Willkommen am Institut für Missionswissenschaft und außereuropäische Theologien

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und laden Sie ein, sich auf unserer Internetseite über unsere Arbeit in Forschung und Lehre zu informieren. Schwerpunkte des Instituts beinhalten die Arbeit an einer ökumenischen Missionswissenschaft, das Studium außereuropäischer Theologien im weltweiten Christentum und in anderen Religionen, sowie das interkulturelle Gespräch über die Grundlagen einer engagierten Praxis in Kontexten globaler gesellschaftlicher Brennpunkte.

Plakat zur Exkursion 2021 in den Iran
© Norbert Hintersteiner

Iran Exkursion

Von Urmia bis Isfahan und Shiraz: Stationen des Christentums im Iran (Sommersemester 2021) 3. bis 24. September 2021

Die Studienreise „Von Urmia bis Isfahan und Shiraz“ geht den geschichtlichen Zeugnissen, der sozio-kulturellen Situation und Bedeutung christlicher Kirchen und Missionen im „persischen Raum“ durch die Jahrhunderte sowie der Situation der Christen im heutigen Iran nach. Sie beginnt mit den „persischen“ Kirchen -- der assyrischen Kirche des Ostens rund um Urmia sowie der armenischen Kirche in Isfahan (Neu-Julfa) -- und bereist ihren dramatischen Weg sowie kulturellen Beitrag vom 5. bis zum 20. Jahrhundert. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Beispiele katholischer, orthodoxer, protestantischer und anglikanischer Missionen seit dem 16. Jahrhundert und ihre jeweiligen historischen, theologischen und kulturellen Zeugnisse in verschiedenen Regionen Irans. Schließlich interessiert die prekäre Situation der Christen im Iran heute, von den verbliebenen christlichen Gemeinschaften bis zu den sogenannten meist muslimischen Krypto-Christen. Aufmerksamkeit wird auch auf die jüngere Auseinandersetzung zwischen christlichen Denkern und iranischen Intellektuellen seit 1979 sowie vereinzelten Bemühungen um die Entwicklung „kontextueller Theologien“ im Iran gewidmet.

Leitung: Prof. Norbert Hintersteiner, Institut für Missionswissenschaft und außereuropäische Theologien, und Dr. Haila Manteghi, Excellenzcluster Religion und Politik, WWU Münster

Kontakt: intstudy.imw@uni-muenster.de

Vorbereitungsseminar: „HS: Christliche Kirchen und Theologie in der persischen Geschichte und Kultur II“ (Hintersteiner / Manteghi), DO 14-16

Plakat digitale Summer School - Intensiv Study Programme
© IMW

Deutsch-Iranisches Intensiv-Studienprogramm: Exploring Asian Christianity with Religious Others II

2-wöchige Summer School:  18. bis 29. September 2021
Ferdowsi Universität Mashhad, Iran

10-wöchiger Digital Online Kurs: 11. Oktober bis 16. Dezember 2021
WWU Münster, Deutschland

Das Intensiv-Studienprogramm ist entlang der folgenden Themen strukturiert:

  • Mapping of Asian Christianity
  • Cross-Cultural Flows and Pan-Asian Movements
  • Asian Christianity and the Social-Cultural Process
  • Interaction with Asian Religious Traditions
  • Asian Migrant Churches in the Middle East and Europe

Webseite des Programms [en]

Ghana Exkursion 2019
© Norbert Hintersteiner

Theologie interkulturell in Ghana - Frauen, Religion & Verlebendigung

- aufgrund der Covid-19-Pandemie um ein Jahr verschoben -

Exkursion mit Studienprogramm 
17. Februar bis 12. März 2023

Die Teilnahme an der Exkursion bietet  MA / PhD-Studierenden die Gelegenheit, sich einer internationalen Gruppe von Studierenden, Professoren und Professorinnen in Accra, Ghana, für ein zweiwöchiges Intensivstudienprogramm anzuschließen. Im Rahmen des Programmthemas "Frauen, Religion und Verlebendigung" sollen die Themen-Komplexe: Menschenrechte, häusliche Gewalt, Umweltschutz und Behinderung untersucht werden. Das Programm bietet Studierenden die Möglichkeit, Beiträge zu präsentieren, Fähigkeiten der praktischen Forschung zu erweitern, das akademische Schreiben zu verbessern,  interkulturelle Erfahrungen zu machen und Netzwerke zu entwickeln.

Zur Vorbereitung muss einer der beiden folgenden Kurse belegt werden: 

Im Studienprogramm sind 10 Plätze verfügbar, um Anmeldung wird unter imw@uni-muenster.de gebeten.

Vorbesprechung: [Datum und Ort werden noch bekannt gegeben]. 3 SWS

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich an

Dr. Sara Fretheim

Theologisches Arabisch
© IMW

Theologisches Arabisch

Im Sommersemester 2021  findet das Angebot "Theologisches Arabisch I" mit Prof. Dr. Assad Elias Kattan [de] statt. Der Kurs besteht aus zwei Stunden Vermittlung und zwei Stunden Tutorium (Nevin Fayek).


Theologisches Arabisch Ib im Sommersemester 2021 vom 13.04.2021 - 22.07.2021
DI und DO | 10.00–12.00 Uhr | 4 SWS | 4 ECTS
Der zweite Teil des Sprachkurses wendet sich an Studierende, die grundlegende Kenntnisse in der arabischen Sprache (modern oder klassisch) haben. Kenntnisse in Morphologie, Grammatik, Syntax und Vokabular des klassischen und quʾrānischen Arabisch werden vertieft. Workload: 120 Stunden.

Der erfolgreiche Abschluss beider Semester entspricht einem Einstiegskurs und berechtigt zum Fortgeschrittenen Kurs Theologisches Arabisch II: Christliches Arabisch.

Anmeldung im HIS/LSF oder unter kattan@uni-muenster.de

Theologisches Arabisch - Flyer [de]

Lehrveranstaltungen 2020/2021

Lehrveranstaltungen 2020/2021
© IMW