Einladung zur Defensio von Hanna Braun am 27. Januar 2022

© KTF

Am 27. Januar 2022 um 8.30 Uhr hält Hanna Braun als Online-Meeting ihre Defensio zum Thema "Der vulnerable Mensch als Ebenbild Gottes. Eine Grundlegung für inklusive Sprechweisen in der theologischen Anthropologie".

Interessierte können sich bis zum 25. Januar 2022 bei Annette Hembrock unter hembrock.dekanat@uni-muenster.de anmelden und erhalten im Vorfeld der Defensio die Zugangsdaten.

Theologie-Studienjahr in Jerusalem - Ausschreibung des DAAD

Bewerbungen bis zum 31. Januar 2022 möglich
© Pixabay

Noch bis zum 31. Januar 2022 können sich Studierende der katholischen und evangelischen Theologie (Theologisches Vollstudium, Lehramtsstudiengänge, theologisch einschlägige BA/MA-Studiengänge) für ein Theologisches Studienjahr an der Dormition Abbey in Jerusalem bewerben. Hierfür vergibt der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) Stipendien für einen Zeitraum von 8 Monaten. Informationen zum Bewerbungsverfahren und zum Studienprogramm finden Sie hier [externer Link, de].

Promotionsstipendien der Stiftung zur Ausbildung katholischer Geistlicher im Bistum Münster

Bewerbungsfrist: 30. April 2022
© Geistlichen-Stiftung

Die Stiftung zur Ausbildung katholischer Geistlicher im Bistum Münster vergibt zum 1. Oktober 2022 zwei Promotionsstipendien zur Erlangung des Doktorgrades im Rahmen des Promotionsstudiengangs an der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster. Die Laufzeit für das Stipendium in Höhe von 1450 Euro/Monat beträgt 36 Monate. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2022. Weitere Informationen zur Antragsberechtigung und zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier [externer Link, de].

Ökumenische Gastvorlesung am 24. Januar 2022

Vortrag von Prof. Dr. Rudolf von Sinner (Curitiba, Brasilien)
© WWU

Die Fachbereiche für Katholische und Evangelische Theologie laden am Montag, 24. Januar 2022 um 18 Uhr c.t. herzlich zur ökumenischen Gastvorlesung ein. Der systematische Theologe Prof. Dr. Rudolf von Sinner (Curitiba, Brasilien) spricht über "Vox populi, vox Dei? Die Theologie des Volkes Gottes von Papst Franziskus und das Priestertum aller Gläubigen in lutherischer Sicht".
Rudolf von Sinner ist aktuell Professor für Systematische Theologie und Head of Programme of Graduate Studies an der Pontificia Universidade do Parana. Zuvor war er von 2003 bis 2019 Professor für Systematische Theologie, Ökumene und Interreligiösen Dialog an der Escola Superior de Teologia in Sao Leopoldo/Rio Grande do Sul. Sein Studium der evangelischen Theologie absolvierte er in Basel, Bern, Edinburgh und Heidelberg.
Die ökumenische Gastvorlesung können Sie via Zoom verfolgen. Der Link hierzu lautet: https://wwu.zoom.us/j/61946973989
 

Ein Gesicht der Fakultät

Dienstjubiläum von Theo Saalmann
© Ostholt

Der Beginn des Jahres 2022 bedeutet für Theo Saalmann auch sein 25-jähriges Dienstjubiläum an unserer Fakultät. Als allseits hochgeschätzter Kollege in der Bibliotheksaufsicht ist er Ansprechpartner für allgemeine Auskünfte zu Recherche und Ausleihe von Literatur am Standort Johannisstraße sowie für die Ausleihe von Technik. Vor allem ist er aber für viele Besucher, Studierende, Lehrende und Mitarbeitende in Technik und Verwaltung ein Gesicht der Fakultät und der sog. „Glaskasten“ am Haupteingang des Fakultätsgebäudes in der Johannisstraße 8-10 die erste Anlaufstelle in vielen Anliegen. Coronabedingt in kleinstem Rahmen sprach der Dekan Theo Saalmann im Namen der ganzen Fakultät seinen Dank aus. Auch auf diesem Wege noch einmal ein herzliches Dankeschön für 25 Jahre Dienst an unserer Fakultät und auf weitere gute Zusammenarbeit!

Radio-Feature über August Rohling und seine antisemitische Hetzschrift "Der Talmudjude" von 1871 veröffentlicht

Norbert Köster und Johannes Schnocks sprachen im Deutschlandfunk über den Münsteraner Priester und Alttestamentler Rohling
© Bistumsarchiv Münster

Aus Anlass des 150. Jahrestages der Publikation der antisemitischen Schrift „Der Talmudjude“ von August Rohling (1839–1931), der damals als außerordentlicher Professor an die damalige Königliche Akademie – die Vorgängerinstitution der Universität – in Münster berufen worden war, beschäftigt sich die Katholisch-Theologische Fakultät seit 2021 mit einem belastenden Teil ihrer Geschichte. In einer Radiosendung des Deutschlandsfunks von Kerstin Serup-Bilfeldt und einem Feature, das u.a. am 04. Januar 2022 gesendet wurde, sprachen Prof. Dr. Norbert Köster und Prof. Dr. Johannes Schnocks über den Münsteraner Priester und Alttestamentler Rohling, seine antisemitische Hetzschrift und die wissenschaftliche Initiative der Fakultät zur Beschäftigung mit ihrem ehemaligen Professor.