© ZIT

ReCoin – Research Center for Online Discourses, Islam and Narratives

Der 2017 am Zentrum für Islamische Theologie der Universität Münster eingerichtete Arbeitsbereich „ReCOIN“ beforscht digitale Gegenangebote zu islamistisch-extremistischen Ansprachen an Jugendliche und schafft durch eine interdisziplinäre sowie anwendungsorientierte Arbeitsweise Schnittstellen von Wissenschaft und Praxis.

© ZIT

Dr. Çefli Ademi zum Universitätsprofessor ernannt

Dr. Çefli Ademi wurde am 17. Dezember zum Universitätsprofessor für das Fach "Islamische Normenlehre und deren Methodologie“ am Zentrum für Islamische Theologie ernannt. Herr Professor Khorchide und Herr Professor Karimi heißen den neuen Kollegen herzlich willkommen.

© michaeljung - fotolia.com

Absolventenfeier 2018

Jetzt anmelden

 Das Zentrum für Islamische Theologie lädt alle diesjährigen Bachelor- und Master Absolventinnen und Absolventen sehr herzlich ein, mit ihren Freunden, Familien, Kommilitoninnen und Kommilitonen ihren Abschluss zu feiern. Bitte melden Sie sich über das untenstehende Kontaktformular an. Bitte tragen Sie dort die genaue Anzahl an Personen ein, die Sie mitbringen möchten.

© ZIT

Tagung Religion und Ästhetik. Zur filmisch-seriellen Narration des Religiösen.

14.-15.12. Münster. Religionen sind ästhetisch vermittelt. Nicht nur die religiöse Praxis, sondern der religiöse Habitus überhaupt vollzieht sich in ästhetischen Akten. Insofern ist der ästhetische Zugang zu Religionen von zentraler Bedeutung. Hierbei spielen der filmische und der serielle Standpunkt in zweifacher Hinsicht eine herausragende Rolle...

© Verlag Karl Alber

Falsafa: Call for Papers

Die zweite Ausgabe des Jahrbuchs für islamische Religionsphilosophie befasst sich mit dem Thema: Offenbarung. Wie lässt sich Offenbarung denken? Wie verhält sich der Verstand zur Offenbarung und wie ist deren Anspruch vernünftig erklärbar? Kurz: Wie ist Offenbarung möglich? Im Islam gilt der Koran als Offenbarung Gottes. Was bedeutet aber Offenbarung sofern sie sich sprachlich manifestiert?

© privat

Heimat, Flucht und Exilerfahrung

Am 13. September 2018 hat Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi an der evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen auf der Insel Rügen einen Vortrag zum Thema Heimat, Flucht und Exilerfahrung gehalten...

© DieRedner

Klang des Glaubens

Am 5. September 2018 hat Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi an einer Podiumsdiskussion mit dem saarländischen Ministerpräsidenten Tobis Hans teilgenommen...

© privat

Sinn des Lebens aus islamischer Perspektive

Am 14. September 2018 hat Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi für die philosophische Gesellschaft an der Hochschule Bremerhaven einen Vortrag über den Sinn des Lebens aus islamischer Perspektive gehalten.

© ZIT

Erkennen und Schmecken: Grundriss der mystischen Epistemologie

Mit seinem Vortrag „Erkennen und Schmecken: Grundriss der mystischen Epistemologie bei Abū Ḥāmid al-Ġazālī“ eröffnete Dr. Raid Al-Daghistani das vom Prof. Yaşar Sarıkaya (Universität Gießen) organisierte Fachkolloquium mit dem übergreifenden Motto "Pioniere der islamischen Theologie"...

© Erasmus

Semesterstipendien im SoSe 2019 für Tunesien

Im Rahmen von Erasmus+ vergibt das Zentrum für Islamische Theologie jeweils ein Semesterstipendium im SoSe 2019 für einen Aufenthalt an der Universität Sousse und der Universität Sfax in Tunesien.

© Verlag Herder GmbH
© Verlag Karl Alber

Falsafa – Jahrbuch für islamische Religionsphilosophie

Der erste Band des Jahrbuchs für islamische Religionsphilosophie: falsafa ist im philosophischen Fachverlag Karl Alber unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi erschienen. Das Jahrbuch widmet sich bilingual (deutsch/englisch) dem Spannungsfeld zwischen Religion und Philosophie aus dem Geist des Islams…

Studieren am ZIT

Jetzt zum WiSe 18/19 online bewerben.

 Am Zentrum für Islamische Theologie können Sie sowohl den Bachelor als auch den Master studieren. Folgende Studiengänge bieten wir an: Ein-Fach-Bachelor „Islamische Theologie“, Zwei-Fach-Bachelor „Islamische Theologie“, Islamische Religionslehre für alle Schulformen, Masterstudiengang „Islamische Theologie“, Masterstudiengang „Islamische Religionslehre“ für alle Schulformen. Unsere Studiengänge sind zulassungsfrei. Achten Sie bitte...

Orientierungswoche am ZIT

09. - 12. Oktober 2018

Vom 09. - 12. Oktober 2018 bietet das Zentrum für Islamische Theologie Münster gemeinsam mit der Fachschaft eine Orientierungswoche an, die den StudienanfängerInnen den Einstieg in ihren neuen Lebensabschnitt erleichtern soll. Ein vielfältiges Programm erwartet Sie außerdem in den weiteren Tagen. Neben der Vorstellung der Studiengänge am Zentrum und der Studienplanung...

© J. N.

Zum Verständnis des Todes in der islamischen Mystik

Auch zwischen Nahtoderfahrungen und mystischen Erlebnissen gibt es viele Berührungspunkte. In diesem Rahmen hielt Dr. Raid Al-Daghistani einen Vortrag zum Verständnis des Todes in der islamischen Mystik.

© privat

Qualifizierung von KulturmittlerInnen

Daniel Roters, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Islamische Theologie Münster, hat bei der Qualifizierung von Kulturmittlerinnen und Kulturmittlern in Münster mitgewirkt...

© Evangelische Verlagsanstalt GmbH

„Der Islam“ – Leicht verständliche Einführung zum Islam für alle

Was glauben Muslime? Warum tragen viele muslimische Frauen Schleier? Was passiert in einer Moschee? Der renommierte Kindermedien-Macher Willi Weitzel, bekannt durch die Sendung „Willi wills wissen“, geht u. a. mit dem bekannten islamischen Theologen Mouhanad Khorchide diesen Fragen auf den Grund.

© IHG e.V. Hamburg

Tasawwuf

Dr. Raid Al-Daghistani

Am 27. Mai hielt Herr Dr. Raid Al-Daghistani, wissenschaftlicher Mittarbeiter am Zentrum für Islamische Theologie (Münster), auf Einladung der Islamischen Hochschulgemeinde e. V. Hamburg einen Vortrag zum Thema „Tasawwuf – Die Wissenschaft von der Läuterung des Herzens“. Der Vortrag fand im Hörsaal der Centrum-Moschee Hamburg statt.
In diesem Zusammenhang ging...

© privat

Die Ringparabel – literarische und theologische Aspekte

Priesterfortbildung Weihejahrgang 1975/76

Die Fortbildung mit dem Titel „Die Ringparabel – literarische und theologische Aspekte“ lud die Teilnehmer dazu ein, sich mit der Genese sowie Deutung in Bezug Lessing’schen Ringparabel zu beschäftigen. Hierbei sollten die Teilnehmer im Verlauf der Tagung die Toleranzfrage die Frage nach dem Wahrheitsanspruch der Religionen beschäftigen. Im ersten Teil der Fortbildung... 

© Pakize Altinbas

Distriktversammlung der EmK

Daniel Roters zu Gast in Dresden

Am 10./11. April 2018 war Daniel Roters, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Islamische Theologie Gast der Versammlung des Dresdner Distrikts der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK). Zunächst fanden sich die Teilnehmer der Distriktversammlung in der Immanuelkirche in Dresden ein. Dort eröffnete Superintendent Christhard Rüdiger die Woche und begrüßte alle Anwesenden. Im Anschluss besuchten alle Teilnehmer...

© WWU/Jan Lehmann

Uni-Luft schnuppern: Beratungsangebot für Studieninteressierte

 Im Vorfeld steht Studieninteressierten das Angebot der Studienberatung des Zentrums für Islamische Theologie zur Verfügung. Neben der Beratung über die einzelnen Studiengänge bieten wir die Möglichkeit an, einen Einblick in das Studium zu erhalten und einzelne Veranstaltungen zu besuchen. Begleitet werden die Studieninteressierten von Studierenden der Islamischen Religionslehre bzw. Theologie aus der Fachschaft und gewinnen so neben der persönlichen Beratung am ZIT ebenfalls Eindrücke aus der studentischen Perspektive.

Haben Sie Interesse oder Fragen? Wenden Sie sich an Herrn Daniel Roters.

© Herder-Verlag

„Der andere Prophet. Jesus im Koran“

Mit Mouhanad Khorchide und Klaus von Stosch haben erstmals ein muslimischer und ein christlicher Autor gemeinsam ein Buch über Jesus im Koran herausgegeben. Ihr nun erschienenes Werk "Der andere Prophet. Jesus im Koran" zeigt auf, dass ein gemeinsamer Blick in jeder der beiden Weltreligionen das Verständnis von Jesus und seiner Botschaft erweitert und so jeweils neue Perspektiven eröffnet – und ist damit ein faszinierendes …

© ZIT

Muslima Empowerment

Veranstaltungsreihe

 Muslima Empowerment. In Deutsch: Selbstbemächtigung muslimischer Frauen*. Was ist damit gemeint? Und wie kann sich eine "Selbstbemächtigung" vollziehen? Kreativ, wissenschaftlich sowie erfahrungsbezogen wollen wir uns in Vorträgen und Workshops diesen Fragen aus verschiedenen thematischen Blickwinkeln annähern. Theologische Reflexionen oder eigenes künstlerisches Schaffen gehören ...

© zit

Im Gespräch mit Sherin Khankan

Dänemarks erste weibliche Imamin

"Im Gespräch mit…" wird Sherin Khankan, Dänemarks erste weibliche Imamin, über die Herausforderungen sprechen, Dänemarks erste von Frauen geführte Moschee zu etablieren. Khankan setzt sich kritisch mit religiös legitimierten patriarchalischen Positionen, aber auch mit Strukturen auseinander, die bis heute in religiösen Institutionen – nicht nur im Islam, sondern auch im Judentum und Christentum – herrschen. Sie knüpft dabei...

© ZIT

Kitāb al-Mawāqif

Textlektüre

Kitāb al-Mawāqif gilt als literarisches Meisterwerk der islamischen Mystik, das von späteren Sufis wie Ibn ʿArabī und at-Tilimsānī eifrig studiert wurde. Die Originalität dieses Werkes besteht darin, dass es eine bemerkenswerte Sammlung tiefindividueller, innerer Gotteseingebungen darstellt, die der Autor in 77 Kapitel mit großer poetischer und philosophischer Subtilität zum Ausdruck bringt. Das Werk ist durch äußerst präzise...

© TAOME

Vortrag bei internationalem Symposium

Ahmad Milad Karimi

Im Rahmen des internationalen Symposiums „The Art of Music Education VI.: Discovering cul-teral relations – music institutes in multi-diverse urban societies“ der Körber-Stiftung und der Elbphilharmonie Hamburg hielt Prof. Dr. Milad Karimi am 14. Februar 2018 einen Vortrag zum Thema Kulturerlebnis und religiöse Inszenierung. Zudem partizipierte er bei einer Podiumsdis-kussion gemeinsam mit Prof. Dr. Halil Uslucan, Sinam Altan...

© zit

Warum es Gott nicht gibt und er doch ist

Ahmad Milad Karimi

„Und wenn es Gott nicht gibt?“ So lautet die Frage, mit der Ahmad Milad Karimi einlädt auf einen außergewöhnlichen theologischen Roadtrip. Uns begegnen Atheisten und Gottsucher, Philosophen und Mafiosi, Islamisten und Flaschengeister, Dichter, Mystiker und Prediger, die alle mit der Frage nach und um Gott ringen. Milad Karimi zeigt, wie sich der Islam neu entdeckt und gerade dort zu Hause ist, wo man ihn nie vermutet hätte…

© zit

Der Koran als Liebeserklärung Gottes

Vortrag

Am 25. Januar 2018 fand in der Zisterzienserinnen Abtei Seligenthal in Landshut ein Vortrag von Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi zum Thema „Der Koran als Liebeserklärung Gottes“ statt. In seinen Ausführungen versuchte Prof. Karimi das Selbstverständnis der Muslime im Umgang mit dem Koran zu verdeutlichen und warb für das friedliche Miteinander der Religionen. Die Veranstaltung gestaltete sich zu einem...

© zit

Epistemologie des Herzens

Raid Al-Daghistani

In dieser Arbeit werden die Erkenntnisaspekte der islamischen Mystik untersucht. Der Autor geht zunächst der Frage nach, inwiefern der Sufismus als genuine islamische Mystik interpretiert werden kann. Er zeigt dabei, dass der Sufismus nicht nur als einen „initiatischen Weg“ aufzufassen ist, sondern zugleich als eine „spirituelle Wissenschaft“, die über diesen Weg reflektiert und über eigene Begrifflichkeiten verfügt…

© R.A.

Wie wir (gemeinsam) von Gott sprechen

Interreligiöses Seminarprojekt

Im Zeitraum von 12.-14.01.2018 wurde in der Zusammenarbeit zwischen der Katholisch-Theologischen Fakultät, der Evangelisch-Theologischen Fakultät und dem Zentrum für Islamische Theologie ein interreligiöses Blockseminar mit dem Titel „Gemeinsam Reden über Gott“ angeboten. Das Seminar fand unter Mitwirkung von Dr. Vasile-Octavian Mihoc, Dr. Raid Al-Daghistani, Andree Burke (Mag. Theol.), Elif Emirahmetoglu (M.A.), ...