Sprechstunde fällt aus

An den Tagen 29.08, 05.09, 12.09 und 26.09 wird die Sprechstunde von Prof. Klemm ausfallen. Herr Klemm ist per E-Mail erreichbar; Ausweichtermine können vereinbart werden.

Messstation am Horstmarer Landweg

© AG Klimatologie

Auch dieses Jahr wurde die Klimastation des Praktikums "Austausch zwischen Bio- und Atmosphäre" am Horstmarer Landweg aufgebaut. Fünf Wochen lang werden dort verschiedene meteorologische Daten erhoben, mit denen Stoffflüsse von Kohlenstoffdioxid und Wasserdampf ermittelt werden sollen. Dazu werden die Verfahren Eddy Kovarianz und Bowen-Ratio angewandt.

Polarstern: Open Ship 2017

Fotos

© AG Klimatologie
  • © AG Klimatologie
  • © AG Klimatologie
  • © AG Klimatologie

Neue Nebelmessungen in Taiwan, Xitou...

© AG Klimatologie

Seit Anfang März werden im Rahmen einer Masterarbeit in Xitou, Taiwan verschiedene Messungen rund um das Thema Nebel durchgeführt. So werden die Sichtweite, die Tröpfchengrößenverteilung und Kohlenstoffdioxid- und Wasserdampfflüsse mit der Eddy-Kovarianz Methode bestimmt. Bei Nebelereignissen werden zusätzlich Nebelwasserproben mit einem aktiven Nebelsammler für chemische Analysen genommen.

...und Lulin

© AG Klimatologie

An einem weiteren Standort in Taiwan, in Lulin, werden ebenfalls Nebelmessungen durchgeführt. Mithilfe eines Nebeltropfenseparators werden in der Nebelluft Wasserdampfkonzentration und die präzise Temperatur zur Berechnung der relativen Luftfeuchtigkeit bestimmt. Außerdem wird mit einem Nebeltropfenspektrometer die Tröpfchengrößenverteilung gemessen und es werden Nebelwasserproben genommen, um Ionenzusammensetzung und Quecksilberkonzentration zu analysieren.

Klimawandel in der Stadtplanung

Am 14. Dezember 2016 erschien in der Universitätszeitung "wissen|leben" ein Interview mit Prof. Dr. Otto Klemm über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Stadtplanung. Link

ILÖK-Kolloquium am 10. Januar 2017

Weitere Beiträge zum Kolloquium AG Landschaftsökologie

Doktorandin Bruna Segalin für drei Monate in Münster

Seit dem 14. Dezember 2016 ist die Brasilianerin Bruna Sengalin aus São Paulo Teil der AG Klimatologie. Die Meteorologin und Doktorandin für Atmosphärenforschung analysiert die Konzentration und Zusammensetzung von Partikelmassen in Seniorenheimen in São Paulo, um mögliche Quellen zu lokalisieren und Auswirkungen auf die Gesundheit festzustellen. Für drei Monate wird sie hier mit Hilfe von Prof. Dr. Klemm ihre Messwerte weiter untersuchen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Beiträge zum Kolloquium AG Landschaftsökologie

Am 12. Dezember werden die Masterstudentinnen Elena Plank und Bettina Breuer ihre Masterarbeitsthemen im Kolloquium AG Landschaftsökologie (17-19 Uhr in Raum 513) präsentieren. Die Vorträge der Studentinnen setzen sich mit den Themen "LiDAR Messung am Aasee - Stadtklimatologische Untersuchung einer Kaltluftschneise" (Elena Plank) und "Fog and Water Vapor Fluxes above a primary subtropical mountain evergreen forest in SW China" (Bettina Breuer) auseinander. Beide Vorträge werden in deutscher Sprache stattfinden.

Besuch aus dem Kindergarten

Fotos

© AG Klimatologie
  • © AG Klimatologie
  • © AG Klimatologie
  • © AG Klimatologie
  • © AG Klimatologie
  • © AG Klimatologie

Am Donnerstag den 08.12.2016 war eine Gruppe aus dem Kindergarten "Die Glühwürmchen e.V." zu Besuch an der Uni Münster. Im Rahmen des Wettbewerbs Klima.Kita.NRW der Energieagentur (http://www.energieagentur.nrw/wissen/klimakita/) besuchten 11 Kinder (+ 2 Erzieher) aus der Vorschulgruppe den Fachbereich Geowissenschaften um sich in der Geoinformatik und Klimatologie über Wettermessungen und Klimaschutz zu informieren.

ILÖK-Kolloquium am 8. November 2016

Wir begrüßen eine neue Mitarbeiterin

Zu Beginn des Wintersemesters 2016/17 beginnt Hanna Lokys ihre Tätigkeit in der Arbeitsgruppe Klimatologie. Wir freuen uns über die Verstärkung und wünschen ihr einen guten Start.