Ein Monat in Athen ist rum. Der liebe Goethe hatte Recht: „Das Spontane ist das Unverdorbene“

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel kam die Zusage vom Kulturweit. Danach folgte ein Telefonat mit dem Goethe-Institut Athen, Kündigung des Zimmers im münsterschen Studentenwohnheim, Abschied von den Freunden & Co, von der Uni und dem Schreibtisch (ja, ich habe das Schreiben meiner Masterarbeit auf Eis gelegt)  und schon seit einem Monat befinde ich mich im wunderschönen Hellas. Nun, wie hat es mich hierhin verschleppt? Das Ganze ist dem von der Deutschen UNESCO-Kommission in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigem Amt initiierten Projekt „Kulturweit“ zu verdanken, mit dem jährlich  ca. 200 Jugendfreiwillige für die Tätigkeit im Bereich der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik ins Ausland gehen. Bei Interesse am Programm einfach mal da reinschauen: http://www.kulturweit.de/de.html.

IMG_1070

Im Endeffekt hatte ich wenig Zeit für das Planen, Organisieren, Nachdenken… Goethe hätte mir da ganz sicher zugestimmt. So ging es los und jetzt bin ich im Süden Europas, bringe mich im tollen Projekt Mit Deutsch in Bewegung des Goethe-Instituts ein, erlerne die Sprache der Sophisten und genieße und bewundere die Spontanität meines griechischen Alltags.

IMG_1086Mit Deutsch in Bewegung = Ständig auf Achse. Traumhaft für die Globetrotter: So kann ich die Arbeit mit dem Glossomobil beschreiben. Deutsche Kultur und Sprache wurden in zwei Glossomobile (Nord und Süd) gepackt, die öffentliche Schulen in Griechenland besuchen und deutschlernende Schüler mit beweglichem Programm und unterschiedlichen Lernmaterialien motivieren.  Zu meinen Aufgaben gehört u.a. die Assistenz einer griechischen Deutschlehrerin bei Besuchen von Schulen und Schulklassen in Südgriechenland. Somit versuchen wir den Schülern auf erlebnisorienterte Weise Deutschland und die deutsche Sprache näherzubringen. Meine Reise in Griechenland hat also mit der Reise des Glossomobils begonnen! 🙂 Unter folgendem Link findet sich der erste Schritt dieser gemeinsamen Tour, die Auftaktveranstaltung der Glossomobile in Thessaloniki https://plus.google.com/u/0/photos/101122662086026515523/albums/5928018587483377089

Fortsetzung folgt… 😉

 

 

 

 

Über Khrystyna

Hallo liebe Leser, meine Beiträge widmen sich meinem Aufenthalt in Griechenland, wohin ich als Kulturweit-Freiwillige für die Tätigkeit am Goethe-Institut Athen im September 2013 entsandt wurde. Dieser Freiwilligendienst bzw. freiwilliges Praktikum hat einen direkten Bezug zu meinem germanistischen Studium. Zur Zeit befinde ich mich in der Abschlussphase meines Masterstudiums an der WWU Münster, vorher habe ich einen Bachelorabschluss in Germanistik und Anglistik in Polen an der KUL erworben. Meine Abitur habe ich in der kulturellen Hauptstadt der Ukraine Lwiw (bis 1918 zu Österreich gehörendes Lemberg) absolviert. Jetzt habe ich eine Chance bekommen, meine Laufbahn 6 Monate in Griechenland zu erleben und freue mich sehr darüber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.