Biographisches

Seit Oktober 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Moritz Baßler / Post-Doc-Phase.

April / August 2019: Einreichung der Dissertation und Disputatio. Titel der Arbeit: Harte Unterlagen. Zum Populären bei Böll, Benn und Andersch. 1949 bis 1959 (summa cum laude / Erstbetreuer: Prof. Dr. Moritz Baßler, Zweitbetreuerin: Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf).

Sommersemester 2019: Vertretung einer Stelle im akademischen Mittelbau des Germanistischen Instituts der WWU Münster (PD Dr. Lars Korten).

August 2016 bis November 2016: Forschungsaufenthalt an der University of California, Berkeley (Einladung durch Prof. Dr. Tony Kaes).

Oktober 2016 bis Juli 2018: Mitglied des Fachbereichsrats 09 Philologie (Vertreter des akademischen Mittelbaus / stellvertretendes Mitglied seit dem Wintersemester 2014 / von Dezember 2016 bis Juli 2018 zudem Mitglied des Gemeinsamen beschließenden Ausschusses der Fachbereiche 08 und 09).

Juni 2014 bis April 2018: Kooptiertes Mitglied im DFG-Graduiertenkolleg 1886/1 Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung.

Ab August 2013: Promotion zum Thema Populärkultur in der Literatur der frühen Bundesrepublik.

Juli 2012 bis Juli 2013: Arbeit an der textkritischen Edition von Detlev von Liliencrons Roman Der Mäcen.

Juli 2012 bis Juli 2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Moritz Baßler (Neuere deutsche Literatur). Kontinuierliche Lehrtätigkeit am Germanistischen Institut der WWU Münster.

Februar 2010 bis Juni 2012: Studentische und Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt Topographien der Autobiographie von Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf (Neuere deutsche Literatur).

Oktober 2009 bis Februar 2012: Masterstudium der Komparatistik / Kulturpoetik an der WWU Münster.

Oktober 2007 bis Januar 2010: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Gerd Althoff (Mittelalterliche Geschichte).

Oktober 2005 bis September 2009: Bachelorstudium der Germanistik, Geschichte und Philosophie an der WWU Münster sowie an der Università degli Studi di Napoli Federico II.

Stipendien und Preise

Juli 2018 bis Januar 2019: Promotionsabschlussstipendium der FAZIT-Stiftung

Sommersemester 2018: Lehrpreis der Fachschaft Germanistik

August bis November 2016: DFG-Reisestipendium für den Forschungsaufenthalt an der UC Berkeley (über das Graduiertenkolleg "Literarische Form")

Sommersemester 2014: Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Universitätsgesellschaft Münster für das Editionsprojekt "Detlev von Liliencron: Der Mäcen"

März 2009 bis Februar 2012: Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (Grundförderung)

März 2009 bis August 2009: Erasmusstipendium für den Aufenthalt an der Università degli Studi di Napoli Federico II