Neuerscheinung: Religion in der Moderne

© Campus

Sind Religion und Moderne vereinbar, führen Modernisierungsprozesse zur Säkularisierung? Oder hat die Religion selbst modernisierende Potenziale? Anhand ausgewählter Länder – darunter Deutschland, Italien, die Niederlande, Polen, Russland, USA, Südkorea und Brasilien – gehen Detlef Pollack und Gergely Rosta in ihrer soeben erschienenen erweiterten und aktualisierten Ausgabe ihres Standardwerks »Religion in der Moderne« dem Verhältnis von Modernisierung und religiösem Wandel im 20. und 21. Jahrhundert nach. Sie entwerfen Theorieperspektiven, die den Anspruch erheben, die Abschwächung religiöser Bindungen in der Moderne ebenso zu erklären wie ihre Stärkung.

Flyer zum Band

Weitere Informationen

Detlef Pollack und Gergely Rosta, Religion in der Moderne: Ein internationaler Vergleich, Frankfurt am Main/New York: Campus Verlag, 22022 (Reihe 'Religion und Moderne' 1)