Prof. em. DDr. Antonio Autiero zum 70. Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch!
Autiero 2017 1 1 Privat
© privat

Die Katholisch-Theologische Fakultät gratuliert ihrem ehemaligen Professor für Moraltheologie DDr. Antonio Autiero zu seinem 70. Geburtstag.
Antonio Autiero lehrte von 1991 bis zu seiner Emeritierung 2013 an unserer Fakultät.
Wir wünschen dem Jubilar auch für die nächsten Jahre viel Glück und Gottes Segen.

Katholikentag in Münster

Ermäßigter Eintritt für Studierende
Logo 1 1
© Katholikentag

Für Studierende werden ermäßigte Eintrittskarten zum Katholikentag angeboten. Diese erhalten Sie direkt über katholikentag.de. Familien mit Kindern bis 25 Jahren erhalten ebenfalls eine Ermäßigung. Bei Kauf bis zum 15. März 2018 wird auf Dauerkarten ein Frühbucherrabatt von 10 € angerechnet.

Damit mehr für mehrere an unserer Fakultät stimmt

Fakultätsversammlung am 17. Januar
Img 2004- Vorbereitungsgruppe 1 1
© KTF/Hendler

Stimmt alles? Diese Frage begleitete die Fakultätsversammlung vom 17. Januar 2018 zum Thema „Soziale Ungleichheit und Benachteiligungen an unserer Fakultät“. Man teilt die gleichen Räume, sitzt in denselben Vorlesungen, arbeitet an ähnlichen Stellen... und doch sind einige von uns mit Benachteiligungen konfrontiert, die andere so nicht kennen und die von den meisten nicht ohne weiteres wahrgenommen werden. Deshalb lohnt es sich innezuhalten und nachzufragen; die Selbstverständlichkeit, mit der der Alltagsbetrieb weiterläuft, zu unterbrechen um den Blick für Übersehenes oder Verdrängtes zu schärfen und Unausgesprochenes zur Sprache zu bringen. Insbesondere wollten wir in dieser Fakultätsversammlung verstehen, wie soziale Ungleichheit auch an unserer Fakultät zu Benachteiligungen führt und reproduziert wird.

Antrittsvorlesung von PD Dr. Dr. Jahae

Glaube und Vernunft
Img 1957-1 Jahae 1 1
© Sem. f. Phil. Grundfragen der. Theol.

Am 20. Dezember 2017 hielt PD Dr. phil. Dr. theol. Raymond Jahae seine Antrittsvorlesung zum Thema: „Glaube und Vernunft. Die Bestimmung ihres gegenseitigen Verhältnisses in der Postmoderne“. Die Frage nach dem Verhältnis von Glaube und Vernunft stellt sich in der Postmoderne als die Frage nach dem Verhältnis des Rationalitätstyps, das sich in der christlichen Religion meldet, zu den Rationalitätstypen, die in den nichtchristlichen Religionen und den nichtreligiösen (den verschiedenen wissenschaftlichen, ethischen usw.) Diskursarten begegnen.

Frauen in kirchlichen Ämtern. Ökumenische Perspektiven

Osnabrücker Thesen wurden veröffentlicht
 _kumenischer Kongress
© Sarkophag der Doña Urraca López de Haro - unbekannt

Das Jahr 2017 wird in der Ökumenischen Bewegung von bleibender Bedeutung sein. Zwei römisch-katholische Theologinnen (Margit Eckholt, Osnabrück, und Dorothea Sattler, Münster) luden zusammen mit zwei evangelischen Theologinnen (Ulrike Link-Wieczorek und Andrea Strübind, beide Oldenburg) vom 6. - 9.12.2017 zu einem Kongress ein, bei dem aus wissenschaftlicher Perspektive die Argumente geprüft wurden, die zu einer Öffnung im Hinblick auf die Teilhabe von Frauen an allen kirchlichen Ämtern und Diensten geführt haben. Abschließend wurden nach Vorträgen, Gesprächen und intensiven Beratungen die nun veröffentlichten Osnabrücker Thesen verabschiedet.

Theologiestudierende aus Russland zu Besuch

Img 1927 1 1
© KTF/Hendler

Am 30. November besuchte eine Gruppe von 14 Theologiestudierenden aus verschiedenen orthodoxen theologischen Institutionen in Russland die Katholisch-Theologische Fakultät. Dekan Prof. Dr. Clemens Leonhard empfing die Gruppe, die im Rahmen eines Programms des "Petersburger Dialogs" in Deutschland diverse theologische Einrichtungen kennenlernt, und infomierte über die Universität, die Fakultät und das Theologiestudium in Deutschland.

8 Promovend_innen der Katholisch-Theologischen Fakultät geehrt

Ausgezeichnete Dissertationen
Summacum 2017 Felixpoersch
© Felix Pörsch

Das Rektorat der Universität Münster hat die Nachwuchswissenschaftler_innen der Hochschule mit den besten Dissertationen ausgezeichnet, darunter acht Promovend_innen der Katholisch-Theologischen Fakultät. Sie gehören zu den insgesamt 123 Nachwuchswissenschaftlern der WWU, die mit dem bestmöglichen Prädikat „summa cum laude“ abschlossen.
Herzlichen Glückwunsch!

Bischof Erwin Kräutler zu Gast an der Fakultät

Dekan empfängt Träger des alternativen Nobelpreises und Mitarbeiter an der Umweltenzyklika
Leonhard Krautler 1 1
© KTF/Harrich

Am Dienstag, 28. November 2017 besuchte Dr. Erwin Kräutler, emeritierter Bischof von Xingu, Brasilien zusammen mit unserem Akademischen Direktor a.D. Dr. Heribert Woestmann die Katholisch-Theologische Fakultät und wurde von Dekan Prof. Dr. Leonhard empfangen. Bischof Kräutler war von 1981 bis 2015 Bischof von Xingu, der flächenmäßig größten Diözese Brasiliens und wurde mehrfach für sein Engagement für den Umweltschutz und die Menschenrechte ausgezeichnet.