Aktuelles



Mit unserem halbjährlich erscheinenden Newsletter wissen.leben.gender halten wir Sie über gleichstellungspolitisch relevante Themen an der WWU auf dem Laufenden. Hier können Sie den Newsletter abonnieren.



Unterstützung in Corona-Zeiten

Neues Angebot für alle weiblichen Beschäftigten der WWU
Bild FempowerBild Fempower
© Photo by Heidi Fin on Unsplash

Um alle weiblichen Beschäftigten der WWU, die während der Corona-Pandemie durch vielfältige zusätzliche Verpflichtungen und Erwartungen im sozialen und/oder beruflichen Kontext besonders belastet sind oder waren zu unterstützen, hat das Büro für Gleichstellung gemeinsam mit der Abteilung Personalentwicklung ein neues Angebot aufgesetzt. Unter der Überschrift (f)empower. Coaching und kollegiale Beratung können interessierte Frauen, unabhängig davon, ob MTV oder wissenschaftlich beschäftigt, auf Unterstützung durch Coaching oder kollegiale Beratung zurückkgreifen.
Alle Informationen finden Sie auf der Seite (f)empower. Coaching und kollegiale Beratung.

Corona und Gleichstellung

Beauvoir MundschutzBeauvoir Mundschutz
© Büro für Gleichstellung/WWU

Die strukturelle Diskriminierung von Frauen macht auch vor der Corona-Krise nicht halt, ganz im Gegenteil - bestehende Ungleichheiten werden durch die aktuelle Situation noch verschärft: Frauen machen in Deutschland laut dem DIW 60 % der Beschäftigten in den sogenannten "systemrelevanten Berufen" aus, sie müssen deutlich häufiger die mit dem Wegfall kommunaler Angebote und privater Unterstützungsnetzwerke steigende  Care Arbeit schultern und die Maßgabe, zu Hause zu bleiben, kann dramatischer Folgen haben - ist dieser Ort doch statistisch gesehen für sie der gefährlichste. (Vgl. die UN-Studie Progress of the World's Women 2019-2020)
Wir haben für Sie eine Übersicht aus Artikeln, Stellungnahmen und relevanten Infoseiten zusammengestellt und geben Hinweise auf Hilfestellungen der WWU. Weiter

Apply now: Fellowship Programme WiRe

Women in Research for Young Female Scientists to Research@home fellowships
Wire Banner Hero NikolausurbanWire Banner Hero Nikolausurban
© WiRe/WWU Münster

The Welcome Centre of University of Münster wants to enable international female top-level post-docs in Europe to pursue a joint research project with a professor at WWU without being in Münster. Separated workplaces – joint research! http://go.wwu.de/wire

Aktuelle Daten online

Datenmaterial 2019 nun verfügbar
ScherendiagrammScherendiagramm
© WWU/Büro für Gleichstellung

Die aktuellen Daten zu den Anteilen an Frauen in den unterschiedlichen Mitgliedergruppen, Qualifikationsstufen und Entgeltgruppen wurden durch das Büro für Gleichstellung ausgewertet und sind nun auf unserer Homepage verfügbar.

Chancengerechte Hochschule

WWU wird mit dem Total-E-Quality-Prädikat ausgezeichnet
Teq Diversity Logo 360pxTeq Diversity Logo 360px
© TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V.

Das Total-E-Quality-Prädikat wird an Organisationen aus Wissenschaft und Wirtschaft für eine nachhaltige Implementierung von Chancengleichheit vergeben. Über die Vergabe entscheidet eine Jury auf Grundlage eines Selbstbewertungsinstruments der Organisationen, das Prädikat ist für drei Jahre gültig.
Die WWU wurde dieses Jahr zum vierten Mal in Folge ausgezeichnet, zum zweiten Mal mit dem Zusatzprädikat „Diversity“.

M*i*T* Perspekti*V*e digital

Webinare des Büros für Gleichstellung
© Photo by Annie Spratt on Unsplash

Das Büro für Gleichstellung bietet in der Weiterbildungsreihe „M*i*T* Perspekti*V*e“ (ehemals: Volltreffer) verschiedene Seminare  als Webinare an!


Neues Angebot für Studis mit Kind!

Studi-Kidz-Zuschuss startet
Flyer StudikidzzuschussFlyer Studikidzzuschuss
© Gleichstellung

Ab April 2020 bietet die WWU Münster allen Studierenden mit Kind/ern einen Kinderbetreuungskostenzuschuss an. Für die stundenweise Kinderbetreuung oder um Betreuungsengpässe in Betreuungsschließzeiten abzudecken, können Studierende einen finanziellen Zuschuss für ihre anfallenden Betreuungskosten in Anspruch nehmen.
Aktuell ist bezüglich des Vorlesungsstarts noch vieles unklar - für die Planungssicherheit nach Corona stehen wir euch aber zur Seite. Anträge können ab sofort im BfG gestellt werden.

Weitere Infos zur Antragsstellung gibt es hier.

Auf Augenhöhe verhandeln

Equal Pay Day 2020 am 17. März
Motivbild Equal Pay DayMotivbild Equal Pay Day
© BPW_BfFSFJ

Frauen verdienen in Deutschland im Schnitt 21 %weniger als Männer, das hat das Statistische Bundesamt berechnet. Diese prozentuale Differenz zwischen Männer- und Frauenlohn im Verhältnis zum Männerlohn wird als Gender Pay Gap oder geschlechtsspezifische Lohnlücke bezeichnet. Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied. Wenn Männer und Frauen den gleichen Stundenlohn bekommen würden, wäre der Equal Pay Day der Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.
Und wie ist das an der Universität?

Ursula- von-Euch-Stipendium für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind

Bewerbungen bis 31. März
Familie Peter-grewerFamilie Peter-grewer
© WWU - Peter Grewer

Die Ursula von Euch Stiftung unterstützt Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind mit Zuwendungen von bis zu 400 € monatlich. Die Bewerbungsphase ist vom 1.- 31. März 2020.

Das Stipendium richtet sich an:

  • Nachwuchswissenschaftlerinnen der Fachbereiche 5 (Medizinische Fakultät), 10 (Mathematik und Informatik), 11 (Physik), 12 (Chemie und Pharmazie), 13 (Biologie), 14 (Geowissenschaften), und
  • Nachwuchswissenschaftlerinnen, die sich mit Integrations- und Friedensforschung beschäftigen (unabhängig vom Fachbereich).
Die Förderung wird für ein Jahr vergeben, sie kann maximal auf drei Jahre verlängert werden.

Weitere Informationen

11. Februar: Internationaler Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft

Aktionstag für gleiche Teilhabe
© Lidia Tomashevskaya

Seit 2016 wird am 11. Februar weltweit der Internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft begangen. Die Vereinten Nationen weisen mit diesem Tag auf das Recht des gleichbereichtigten Zugangs von Frauen und Mädchen in die Wissenschaft hin, erinnern daran, dass weltweit der Frauenanteil unter Wissenschaftler*innen bei unter 30 % liegt und erkennen an, dass Frauen durch Vorurteile und Geschlechterstereotype von der Wissenschaft exkludiert werden. Mehr