Institut für Christliche Sozialwissenschaften

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften! Schön, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Studium der Christlichen Sozialwissenschaften sowie einen Einblick zu unserer breit aufgestellten Forschung. Haben Sie weitere Fragen, wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter*innen.

Aktuelles


Umgang mit dem Corona-Virus

Das Corona-Virus betrifft nun auch die Arbeit am ICS in den kommenden Wochen. Dies bedeutet in erster Linie, dass alle Mitarbeiter*innen zunächst bis zum 20. April weitestgehend im Home Office arbeiten und deswegen am besten per email zu erreichen sind. (Siehe Personen) Auf diesem Weg ist auch die Vereinbarung telefonischer Termine und Sprechstunden mit der Institutsdirektorin und den Wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen möglich.

Da der Vorlesungsbeginn im Sommersemester auf den 20. April verschoben wurde, werden wir noch prüfen, wie etwa Lernmaterialien vorab digital zur Verfügung gestellt werden können. Dazu werden wir an dieser Stelle noch einmal informieren.

Bis zum 20. April entfallen auf Weisung der Universitätsleitung alle Prüfungen. Wenn innerhalb der Katholisch-Theologischen Fakultät die notwendigen Entscheidungen getroffen sind, werden wir ebenfalls an dieser Stelle darüber informieren.

Beachten Sie zu allem rund um das Corona-Virus auch die Hinweise der WWU hier, die regelmäßig aktualisiert werden.

Suchst Du noch oder wohnst Du schon? Wohnen als die neue soziale Frage

Weiteres Hauptseminar im Sommersemester

Im kommenden Sommersemester wird von Prof.´in Dr. Marianne Heimbach-Steins und Dr. Claudius Bachmann ein weiteres Hauptseminar zum Thema Suchst Du noch oder Wohnst Du schon? Wohnen als die neue soziale Frage" angeboten. Es wird als Blockseminar am 07. /08. / 09. Mai stattfinden. Entsprechend der aktuellen Covid-19 Richtlinien der Universität wird die Vorbesprechung zur Veranstaltung in digitaler Form stattfinden. Nähere Informationen dazu werden noch bekannt gegeben. Interessierte Studierende melden sich deshalb bitte unbedingt über das LSF/QISPOS-Portal an.

Nicht nur Studierenden stellt sich die im Titel des Seminars gestellte Frage immer öfter zu Beginn ihres Studiums. Zunehmend sehen sich ganz unterschiedliche Bevölkerungsgruppen mit der prekären Suche nach bezahlbarem und bedarfsgerechtem Wohnraum konfrontiert. Kein Zweifel – die „Wohnungsfrage” ist zurück in der öffentlichen Debatte. ... mehr lesen

Fastenpredigt von Prof.´in Dr. Marianne Heimbach-Steins

Am 05. März hat Institutsdirektorin Prof.´in Dr. Marianne Heimbach-Steins eine Fastenpredigt in der St. Nikolaus Kirche in Münster-Wolbeck gehalten. Sie sprach über die alttestamentliche Gestalt Ester.
Nachhören können Sie die gesamte Predigt hier (externer Link).

Call for Papers

Christliche Sozialethik – zugleich eine sozial-wissenschaftliche und theologische Disziplin

Vom 14. bis 16. Juli 2021 wird eine Tagung anlässlich des 70-jährigen Bestehens des ICS in Münster stattfinden. Interessierte sind eingeladen sich an der Tagung zu beteiligen und bis zum 06. April 2020 ein Exposé einzureichen.
Alle genaueren inhaltlichen und organisatorischen Informationen können Sie im Call for Papers nachlesen.

Jetzt neu: Fundgrube

Ganz neu auf unserer Homepage finden Sie jetzt eine Fundgrube unter Ältere Neuigkeiten, in der sich alle älteren Meldungen aus über 10 Jahren befinden. Dort erhalten Sie spannende Einblicke in die jüngere Geschichte unseres Instituts. Stöbern Sie einfach mal hinein!

Actus Academicus der Katholisch-Theologischen Fakultät

vier Absolventen des ICS geehrt
Der Dekan Clemens Leonhard überreicht Lea Quaing ihre Abschlussurkunde
© KTF / Urselmann

Am vergangen Freitag, den 31. Januar fand der diessemstrige Actus Academicus der Katholisch-Theologischen Fakultät statt, bei dem den Absolventen und Promovenden der ganzen Fakultät ihre Abschlussurkunden feierlich überreicht wurden. Besonders freuen wir uns, dass in diesem Semester auch vier Absolventen, die ihre Abschlussarbeiten im Magister theologiae an unserem Institut angefertigt haben, unter den Absolventen waren. Namentlich waren dies Jana Liemann, Lea Quaing, Katharina Reith und Paul Schroeter. Ihnen gratulieren wir sehr herzlich und wünschen alles Gute für ihren weiteren Werdegang.

Einen ausführlichen Bericht des Actus Academicus sowie eine Bildergalerie finden Sie auf den Seiten des Fachbereichs hier.

Wem gehört Bonhoeffer?

Mitwirkung von Marianne Heimbach-Steins in einem Beitrag im Deutschlandfunk

Der Deutschlandfunk hat in einem Beitrag von 27. Januar Theolog*innen danach gefragt, wie die Neue Rechte Idole des Widerstands gegen den Nationalsozialismus für die eigene Ideologie vereinnahmt. Daran wirkten neben der Direktorin des ICS, Prof´in Dr. Marianne Heimbach-Steins auch die Theolog*innen Arnd Henze, Gregor Taxacher und Sonja Strobe mit.

Den ganzen Beitrag können Sie hier nachlesen (externer Link) und hier nachhören (externer Link).

Gleichstellungspreis für das Projekt Teach Tank „Lehrbausteine Gender in Theologie“ der Arbeitsstelle für Theologische Genderforschung

v.l. Prorektorin Prof. Dr. Maike Tietjens, Verena Suchhart-Kroll; Prof. Dr. Judith Könemann, Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins
© Peter Leßmann

Beim diesjährigen Neujahrsempfang wurde die Arbeitsstelle für Theologische Genderforschung mit dem WWU-Gleichstellungspreis für das Projekt Teach Tank „Lehrbausteine Gender in Theologie“ ausgezeichnet. Das Projekt dient dazu, praxiserprobte Materialien, Methoden, Themenvorschläge und Sitzungsgestaltungen zu theologischer Genderforschung für eine große Anzahl von Formaten und Disziplinen in der katholischen Theologie zu entwickeln. Diese sollen so aufbereitet werden, dass alle Dozierenden der Fakultät sie unkompliziert analog und digital nutzen können.

Den Preis nahmen die wissenschaftliche Mitarbeiterin Verena Suchhart-Kroll und die beiden Leiterinnen Prof´in Dr. Marianne Heimbach-Steins und Prof´in Dr. Judith Könemann entgegen.

Nähere Informationen sowie den Kurzfilm zur Vorstellung des Projektes finden Sie hier ( externer Link).

TheoPodcast ist jetzt online

Podcast
© TheoPodcast / Ludger Hiepel

Am 22. Januar ist der Theopodcast, ein Podcast der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU online gegangen. Das Go-Live wurde feierlich begangen. Insittutsdirektorin Prof´in Dr. Marianne Heimbach-Steins hat die Veranstaltung moderiert in ihrer Aufgabe als Prodekanin für Internatiolisierung, Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs; man wolle "auf zeitgemäße Weise zum Wissenstransfer beitragen".
Die ersten Folgen sind auf den gängigen Diensten online. Besonders hinweisen möchten wir auf die Folge zu Ethik und öffentlich-rechtlichen Medien, die von Marianne Heimbach-Steins, Claudius Bachmann und Josef Becker gestaltet wurde.
Im Bereich mehr lesen...

Ein neues Arbeitspapier des ICS ist erschienen

In diesem Beitrag befasst sich Maren Behrensen, wissenschaftliche Mitarbeiterin am ICS, mit dem am Pfingstmontag 2019 erschienenen Dokument "Als Mann und Frau schuf Er sie" der Bildungskongregation. Das Dokument ist die erste ausführliche lehramtliche Auseinandersetzung mit dem Begriff Gender, der seit Jahren für innerkirchliche und gesellschaftliche Debatten sorgt. Ausgehend von der Rezeptionsgeschichte des Begriffs legt Dr. Behrensen eine philosophische Analyse vor, die zeigt, dass die lehramtliche Kritik an Gender in entscheidenden Punkten ihr Ziel verfehlt.

Das Arbeitspapier steht zum Download bereit: Nr. 13 Eine philosophische Auseinandersetzung mit der katholischen Genderkritik