Transformative Ansätze in der Landschaftsökologie

Forschungsschwerpunkt

Landschaftsökologie als Wissenschaft ist von ihrer Konzeption her zwangsläufig eine interdisziplinäre Wissenschaft. Angesichts der gravierenden Umweltveränderungen und der mannigfaltigen Herausforderungen, die sich hieraus ergeben, muss eine zeitgemäße Forschung und Lehre jedoch darüber hinaus aktiv mit zu Lösungen beitragen und die Beobachter- bzw. Dokumentationsrolle verlassen. Wir versuchen daher transdisziplinäre Ansätze in der Landschaftsökologie zu entwickeln und zu verwirklichen.

  • Projekte

    Verständnis und Inwertsetzung ruraler Landschaften

    Studentisches Seminar Peak Oil Bericht Münster

  • Promotionen

    • New Perspectives for Climate Smart Rice Agriculture within Ecosystem Network Principles and Special Reference to Smallholder Farmers – An Integrated Approach towards Sustainability Transition and Global Food Sovereignty´ (Elisabeth Mavrakis); laufend
    • Die Agrarökologie vor dem Hintergrund des Anthropozäns: Fallbeispiele aus Argentinien, Deutschland und Italien (Dr. phil. Cornelia Steinhäuser)

  • Publikationen

    • Steinhäuser, Cornelia (in revision): Peasant farmers’ intangible values foster agrobiodiversity. Case studies in the maize terraces of the Andes in Northwest Argentina and in the alpine pastures of the Ladin Dolomites, northern Italy
    • Steinhäuser, Cornelia & Buttschardt Tillmann K. (in press): Argentiniens ungleiche Diskurse zwischen nachhaltiger Entwicklung und buen vivir in der Enzyklika Laudato si‘
    • Steinhäuser, Cornelia & Buttschardt, Tillmann K. (in press): Kulturelle Bezüge zu außerordentlichen und alltäglichen Landschaften. Zum Verständnis der Konzepte von KULTURLANDSCHAFT seitens deutscher und argentinischer Landbewirtschafter/innen
    • Steinhäuser, Cornelia & Buttschardt, Tillmann K. (2018): Vinculaciones materiales e inmateriales en el paisaje de una comunidad indígena en el noroeste de Argentina, in: Valerià Paül Carril, Rubén C. Lois González, Juan M. Trillo Santamaría, Fiona Haslam McKenzie (eds.): Infinite Rural Systems in a Finite Planet: Bridging Gaps towards Sustainability. Santiago de Compostela: Universidade de Santiago de Compostela, 342–349
    • Buttschardt, T.K., C. Steinhäuser (2015): Impulse der Enzyklika zum Umgang mit dem Boden. In: Zentrum für Interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung (ZIN)(Hrsg): „Ganzheitliche Ökologie“ Diskussionsbeiträge zur Enzyklika Laudato si‘ von Papst Franziskus. ZIN Diskussionspapiere 1/2015: 40-48. Münster.  ISSN 2364-9895 Open Access Publikation
    • Wanner, M., J. Hamacher, E. Gerlach, T. Buttschardt, J. Rose, S. Simon, C. Niekamp, L. Hebling, N. Saul (2013): Peak Oil. Die Herausforderung lokaler Erdölabhängigkeit am Beispiel Münster. Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe XVII, Band 1
    • J.A. Schmidt & T.K. Buttschardt (2011): Addressing the information needs of small-scale rooibos farmers in rural South Africa can help to combat desertification and improve livelihoods. Zbl. Geol. Paläont. Teil I, 2009, 1/2, 39-52
    • Oberkircher, L. , Hornridge, A.-K. (2011): 'Water is Life'-Farmer Rationales and Water-Saving in Khorezm, Uzbekistan: A Lifeworld Analysis Rural Sociology 76 (3): 394-421. DOI: 10.1111/j.1549-0831.2011.00054.x
    • Oberkircher, L. , Shanafield, M. , Ismailova, B. , Saito, L. (2011): Ecosystem and Social Construction: an Interdisciplinary Case Study of the Shurkul Lake Landscape in Khorezm, Uzbekistan. Ecology and Society 16 (4) : 20
    • Oberkircher, L. (2010): Water Scarcity and the Lifeworld: The Challenge of Perceiving Creeping Disasters. Forum Geoökol. 21(2): 26-29.
    • Oberkircher, L., B. Tischbein, A.-K. Hornidge, G. Schorcht, A. Bhaduri, U. K. Awan, A. M. Manschadi  (2010): Rethinking Water Management in Khorezm, Uzbekistan - Concepts and Recommendations ZEF Working Paper Series No 54. Center for Development Research. Bonn

  • Konferenzen

    • „Agroökologie als sozial-ökologischer Kontext von Landschaften", zusammen mit Tillmann K. Buttschardt bei der IALE-D Tagung 2018 „Landschaften im Wandel. Verstehen, planen und realisieren”, Leibnitz Universität Hannover, 5.-7. September 2018
    • „Vinculaciones materiales e inmateriales en el paisaje de una comunidad indígena en el noroeste de Argentina.” 26th Colloquium of the IGU Commission on the Sustainability of Rural Systems. “Infinite Rural Systems in a Finite Planet: Bridging Gaps towards Sustainability”, Universidade de Santiago de Compostela, Spain, 16th-21nd July 2018
    • „Agrarökologie – Agroecología. Polarisierte Nachhaltigkeitsdiskurse des Globalen Nordens und Südens“, zusammen mit Tillmann K. Buttschardt bei dem 3. ZIN Brotzeitkolloquium an der WWU Münster, 19. April 2018
    • Steinhäuser, C. (2017): La agrobiodiversidad, el uso comunitario de recursos, y el desarrollo cultural de un paisaje. Estudio de caso en Nazareno, Salta. Jornada interdisciplinaria Saberes locales y uso sostenible de la tierra en la agricultura familiar, coordinada por el Instituto de Ecología del Paisaje, Universität Münster, y la Facultad de Ciencias Agrarias Universidad Nacional de Jujuy (UNJu), en cooperación con el Instituto de Investigación y Desarrollo para la Pequeña Agricultura Familiar (IPAF-NOA), Hornillos, Jujuy, ARGENTINA. 28 de marzo de 2017 Abstract
    • Steinhäuser, C. (2016): "Erhaltenswürdige Werte für ein 'gutes Leben' Woran eine ländliche Gemeinde in den nordargentinischen Anden festhält". Jahrestagung 2016 des AK Ländlicher Raum der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) "Transformationen ländlicher Räume im Globalen Norden und Süden: Repräsentationen, Funktionen und Entwicklungspfade". 21. bis 22. Oktober 2016, Institut für Geographie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Abstract
    • Steinhäuser C. (2016): “Cultural services of agroecosystems. Experiences in a rural village of the Argentinean Andes.” 24th Colloquium of the IGU Commission on the Sustainability of Rural Systems. ‘Sustainability of Rural Systems: Balancing Heritage and Innovation.’ 17th-22nd July 2016, Liège, Belgium Abstract
    • Steinhäuser, C. (2016): „Narrationen und Landschaftsbilder: Qualitative Analyse von Walking Interviews mit begleitenden Fotos. Erstes Nachwuchssymposium des Tagungsnetzwerkes ,DISKURS INTERDISZIPLINÄR 5. und 6. Mai 2016 am Institut für Deutsche Sprache, Mannheim Abstract
    • Steinhäuser, C. (2016): "Percepción y puesta en valor de paisajes rurales desde una perspectiva intercultural. Taller de tesis interdisciplinario para doctoranda/os. Facultad de Humanidades y Ciencias Sociales - Universidad Nacional de Jujuy, Argentina, 11 13 de abril de 2016. Abstract

  • Abschlussarbeiten

    Bachelorarbeiten

    Titel Name Jahr
    Fostering regenerative living systems: The role of basketry handicraft in creating a culture rooted in place

    Viktoria Zimmer

    2018
    Die kognitive Dissonanz in der Umweltproblematik - Natur- und Wildnispädagogik als ein wichtiger Ansatz in der ökologischen Bildung zur Wandlung des Umweltbewusstseins in Umwelthandeln Magdalena Mai 2017
    "Was hält mich hier" - Kulturelle Ökosystemleistungen in Ladinien
    Christina Hackmann 2017
    Wie nachhaltig sind die Nachhaltigen? Eine Analse des CO2-Abdrucks der Flugreisen der internationalen Friedens- und Entwicklunsorganisation EIRENE Henrike Müller 2014
    Fördern waldbezogene Projekte nachhaltiges Denken und Handeln bei Fünft- und Sechstklässlern. Das Beispiel des Projektes SOKO Wald Laura Schmitz 2014
    Das Konzept der autofreien Innenstadt am Beispiel von Münster Leandra Preatzel 2013
    Können Schulbauernhöfe der kindllichen Naturentfremdung entgegenwirken? Mareike Giesecke 2013
    Was beeinflusst die Nutzung von Nussbäumen im städtischen Raum? Am Beispiel der InnovationCity Ruhr – Modellstadt Bottrop Eva Gerlach 2012
    Erneuerbare Energien - Technologieübersicht sowie Standortanalyse am Beispiel Emsland Marcel Struck 2011
    Terra Preta Böden in Amazonien - Zusammenfassung der bestehenden Forschungsergebnisse und Diskussion der Entstehungstheorien
    (Zusammenfassung)
    Kolja Domnick 2011
    Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf die Kulturlandschaft des Münsterlandes Lena King 2010
    Landschaftswandel in den Moorgebieten des Emslandes Elisabeth Richter 2010
    Entwicklung eines Lehrpfades sowie einer buchbaren Führung und eines umweltpädagogischen Programms im Heidebestand der Klatenberge Stephanie Haible 2009
    Naturwissenschaftliche und geographische Theorien zu Dürren
    (Zusammenfassung)
    Joschka Walk 2009

    Masterarbeiten

    Titel Name Jahr
    Ökologische Grünflächen in der Grünen Hauptstadt Europas Essen (2017) - Eine quantitative Akzeptanzanalyse und eine qualitative Untersuchung der Stellungnahmen lokaler Akteure Lilia Martens 2018
    Bildung für nachhaltige Entwicklung – Der Jugendwaldeinsatz als Umweltbildungsinstrument Stefanie Hönig 2014

    Diplomarbeiten

    Titel Name Jahr
    Versuch eines  Brückenschlages zwischen milcherzeugender Grünlandwirtschaft, ethischem Holismus und einer Naturlandschaft Mitteleuropas Anne Jost 2014
    Transfer of scientific knowledge on the example of Rooibos (Aspalathus linearis) pollination
    (Abstract)
    Jenny Schmidt 2012
    Entwicklung eines kommunalen gebietsbezogenen Umweltberichtswesens unter Berücksichtigung der EMAS-Verordnung - am Beispiel der Gemeinde Walzbachtal Anna Ebbighausen 2009