News 2016


Promotion abgeschlossen

Neue Alumni aus 2016
Fotolia Michaeljung 62328386 L 1 1Fotolia Michaeljung 62328386 L 2 1
© michaeljung - fotolia.com

Wir gratulieren ganz herzlich unseren Promovierenden Seth Berk, Till Huber, Japhet Johnstone, Caroline Kögler, Torsten Leine, Katharina Müller, Markus Nehl, Janneke Schoene und Kerstin Wilhelms zum erfolgreichen Abschluss ihrer Promotionen im Jahr 2016.

Zirkus | Wissenschaft: Generalprobe URBANATIX-Produktion

10.11.2016 | 19:00 | Jahrhunderthalle Bochum
Urbanatix11Urbanatix
© Rocketchris Photography

Seit Jahren sorgen die URBANATIX Shows mit urbanem Flow und reizvollen Grenzüberschreitungen beim Publikum für Furore. Im Rahmen des Formates KUNSTSTÜCKE des Projektes Zirkus | Wissenschaft können Interessierte exklusiv die Generalprobe der diesjährigen URBANATIX-Produktion 'Drop the Beat' besuchen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ausschreibung: DAAD-Stipendien für internationale Promovierende an der GS PoL

Bewerbungsschluss: 30. November 2016
Flaggen International 1 1Flaggen International 2 1
© Photo-Beagle/Photocase.com

Im Rahmen des Graduate School Scholarship Programme (GSSP) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) sind im strukturierten Promotionsprogramm an der Graduate School Practices of Literature  der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zum 01. Oktober 2017 zwei Stipendien für internationale Promovierende mit einer Laufzeit von drei Jahren zu vergeben.

Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses 2016

13.09.2016 I 14:00 - 21:00 Uhr I Schloss.
Dsc 9414 1 1Dsc 9414 2 1
© WWU - Peter Grewer

Das  Graduate Centre lädt Sie herzlich ein zum diesjährigen Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses für Promovierende und Postdocs der WWU Münster. Im Fokus steht die wissenschaftliche Nachwuchsförderung und das Thema Karriere.

Call for Articles - TEXTPRAXIS. Digitales Journal für Philologie - Ausgabe 13

Abgabetermin für Beiträge: 15. September 2016
Textpraxis-1zu1Textpraxis2-1

Die Redaktion von TEXTPRAXIS sucht für die 13. Ausgabe neue Beiträge. Abstracts (max. 500 Wörter) werden erbeten bis zum 15.09.2016 an textpraxis@uni-muenster.de.

TEXTPRAXIS sucht Aufsätze zu einem weiten literatur- und kulturwissenschaftlichen Themenspektrum aus allen philologischen Fächern in den Bereichen Literatur und Gesellschaft sowie Theorien und Praxis der Literaturwissenschaft.

Impressionen und Bericht der Tagung "Das Immaterielle ausstellen"

Immateriell1zu1Immateriell2zu1

Vom 15. - 16. April wurde in Lübeck bei der Interdisziplinären Tagung zur Musealisierung von Literatur und performativer Kunst "Das Immaterielle Ausstellen" zu Differenzen zwischen kulturtheoretischen Ansätzen, wissenschaftlichen Ansprüchen und praktizierter Kulturvermittlung, die sich etwa im Umgang mit Konzepten wie der Aura, der Authentizität und der Originalität herauskristallisieren, diskutiert. Zu Impressionen der Veranstaltung und dem Tagungsbericht geht es hier:

Perspektive Promotion – Die Begabtenförderungswerke stellen sich vor

28. April 2016 von 10:00 s. t. bis ca. 15:00 Uhr im Hörsaal S8 im Schloss
Persprom1zu1Persprom2zu1

Das Rektorat der WWU lädt Promotionsinteressierte und Promovierende, die am Anfang ihrer Dissertation stehen und sich für eine Förderung durch ein Begabtenförderungswerk interessieren, herzlich zu einer Infoveranstaltung im Schloss ein. Die fächerübergreifenden Fördererinstitutionen werden sowohl durch WWU-interne als auch externe Referentinnen und Referenten vorgestellt. Während eines Infocafés und im Anschluss an die Vorstellungen wird die Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung geboten. Hier finden Sie weitere Informationen.

Ausschreibung: Promotionsstipendien des Graduiertenkollegs Literarische Form ab Oktober 2016

Bewerbungsschluss 29. April 2016
Gklitf - 1 Zu 1Gklitf - 2zu1

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster vergibt im Rahmen des mit der GSPoL assoziierten DFG-Graduiertenkollegs „Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung“ (GRK 1886/1) bis zu 12 Promotionsstipendien. Förderbeginn ist der 1. Oktober 2016. Die Förderdauer beträgt mindestens 30 Monate.
Weitere Infos finden Sie  hier.

Frankfurter Rundschau berichtet über die internationale Konferenz 'Zirkussemiotik'

Interview mit der Organisatorin Franziska Trapp (GS PoL Promovendin)
Zirkus 1 Zu 1Zirkus 2 Zu 1

Die Frankfurter Rundschau Nr. 49 (27./28. Februar 2016) berichtete über die Konferenz der GS PoL und führte mit der Organisatorin und Promovierenden Franziska Trapp ein Interview. Hier gelangen Sie zum Interview und weiteren Informationen zum Thema 'Zirkuswissenschaft' und der vom 15. bis 17. April 2015 abgehaltenen Konferenz 'Zirkussemiotik'!

Neue Vorträge online auf LitFlix

Litflix Logo Off 1 Zu 1Litflix Logo Off 2 Zu 1

LitFlix ist die Mediathek der Graduate School Practices of Literature und des Graduiertenkollegs Literarische Form in Münster. Der Keynote-Vortrag von Marjorie Levinson "Lyric: the Idea of This Invention" im Rahmen der internationalen Tagung "Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 5.10.-7.10.2015 und Camilla Damkjaers Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung zur Zirkussemiotik sind jetzt online!

Ausschreibung für vier Kurzzeitstipendien des SFB 1150 „Kulturen des Entscheidens“

Bewerbungsschluss 20. März 2016
Sfb1150 1zu1Sfb1150 2zu1

Der Sonderforschungsbereich 1150 „Kulturen des Entscheidens“, der seit dem 1. Juli 2015 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Westfälischen Wilhelms-Universität gefördert wird, schreibt im Rahmen des Integrierten Graduiertenkollegs des SFB 1150 für das Jahr 2016 vier Kurzzeitstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden aus. Die Stipendien stehen ab April 2016 für einen Förderzeitraum von bis zu sechs Monaten zur Verfügung. Die Ausschreibung finden Sie hier.

Publikation zur Tagung "Crimes of Passion" jetzt erhältlich!

Repräsentationen der Sexualpathologie im frühen 20. Jahrhundert
Crop 1 Zu 1Crop 2zu1

Wir freuen uns über die aktuelle Publikation des von Japhet Johnstone und Oliver Böni herausgegebenen Sammelbandes "Crimes of Passion" im Verlag DeGruyter. Der Tagungsband zu der 2013 veranstalteten internationalen Veranstaltung versammelt aktuelle kulturwissenschaftlich interessierte Forschung zur Sexualpathologie in ihrer Vielfalt und Komplexität und zeichnet mit Beiträgen aus Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Soziologie, Kunstgeschichte, Psychologie, Architektur und Philosophie ein differenziertes Bild dieses dichten diskursiven Beziehungsgeflechts.

Call for Papers: Das Immaterielle ausstellen. Interdisziplinäre Tagung zur Musealisierung von Literatur und performativer Kunst

Frist für Beitragsvorschläge: 15. Januar 2016
Lwl Museum2 Presseamt Muenster Britta Roski 1 1Lwl Museum2 Presseamt Muenster Britta Roski 2 1
© Presseamt Münster/Britta Roski

Die Tagung untersucht das Spannungsfeld zwischen kulturvermittelnder Praxis und wissenschaftlich-theoretischen Ansprüchen von Literaturausstellungen vom 15.-16. April 2016 im Zentrum für Kulturwissenschaftlicher Forschung Lübeck und Buddenbrookhaus des Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum in Lübeck.