Dr. Katharina Grabbe

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf
© nikegais.de

Universität Münster
Germanistisches Institut
Abteilung Neuere deutsche Literatur
Schlossplatz 34
48143 Münster

Dienstzimmer: SH 102
Fon: (0 251) 83 24577
Fax: (0 251) 83 25424
E-Mail: Katharina Grabbe

Sprechzeiten im WS 2021/22:

  • Do, 12-13h, Raum VSH 102
  • ggf. nach Vereinbarung

Um sich anzumelden, schicken Sie mir bitte eine kurze Mitteilung per E-Mail.

Teilen Sie es mir bitte bei Ihrer Anmeldung mit, sollten Sie ein Gespräch per Telefon/Zoom wünschen.

© Grabbe/Schmitt/LB Oldenburg

Tagung, 24.-25.06.2021

Die Tagung Kolportage-Literatur. Textverfahren, Medien und Distributionsformen populärer Literatur im Vor- und Nachmärz zielt auf eine Neubestimmung einer im 19. Jahrhundert verbreiteten Form populärer Literatur: der Kolportage. Ziel der Tagung ist es, das für Kolportageliteratur typische Zusammenspiel von Textverfahren, Medienformaten und Distributionsmechanismen in den Blick zu nehmen und für die Analyse geeignete Zugriffsweisen zu entwickeln. Programm und Infos unter www.kolportageliteratur.de.

© Schmitt/Grabbe/LB Oldenburg

Ausstellung in Vorbereitung

Die Ausstellung in der Landesbibliothek Oldenburg zeigt vom 01.06. bis zum 04.09. eine Auswahl von Kolportageheftchen aus der Sammlung der Landesbibliothek Oldenburg und stellt die Heftchen, am Beispiel von fünf Themenbereichen, in ihren vielfältigen kulturgeschichtlichen und intertextuellen Bezügen vor. Weitere Informationen gibt es unter www.kolportageliteratur.de und auf der Homepage der Landesbibliothek Oldenburg.

© Landesbibliothek Oldenburg, Spr XIII 4c 2c:1,8 [1]

Blog online

Forschendes Lernen zu populären Lesestoffen des 19. Jahrhunderts

Die Ergebnisse, die Germanistik-Studierende der Universitäten Münster und Oldenburg im Rahmen von eigenständigen Projekten erarbeitet haben, wurden online zusammengeführt und sind nun im Blog Kolportage/Literatur. Populäre Lesestoffe des 19. Jahrhunderts einsehbar. Vielen Dank an die Landesbibliothek Oldenburg für die Unterstützung und an alle Beteiligten für das Engagement!