Forschungsschwerpunkte

AG Angewandte Landschaftsökologie und Ökologische Planung

Die Arbeitsgruppe Angewandte Landschaftsökologie/Ökologische Planung (AG Buttschardt) erforscht die Auswirkungen menschlicher Nutzungsweisen auf den Natur- und Landschaftshaushalt und wie diese gestaltet werden können, um eine langfristige und zukunftsfähige Entwicklung von Landschaften zu erreichen. Wir gehen dabei davon aus, dass Landschaften die räumliche Repräsentation sozio-ökologischer Systeme darstellen, die sich nur in einem interdisziplinären Ansatz vollständig verstehen lassen. Um dem angewandten Aspekt der Ökologischen Planung Rechnung zu tragen, richten wir unsere Forschung verstärkt transdisziplinär aus und kooperieren mit interdisziplinären Zentren (z.B. dem ZIN oder dem Brasilienzentrum) und der Praxis (s. Links).

Im Zentrum unserer Interessen stehen folgende Arbeitsschwerpunkte
> Integriertes Natur-Ressourcen-Management
> Limnologie, Gewässerentwicklung, Wasserrahmenrichtlinie (Limnolab)
> Agroökologie

Im Bereich > Fernerkundung und UAS kooperieren wir eng mit der AG Fernerkundung und Räumliche Modellierung des ILÖK.
Im Bereich der Citizen Science kooperieren wir eng mit unseren Studierenden (ILWA) und deren Agroforstgruppe.

Unsere Forschung organisiert sich in Qualifikationsarbeiten (Bachelor-, Master-, Promotionsarbeiten), Eigen- und Drittmittelprojekten.

Räumlich liegen unsere Forschungsgebiete aktuell in Deutschland, Norwegen, Tansania, Argentinien, Columbien, Brasilien und Neuseeland.