Veröffentlichungen

Aufsätze

Akustisch, Aural, Authentisch? Die Autoren-Stimme als Stimm-Text, in: David-Christopher Assmann, Nicola Menzel (Hg.): Textgerede. Interferenzen von Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der Gegenwartsliteratur. Paderborn: Wilhem Fink 2018. (Szenen/Schnittstellen, 6), S. 129-145.

»Vorläufig definitiv? Der Remix als Form akustischer Literatur«, in: Literarische Form / Literary Form. Theorien – Dynamiken – Kulturen. Beiträge zur literarischen Modellforschung / Theories – Dynamics – Cultures. Perspectives on Literary Modelling. Hrsg. von Robert Matthias Erdbeer, Florian Kläger, Klaus Stiersdorfer. Heidelberg 2018 (Beiträge zur neueren Literaturgeschichte, 371), S. 269-304.

»Das Ohr ist klüger als das Gedicht«. Autorenlesung als Form akustischer Literatur: Paratextuelle Rahmungsstrategien im Medium Hörbuch, in: Dichtung für die Ohren. Zur Poetik und Ästhetik des Tonalen in der Literatur der Moderne. Hrsg. von Britta Herrmann. Berlin 2015 (Audiotexte. Klang – Kunst – Medien / Band 1), S. 255-271.

Handbuchartikel

(6 Artikel) Dichters Naturgefühl, Der Theetisch, Die beschränkte Frau, Die Schmiede, Das Eselein, Die beste Politik, in: Cornelia Blasberg, Jochen Grywatsch (Hg.): Annette von Droste-Hülshoff. Handbuch. Berlin, Bosten: de Gryter 2018, S. 347-358.

zus. mit Natalie Binczek: Hörspiel/Hörbuch. in: Medien der Literatur. Ein Handbuch. Hrsg. von Natalie Binczek, Till Dembeck und Jörgen Schäfer. Berlin/New York 2013, S. 467-474.

Sonstiges

Tagungsbericht Die Matrix des Hörbuches. 07.12.2010-09.12.2010, Bochum, in: H-Soz-u-Kult, 15.02.2010; <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsbericht/id=3548>.

in Vorbereitung

Der „Mehrwert des Hörbuchs“. Die Beurteilungskriterien des Deutschen Hörbuchpreises auf dem Prüfstand, in: Klaus Schenk, Ingold Zeisberger (Hg.): Literarisches Hören. Kiel: Ludwig-Verlag. [im Druck]