Institut für Christliche Sozialwissenschaften

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften! Schön, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Studium der Christlichen Sozialwissenschaften sowie einen Einblick zu unserer breit aufgestellten Forschung. Haben Sie weitere Fragen, wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter*innen.

Sie möchten über aktuelle Entwicklungen informiert werden oder einfach mit dem ICS in Kontakt bleiben? Dann folgen Sie uns auch auf Twitter (@ ICS_Muenster )

Aktuelles


Weitere Stellenausschreibung

Wir suchen Verstärkung!

 Im Institut für Christliche Sozialwissenschaften (Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins) im Fachbereich 02 (Katholisch-Theologische Fakultät) der Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als


Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
 (E 13 TV-L)


im Drittmittelprojekt „Prekäre Anerkennung: das ‚dritte Geschlecht‘ in sozialethischer Perspektive“ zu besetzen. Angeboten wird eine für 3 Jahre befristete Teilzeitstelle (65%).


 Ihre Aufgaben:

  • Durchführung des Forschungsprogramms (Projektteil B) in Kooperation mit denweiteren Team-Mitgliedern; dieser Projektteil umfasst u. a. die Durchführung einer Interview-Studie
  • Mitarbeit an Publikationen und der öffentlichen Präsentation von Forschungserträgen
Weitere Informationen: https://www.uni-muenster.de/Rektorat/Stellen/ausschreibungen/st_20221805_sk1.html

Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Frau Prof.‘in Heimbach-Steins (E-Mail: m.heimbach-steins@uni-muenster.de). Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 01.06.2022 an die

Westfälische Wilhelms-Universität
Institut für Christliche Sozialwissenschaften
Direktorin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins
Robert Koch-Str. 29
48149 Münster

 Sie können Ihre Bewerbung auch gerne als pdf-Datei an ics@uni-muenster.de senden. Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.

Stellenausschreibung

Im Institut für Christliche Sozialwissenschaften (Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins) im Fachbereich 02 (Katholisch-Theologische Fakultät) der Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als
 

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
(E 13 TV-L)

im Drittmittelprojekt „Prekäre Anerkennung: das ‚dritte Geschlecht‘ in sozialethischer Perspektive“ zu besetzen. Angeboten wird eine für 3 Jahre befristete Vollzeitstelle (100%).

Weitere Informationen: https://www.uni-muenster.de/Rektorat/Stellen/ausschreibungen/st_20221905_sk1.html

Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Frau Prof.‘in Heimbach-Steins (E-Mail: m.heimbach-steins@uni-muenster.de).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 27.05.2022 an die

Westfälische Wilhelms-Universität
Institut für Christliche Sozialwissenschaften
Direktorin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins
 Robert Koch-Str. 29
 48149 Münster

Sie können Ihre Bewerbung auch gerne als pdf-Datei an  ics@uni-muenster.de senden. Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.
 

Drei FAQs zur Wirtschaftsethik in Fratelli tutti

Neuer Artikel von Claudius Bachmann

Die Enzyklika Fratelli tutti (2020) von Papst Franziskus ist auch in wirtschaftsethischer Hinsicht interessant. Für eine Analyse in systematischer Absicht erscheint es lohnend, drei unterschiedliche, in der akademischen Wirtschafsethik bewährte Perspektiven auseinander zu halten, die sich anhand von drei Fragen konturieren lassen: Wie wollen wir warum wirtschaften? Wer soll wo handeln? Hat Franziskus Recht?

Anhand dieser drei Fragen nimmt Claudius Bachmann eine Sondierung wirtschaftsethischer Positionen in FT vor, ordnet diese in die bisherigen Verlautbarungen von Papst Franziskus ein und stellt einige Querverweise her zum gegenwärtigen, v.a. deutschsprachigen Wirtschaftsethikdiskurs.

Hier geht es zum Artikel: Link.

In einem neuen Video gibt Claudius Bachmann einen Einblick in den Artikel: Link.

Neuer Newsletter

in neuem Format

Nach einer etwas längeren Unterbrechung ist ein neuer Newsletter des Instituts erschienen. Wir haben unseren
Newsletter einer „Generalüberholung“ unterzogen und möchten Sie künftig im neuen Format und im vierteljährlichen Rhythmus über unsere Arbeit, über Veranstaltungen und Veröffentlichungen informieren.

Der Newsletter wird ab sofort in einem E-Mail Format erscheinen und ist ebenfalls hier abrufbar. Wenn Sie in Zukunft unseren Newsletter erhalten möchten, können Sie einfach eine kurze Email an unsere Sekretärin Frau Ostendorf (icsATuni-muensterDOTde) schreiben.

Online-Ausgabe des Lehrbuchs

Verfügbar im Open-Access

Wir freuen uns sehr, dass nun das neue Lehr- und Studienbuch zur Christlichen Sozialethik auch komplett digital verfügbar ist. Herausgegeben von Marianne Heimbach-Steins, Michelle Becka, Johannes Frühbauer und Gerhard Kruip im Pustet-Verlag führt das Lehrbuch in Denkweisen, Argumentationsmuster und Themen des Faches ein, reflektiert dessen wissenschaftlichen Anspruch und erschließt seine Gestalt aus der Geschichte von Christentum und Kirche im europäischen Kontext. In der Digital-Ausgabe können die PDF-Dateien der Kapitel einzeln heruntergeladen werden.

Auf der Seite lehrbuch-cse.de sind die Links zu den PDFs zu finden.

Stellenausschreibung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster beim Institut für Christliche Sozialwissenschaften (Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins) die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
 (Entgeltgruppe 13 TV-L)


zu besetzen. Angeboten wird eine für zwei Jahre befristete Teilzeitstelle (50%). Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 4 SWS.

https://www.uni-muenster.de/Rektorat/Stellen/ausschreibungen/st_20221803_sk11.html

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Angaben über den Bildungsgang (mit Examenszeugnissen etc.) sowie einer Skizze eigener sozialethischer Forschungsinteressen richten Sie bitte bis zum 18.04.2022 an:

Institut für Christliche Sozialwissenschaften
Direktorin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins
Robert Koch-Str. 29
 48149 Münster 
 

Buchcover
© Pustet Verlag

Christliche Sozialethik. Grundlagen – Kontexte – Themen. Ein Lehr‐ und Studienbuch.

Hg. von Marianne Heimbach-Steins, Michelle Becka, Johannes Frühbauer, Gerhard Kruip (Pustet-Verlag Regensburg)

Pünktlich zum Sommersemester 2022 ist das neue Lehr- und Studienbuch zur Christlichen Sozialethik erschienen: Es führt in Denkweisen, Argumentationsmuster und Themen des Faches ein, reflektiert dessen wissenschaftlichen Anspruch und erschließt seine Gestalt aus der Geschichte von Christentum und Kirche im europäischen Kontext. Ethisch-normative Leitideen und ihre Begründungen werden zeitgemäß reformuliert und auf neue Fragestellungen bezogen. Epochale Herausforderungen einer Sozialethik für das 21. Jh. werden in einem innovativen Konzept vorgestellt: Politik, Wirtschaft, Technik, Ökologie, Religion und Kultur werden als ethisch relevante Kontexte skizziert und wichtige Themen in elf Handlungsfeldern (u.a. Arbeit, Bildung, Frieden, Gesundheit, Lebensformen, Migration, Weltarmut) ausgewiesen. Das Werk richtet sich an Studierende und Lehrende der Theologie, der Gesellschaftswissenschaften und der Philosophie, an Lehrer*innen sowie Multiplikator*innen in der Bildungsarbeit. Leitfragen, Merksätze und weiterführende Literatur begleiten jedes Kapitel und regen zum Selbststudium an. Die Beiträge des Buches haben die vier Herausgeber*innen sowie Daniel Bogner, Alexander Filipovic, Anna Maria Riedl, Christian Spieß und Markus Vogt verfasst.

Zur Seite des Verlages: Link. Im neuen Video gibt Frau Heimbach-Steins einen Einblick in das Lehrbuch: Video.

In Kürze wird das Buch auch als Online-Veröffentlichung (Open Access) zu haben sein. Wir werden darüber informieren!

Neues Video

Eva Hänselmann über das Arbeitspapier "Digitale Technik in der Altenpflege. Eine sozialethische Reflexion"

In unserem neuen Video in der Reihe "3 Fragen an..." spricht Dr. Eva Hänselmann über das Arbeitspapier "Digitale Technik in der Altenpflege. Eine sozialethische Reflexion."

Um das Video anzuschauen: Link.

Neue studentische Hilfskraft

Zum 1. März ist unser Team wieder vollständig! Wir heißen Monika Kalb herzlich Willkommen als neue Studentische Hilfskraft am ICS. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit in der nächsten Zeit.

© ICS

Abgeschlossene Promotion von Coffi Akakpo

Am Montag, den 7. Februar 2022, erhielt Coffi Régis Vladimir Akakpo durch den Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU, Prof. Dr. Johannes Schnocks, seine Promotionsurkunde. Da aufgrund der Corona-Lage auch in diesem Semester kein Actus academicus stattfinden konnte, wurde die Promotion samt Überreichung der Urkunde in einer kleinen Feier im Dekanat vollzogen. Herr Dr. Akakpo promovierte mit einer Arbeit über das katholische Schulwesen in seinem Heimatland Benin. Die Arbeit trägt den Titel: „Die Option für die Armen als sozialer Bildungsauftrag katholischer Schulen. Zum diakonischen Anspruch des katholischen Bildungswesens in Benin“. Über den sehr erfolgreichen Abschluss eines langen Weges freuen sich mit ihm Doktormutter Marianne Heimbach-Steins und das ganze ICS-Team. Herzlichen Glückwunsch!