Zielgruppennavigation: 

Bibelmuseum
Pferdegasse 1 48143 Münster
Tel: 0251 - 83 22 580
Fax: 0251 - 83 22582


Das Bibelmuseum der WWU Münster

Logo Bibelmuseum Rgb

Das Bibelmuseum der Universität Münster liegt im Herzen der Domstadt. Es erzählt die Geschichte der Bibel – von ihren handschriftlichen Anfängen bis heute. Die Breite und Tiefe der Darstellung ist dabei einzigartig auf der Welt.

Öffnungszeiten



Wegen umfänglicher Bauarbeiten bleibt das Bibelmuseum bis auf Weiteres geschlossen!

Sie erreichen Dr. Jan Graefe unter 02 51 / 83 - 2 25 80 oder 83-22546.

________________________________________________________________________

Heilige Texte - Ewige Wahrheiten!?

Podiumsdiskussion am 20.6.2019, 15-17:30 Uhr, 37. Deutscher Kirchentag, Dortmund, Westfalenhalle, Zelt 12.

Die Bibel, der Koran sowie Dogmen und lehramtliche Entscheidungen stellen für Christen, Juden und Muslime heilige und damit verbindliche Texte dar, in denen ewige Wahrheiten niedergelegt sind. Sie sind "Gottes Wort in Menschenwort", weil für Menschen nur als solches verstehbar. Daraus ergibt sich eine spannungsreiche Paradoxie: Ewige Wahrheiten sind nur im kontingenten Medium menschlicher Sprache zu haben- unterliegen damit aber deren Gesetzmäßigkeiten. Die Texte fallen nicht vom Himmel, sie haben bei allem Inspirations- und Offenbarungscharakter eine komplexe Entstehungsgeschichte hinter sich und eine ebenso kontroverse Entwicklungs- und Auslegungsgeschichte vor sich. Manchmal ist der Überlieferungsbefund derartig verworren, dass es schwerfällt, einen Ausgangstext zu rekonstruieren. Deshalb sind, wie für alle menschlichen, auch für diese heilige Texte philologische und historisch-kritische Methoden anzuwenden.

Teilnehmer:

Prof. Dr. Holger Strutwolf, WWU (Bibelmuseum und INTF)

Prof. Dr. Hubert Wolf, WWU (Kath. Fakultät, Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte)

Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, WWU (Zentrum für Islamische Theologie)

Prof. Dr. Christl Maier, Philipps-Universität Marburg, (Ev. Fak., Altes Testament)

Moderator: Dr. Jan Graefe, WWU (Bibelmuseum und INTF)

Tickets


Mitmachaktion:

Bibel - Drucken wie Gutenberg

Anlässlich der Nacht der Museen und Galerien in Münster (1.9., 16-24 Uhr) öffnet das im Herzen der Stadt gelegene Museum seine Tore exklusiv vor Fertigstellung und Wiedereröffnung für seine Besucher: Kinder und Erwachsene können auf dem museumseigenen originalgetreuen Nachbau der Gutenberg-Druckerpresse erproben, wie der frühe Buchdruck funktionierte und so spielerisch erfahren, wie vor 500 Jahren die Bibel in den Seriendruck gehen und zum meistverkauften Buch der Welt werden konnte.

Die Dauerausstellung des Bibelmuseum ist wegen umfangreicher Bauarbeiten zur Nacht der Museen noch geschlossen.

Bibel Drucken wie Gutenberg

Nachbau Druckerpresse

B-42 Vulgata

________________________________________________________________________

Gruppenführungen


derzeit sind keine Gruppenführungen möglich.
Tel.: (0251) 83-22580
E-Mail: bibelmuseum@uni-muenster.de


Direktor Bibelmuseum

Prof. Dr. Holger Strutwolf
Tel.: 0251-8322581
strutw

Kustos Bibelmuseum

Dr. Jan Graefe
Tel.: 0251-8322546
j.graefe

Das Bibelmuseum bei...

  • Facebook
  • Twitter

Impressum | Datenschutzhinweis | © 2018 Bibelmuseum
Bibelmuseum
Pferdegasse 1
· 48143 Münster
Tel: 0251 - 83 22 580 · Fax: 0251 - 83 22582
E-Mail: