Das Bibelmuseum bleit vom 14.11.-5.12.2022 wegen einem Ausstellungswechsel geschlossen!

Am 6.12.22 öffnen wir mit der diesjährigen Weihnachtsausstellung.

Das Museum bleibt vom 14.11.-5.12. wegen dem Ausstellungswechsel geschlossen.
Ausstellungswechsel.
© Bibelmuseum
Plakat zur Weihnachtsausstellung 2022
© Bibelmuseum

Welche Sprache spricht Gott?

Welche Sprache spricht Gott? Würde Luther heute twittern? Wie viel Konflikt und Konsens brauchen gesellschaftliche Debatten? 500 Jahre alt wird Martin Luthers Bibelübersetzung im Jahr 2022 – und zu diesem Jubiläum nimmt die städtische Veranstaltungsreihe „Dialoge zum Frieden“ mit unterschiedlichen Formaten unsere Sprache in den Blick. Das Programm läuft vom 8. September bis zum 24. November. Den Auftakt macht eine Podiumsdiskussion im historischen Rathaus mit den Kirchenhistorikern Prof. Hubert Wolf und Prof. Holger Strutwolf von der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster.

© Bibelmuseum

In der Podiumsdiskussion am 8. September, organisiert von Stadt, Bibelmuseum und Exzellenzcluster „Religion & Politik“ der WWU, fragten Prof. Hubert Wolf, Professor für Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU, und der evangelische Kirchenhistoriker, neutestamentliche Textforscher und Direktor des Bibelmuseums, Prof. Holger Strutwolf: „Welche Sprache spricht Gott?“. „Die Bibel als Ganzes beansprucht nirgends, unmittelbares Wort Gottes zu sein. Sie wird es aber immer wieder, wo der alte, ursprünglich in einer anderen Zeit und einer fremden Kultur geschriebene Text uns anspricht. Dazu müssen Menschen ihn immer wieder in die Sprache ihrer Zeit übersetzen. Übersetzen kann man aber nur, was man verstanden hat. Und verstehen kann man nur, wenn man den Wortlaut kennt und erforscht. Wenn man das tut, erkennt man oft, wie der Text sich selbst zu verstehen gibt“, so Prof. Strutwolf.

Die Veranstaltung findet ein weiteres Mal am 14.10.2022, 19 Uhr  in Eisenach statt.

Schauraum-Nacht der Museen
© Bibelmuseum

Schauraum - Das Fest der Museen und Galerien in Münster

Das Bibelmuseum ist auch in diesem Jahr Teil des Festes der Museen und Galerien in Münster. Am Samstag, den 3. September, von 16 bis 24 Uhr sind unsere Türen weit geöffnet und alle sind eingeladen, das Bibelmuseum zu entdecken.

Die Sonderausstellung beschäftigt sich in sechs Themenbereichen mit der Bibelübersetzung Luthers.
Auf dem originalgetreuen Nachbau der Gutenberg-Druckerpresse kann erprobt werden, wie der frühe Buchdruck funktionierte.
Wer kreativ werden möchte, kann Fliesen mit biblischen Motiven bemalen.

Veranstaltungen:
16.00–18.00 Bibelfliesen bemalen
16.00–20.00 Drucken wie Gutenberg
20.00–23.00 stündlich: Führung durch die Sonderausstellung*

Plakat zur Ausstellung "das man deutsch mit ihnen redet" 500 Jahre Lutherbibel
© Bibelmuseum Münster

Ausstellung "das man deutsch mit ihnen redet" 500 Jahre Lutherbibel

Vom 3. Mai bis zum 13. November 2022 zeigt das Bibelmuseum die Sonderausstellung "das man deutsch mit ihnen redet" 500 Jahre Lutherbibel.
Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Voraussetzungen und den Folgen der Übersetzung der Bibel durch Luther in ein - in dieser Zeit - verständliches Deutsch.
 

Fotos

© WWU - JS
  • Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe
    © WWU - JS
  • Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf
    © Stadt Eisenach
  • WWU-Rektor Johannes Wessels
    © WWU - JS
  • Holger Strutwolf, Direktor des Bibelmuseums
    © WWU - JS
  • Markus Lewe spricht seine Grußworte
    © WWU - JS
  • Einblick in die Ausstellung (1)
    © WWU - JS
  • Einblick in die Ausstellung (2)
    © WWU - JS
  • Johannes Wessels, Jan Graefe (Kustos) und Holger Strutwolf im Gespräch
    © WWU - JS
  • Schreibpult mit Luther Bibel
    © WWU - JS
  • Ausstellungskatalog
    © Bibelmuseum Münster

Eröffnung der Ausstellung "das man deutsch mit ihnen redet" 500 Jahre Lutherbibel am 3. Mai 2022

Die Ausstellung wurde in einem hybriden Format mit Grußworten von Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe, Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf, WWU-Rektor Johannes Wessels und Holger Strutwolf, dem Direktor des Bibelmuseums, feierlich eröffnet. An der Eröffnung konnten geladene Gäste im Museum und die Öffentlichkeit digital teilnehmen.  

Bibelseite Jg
© Bibelmuseum - Jan Graefe

Bibelmuseum stellt Original-Seite aus der Gutenberg-Bibel aus

Eine Original-Seite der lateinischen Gutenberg-Bibel von 1462 können Interessierte im Bibelmuseum der WWU bestaunen. Mit dem münsterschen Exemplar findet sich nun ein ganzes Blatt dieser seltenen Bibel in Nordrhein-Westfalen.

  • Alte Bibeln stehen Rücken an Rücken in der Vitrine.
    Alte Bibeln stehen Rücken an Rücken in der Vitrine.
    © Bibelmuseum WWU

    Gruppenführungen

    Gruppenführungen durch die Ausstellung können per E-Mail oder Telefon gebucht werden.

    Wir führen Sie auch in kleinen Gruppen ab zwei Personen kostenlos durch unsere Ausstellung. Außerdem bieten wir Online-Führungen für zu Hause an.

    Es gibt offene Führungen an den Sonntagen um 15 Uhr, allerdings bitten wir um eine vorherige Anmeldung bis Donnerstag 18 Uhr. (Dies kann per Telefon oder E-Mail geschehen.) Wenn weniger als drei Personen angemeldet sind, wird die Führung abgesagt.

    Corona-Schutzmaßnahmen.

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    E-Mail : bibelmuseum@uni-muenster.de

    Tel.: +49 251 - 83 22 580