© KJF Augsburg
© KJF Akademie

Eine Begegnung mit der Mystik des Islam

Seminar mit Raid Al-Daghestani

4.–7. Juli 2022 | Bildungshaus St. Martin, Starnberger See

„Wo ihr euch hinwendet, ist das Antlitz Gottes“ (Koran, 50:16)
Sufismus wird gewöhnlich als die spirituelle, mystische Dimension des Islams verstanden. Er ist nicht nur Teil des Islams, sondern sein Herz. Mystik wurde im Islam, genauso wie in anderen religiösen Traditionen, zuerst gelebt. Das Seminar stellt den Sufismus in seiner Vielfältigkeit dar und führt in die Grundkonzepte der islamischen Spiritualität ein.

© Golnaz Mohammadi, courtesy of mohit.art

Festivalization of Religion: The Polarisation of Mourning-Sacrificial Rituals

Vortrag von Dr. Maryam Palizban

30. Juni 2022 | 16:00 Uhr | University College Cork-Irland | 2022 European Association for the Study of Religions conference

Dr. Maryam Palizban hält im Rahmen der European Association for the Study of Religions conference (EASR) an der University College Cork, einen Vortrag zum Thema „Ta‘ziya“ einem schiitischen Theater-Ritual: Ta‘ziya wird seit fast 400 Jahren im Iran aufgeführt und ist eine rituelle Theaterform, die in der islamisch-schiitischen Religion verwurzelt ist, sich aber über das religiöse Ritual hinaus entwickelt hat.

© Mike Kampitsch

Toleranzgespräche: Wandel durch neues Islamverständnis

Ahmad Milad Karimi hat bei den Europäischen Toleranzgesprächen in Fresach ein neues Verständnis für die großen Weltreligionen angeregt und zu einem Neubeginn des interreligiösen Dialogs zwischen Christen, Juden und Muslimen aufgerufen. „Muslime müssen sich zur Revolte erheben und aufhören so zu tun, als wäre alles in Ordnung. Wir müssen lernen, den anderen nicht nur zu akzeptieren, sondern zu lieben und zu verstehen. Es reicht nicht, nur Brücken zu bauen. Wir müssen selbst die Brücke sein“, so Karimi im Gespräch.

Die ganze Podiumsdiskussion ist auf YouTube abrufbar.

© RUB, K. Marquard

„Leib und Leiblichkeit: die zoroastrischen Vorstellungen in der Antike und Spätantike“

Vortrag im Rahmen des Interdisziplinären Kolloquiums „Leib und Leiblichkeit II: Vom Leib zum Körper“

28. Juni 2022 | 18 Uhr c.t. | Zoom-Veranstaltung

Kianoosh Rezania ist Professor für die Westasiatische Religionsgeschichte am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität Bochum. In seinem Vortrag befasst er sich u.a. mit der zoroastrischen Differenzierung zwischen Körper und Geist und stellt die Zentralität des Körpers für die zoroastrische Erklärung der Existenz von Unheil in der Welt vor.

© SRF Kultur

Sternstunde Religion – Vom Wunder und Fehlen der Berührung

Ahmad Milad Karimi im Gespräch mit Anne Koch und Wilhelm Schmid

Was geschieht, wenn wir uns berühren und berühren lassen? Was berührt uns überhaupt noch? Gott, der Unberührbare? Berührung hat eine soziale, eine persönliche, eine intime, eine tröstende, eine sicherheitsspendende Bedeutung, aber auch eine religiöse. Worin besteht diese religiöse Bedeutung? Ahmad Milad Karimi im Gespräch mit der Religionswissenschaftlerin Anne Koch und mit Wilhelm Schmid, Philosoph und Autor von „Von der Kraft der Berührung“.

© Shirin Fachar

Gott, Qurʾan und (Mit-)Welt. Zur Beziehung von Mensch und Tier: Islam und Umweltschutz

Vortrag von Dr. El Maaroufi

13. Juni 2022 │ 9:00–10:45 Uhr │ Augustina, Neuendettelsau │Hörsaal IV und Zoom

Asmaa El Maaroufi spricht über „Gott, Qur'an und (Mit-)Welt. Zur Beziehung von Mensch und Tier: Islam und Umweltschutz“ im Rahmen der Vorlesung von Prof’in. Dr. Heike Walz „Islam und Islamische Theologie“ an der Augustana – der theologischen Hochschule der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

© WDR 5

Gott?! – Warum wir glauben

Radiogespräch mit Ahmad Milad Karimi

3. Juni 2022 │ Lebenszeichen │ WDR 5

Ahmad Milad Karimi und der Jesuit und Aufklärer Pater Klaus Mertes sprachen über Gott. Beide betonen: Gott greift nicht ein in die chronische Gier und Gewalt des Menschen. Gott liebt – ganz. Ein Dialog von zwei engagierten Gläubigen in einer so aufgeklärten wie ratlosen Welt. Gott liebt – ganz. Ein Dialog von zwei engagierten Gläubigen in einer so aufgeklärten wie ratlosen Welt.

Das Gespräch zum Nachhören auf WDR 5.

 

© Frei

“Death Writes: Kafka’s Body, Tubercular Soundscapes, and the Place of Art”

Lecture in the framework of the Interdisciplinary Colloquium “Leib und Leiblichkeit II: Vom Leib zum Körper”

14 June 2022│Tuesday | 18:00 c.t.| Online Event

Prof. Dr. Stefani Engelstein will give a lecture on the topic of “Death Writes: Kafka’s Body, Tubercular Soundscapes, and the Place of Art” as part of the interdisciplinary colloquium series organised by the Leib und Leiblichkeit Forschungsgruppe.
 

© ZIT

Münstersche Fachzeitschrift für islamische und philosophische Studien

Hrsg. von Mouhanad Khorchide, Yassine Yahyaoui und Abderrahmane Zaatri

Es ist soweit, die „Münstersche Fachzeitschrift für islamische und philosophische Studien“ ist online. Die drei Herausgeber wollen mit dieser neuen wissenschaftlichen Fachzeitschrift eine Plattform bieten für den Austausch zwischen Theologen, Philosophen und Spezialisten der Islamwissenschaft über kritische ethische, historische und intellektuelle Fragen der Gegenwart.
Die Fachzeitschrift ist frei zugänglich mit einem Peer-Review-Verfahren. Die erste Ausgabe erscheint auf Arabisch und befasst sich mit Themen der Religionswissenschaft, der islamischen Theologie, der ver­gleichenden Theologie und den islamischen Gesellschaften vor und nach der Moderne.

© SRF

Ahmad Milad Karimi im Gespräch mit Michael Patrick Kelly

Sternstunde Religion

Ahmad Milad Karimi spricht mit Michael Patrick „Paddy“ Kelly, einst drittjüngstes Mitglied der weltberühmten irisch-amerikanischen Musikgruppe „The Kelly Family“, über seine drei Leben.
Was verbindet für ihn Religion und Musik? Wie hat ihn die intrareligiöse Beziehung seines irisch-katholischen Vaters und seiner protestantischen Mutter geprägt?
 

© Privat

Katholikentag 2022 – Christlich-islamischer Dialog | Werkstatt

Dem Einen entgegen: Mystik in Christentum und Islam

28. Mai 2022 │ IHK Stuttgart

Dr. Raid Al-Daghistani (Zentrum für Islamische Theologie Münster) und Dr. Marco A. Sorace (Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen) sprachen im Rahmen des 102. Katholikentags über Mystik in Christentum und Islam.
In Ihren Impulsvorträgen hoben die beiden Referenten die spezifischen Grundmerkmale der jeweiligen mystischen Tradition hervor und wiesen zugleich auf die gemeinsamen Aspekte und Werte hin.
 

© Frei

„Der Leib im muslimischen Diskurs um Sexualität und Erotik“

Vortrag im Rahmen des Interdisziplinären Kolloquiums „Leib und Leiblichkeit II: Vom Leib zum Körper“

30. Mai 2022 | 18 Uhr c.t. | Zoom-Veranstaltung

Dr. Ali Ghandour spricht, im Rahmen der von der Leib und Leiblichkeit Forschungsgruppe veranstalteten interdisziplinären Kolloquiumsreihe, zum Thema „Der Leib im muslimischen Diskurs um Sexualität und Erotik“.

© Herder Verlag

Katholikentag 2022 – Christlich-islamischer Dialog | Gespräch

Im Herzen der Spiritualität
Wie sich Christen und Muslime begegnen können
27. Mai 2022 │ 19:00–20:30 Uhr │ Mozart-Saal, Stuttgart

Pater Dr. Anselm Grün geistlicher Begleiter und Autor aus Münsterschwarzach im Gespräch mit Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi

 

© Privat

„Androzentrische Perspektiven auf den weiblichen Körper in der klassischen Koranauslegung“

Vortrag im Rahmen des Interdisziplinären Kolloquiums „Leib und Leiblichkeit II: Vom Leib zum Körper“

23. Mai 2022 | 18 Uhr c.t. | Zoom-Veranstaltung

Prof.in Dr. Dina El Omari hält, im Rahmen der von der Leib und Leiblichkeit Forschungsgruppe veranstalteten interdisziplinären Kolloquiumsreihe, einen Vortrag zum Thema „Die Ambiguität der islamisch-emanzipatorischen Diskurse in Geschichte und Gegenwart“.
 

© Elena Scholz, Pressestelle Universität Osnabrück

„Auferstehung des Leibes: Eine (nicht nur) christliche Hoffnung“

Vortrag im Rahmen des Interdisziplinären Kolloquiums „Leib und Leiblichkeit II: Vom Leib zum Körper“

18. Mai 2022 | 18 Uhr c.t. | Zoom-Veranstaltung

Prof. Dr. Gregor Etzelmüller hält, im Rahmen der von der Leib und Leiblichkeit Forschungsgruppe veranstalteten interdisziplinären Kolloquiumsreihe, einen Vortrag zum Thema „Auferstehung des Leibes: Eine (nicht nur) christliche Hoffnung“.
 

© WWU | Peter Grewer

Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi: Muhammad Iqbal und „Die Botschaft des Ostens“

19. Mai 2022 | 18:00 Uhr | Westfälisches Museum für Religiöse Kultur Telgte

Muhammad Iqbal (1877– 1938) gehört zu den herausragendsten Persönlichkeiten des islamischen Denkens des 20. Jahrhunderts. Er ist der Erste und bislang Einzige, der eine Antwort auf Goethes „West-Östlichen Divan“ verfasst hat: „Die Botschaft des Ostens“.
In dem Vortrag wird, nach einer kurzen Einführung in die Person und das Werk, seine Botschaft genauer betrachtet. Iqbals Beziehung zu Goethe, sein Verständnis der Religion des Islams, die Bedeutung des menschlichen Selbst und der Sinn des menschlichen Lebens als eine Reise zu Gott werden mit einem interreligiösen und interdisziplinären Ansatz analysiert und diskutiert.

© Salzburger Nachrichten

Bibel trifft Koran: Zwei heilige Bücher – eine Wahrheit?

19. Mai 2022 | 19:00 Uhr | Buchpräsentation/Diskussion | Saal der Salzburger Nachrichten, Salzburg/Österreich

Seit Jahren werden Bibel und Koran meist wortwörtlich ausgelegt – und dazu noch so, dass nach den Gegensätzen gesucht wird! Mit dieser Lesart räumen Mouhanad Khorchide und Angelika Walser auf – und versuchen eine zeitgemäße und verständliche Erörterung und regen mit ihrer Zusammenschau zum Diskutieren und Aufeinander-Zugehen an.

© Edmund J. Sullivan

Interdisziplinäres Kolloquium „Leib und Leiblichkeit“ II: Vom Leib zum Körper

Sommersemester 2022│Online-Veranstaltungsreihe │Zentrum für Islamische Theologie Münster │
Forschungsgruppe Leib und Leiblichkeit

Unter dem Leitthema „Leib und Leiblichkeit“ fand das interdisziplinäre Kolloquium letzten Semester digital statt. Die im April 2021 gegründete gleichnamige Forschungsgruppe setzte nach ihrer ersten interdisziplinären Konferenz „Interdisziplinäre Einblicke in ‚Leib und Leiblichkeit‘“ zum Thema ihre Arbeit durch die Kolloquiumsreihe fort, um eine Plattform für Ideen und Gedankenaustausch über neue Forschungsergebnisse zu „Leib und Leiblichkeit“ zu schaffen.

© © WWU | Peter Grewer

20 Jahre Religionen für den Frieden

5.–7. Mai 2022 | Friedensplatz Darmstadt

Verschiedene Religionsgemeinschaften laden in Darmstadt dazu ein, die Religionen kennenzulernen und mit ihren Stellvertreter*innen zu sprechen. Hierbei nimmt Prof. Dr. Milad Karimi am Donnerstag, 5. Mai, an einer Podiumsdiskussion teil und hält am Samstag, 7. Mai, einen Vortrag zum Thema „Warum wir uns für den Frieden erheben müssen“.

© Elif Kücük

Der Aufbruch zum Anderen

Islamische Spiritualität und interreligiöser Dialog

Dienstag, 3. Mai 2022 | 19.30 Uhr | Gemeindehaus der Christuskirche, München

Prof. Dr. Milad Karimi besucht die Christuskirche in München um einen Vortrag über die geistige Tradition des Islam zu halten. Dabei stellt er den Wahrheitsanspruch des Islams in einen Kontext, der fern von Exklusion und Rechthaberei steht.

© Franz Hitze Haus, Münster

Umdenken!

Wie Islam und Judentum unsere Gesellschaft besser machen

Mittwoch, 4. Mai 2022 │ 18.30–20.30 Uhr │ Franz Hitze Haus, Münster

Der jüdische Religionsphilosoph Rabbiner Walter Homolka und Mouhanad Khorchide stellen ihr gemeinsames Buch vor. In diesem provokanten wie diskussionsfreudigen Buch stellen sie gängige Klischees infrage und kommen zu einem überraschenden Ergebnis: Die Geschwisterreligionen Judentum und Islam haben innovatives Potenzial für die Gesamtgesellschaft.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Veranstalters.
 

© ZIT - Peter Grewer

‚Coming out‘ – Homosexualität: Grundproblem der Weltreligionen

Berliner Religionsgespräche

Dienstag, 26. April 2022 │ 18:00 Uhr  │ Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Saal,  Berlin

Im Rahmen der Berliner Religionsgespräche diskutieren Mouhanad Khorchide, der Theologe Michael Brinkschröder, der Rabbiner Alexander Grodensky und die Professorin für Praktische Theologie Prof. Dr. Isolde Karle unter der Moderation von Harald Asel über  Normen und Tabus, Verbote und Strafen und dem damit verbundenen Druck dem offen queer lebende Menschen ausgesetzt sind. Weitere Informationen

© SRF Screenshot

Sarajevo – Krieg und Frieden in Europa

Sternstunde Religion

Milad Karimi im Gespräch mit der Dokumentarfilmerin Melina Borčak und mit dem Journalisten Enver Robelli. Vor 30 Jahren begann die Belagerung der Stadt Sarajevo, die Tod und Verderben brachte und das Leben der Überlebenden bis heute prägt. Was ist aus dem einstigen Sehnsuchtsort geworden? Leben die Leute heute wieder zusammen oder eher nebeneinander? Welche Rolle spielt die Religion in der Region? Definiert sie Identität und Gemeinschaft? Und was kann man – auch im Zusammenhang des Krieges in der Ukraine – aus den Kriegen in Ex-Jugoslawien lernen?

© WWU – Sophie Pieper

Islam in Deutschland, Perspektiven auf den Koran und die Rolle des Zentrums für Islamische Theologie

Interview mit Prof. Dr. Mouhanad Khorchide

Gehört der Islam zu Deutschland? Diese Frage wird seit vielen Jahren in der Politik und Bevölkerung diskutiert. Feststeht, dass der Islam polarisiert. Was muss geschehen, damit die Akzeptanz wächst und wie kann die Wissenschaft dazu beitragen? Diese Fragen beantwortet Mouhanad Khorchide im Podcast. In der Folge geht es zudem um die Entwicklung des ZIT, das 2011 mit 13 Studierenden gestartet ist. Mittlerweile gibt es 800 Studierende und den

© FF

Erkenntnis Gottes in der islamischen Philosophie und Mystik

14.–22. März 2022 │ Vortragsreihe│ Philosophische Fakultät der Universität Ljubljana

In Rahmen einer Vortragsreihe an der Universität in Ljubljana, die sich der Frage der „Erkenntnis Gottes in der islamischen Philosophie und Mystik“ widmete, hielt Dr. Raid Al-Daghistani einen Vortrag über die Erkenntnis Gottes in der klassischen arabisch-islamischen Philosophie (falsafa) und einen Vortrag über die islamische Mystik.
 

© © blu-news.org - wikipedia | Heinrich-Böll-Stiftung

Was darf man denn heute noch wie sagen ... ?

Ein Gespräch über Identität(en), Gendern und andere Korrektheiten

Montag, 7. März 2022 │ 18:00–19:15 Uhr │ digital

Die Katholische Erwachsenenbildung Hochtaunus (KEB) lädt ein zu einem nachdenklichen und streitbaren Online-Gespräch zwischen der Schriftstellerin Dr. Mithu Sanyal und dem Theologen Prof. Dr. Mouhanad Khorchide.

© Bertelsmann Stiftung

Zur Zukunft der Demokratie – Wie stärken wir die Republik?

Symposium in der Veranstaltungsreihe „Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie"" in Schloss Bellevue

Freitag, 11. März │ 10:30–12.45 Uhr │ Livestream

Bundespräsident Steinmeier diskutiert Alexander Van der Bellen, Ian McEwan, Daniel Kehlmann und Thea Dorn sowie Susan Neiman, Alena Buyx, Christoph Möllers, Armin Nassehi, Maja Göpel und Mouhanad Khorchide. Im Zentrum steht die Frage, was getan werden kann und muss, um die liberalen Demokratien nach innen und außen zu stärken.

© Alhambra Gesellschaft e.V.

MuslimDebate: Politischer Missbrauch von Religion

2. März 2022 │ 19:00 Uhr │ digital

Im Rahmen des Projekts MuslimDebate der Alhambra Gesellschaft e.V. folgt jetzt eine öffentliche Online-Diskussionsrunde mit ausgewählten Experten über unterschiedliche Facetten des Themas „Politischer Missbrauch von Religion“.

 

© Karl Alber Verlag

Call for Papers

Falsafa. Jahrbuch für islamische Religionsphilosophie – 5. Band:

Politische Philosophie im Islam

Die fünfte Ausgabe der falsafa. Jahrbuch für islamische Religionsphilosophie, die im philosophischen Fachverlag Karl Alber erscheint, widmet sich dem Themenschwerpunkt Politische Philosophie im Islam.
Abstracts von bisher unveröffentlichte Artikel können bis zum 01.05.2022 eingereicht werden.

© Dorothee Mann

Islamische Mystik

Das spirituelle Gesicht des Islam

18.–20. Februar 2022 │ Die HEGGE – christliches Bildungswerk │ Willebadessen

Die Tagung „Islamische Mystik: Das spirituelle Gesicht des Islams“, die vom christlichen Bildungswerk die HEGGE in Willebadessen organisiert wurde, bot eine Einführung in die islamische Mystik als einen Beitrag zur Wahrnehmung der Vielfalt im Islam.
Im Rahmen dieser Tagung, hielt Dr. Raid Al-Daghistani Vorträge zu den Themen „Sufismus als Läuterungs- und Erkenntnisweg im Islam: Eine Vertiefung in die islamische Mystik“ und über den großen muslimischen Mystiker Dschelaladin Rumi.

© Die Hegge

Islamische Mystik

Das spirituelle Gesicht des Islam

19. Februar 2022 │ Tagung │ Willebadessen

Raid Al-Daghestani beschäftigt sich im Rahmen der Tagung „Islamische Mystik – Das spirituelle Gesicht des Islam“ am Bildungswerk „Die Hegge“ mit den Themen „Sufismus als Läuterungs- und Erkenntnisweg im Islam. Eine Vertiefung in die islamische Mystik“ und „Al-Ghazali und sein Erretter / Al-Halladsch und die Einheit Gottes – Eine Lektüreübung“.

© Elena Scholz, Pressestelle Universität Osnabrück

„Leiblichkeit als Kategorie christlicher Anthropologie und Ethik“

Vortrag in der Falsafa-Kolloquium Reihe

7. Februar 2022 | 16 Uhr c.t. | Zoom-Veranstaltung

Prof. Dr. Gregor Etzelmüller wird, im Rahmen der von der Leib und Leiblichkeit Forschungsgruppe veranstalteten interdisziplinären Kolloquiumsreihe, einen Vortrag über die „Leiblichkeit als Kategorie christlicher Anthropologie und Ethik“ halten.

© Daniel Biskup

Vielleicht hält Gott sich einige Dichter – Ahmad Milad Karimi und der Koran

23. Januar 2022│ Ö1

In der Sendung „Lebenskunst –Begegnungen am Sonntagmorgen“ des Ö1 sprechen Ahmad Milad Karimi und Brigitte Krautgartner zum Ö1-Schwerpunkt „Sprachen. Vielfalt. Verstehen“ über den Koran. Ruft der Koran zu Gewalt auf oder vermittelt er ewig gültige spirituelle Wahrheiten? Soll er wörtlich verstanden werden oder historisch-kritisch gesehen und immer wieder neu in die jeweilige Zeit interpretiert werden? Fragen, denen die beiden nachgehen.

Sendung nachhören

© WWU Weiterbildung

Islam in der Sozialarbeit

19. Februar 2022 │ ZIT, Münster │ Bewerbungsfrist 6. Februar 2022

Das Zentrum für Islamische Theologie (ZIT) bietet gemeinsam mit der WWU-Weiterbildung eine einjährige, universitär zertifizierte Weiterbildung an, die sich an bereits tätige Imame und weitere Moschee- und Gemeindebeauftragte richtet, die sich im Bereich der Sozialarbeit qualifizieren möchten. Weitere Angaben zu Ziel und Inhalten der Weiterbildung sowie zur Bewerbung finden Sie hier.

© Bāb (né ʻAlī Muḥammad Shīrāzī) / British Library

„Betrachtet die Welt als einen menschlichen Leib“

Zu den Grundlagen des Friedens in der Haykal Schrift von Bahá'u'lláh

10. Januar 2022 | Zoom-Veranstaltung

Herr Dr. Sasha Dehghani trug anlässlich der von der „Leib und Leiblichkeit“-Forschungsgruppe veranstalteten Falsafa-Kolloquiumsreihe „Interdisziplinäres Kolloquium ‚Leib und Leiblichkeit‘“, die per Zoom stattfindet, vor. Seinen Vortrag hielt er unter dem Titel „‚Betrachtet die Welt als einen menschlichen Leib‘ - Zu den Grundlagen des Friedens in der Haykal Schrift von Bahá’u’lláh“.

© Alexander Paul

hr2 Spätlese

Textland Festival 2021 – Aufzeichungen auf hr2

In Impulsvorträgen, Gesprächen und Lesungen zeigt Textland IV – Tanz um das goldene WIR, wie eine plurale und polykulturelle Welt radikal gedacht und gelebt werden kann. Mit den Autoren Doron Rabinovici, Deniz Utlu und der Islamwissenschaftler Ahmad Milad Karimi während des Literaturfestivals Textland.

Nachhören auf hr2

© Elif Kücük

Jüdisch-muslimische Gegenwartsbewältigung

Max Czollek und Ahmad Milad Karimi im LWL-Museum für Kunst und Kultur

8. Februar 2022 19.30 Uhr LWL-Museum für Kunst und Kultur, Domplatz 10, Münster und digital

Der Religionsphilosoph Ahmad Milad Karimi sowie der Autor und Aktivist Max Czollek finden sich im LWL-Museum für Kunst und Kultur zu einer Podiumsgespräch zusammen und diskutieren vor Ort und per Liveübertragung über YouTube über kulturelle Identität, gesellschaftliche Werte und zukünftiges Zusammenleben in Deutschland.
Weitere Informationen

© Friedrich Naumann Stiftung

Imame braucht das Land

Wie steht es um die Zukunft muslimischer Gemeinden in Deutschland?

25. Januar 2022 | 18:00 | Webtalk (Zoom)

Welche Imame und Lehrer*innen braucht das Land, wie entwickelt sich die Zukunft muslimischer Gemeinden in Deutschland? Darüber diskutieren in diesem Webtalk Abdassamad El Yazidi, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime, Mouhanad Khorchide, Prof. für Islamische Theologie in Münster sowie die Lehrerin für Islamische Religion Karima Hajou-Fischer.
 

© Ralf Rebmann

„Unsterbliche Leiblichkeit: Zum Lebenswissen der Moderne“

24. Januar 2022 | 16 Uhr c.t. | Zoom-Vortrag

Dr. Tatjana Petzer spricht über „Unsterbliche Leiblichkeit: Zum Lebenswissen der Moderne“ anlässlich der von der Leib und Leiblichkeit Forschungsgruppe veranstalteten interdisziplinären Kolloquiumsreihe.

© Al Sharq Youth

Sufi Spiritual Ethos: Challenge or Chance for Today's Ethics

Online lecture in the „The Religion and Culture in Europe“ series

14. Januar 2022 │ 19:00 - 20:45 Uhr │virtuell

In der vom Bosnia Hub of Al Sharq Europe gegründeten Vortragsreihe „The Religion and Culture in Europe“ hielt Dr. Raid Al-Daghistani einen Vortrag zum Thema “Sufi Spiritual Ethos: Challenge or Chance for Today's Ethics”.

© Nabil Al-Daghistani

Einführung in die Mystik und Spiritualität des Islams

05. Januar 2022 │ 16:00 – 21:00 | Intensivseminar

Im Rahmen des von Prof. Dr. Ivan Platovnjak (THEOF, Universität Ljubljana) organisierten Studienprogramms "Spirituelle Fortbildung" leitete Dr. Raid Al-Daghistani ein Intensivseminar zur „Islamischen Spiritualität und Mystik“, das in erster Linie für die Bachelor- und Masterstudierende der Theologischen Fakultät der Universität Ljubljana konzipiert wurde.

© SRF

Uiguren – Das unsichtbare Leid einer religiösen Minderheit

Sternstunde Religion

16. Januar 2022│SRF

Ahmad Milad Karimi spricht mit Andili Memetkerim, Naturheilpraktiker und Präsident des uigurischen Vereins der Schweiz und mit Paula Schrode, Professorin für Religionswissenschaften über das Leben der Uiguren in der Provinz Xinjiang im Westen Chinas.