Centrum für Religion und Moderne

Das Centrum für Religion und Moderne (CRM) ist ein interdisziplinärer Forschungsverbund der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster. Es widmet sich der Erforschung von Religionen, religiösen Gemeinschaften und Akteuren und ihren sich wandelnden Rollen in modernen Gesellschaften. Das CRM fördert die Zusammenarbeit seiner Mitglieder mit Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland und pflegt den Dialog mit der Öffentlichkeit. weiter...

Projektstart: The Transmission of Religion Across Generations

Christel Gärtner / Olaf MüllerChristel Gärtner / Olaf Müller
© Brigitte Heeke/Julia Holtkötter/EXC

Die John Templeton Foundation hat das internationale Forschungsprojekt "The Transmission of Religion Across Generations" der Münsteraner Religionssoziologen Christel Gärtner und Olaf Müller bewilligt. Es startet am 1. Oktober am Centrum für Religion und Moderne. weiter...

Vortrag: Die hybriden Welten des japanischen Shin-Buddhismus

Nottelmann FeilLogo Replir 21 300175
© Marc Nottelmann-Feil
© RePliR/Ulf Plessentin

Am 11. November 2019 hält der Japanologe und Shin-buddhistische Priester Marc Nottelmann-Feil auf Einladung des Forschungskollegs "Religiöse Pluralität und ihre Regulierung in der Region" (RePliR) einen Abendvortrag zum Thema "Häresie des Mittelalters? Christlicher Buddhismus? Die hybriden Welten des japanischen Shin-Buddhismus".

Tagungsbericht: Papal Diplomacy

Barbato PapstbilderwandBarbato Papstbilderwand
© Mariano Barbato

Mitte Juni fand am Willy Brandt Zentrum in Wrocław ein interdisziplinärer Workshop zur Rolle des Papsttums beim Aufbau einer transnationalen Öffentlichkeit statt. Er wurde im Rahmen des DFG-Projektes "Die Legionen des Papstes" von Mariano Barbato vom CRM konzipiert und organisiert. Ein Tagungsbericht wurde nun auf HSozKult veröffentlicht. weiter...