Urselmann

Die Forschungsstelle rund um den faszinierenden Theologen und Philosophen Origenes feierte am vergangenen Donnerstag (25.10.2018) mit einem feierlichen Festakt ihren 10. Geburtstag. Als Festredner sprach Prof. Dr. Volker Gerhardt aus Berlin über Freiheit als philosophische und theologische Schlüsselkategorie; Grußworte richteten Prof.‘in Dr. Marianne Heimbach-Steins als Prorektorin für Forschung der Katholisch-Theologischen Fakultät sowie Prof. Dr. Johannes Wessels als Rektor der WWU Münster aus. An den Festakt schloss sich ein Workshop an, der Freiheitskonzeptionen des Origenes und von Philosophen und Theologen der Moderne in den Blick nahm.

Dr. Dr. hc. mult. Ishmael Noko wird 75

Die Katholisch-Theologische Fakultät Münster gratuliert ihrem Ehrendoktor Dr. Dr. h.c. mult. Ishmael Noko herzlich zum 75. Geburtstag.
Noko Best 07 06 Collar7email
© LWF/Helen Putsman Penet

Ishmael Noko wurde am 29. Oktober 1943 in Simbabwe geboren. Noko studierte Theologie an der Universität von Südafrika in Prätoria und an der Universität von Zululand in KwaZulu-Natal (Südafrika). Nach seiner Ordination 1972 setzte er sein Studium in Kanada fort. 1977 promovierte Noko mit einer Dissertation über das Thema „Der Gottesbegriff in der Schwarzen Theologie: Das Verständnis Gottes als Befreier und Versöhner“. Nach seiner Studienzeit arbeitete Dr. Noko als Gemeindepfarrer und lehrte an der Universität von Botswana. 1982 übernahm Noko das Referat für Flüchtlingsfragen beim Lutherischen Weltbund. Im Juni 1994 wurde Dr. Ishmael Noko vom Rat des Lutherischen Weltbunds als erster Afrikaner zum Generalsekretär ernannt. Er wurde 1997 und 2004 im Amt bestätigt.

Gastvortrag von Prof. Dr. Catherine Keller

"Politische Theologie der Erde"
Img 20181017 113955
Dr. Fana Schiefen und Prof. Dr. Catherine Keller
© Aurica Nutt

Am 17. Oktober 2018 präsentierte Prof. Dr. Catherine Keller (Drew University, USA) an unserer Fakultät ihre „Politische Theologie der Erde“. Keller wies im Gespräch mit Dr. Fana Schiefen auf die spezifische Verantwortung der Theologie bezüglich des Klimawandels hin und stellte zentrale Thesen ihres neuen Buchs „Political Theology of the Earth. Our Planetary Emergency and the Struggle for a New Public” vor.
Mit dieser Veranstaltung wurde auch an den im letzten Jahr verstorbenen Dr. Tiemo Rainer Peters OP erinnert, Vertreter der Neuen Politischen Theologie und 1979-2004 Akademischer Rat an diesem Fachbereich. Er wäre am 17. Oktober 80 Jahre alt geworden.

Exkursion nach Paris und London - Wo die Bibel im Museum lebendig wird

Bericht über die Exkursion im Sommersemester 2018
Exkursion-national Gallery
© Karin Frings / Joana Konrad

Im Rahmen eines Hauptseminars im Sommersemester 2018 haben Ludger Hiepel, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Exegese des Alten Testaments, und Volker Niggemeier, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Exegese des Neuen Testaments, eine Exkursion nach Paris und London organisiert. Die dortigen Museen, das Musée du Louvre (Paris) und das British Museum (London), zählen nicht nur zu den größten Kunst- bzw. kulturgeschichtlichen Museen der Welt, sondern sind auch von immenser Bedeutung für Geschichte, Religion und Kultur. Bei der Besichtigung und intensiven Auseinandersetzung mit ausgewählten Exponaten vor Ort wurde spürbar, wie die Texte der Bibel und deren Welt- und Umwelt im Museum lebendig werden. Ausführlicher Bericht

Begrüßung der Erstsemester im Wintersemester 2018/2019

Herzlich Willkommen!
Img 2356
© KTF/Urselmann

Die Katholisch-Theologische Fakultät begrüßte am 08. Oktober 2018 mit einer Einführungsveranstaltung ihre neuen Studierenden. Der Dekan begrüßte die Studienanfängerinnen und Studienanfänger. Er ging in seiner kurzen Ansprache von der Inschrift auf der Universitätsbibliothek „Gehorche keinem“ aus. Auch Prof. Dr. Michael Seewald und Prof. Dr. Clauß Peter Sajak, sowie Dr. Fana Schiefen, die die Basismodule vorstellten, schlossen sich den guten Wünschen an.
Die Studienanfänger erhielten anschließend einen ersten Überblick über einige studiennahe Institutionen.
Allen Studierenden – den Erstis und den „alten Hasen“ wünschen wir einen guten Start ins Semester und ein gutes Studium!

Semesterprogramm des Netzwerkbüros Theologie & Beruf veröffentlicht

Logo Farbe
© Netzwerkbüro Theologie & Beruf

Auch im Wintersemester bietet das Netzwerkbüro Theologie & Beruf Studierenden am Fachbereich 02 und Interessierten ein spannendes und vielfältiges Veranstaltungsprogramm an. Klicken Sie gerne hinein in das Semesterprogramm Wintersemester 2018/19.
Bitte beachten Sie: Das Netzwerkbüro ist umgezogen. Ab sofort erreichen Sie das Team des Netzwerkbüros in der Johannisstraße 8-10, Raum 209 (2. OG).

Prof. em. Dr. Dr. Dr. h.c. Karl Gabriel wird 75 Jahre alt

Herzlichen Glückwunsch!
Gabriel Karl
© Exzellenzcluster „Religion und Politik“

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem ehemaligen Professor für Christliche Sozialwissenschaften, Prof. em. Dr. Dr. Dr. h.c. Karl Gabriel zu seinem 75. Geburtstag.
10 Jahre, von 1998 bis zu seiner Emeritierung 2008, lehrte Gabriel an der Katholisch-Theologischen Fakultät. Danach war er bis 2018 als Seniorprofessor am Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und Moderne“ in Münster tätig.
Wir wünschen dem Jubilar auch für die nächsten Jahre viel Glück und Gottes Segen.

Actus Academicus im Sommersemester 2018

Raphael Hülsbömer hält Promotionsvortrag
Img 2133
© KTF Urselmann

Am 20. Juli fand der Actus Academicus der Katholisch-Theologischen Fakultät statt, auf dem die Promovierenden promoviert und die Absolvent_innen des vorangegangenen Semesters für ihre Leistungen geehrt wurden. Den Promotionsvortrag hielt Raphael Hülsbömer, der im Fach Mittlere und Neuere Kirchengeschichte promovierte. Neben Raphael Hülsbömer wurden auch Alena Kharko und Pavle Aničić zum Doktor der Theologie promoviert.

Prof. em. Dr. Karl Löning wird 80

Herzlichen Glückwunsch!
Blumen 1 1
© Pixabay/Couleur

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem ehemaligen Professor für Theologie des Neuen Testaments, Prof. em. Dr. Karl Löning zu seinem 80. Geburtstag.
Neben seinen Aufgaben als Direktor des Seminars engagierte sich Löning als Prodekan und geschäftsführender Direktor der Katholisch-Theologischen Fakultät und als Vorsitzender des Ausschusses für Lehre und studentische Angelegenheiten. Im Juli 2003 verabschiedete sich Löning im Kreise seiner zahlreichen Schüler, Studierenden und Kollegen mit einer Vorlesung über das Thema „Rettendes Wissen. Die weisheitlichen Elemente des urchristlichen Erlösungsbetriebs“.

Münster in Cambridge

M _nster In Cambridge
© Forschungsstelle Origenes

Am Wochenende des zweiten und dritten Juni 2018 erlebten aktuelle und ehemalige Mitglieder unserer Fakultät, namentlich die Studierenden Lisa Rüschenschmidt und Paul Schroeter sowie Anne Achternkamp von der Forschungsstelle Origenes, Christian Pelz, Dr. Christian Hengstermann und Prof. Dr. Dr. Klaus Müller (s. Foto), zwei ausgesprochen anregende Workshops an der University of Cambridge. Während der erste im Zeichen der Monographie „Christ – The Teacher of Salvation“ des dänischen Theologieprofessors Anders-Christian Jacobsen stand, machte sich der zweite die Kritik Henry Mores, eines führenden Cambridger Platonikers, an der Theologie und Anthropologie Baruch de Spinozas zum Thema.

Exkursion: Miteinander, nebeneinander oder gegeneinander?

Christlich-islamische Beziehungen im Libanon
Bildbeitrag Exkursion Libanon 1 1
© Haila Manteghi

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Assaad Elias Kattan (Zentrum für Religionsbezogene Studien) organisierte das Institut für Missionswissenschaft und außereuropäische Theologien vom 16. bis 25. März 2018 eine Exkursion in den Libanon zum Thema interreligiöser Dialog. Die Studierenden konnten das beeindruckende Zusammenleben verschiedener Religionen sowohl auf intellektueller Ebene als auch auf der zwischenmenschlichen Ebene selbst erfahren.

Frauen in kirchlichen Ämtern. Ökumenische Perspektiven

Osnabrücker Thesen wurden veröffentlicht
 _kumenischer Kongress
© Sarkophag der Doña Urraca López de Haro - unbekannt

Das Jahr 2017 wird in der Ökumenischen Bewegung von bleibender Bedeutung sein. Zwei römisch-katholische Theologinnen (Margit Eckholt, Osnabrück, und Dorothea Sattler, Münster) luden zusammen mit zwei evangelischen Theologinnen (Ulrike Link-Wieczorek und Andrea Strübind, beide Oldenburg) vom 6. - 9.12.2017 zu einem Kongress ein, bei dem aus wissenschaftlicher Perspektive die Argumente geprüft wurden, die zu einer Öffnung im Hinblick auf die Teilhabe von Frauen an allen kirchlichen Ämtern und Diensten geführt haben. Abschließend wurden nach Vorträgen, Gesprächen und intensiven Beratungen die nun veröffentlichten Osnabrücker Thesen verabschiedet.

Theologiestudium im Film

Überlegen Sie, Theologie zu studieren? Oder sind Sie bereits an unserer Fakultät und möchten Freunden, Bekannten oder Verwandten nahe bringen, was Sie hier eigentlich machen? Dann ist der Film "Katholische Theologie: Glaube trifft auf Wissenschaft" etwas für Sie. Er wurde von der Pressestelle der WWU an unserer Fakultät und mit "Hauptdarstellerinnen und -darstellern" unserer Fakultät gedreht. Viel Spaß beim Anschauen.

Sorgentelefon Nightline

Das Zuhör- und Informationstelefon bietet eine nächtliche Anlaufstelle für Anrufer, die unter der Woche zwischen 21 und 1 Uhr jemanden zum Reden brauchen. Die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bieten dem Anrufer einen gemeinsamen Erfahrungshorizont und ermöglichen in einer vertraulichen Gesprächsatmosphäre Hilfe zur Selbsthilfe.

Career-Service der Universität Münster

Was kommt nach dem Studium?
Welches Berufsziel habe ich eigentlich?
Wo und wie kann ich mich bewerben?
Wie knüpfe ich die notwendigen Kontakte?
Der Career-Service der Universität Münster hilft Studierenden u. a. dabei, ihr Studium berufsorientiert zu gestalten, notwendige Praxiserfahrung zu sammeln und Bewerbungsstrategien zu entwickeln.

Weitere Informationen auf der Homepage des Career-Service.