Kirchenrechtler Prof. Dr. Rhode erläutert die Kurienreform

Bericht von Johannes Loy online
Rhode-gross _c Pontificia Universit _ Gregoriana
© Pontificia Università Gregoriana

Prof. Dr. P. Ulrich Rhode SJ, Professor für Kirchenrecht an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom,  hielt auf Einladung von Prof. Dr. Thomas Schüller einen Gastvortrag zur Reform der Kurie.
Johannes Loy, Redaktionsmitglied der WN, hat einen Bericht über den Vortrag geschrieben. Sie finden ihn hier.

Campus der Theologien in den Medien

Ein Standort für drei theologische Fakultäten
Huefferstift 1 1
© KTF/Hendler

Vorausichtlich 2022 werden die Katholisch-Theologische Fakultät, die Evangelisch-Theologische Fakultät und die neu zu gründende Islamisch-Theologische Fakultät den "Campus der Theologien" beziehen und so einen gemeinsamen Standort am neuen Hüffer-Campus, der sich aus der Hüfferstiftung mit weiteren Neubauten bildet, erhalten.
Mit dem gemeinsamen Standort und einer gemeinsamen Bibliothek wird der interreligiöse Dialog gestärkt. In mehreren Medien wurde über den "Campus der Theologien" berichtet.

"Vernetzung ist ein Garant für Spitzenforschung"

Wie Katholische Theologie, Wirtschaftswissenschaften und Biologie die Internationalisierung vorantreiben
160308 Wwu 1 1 Peter Grewer

Welchen Stellenwert das Thema Internationalisierung hat und wie die Fachbereiche strategisch damit umgehen, darüber sprach Christina Heimken mit Prof. Marianne Heimbach-Steins (Prodekanin für Internationalisierung, Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Katholisch-Theologischen Fakultät), Dr. Roda Niebergall (Internationalisierungsbeauftragte des Fachbereichs Biologie) und Prof. Bernd Hellingrath (Prodekan für Internationales der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät). Das Interview finden Sie hier.

Religionskonferenz mit dem Kairoer Großimam

Katholisch- und Evangelisch-Theologische Fakultäten engagiert im interreligiösen Dialog
Grossimam2016 Peter Grewer

Ranghohe Vertreter von Christentum und Islam haben eine Religionskonferenz an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) für einen wortstarken Friedensappell an die Länder und Glaubensgemeinschaften der Welt genutzt. "Wir alle müssen uns gegen den Terrorismus als den schlimmsten Auswuchs politischer Krisen stellen - alle Muslime sind zum Frieden aufgerufen", betonte der Großimam der Kairoer al-Azhar-Universität, Scheich Ahmed Mohammad al-Tayyeb. Auch die Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät und der Dekan der Evangelisch-Theologischen Fakultät sprachen auf der Konferenz der Weltreligionen.

Studierendenprojekt zum Aufruf von Papst Franziskus "Fragt die Gläubigen!"

Umfrageergebnisse wurden vorgestellt
Das Team

Zunächst war es als kleiner Beitrag zur Umfrage-Initiative "Fragt die Gläubigen!" von Papst Franziskus gedacht. Schließlich übertrafen die Reaktionen auf ihren Fragebogen in puncto Umfang und Inhalt allerdings alle Erwartungen: Mehr als 12.000 Katholiken aus 42 Ländern reagierten auf die Umfrage der drei Theologie-Studierenden Anna und Tobias Roth (beide studieren an unserer Fakultät) und Sarah Delere. Die Umfrageergebnisse stellten sie nun in Berlin vor. Einen Artikel der Uni Münster mit weiteren Informationen finden Sie hier.

ProTalent

Protalentstifei 069 _c _peter Grewer200

Am 5. Februar 2015 fand die Stipendienfeier der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt. Ganz im Zeichen des Themas "Glück" wurden in festlichem Rahmen die Förderer-Zertifikate im WWU-Stipendienprogramm "ProTalent" vergeben. Acht Studierende unserer Fakultät sind unter den 223 Stipendiat_innen des "ProTalent"- Stipendiums der WWU. Herzlichen Glückwunsch!

Nachwuchsmangel? Nicht in Münster!

Erstiws2011-12--start

Bei ihrer Frühjahrsvollversammlung Ende Februar hat die Deutsche Bischofskonferenz sich intensiv mit der Zukunft der Theologischen Fakultäten befasst. Allgemein wurde ein großer Mangel an theologischem Nachwuchs beklagt und eine Reduzierung der Theologischen Fakultäten ins Auge gefasst. Für die WWU Münster gelten die düsteren Prognosen allerdings nicht.

Graben statt Lesen

Arch _ologen Start

Im Sommer haben mehrere Wochen lang Archäologen der Stadt Münster dort den Boden untersucht, wo bislang der Teile der Bibliothek und einige Büros unserer Fakultät standen. Sie erhoffen sich durch die Grabungen im gesamten Bereich der Baustelle zwischen Philosophicum und Fürstenberghaus Aufschlüsse über die bauliche Entwicklung der alten Domburg.
Bild: Stadtarchäologie

Voll gegen den Leere-Trend

Bei ihrer Frühjahrs-Vollversammlung beklagten die deutschen Bischöfe die zurückgehenden Einschreibungen im Fach Katholische Theologie sowie die unzureichende Zahl an Dissertationen und Habilitationen. Woran liegt das und wie sieht es in Münster aus?, wollte die Wochenzeitung "Kirche und Leben" vom Dekan unserer Fakultät, Prof. Dr. Dr. Klaus Müller, wissen, der Jens Joest, Redakteur der Kirchenzeitung im Bistum Münster, für ein ganzseitiges Interview Rede und Antwort stand. Wie Prof. Müller die Lage der Theologie im Allgemeinen und an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster einschätzt, lesen Sie hier.