Foto von Prof. Dr. Kai Sina
© Kai Sina

Prof. Dr. Kai Sina

Lichtenberg-Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Komparatistik (mit dem Schwerpunkt Transatlantische Literaturgeschichte)

Westfälische Wilhelms-Universität
Germanistisches Institut
Abteilung für Neuere deutsche Literatur
Schlossplatz 34
48143 Münster

Fon: (0 251) 83-25660
Fax: (0 251) 83-25420

E-Mail: ksina@uni-muenster.de

Sprechstunde

Aufgrund der momentanen Lage nach individueller Absprache per E-Mail.

Sekretariat

Antje Heide
Raum: SH 158
Fon: (0 251) 83-24607
Fax: (0 251) 83-25420

E-Mail: aheide@uni-muenster.de

Aktuelles

  • Am 24. November, 18 Uhr (c.t.) wird Wiebke Röben de Alencar Xavier (Universidade Federal do Rio Grande do Norte/Natal-Brasilien) über die Rezeption der deutschsprachigen Romantik in Brasilien referieren. Der Vortrag findet als Digitalveranstaltung statt.
  • Am 12. November ist in der F.A.Z. eine Rezenson zu Thomas Wolfes' Aufzeichnungen seiner Reisen durch Deutschland in den Jahren 1928 bis 1936 erschienen. Zum Text ...
  • Am 11. November wird der Band Im Kopf von Maxim Biller im Literaturhaus Berlin vorgestellt. Es diskutieren Dana von Suffrin, Volker Weidermann und Kai Sina. Zur Ankündigung ...
  • Am 5. November ist auf unserem Blog ein neuer Essay veröffentlicht worden. In seinem Beitrag geht Tim Sommer (Heidelberg) den Herausforderung bei der Erforschung transatlantischer Literaturarchive nach. Zum Text ...
  • Am 30. September ist in der F.A.Z. die Besprechung von Ben Lerners Roman Die Topeka Schule erschienen. Zur Rezension ...
  • Am 20. August wurde der Essayband Im Kopf von Maxim Biller veröffentlicht. Mehr ...
  • Am 5. August ist auf De Gruyter Conversations der Essay On the Mutual Fascination between Goethe and America erschienen. Hier lesen ...
  • Veröffentlichungen des Aufsatzes Nihilismusgefahr. Goethe, Stella und das Unerträgliche im aktuellen Goethe-Jahrbuch. Mehr ...
  • Publikation des gemeinsam mit David E. Wellbery herausgegebenen Bandes Goethes Spätwerk / On Late Goethe  Mehr …
  • Antritt der Lichtenberg-Professur im April 2020. Weitere Informationen auf den Websites der WWU und der VolkswagenStiftung.