Institut für Kanonisches Recht

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie die Seiten unseres Institutes besuchen. Sie finden bei uns zahlreiche Informationen zu Fragen rund um das Studium des Kanonischen Rechts und können Einblick in unsere Arbeit sowie die laufendenden Vorlesungen gewinnen. Sollten Sie weitere Fragen haben, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung oder besuchen Sie uns zu den angebenen Sprechzeiten.

Hinweis:
Auf Anordnung des Rektorats finden aufgrund der aktuellen Corona-Situation alle Lehrveranstaltungen für das WS 20/21 digital statt.

Sprechstunde: jeden Dienstag von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bis auf Weiteres können keine Präsenzsprechstunden angeboten werden.
Die Termine finden telefonisch oder via Zoom statt. Bitte melden Sie sich bis spätestens am vorangehenden Montag 15:00 Uhr per Email an kanrecht@uni-muenster.de hierfür an.


Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IKR.

  • Aktuelle Meldungen

    Aktuelle Meldungen

    Überarbeitung DaKaR

    Liebe Nutzer*innen,

    die Datenbank für kanonisches Recht (DaKaR) wird aktuell im Rahmen eines DFG-Projekts für eine Kooperation mit der UB Tübingen (IxTheo) sowie der Kanonistischen Literaturdokumentation Innsbruck (KALDI) überarbeitet. Zeitgleich hat die DaKaR aufgrund neuer Sicherheitsbestimmungen ein verändertes Layout erhalten. In diesem Zuge kommt es zu der für Sie ungewohnten Darstellung von Suchmaske und Suchergebnissen. Diese Unannehmlichkeiten bitten wir Sie zu entschuldigen.
    Schon jetzt möchten wir Sie auf www.churchlaw.ixtheo.de aufmerksam machen. Über diesen Link und zeitnah über canonlaw.ixtheo.de können Sie 80.000 kanonistische Literaturen recherchieren. Zusätzlich finden Sie in dieser Kirchenrechts-Datenbank, die dem IxTheo angegliedert ist, Funktionen wie das Alerting, die Merklistenspeicherung oder die automatisierte Verfügbarkeitsprüfung von Literatur anhand des Standorts (IP-Adresse), von dem aus Sie Literatur recherchieren. Um diese Funktionen nutzen zu können, erstellen Sie bitte ein Benutzerkonto.
    Wichtiger Hinweis zu churchlaw.ixtheo.de: Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Beta-Version der zukünftigen DaKaR handelt. Das hat zur Folge, dass z.B. die Canonsuche noch nicht funktioniert, einige Literaturdatensätze der „alten“ DaKaR noch nicht angezeigt werden und Sie bei der erweiterten Suche die IxTheo-Klassifikation auf „SA Kirchenrecht“ eingrenzen müssen. Die Recherchemöglichkeiten werden in den nächsten Monaten optimiert, sodass die neue DaKaR ab Mitte des Jahres 2021 vollumfänglich nutzbar sein wird.
    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Herrn Dr. Johannes Hohmann.

    Mit den besten Wünschen
    Ihr Team der DaKaR

    © privat

    Nachruf auf Prof. Dr. Heinrich J.F. Reinhardt

    Die Katholisch-Theologische Fakultät der WWU und das Institut für Kanonisches Recht (IKR) trauern um den Kollegen Prof. Heinrich J.F. Reinhardt, der am 21.10.2020 in Bochum nach längerer Krankheit verstorben ist. Heinrich Reinhardt hat sich besondere Verdienste um die Etablierung des Lizentiatsstudienganges Kanonisches Recht und die Lehre in den ersten Jahren seit 1992 bis nach seiner Emeritierung 2012 erworben. Zusammen mit Klaus Lüdicke, dem damaligen Direktor des IKR, übernahm Reinhardt zahlreiche Lehrveranstaltungen und konnte den Studierenden auf der Grundlage seiner Praxis als erfahrener Verwaltungskanonist und Richter in den Bistümern Essen und Münster und seiner ausgewiesenen fachwissenschaftlichen Expertise praxis- und problemorientiert die entsprechenden Normen nahebringen. In seiner zugewandten, menschenfreundlichen und stets wohlmeinenden Art genoss er über all die Jahre, die er in Münster gelehrt hat, hohes Ansehen bei den Studierenden, von denen eine Reihe bei ihm als Professor für Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bochum ihre Doktorarbeit schrieben und habilitierten. Immer wieder brachte sich Reinhardt auch nach Beendigung seiner Lehrtätigkeit in Münster mit Impulsen und Nachfragen in die Belange des Studienganges ein. Mit Kollegen Lüdicke verband ihn eine lebenslange persönliche Freundschaft. Nicht zuletzt durch sein besonderes Engagement für die Ökumene, seine Mitarbeit am Münsterischen Kommentar und viele oft im Verborgenen gegebene Hilfestellungen wird er als Kollege und Kirchenrechtler unvergessen bleiben.

    Johannes Schnocks          Thomas Schüller
               Dekan                            Direktor IKR

    © BWV

    Neuerscheinung: Kirchenrecht im Dialog

    Tagungsband zur Tagung des Instituts für Kanonisches Recht, 18.-20. Februar 2019, Fulda

    Kirchenrecht im Dialog hrsg. von Thomas Schüller und Thomas Neumann

    Innertheologisch ist das Kirchenrecht als Dialogpartner oft nicht gefragt, vielmehr wird es eher als Grund für den Reformstau in der römisch-katholischen Kirche angesehen. In der Rechtstheorie ist jedoch unstrittig, dass das Kirchenrecht im Dialog mit der Systematik bezüglich der Legislative und im Dialog mit den praktischen Disziplinen im Rahmen der Rechtsapplikation steht. Dieser Band möchte den innertheologischen Dialog nach außen tragen und für die Theologie wie für die anderen Geisteswissenschaften fruchtbar machen.
    In vier Panels wollen die Autoren zum methodologischen und epistemologischen Austausch anregen: Panel I behandelt die Ambivalenz zwischen Kontingenz und kirchlicher Tradition; Panel II setzt sich mit den Prinzipien der Partikularität und Globalität auseinander; Panel III vertieft die Frage der Abhängigkeit zwischen religiösem und säkularem Recht und Panel IV reflektiert die Effektivität der säkularen und religiösen Strafzwecke.

    Flyer
    zum Berliner Wissenschaftsverlag

  • Aktuelle Termine

    Sprechstunde: jeden Dienstag von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

    Bis auf Weiteres können keine Präsenzsprechstunden angeboten werden.
    Die Termine finden telefonisch oder via Zoom statt. Bitte melden Sie sich bis spätestens am vorangehenden Montag 15:00 Uhr per Email an kanrecht@uni-muenster.de hierfür an.