Centrum für Religion und Moderne

Das Centrum für Religion und Moderne (CRM) ist ein interdisziplinärer Forschungsverbund der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster. Es widmet sich der Erforschung von Religionen, religiösen Gemeinschaften und Akteuren und ihren sich wandelnden Rollen in modernen Gesellschaften. Das CRM fördert die Zusammenarbeit seiner Mitglieder mit Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland und pflegt den Dialog mit der Öffentlichkeit. weiter...

Buchvorstellung: Religion und Wohlfahrtsstaatlichkeit

Gabriel Reuter WohlfahrtsstaatlichkeitGabriel Reuter Wohlfahrtsstaatlichkeit
© Mohr Siebeck

Das CRM und das Exzellenzcluster 'Religion und Politik' veranstalten am Donnerstag, den 28. Juni 2018, 18.00 c.t.-20.00 Uhr, eine gemeinsame Buchpräsentation zur Neuerscheinung 'Religion und Wohlfahrtsstaatlichkeit in Deutschland. Konfessionen – Semantiken – Diskurse' mit den Herausgebern Prof. Dr. Karl Gabriel und Prof. Dr. Hans-Richard Reuter.

Vortrag: Zur Rolle der Kirche im säkularen Staat

Rochus LeonhardtRochus Leonhardt
© Rochus Leonhardt

Das CRM und das Institut für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften laden am Dienstag, 10. Juli 2018, 18.00 Uhr, herzlich zum Vortrag von Prof. Dr. Rochus Leonhardt ein. Der Leipziger Theologe setzt sich sich mit der lebhaft geführten Debatte um den Öffentlichkeitsauftrag der Kirche auseinander.

Standpunkt: Pluralität selbstverständlich akzeptieren

Ulrike SpohnSpohn Charles Taylor
© Ulrike Spohn

Ulrike Spohn, Politikwissenschaftlerin bei der Bertelsmann Stiftung und ehemaliges Mitglied im CRM, spricht im DLF über die Orientierungslosigkeit, die hierzulande zum Teil bei der Frage vorherrsche, welche Rolle Religion in der Gesellschaft spiele. Man müsse sich daher wieder darüber verständigen, wie ein Austausch der Religionen möglich sei, ohne dass diese politisch instrumentalisiert würden. weiter...