Trotula von Salerno (ca. 1100)

Trotula (Trotula von Salerno, auch: Trotula di Ruggiero, Trota di Ruggiero, Trota von Salerno) wurde Anfang des 11. Jahrhunderts als Tochter der alten Adelsfamilie di Ruggiero geboren. Sie hatte als Mitglied der italienischen Oberschicht die Möglichkeit, sich an höheren Schulen zu bilden und später eine eigene ärztliche Praxis zu eröffnen. Sie heiratete einen Arzt und gebar zwei Söhne, die ebenfalls Ärzte wurden. Nachdem die Medizinschule von Salerno zur ersten europäischen Universität erklärt worden war, lehrten und forschten dort bereits Trotulas Mann und ihre zwei Söhne. Im Zuge einer Neuorganisation wurde Trotula ebenfalls Mitglied der medizinischen Fakultät. Trotula schrieb zusammen mit ihrer Familie an einer medizinischen Enzyklopädie. Ihr bekanntestes Werk, die "Trotula Major" stammt allerdings ausschließlich von ihr. Es handelte von Frauenkrankheiten und wurde auch von modernen Medizinwissenschaftlern als in vielen Gebieten der damaligen Zeit als weit voraus bezeichnet. So betonte Trotula bereits die Wichtigkeit von Sauberkeit, ausgewogener Ernährung und körperlicher Betätigung. Sie warnte vor Unruhe, Besorgnis und Stress. Auf den Gebieten der Chirurgie, der Schmerzlinderung sowie der Betreuung von Mutter und Kind nach der Geburt waren Trotulas Erkenntnisse bahnbrechend.

Trotulas Werk über Frauenkrankheiten war bis in das 16. Jahrhundert hinein ein Standardtext der großen Medizinschulen in ganz Europa.