"ProTalent": Universität dankt Förderern

853.200 Euro für talentierte Studierende
WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels (3.v.r.) und Prorektorin Prof. Dr. Regina Jucks (2.v.r.) dankten den Förderern des „ProTalent“-Stipendienprogramms in der Aula des Schlosses.
© WWU - Thomas Mohn

Mit einer Feierstunde und einem Empfang hat sich die Leitung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) bei den diesjährigen Stipendiengebern bedankt - rund 320 Förderer und Stipendiaten des WWU-Stipendienprogramms "ProTalent" kamen dazu in der Schloss-Aula zusammen. „Durch Ihre Unterstützung leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung an der WWU. ‚ProTalent’ eröffnet den Studierenden Freiräume, um eigene Gedanken und Ideen zu entwickeln und umzusetzen“, betonte Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels, der sich bei den Förderern mit einem Zertifikat in Gold, Silber oder Bronze bedankte. In diesem Jahr unterstützt „ProTalent“ 237 leistungsstarke und sozial engagierte Studierende und damit so viele wie nie zuvor. Die Stabsstelle Universitätsförderung und die Fachbereiche haben dafür rund 853.200 Euro eingeworben. Die Hälfte dieses Betrags stammt von Unternehmen, Privatpersonen, Stiftungen, Vereinen und Verbänden. Die andere Hälfte steuert der Bund im Rahmen des Deutschlandstipendiums bei. Prof. Dr. Regina Jucks, Prorektorin für Studium und Lehre, hob hervor, dass die Studierenden auf vielfältige Weise von der Unterstützung profitieren. „Die Studierenden stehen in gutem Kontakt mit ihren Stipendiengebern. Sie lernen dadurch potentielle Arbeitgeber kennen und profitieren vom Erfahrungsschatz engagierter Privatpersonen“, unterstrich sie. Von manchen Talenten der Studierenden konnten die Gäste sich gleich vor Ort überzeugen: Mit Julia von Allwörden-Eberling, Charlotte Borlinghaus und Cristian Ramirez trugen mehrere Stipendiaten aus der Musikhochschule zur musikalischen Gestaltung des Abends bei. Einen Einblick in ein aktuelles Forschungsthema im Bereich der Popkultur gab Dr. Stephan Brössel vom Germanistischen Institut der WWU mit seinem Vortrag „Liebe! Ästhetische Kommunikation und Anthropologie bei Helene Fischer“. Bildergalerie

237 Stipendiaten sagen „Danke“

ProTalent begrüßt Stipendiaten
© WWU/Thomas Mohn

Einen großen Dank an ihre Förderer sprachen die ProTalent-Stipendiatinnen und -Stipendiaten am 17. Dezember 2018 aus. Das Gruppenfoto unter dem Motto „WIR SAGEN DANKE!“ an den Fenstern des Schlosses war Teil der diesjährigen Stipendiatenbegrüßung des WWU-Stipendienprogramms ProTalent. Grund zu danken gab es reichlich: Mit 237 Stipendien hat ProTalent im aktuellen Förderjahr eine neue Rekordzahl erreicht.

In der Aula des Schlosses erhielten die Studierenden an diesem Abend ihre Förderurkunden. Prof. Dr. Regina Jucks, Prorektorin für Studium und Lehre, und Petra Bölling, Leiterin der Stabsstelle Universitätsförderung, begrüßten die Studierenden. „Ich bin immer wieder beeindruckt von Ihren Lebensläufen, die ich als Vorsitzende der Auswahlkommission zu sehen bekomme“, betonte Regina Jucks. „Sie können nicht nur sehr gute Studienleistungen vorweisen, sondern engagieren sich – ehrenamtlich – in verschiedenen Bereichen. Und das in manchen Fällen trotz schwieriger persönlicher und familiärer Umstände. Das ProTalent-Stipendium ist eine Auszeichnung dafür.“ Stephanie Hartleif, Projektkoordinatorin des Stipendienprogramms, erläuterte organisatorische Aspekte des Stipendiums und lud die Studierenden ein, sich untereinander zu vernetzen und sich aktiv ins Stipendienprogramm einzubringen. Nach der Urkundenverleihung durch die Prorektorin hatten die Stipendiatinnen und Stipendiaten die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und erste Kontakte untereinander zu knüpfen. Die persönliche Begegnung mit den Förderern wird bei der Stipendienfeier am 31. Januar möglich sein. Bildergalerie

ProTalent-Film

Eine der vielen Besonderheiten des ProTalent-Stipendienprogramms ist der direkte Kontakt und die tolle Verbindung zwischen den Förderern und ihren Stipendiatinnen und Stipendiaten. Dank engagierter Unterstützung einiger Stipendiengeber und Geförderten erhalten Sie einen kleinen Einblick in das Programm und die Förderung. Für die Teilnahme der involvierten Förderer und Stipendiaten danken wir sehr herzlich.

Eine Win-win-Situation für beide Seiten

Dass der Austausch zwischen den ProTalent-Stipendiaten und ihren Förderern nicht nur theoretisch besteht, sondern ganz praktisch gelebt wird, beweist Katharina Currle. Die Stipendiatin steht in regelmäßigem Kontakt zu ihrer Mentorin Stephanie Sander, die ihr als Ansprechpartnerin bei ihrem Förderer BASF Coatings GmbH zur Seite steht. Lesen Sie selbst, welche Erfahrungen Katharina Currle mit dem Programm macht, welche Pläne sie verfolgt und wie Stephanie Sander aus der Perspektive des Förderers von ihrem Engagement bei ProTalent berichtet. Zum Artikel

Jetzt Förderer werden!

Fördererzertifikat 2017
© Designservice WWU Münster

Gemeinsam mit verantwortungsbewussten Unternehmen, Privatpersonen und Stiftungen fördert die WWU Münster besonders leistungsstarke und engagierte Studierende aller Fachbereiche mit Stipendien. Wie auch Sie Stipendiengeber an unserer Universität werden können, erfahren Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!

ProTalent-Stammtisch

Seit kurzer Zeit gibt es im Rahmen von ProTalent erneut einen Stammtisch. Dieser wird von den Stipendiatinnen und Stipendiaten selbstständig organisiert. Alle wichtigen Information dazu finden Sie hier.

Talente und Erfolgsgeschichten der Stipendiatinnen und Stipendiaten

Die ProTalent-Stipendiatinnen und Stipendiaten können nicht ausschließlich hervorragenden Studienleistungen vorweisen, sondern sie engagieren sich auch gesellschaftlich, verfügen über besondere Talente und können bereits jetzt auf persönliche Erfolgsgeschichten zurückblicken. Eine Auswahl persönlicher Geschichten geförderter Studierender finden Sie hier.

Begleitendes Rahmenprogramm

Im aktuellen Förderjahr 2018/2019  gibt es ein begleitendes Rahmenprogramm. Dabei bieten ProTalent-Förderer eigens organisierte Veranstaltungen für die Stipendiatinnen und Stipendiaten an. Mehr Informationen über das Programm sowie den Veranstaltungskalender für das Förderjahr 2018/2019 finden Sie hier.