Archiv 2022

Senat bestätigt Heike Bungert als Gleichstellungsbeauftragte

Einstimmige Wiederwahl / Amtszeit geht bis 2024

Die Historikerin Prof.'in Dr.'in Heike Bungert ist als zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster im Amt bestätigt worden. Der Senat wählte die Professorin vom Historischen Seminar am 1. Juni zum zweiten Mal nach 2020 in das Amt.

Endlich an der Uni ankommen? Mit unserem Mentoringprogramm kein Problem!

Studentinnen für BigSis gesucht!
Schmuckbild
© Büro für Gleichstellung

Die Uni als Ort zahlloser neuer Chancen und unbekannter Herausforderungen: Hier sollen sich alle gleichermaßen
zurechtfinden und einleben können! Unterstützung bietet unser Mentoringprogramm!
Gemeinsam seid Ihr stark, egal wie unterschiedlich Ihr seid, wo Ihr herkommt oder welche Hintergründe Ihr habt, denn an der Uni ist Vielfalt gewünscht und vereint.
 

Jetzt bewerben: Neues Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen!

Durchstarten. Von der Promotion zur Professur

Sie sind fortgeschrittene Promovendin und wissen noch nicht genau, ob Sie sich für eine wissenschaftliche Karriere entscheiden sollen?

„Durchstarten. Von der Promotion zur Professur“ will herausragende Doktorandinnen unterstützen, die außerhalb von strukturierten Programmen oder großen Drittmittelverbünden promovieren, und sie für eine wissenschaftliche Karriere gewinnen. Insbesondere Frauen mit Familienverantwortung sowie Frauen, die durch ihre soziale oder ethnische Herkunft vor besonderen Herausforderungen stehen, sollen darin bestärkt werden, sich für die Wissenschaft als Beruf zu entscheiden.

Support Circle: Neue Auftaktveranstaltung 2022

Anmeldung bis 25.04.22 möglich
Schmuckbild
© Design Service

Austausch, Vernetzung und Unterstützung bietet der Support Circle!
Der Support Circle steht für alle Wissenschaftlerinnen* der WWU, von der Promovierenden bis zur Juniorprofessorin*, offen.

Ursula- von-Euch-Stipendium für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind

Bewerbungen bis 31. März
Familie Peter-grewerFamilie Peter-grewer
© WWU - Peter Grewer

Die Ursula von Euch Stiftung unterstützt Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind mit Zuwendungen von bis zu 400 € monatlich. Die Bewerbungsphase ist vom 1.- 31. März 2022.

Das Stipendium richtet sich an:

  • Nachwuchswissenschaftlerinnen der Fachbereiche 5 (Medizinische Fakultät), 10 (Mathematik und Informatik), 11 (Physik), 12 (Chemie und Pharmazie), 13 (Biologie), 14 (Geowissenschaften), und
  • Nachwuchswissenschaftlerinnen, die sich mit Integrations- und Friedensforschung beschäftigen (unabhängig vom Fachbereich).
Die Förderung wird für ein Jahr vergeben, sie kann maximal auf drei Jahre verlängert werden.

Weitere Informationen

 

Seminar geöffnet für alle Nachwuchswissenschaftlerinnen!

"Professorin gesucht! Planung und Optimierung der Hochschulkarriere"

Am 20. Und 21. April findet im Rahmen des Gendermittel-Poolings ein Seminar für Nachwuchswissenschaftlerinnen zum Thema Professorin gesucht! Planung und Optimierung der Hochschulkarriere statt.

Ab jetzt haben alle Wissenschaftlerinnen ab PhD Level die Möglichkeit sich für das Seminar anzumelden.

Mehr Informationen zum Inhalt und den Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Themenwoche Personal 2022

Schmuckbild
© designservice

In der "Themenwoche Personal" erwarten Sie Informationen und Anregungen für Ihre Aufgaben als Führungskraft in der Wissenschaft, Personalverantwortliche*r oder Mitarbeiter*in in den Fachbereichen, Zentralen Betriebseinheiten und Wissenschaftlichen Zentren der WWU.
 

"Souveränes Auftreten in wissenschaftlichen Kontexten": Jetzt anmelden!

Workshop für Nachwuchswissenschaftlerinnen am 18.02.2022
SchmuckbildSchmuckbild
© Photo by William Moreland on Unsplash

Ein Alternativtermin steht für das Sommersemester fest und ist aufgrund der Warteliste für den 18.02. bereits jetzt ausgebucht.

Die Anmeldung für den Workshop ist geschlossen. Da die Nachfrage sehr hoch ist, haben wir uns entschieden, den Workshop im Sommersemester zu wiederholen. Ein Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Sie präsentieren Ihre Forschung regelmäßig auf Konferenzen, beteiligen sich in Gremiensitzungen oder führen Lehrveranstaltungen durch: In diesen Situationen hilft ein souveränes Auftreten, um den eigenen Standpunkt selbstbewusst vertreten zu können.
Dieser Workshop richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen (Doc/Postdocs), die in einem (männerdominierten) hierarchischen Umfeld arbeiten und nach Werkzeugen suchen, um selbstsicher und authentisch in Rede- und Gesprächssituationen auftreten zu können. Ziel des Seminars ist es, die eigenen Argumente oder wissenschaftlichen Projekte auch in kritischen Situationen überzeugend und zuhörer*innenbezogen vorzubringen.