© B. A

Sufism as a Way of Iḥsān: Ethical Aspects of Islamic Mysticism

28.–29. Juli 2022 │ International Conference │ Berlin │ Präsenz und Zoom

Im Rahmen der vom Berliner Institut für Islamische Theologie (BIT) unter der Leitung der Jun. Prof.in Mira Sievers organisierten internationalen Konferenz „Doing ethics in Islamic theology: Challenges and approaches in theory and practice“ hielt Dr. Raid Al-Daghistani einen Vortrag mit dem Titel „Sufism as a Way of Iḥsān: Ethical Aspects of Islamic Mysticism“.

© Irankultur

Sufismus als Moral – Ethische Aspekte der islamischen Mystik

28. Juli 2022 18 Uhr Vortrag von Raid Al-Daghistani per Zoom

Raid Al-Daghistani hält im Rahmen des vom Iran-Haus veranstalteten Webinars „Tugend im moralischen Erbe der Menschheit“ einen Vortrag zum Thema „Sufismus als Moral – Ethische Aspekte der islamischen Mystik“.

Das Webinar findet per Zoom statt. Eine Anmeldung ist noch möglich.
 

© SRF Kultur

Geht das überhaupt: Nichts tun?

Ahmad Milad Karimi: Sommerserie „Warum verreisen?“

Hat es einen Wert, sich ins Abseits zu begeben, gegen den Effizienzkult zu rebellieren? Es gibt immerhin Kurse und Ratgeber, die das Nichtstun als heilsam anpreisen: als eine Art Lifestyle, der durch Meditation und Wellness erreicht werden soll. Dabei soll das Nichtstun völliger Untätigkeit, Burnout und Depression vorbeugen und zu mehr Effektivität und Produktivität befähigen.

© Privat

Eine Begegnung mit der Mystik des Islam

Seminar mit Raid Al-Daghistani

4.–7. Juli 2022 | Bildungshaus St. Martin, Starnberger See

In diesem von der KJF-Akademie Augsburg organisierten Intensivseminar zur islamischen Mystik stellte Dr. Raid Al-Daghistani den Sufismus in seiner Vielfältigkeit dar und führte in die Grundaspekte der islamischen Spiritualität ein.

© Elham D. Mazloum

Die (Un-)Erkennbarkeit Gottes: Theologische, Philosophische und Mystische Perspektiven

Internationale Konferenz Philosophie und Mystik in der islamischen Welt

07. – 08. Juli 2022 | Erlangen

Im Rahmen der vom Department Islamisch-Religiöse Studien der Universität Erlangen organisierten internationalen Konferenz ging Dr. Raid Al-Daghistani in seinem Vortrag systematisch auf das Problem der (Un-)Erkennbarkeit Gottes im Islam ein, wobei er theologische, philosophische und vor allem mystische Perspektiven beleuchtet hat.

© [transcript] Verlag

Die Korrelationsfrage in der Islamischen Religionslehre

Interreligiöse Perspektiven zu einem grundlegenden Phänomen

von Darjusch Bartsch
2022, 346 Seiten, ISBN 978-3-8394-6095-5

Diese facettenreiche Pionierarbeit liefert die Grundlage für die Verstetigung und Etablierung der Islamischen Religionlehre in Forschung und Lehre einerseits und den Interreligiösen Dialog andererseits. Durch den interdiszplinären Ansatz dieser Arbeit wird der anthrologische Charakter der Korrelation als Phänomen in Theologie und Didaktik offengelegt.