Aktuelle Hinweise

Aktuelle Informationen im Bereich "Internationales" finden Sie hier.


Gesprochene Sprache in der kommunikativen Praxis – Analysen authentischer Alltagssprache und ihr Einsatz im DaF-Unterricht

Internationale Tagung am Germanistischen Institut der WWU vom 20. - 22. Juni mit Vortragenden aus China, Korea, Brasilien, Polen, Griechenland, Portugal, Italien und Spanien
Tagungsplakat

Die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben in Deutschland setzt voraus, dass die Deutschlernenden mit der authentischen Alltagssprache vertraut sind und somit je nach kommunikativem Zusammenhang auf adäquate Weise interagieren können. Hierfür ist es zum einen erforderlich, Strukturen des gesprochenen Deutsch in den unterschiedlichen privaten wie institutionellen Kontexten zu erforschen. Zum anderen gilt es, die jeweiligen Ergebnisse aufzubereiten und für den DaF-Unterricht zugänglich zu machen. Im Zentrum der internationalen Tagung "Gesprochene Sprache in der kommunikativen Praxis" stehen Fragen der Erforschung und Vermittlung gesprochener deutscher Alltagssprache sowie der Vernetzung von Inlands- und Auslandsgermanistik. Die Tagung findet von Mittwoch, den 20. Juni, bis Freitag, den 22. Juni, im Festsaal der Universität Münster, Schlossplatz 5, statt. Interessierte sind herzlich eingeladen

Auf Anregungen der Auslandsgermanistik zeigen sich in jüngster Zeit in den DaF-Lehrwerken, in der Forschung sowie in der Unterrichtspraxis Bemühungen, Strukturen der gesprochenen Sprache zu vermitteln, zugleich fehlen aber Zugriffe auf Datensammlungen authentischer deutscher Alltagsgespräche. Derartige Datengrundlagen sind jedoch sowohl für gemeinsame Forschungsprojekte also auch für didaktische Aufbereitung von Lehrmaterialien unverzichtbar. Die Tagung bringt Auslands- und Inlandsgermanistinnen und -germanisten zusammen, die sich mit der Erforschung von Strukturen des gesprochenen Deutsch und/oder ihrer Vermittlung im Unterricht befassen. Sie ermöglicht einen Austausch über Projekte und Perspektiven der Vermittlung von Mündlichkeit im DaF-Unterricht in verschiedenen Ländern und trägt zur Vernetzung der Forschenden und Lehrenden auf diesem Gebiet bei, indem sie eine Brücke zwischen der Gesprochene-Sprache-Forschung, der Fremdsprachendidaktik und der Auslandsgermanistik schlägt. Referentinnen und Referenten der Tagung sind Vertreterinnen und Vertreter der Germanistik aus China, Korea, Brasilien, Polen, Griechenland, Portugal, Italien, Spanien und Deutschland, die allesamt im Bereich DaF / Gesprochene Sprache arbeiten. Ferner werden auch DaF-Studierende der WWU Münster aktiv an der Tagung teilnehmen.

Tagungsprogramm

Tagungsplakat