Berühmte Frauen in den Naturwissenschaften aus verschiedenen Epochen

Frauen der Frühgeschichte und Antike

Von Hypathia bis Hildegard von Bingen

Trotula (?-1097)
der Beginn der medizinischen Renaissance

Frauen in der wissenschaftlichen Revolution

Von Margaret Cavendish bis Anne Conway

Anne Conway (1631-1679)
die Untrennbarkeit von Materie und Geist

Frauen als Astronominnen

Von Maria Kirch bis Maria Mitchell

Maria Kirch (1670-1720)
Astronomie als Familientradition

Naturwissenschaftlerinnen des 19. und 20. Jahrhunderts

Sophie Germain 90 130

Sophie Germain (1776-1831)
Errungenschaften in der Elastizitätstheorie
Mary Somerville (1780-1872)
die Königin der Naturwissenschaften
Ada Lovelace (1815-1852)
Beginn der Computerwissenschaft
Sonja Kowalewski (1850-1891)
ein mathematisches Genie

Agnes Pockels (1862-1935)
Messungen von Oberflächenspannugen
Emmy Noether (1882-1935)
die "Mutter der Algebra"
Marie Curie (1867-1934)
Nobelpreise für Physik und Chemie
Mileva Maric-Einstein (1875-1948)
Ehefrau oder Mitarbeiterin?

Lise Meitner (1878-1968)
erste exakte Deutung der Kernspaltung
Irène Joliot Curie (1897-1956)
die künstliche Radioaktivität
Maria Göppert-Mayer (1906-1972)
"Madonna of the Onion"
Chien-Shiung Wu (1912-1997)
Paritätsverletzung

Rosalyn Yalow (*1921)
Entwicklung des Radioimmunessays
Jocelyn Bell Burnell (*1943)
Entdeckung der ersten Pulsare