Dissertationspreis für Dr. Anna Maria Riedl

Auszeichnung der WWU für unsere Absolventin
Dissertationspreis 2016 Riedl 1 1
© WWU/Peter Grewer

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) ein großes Anliegen – eine besondere Form der Anerkennung für außergewöhnliche Promotionen gehört an der WWU traditionell dazu. Dr. Anna Maria Riedl erhielt für ihre herausragende Dissertation zum Thema: "Ethik an den Grenzen der Souveränität. Christliche Sozialethik im Dialog mit Judith Butlers Anerkennungstheorie. Mit einer Untersuchung zum Kindeswohlbegriff" unter der Betreuung von Prof.in Dr. Marianne Heimbach-Steins den mit 7500 Euro dotierten Dissertationspreis.
Herzlichen Glückwunsch!

Bundesvollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Theologie

Fragenkatalog an Weihbischof Dr. Hegge
Agt Gruppenfoto Bvv 2016.jpg
© AGT

Die Bundesvollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Theologie (AGT) tagte vom 2. - 4. Dezember 2016 in Münster. Die AGT ist der Dachverband aller Interessenvertretungen der Studierenden in den Studiengängen der Katholischen Theologie Deutschlands. Dazu zählen neben den Fachschaften der Fakultäten und Institute unter anderem auch die Konferenz der Seminarsprecher der deutschen Priesterseminare, die Konferenz der Interessierten am Beruf der Pastoralreferent_Innen und – in ökumenischer Verbundenheit – der Studierendenrat Evangelische Theologie (SETh).

Für eine Theologie, die sich einmischt

Selbstorganisiertes studentisches Seminar
Selbstorganisiertesseminar
© studentisches Seminar

Von Freitag 9.12.2017 um 18 Uhr bis Sonntag 11.12.2016, 13 Uhr, findet im Raum KTh I der Katholisch-Theologischen Fakultät, Johannisstr. 8-10 in Münster, ein von der Studierendenschaft organisiertes Seminar statt zum Thema: "Für eine Theologie die sich einmischt:  Befreiungstheologie angesichts unserer gesellschaftlichen Verhältnisse am Beispiel von Flucht und Migration".
Herzliche Einladung zur Teilnahme!

Drei Fakultätsmitglieder im Zentralkomitee der deutschen Katholiken

Zdk Logo 1 1
© ZdK

Die Katholisch-Theologische Fakultät Münster ist jetzt mit drei Mitgliedern im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) vertreten. Dessen jüngste Vollversammlung hat neben der Dogmatikerin und Ökumenikerin Prof.in Dr. Dorothea Sattler und der Sozialwissenschaftlerin Prof.in Dr. Marianne Heimbach-Steins erstmals auch den Kirchenhistoriker Prof. Dr. Hubert Wolf als „Einzelpersönlichkeiten“ gewählt.

Einladung zum TheoTalk! des Netzwerkbüros Theologie und Beruf

Ein Gesprächsabend mit Bernadette Spinnen
Logo Farbe 1 1

Eigentlich wollte Bernadette Spinnen Lehrerin werden - mit den Fächern Religion und Deutsch. Doch es kam ganz anders: Ein Einstellungsstopp durchkreuzte ihren Plan. Trotzdem wurde ihre berufliche Karriere zur Erfolgsgeschichte. Beim TheoTalk! am 7. Dezember 2016 um 18 Uhr c.t. im Raum B 1.04 wird Bernadette Spinnen von ihrem Werdegang erzählen und ihr Selbstverständnis als Theologin und Marketingexpertin reflektieren.

Abschied von Karin Vieth

Vieth 1 1
© KTF/Hendler

Mit einer kleinen Feierstunde wurde Karin Vieth, die 27 Jahre an der Katholisch-Theologischen Fakultät tätig war, in den Ruhestand verabschiedet. Viele ehemalige und aktuelle Angehörige der Fakultät kamen zur Abschiedsfeier, um ihr zu danken und für diesen neuen Lebensabschnitt gute Wünsche zu überbringen. Der Prodekan für Finanzen, Personal und Baufragen Prof. Dr. Adrian Wypadlo dankte Vieth in einer Ansprache für ihr Engagement in all den Jahren.

Erfolgreiche Schulung für Lehrende des wiss. Mittelbaus: „(De-)Motivation im Seminarraum“

Theologiedidaktische Expertise vor Ort!
Fortbildung 19 1 1
© Hochschuldidaktik

„Die Box ist Gold wert!“ Eine Teilnehmerin der hochschuldidaktischen Fortbildung des wissenschaftlichen Mittelbaus hält zufrieden ihre Sicherungsbox in den Händen. Das ganze Material der Fortbildung ist darin verstaut und zur Übernahme für die eigene Lehrpraxis aufbereitet. Die Teilnehmerin hatte sich gemeinsam mit elf weiteren Kolleg_innen am Fortbildungstag (28.10.2016)  in vier Arbeitseinheiten intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, was zu tun ist, wenn sich Demotivation im Seminarraum breit macht.

Theologisches Studienjahr Jerusalem

Bewerbungsschluss am 15. Dezember
Dormitio Infoveranstaltung1 1
© Studienjahr

Das Theologische Studienjahr an der Dormitio-Abtei in Jerusalem bietet evangelischen und katholischen Studierenden die einmalige Gelegenheit, innerhalb ihres jeweiligen Studienganges zwei Semester gemeinsam in Israel/Palästina zu leben und zu studieren. Am 17. November 2016 findet um 18-19 Uhr eine Informationsveranstaltung mit Prof. Döring und Prof. Eisele im Seminarraum des Institutum Judaicum Delitzschianum (Wilmergasse 1) statt.
Alle Fragen rund um das Theologische Studienjahr Jerusalem können dort mit Insidern des Programms besprochen werden. Herzliche Einladung an alle Interessierten!