Aktuelles

© privat

Sigrid Kannengießer auf der Jahrestagung “Visionen für ein besseres Leben. Medien und Kommunikation in der Gesellschaft von morgen“

Kommunikationswissenschaftlerin und ZIN-Mitglied Prof'in Sigrid Kannengießer ist auf der Jahrestagung “Visionen für ein besseres Leben. Medien und Kommunikation in der Gesellschaft von morgen“ mit insgesamt drei Vorträgen vertreten. Die Veranstaltung findet vom 13. bis 15. März 2024 in Erfurt statt, die Anmeldung ist noch möglich. | Weiterlesen

Neue "Fokus Frieden"-Folge mit Lena Siepker und Carolin Bohn

Heute erschien die neue Folge des Podcast "Fokus Frieden", in der die ZIN-Mitarbeiterinnen Lena Siepker und Carolin Bohn zu Gast sind. Die beiden Politikwissenschaftler*innen setzen sich in ihrer Forschung schwerpunkmäßig u.a. mit dem Thema deliberative Beteiligung auseinander und um diese Beteiligungsform dreht sich auch die aktuelle Podcast-Folge. | Weiterlesen

Call for Contributions zum Sammelband "AI Infrastructures and Sustainability"

ZIN-Mitglied Sigrid Kannengießer ist Mitherausgeberin

Gemeinsam mit anderen Wissenschaftlerinnen plant ZIN-Mitglied und Kommunikationswissenschaftlerin Prof'in Sigrid Kannengießer die Veröffentlichung eines Sammelbandes zum Thema "AI Infrastructures and Sustainability". Noch bis zum 29.02.2024 können Abstracts für Beiträge eingereicht werden. | Weiterlesen

© Nomos

Neuerscheinung: „Sufficiency – an Emerging Discourse? At the Crossroads of Mainstreaming and Transformation”

Das Konzept Suffizienz gewinnt im gesellschaftlichen Diskurs zunehmend an Bedeutung – für politische Akteure, Wissenschaftler*innen und zivilgesellschaftliche Akteure gleichermaßen. Dr'in Pia Mamut zeigt in ihrem neuen Buch "Sufficiency - an Emerging Discourse? At the Crossroads of Mainstreaming and Transformation", dass Suffizienz dabei allerdings in einer Weise zum Mainstream geworden ist, die ihr transformatives Potenzial schwächt und entwickelt Vorschläge, um ihr ungenutztes transformatives Potenzial freizusetzen.  I Weiterlesen 
 

© Pixabay

Das ZIN sucht studentische Hilfskräfte

Am Zentrum für interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung (ZIN) sind zum nächstmöglichsten Zeitpunkt studentische Hilfskraftstellen zu besetzen. Auf beide Stellen können sich Studierende aller Fächer der Universität Münster bewerben. I Weiterlesen

© "BADDABÄM! Show für parapolitische Abendunterhaltung"

Tillmann Buttschardt zu Gast bei "BADDABÄM! Show für parapolitische Abendunterhaltung"

In der 3. Folge am 20. Januar 2024 geht es um "H20"

Am 20. Januar 2024 um 20:00 Uhr findet im SpecOps die dritte Folge der "BADDABÄM! Show für parapolitische Abendunterhaltung" statt, die dem Thema "H2O" gewidmet ist. Als Experte ist diesmal ZIN-Sprecher und Landschaftsökologe Prof. Tillmann Buttschardt zu Gast - neben weiteren Expert*innen und Künstler*innen. Gern teilen wir daher hier die Informationen zur Veranstaltung. | Weiterlesen

© Pixabay

"Trotz guter Absichten oft kein 'nachhaltiges' Weihnachten"

epd-Gespräch mit Carolin Bohn

Am 15.12. veröffentlichte die Evangelische Zeitung ein Gespräch des Evangelischen Pressedienstes (Katrin Nordwald) mit ZIN-Wissenschaftlerin Carolin Bohn zum Thema "Nachhaltigkeit und Weihnachten". Die Politikwissenschaftlerin erklärt, dass sich keine deutlichen Veränderungen hin zu einem wirklich „nachhaltigen“ Weihnachtsfest abzeichnen und geht auf mögliche Ursachen dafür ein. | Weiterlesen

© privat

Forschungsprojekt von Karen Siegel auf Shortlist der Routledge Area Studies Awards

Der Verlag Routledge vergibt jährlich die "Routledge Area Studies Awards" in den Kategorien "Impact" und "Interdisciplinarity". Auf die Shortlist des Preises in der Kategorie "Impact" hat es dieses Jahr auch das Forschungsprojekt "Transformation and Sustainability Governance in South American Bioeconomies" geschafft, das Politikwissenschaftlerin und ZIN-Mitglied Dr'in Karen Siegel mit anderen Wissenschaftler*innen durchführt. | Weiterlesen

Zeit der Transformation, Zeit des Stillstands?

CfP des Open-Access-Journal "Soziologie und Nachhaltigkeit"

Das Open-Access-Journal Soziologie und Nachhaltigkeit – Beiträge zur sozial-ökologischen Transformationsforschung (SuN) hat einen neuen Call for Papers veröffentlicht: Interessierte Autor*innen sind herzlich eingeladen, bis zum 15. Februar 2024 einen Abstract zum Oberthema "Zeit der Transformation, Zeit der Stille?" an das Journal zu schicken. | Weiterlesen

© Shirin Fachar

"Nachhaltigkeit mit Gottes Segen"

Porträt von Asmaa El Maaroufi in der Unizeitung wissen.leben

In der aktuellen Ausgabe der Unizeitung "wissen/leben" (Dezember 2023) erschien kürzlich ein Porträt von ZIN-Mitglied Prof'in Asmaa El Maaroufi. Der Artikel unter dem Titel "Nachhaltigkeit mit Gottes Segen" beschreibt anschaulich den wissenschaftlichen Werdegang der Theologin und Philosophin. | Weiterlesen

© Wbg Academic

Einladung: Book Launch zu Anne Käfers "Gottes Werk und Fleisches Lust"

31. Januar 2024 - 18:15 Uhr - JO 101, Johannisstr. 4

Am 31. Januar 2024 laden das Centrum für Religion und Moderne, das Seminar für Reformierte Theologie und das ZIN zu einem Book Launch anlässlich der Erscheinung des Buches "Gottes Werk und Fleisches Lust" von Theologin und ZIN-Mitglied Prof'in Anne Käfer ein. Die Veranstaltung findet ab 18:15 Uhr im JO 101 (Johannisstr. 4, 48143 Münster) statt. | Weiterlesen

© Anne Remke

Anne Remke zu Gast im Podcast "Fokus Frieden"

Erste Folge im Rahmen einer Kooperation von ZIN und "Fokus Frieden"

Ende November war ZIN-Mitglied Prof'in Anne Remke zu Gast beim Podcast "Fokus Frieden". Die Folge mit dem Titel "Strom und Versorgungssicherheit - wie verhindern wir ein Blackout?" ist die erste im Rahmen einer Kooperation von "Fokus Frieden" und ZIN. Im Fokus stehen Herausforderungen für kritische Infrastruktur und Möglichkeiten um sie resistenter zu machen. | Weiterlesen

Zahlreiche Angebote von ZIN-Angehörigen beim "Tag der Lehre" der Universität Münster

Anmeldung bis zum 23. November online möglich

Am 27. November 2023 findet der "Tag der Lehre" der Universität Münster statt, der dem "Thema "Universitäre Lehre in Zeiten gesellschaftlicher Herausforderungen" gewidmet ist. Das Programm umfasst Angebote zu fünf Themenschwerpunkten, darunter auch "Nachhaltigkeit" und "Interdisziplinäre Ansätze". Wissenschaftler*innen aus dem ZIN sind an insgesamt sieben unterschiedlichen Angeboten beteiligt. | Weiterlesen

© Foto: Svend Andersen © JVenturi MBroyer

Wie lassen sich wirksame Hebel für Münsters Klimapolitik finden?

Münsteraner Klimagespräch am 23. November, 19:00 Uhr, vhs-Forum, Aegidiimarkt 2

Am Donnerstag, den 23. November 2023 um 19 Uhr findet ein weiteres "Münsteraner Klimagespräch" statt. Bei der Veranstaltung im vhs-Forum, Aegidiimarkt 2 steht die Frage "Wie lassen sich wirksame Hebel für Münsters Klimapolitik finden?" im Fokus. | Weiterlesen

Förderung für das Projekt BIOSTORE um ZIN-Mitglied Prof. Jochen Schmid

Auch weitere ZIN-Mitglieder wirken in dem interdisziplinären Projekt mit

Am 31. Oktober informierte die Pressestelle der Universität Münster darüber, dass das Forschungsprojekt "BIOSTORE" im Rahmen des Förderprogramms "Profilbildung" des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft (MKW) NRW gefördert wird.
​​​​​ZIN-Mitglied Prof. Dr. Jochen Schmid leitet das interdisziplinäre Projekt mit Fokus auf der Entwicklung nachhaltiger Batterien, in dem insgesamt fünf weitere ZIN-Mitglieder aus unterschiedlichen Disziplinen mitarbeiten. | Weiterlesen
 

Tagung "Die Rechte der Natur ins Grundgesetz" - Anmeldung jetzt offen

Das ZIN richtet die Veranstaltung Anfang Februar 2024 mit aus

Am 01. und 02. Februar 2024 findet die interdisziplinäre und interaktive Tagung "Die Rechte der Natur ins Grundgesetz. Eine Chance zur Transformation des anthropozentrischen Weltbildes" in der Akademie Franz Hitze Haus, Münster, statt. Die Anmeldung ist jetzt offen. | Weiterlesen

© Pixabay

Appetit auf den akademischen Donut?

Einladung: Workshop zu Voraussetzungen von Nachhaltigkeit an der Universität Münster, 13. Oktober

Die Team der Projekte SUNRISE LAB und LATERNE (beide mit ZIN-Beteiligung) laden herzlich zur Veranstaltung "Appetit auf den Akademischen Donut" ein, die im Rahmen des 2. Nachhaltigkeitstags der Universität Münster am 13. Oktober von 14 Uhr bis 17:30 Uhr stattfindet. | Weiterlesen

© privat

Doris Fuchs tritt Stelle als RIFS-Direktorin an – Tillmann Buttschardt wird neuer ZIN-Sprecher

Im Jahr 2015 gründete Prof’in Doris Fuchs gemeinsam mit zunächst einzelnen anderen Wissenschaftler*innen der Universität Münster das ZIN und hatte seitdem das Amt der ZIN-Sprecherin inne.  Zum 01. Oktober 2023 trat Doris Fuchs die Stelle als Direktorin am Forschungsinstitut für Nachhaltigkeit – Helmholtz Zentrum Potsdam (RIFS) an.  Parallel zu ihrer neuen Direktorinnen-Tätigkeit wird Doris Fuchs Professorin für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Münster und Teil des ZIN-Vorstandsteams bleiben, jedoch das Amt als Sprecherin weitergeben. Die Rolle des ZIN-Sprechers wird von Prof. Dr. Tillmann Buttschardt übernommen. | Weiterlesen

CAMPUS EARTH 2023/ 2. Nachhaltigkeitstag der Universität Münster mit vielfältiger ZIN-Beteiligung

Buntes Programm zum Thema „Nachhaltigkeit im Spannungsfeld von Demokratie und sozialer Gerechtigkeit“ am 13. Oktober

Am Freitag, den 13. Oktober richtet die Universität Münster ihren 2. Nachhaltigkeitstag aus, anlässlich dessen vielfältige Transferveranstaltungen rund um das Thema „Nachhaltigkeit im Spannungsfeld von Demokratie und sozialer Gerechtigkeit“ ausgerichtet werden. Von 13.00 bis 20.00 Uhr finden im Stadtzentrum, im Fürstenberghaus und im Geomuseum zahlreiche Angebote statt – viele davon von oder mit ZIN-Mitgliedern. | Weiterlesen
 

Interdisziplinäre ZIN-Seminare im WiSe 23/24

Unter den zahlreichen nachhaltigkeitsbezogenen Lehrveranstaltungen, die ZIN-Mitglieder und -Mitarbeiter*innen im WiSe 23/24 anbieten, sind auch zwei interdiszipinäre Seminare: Während Prof'in Anne Käfer (Evangelische Theologie) und Carolin Bohn (Politikwissenschaft) gemeinsam zur "Zukunft alter Ideen" lehren, steht im gemeinsamen Hauptseminar  von Prof'in Anne Käfer und Prof. Tillmann Buttschardt (Landschaftsökologie) das Thema "Rechte der Natur" im Fokus. | Weiterlesen

© LAI/ FU Berlin.

ZIN-Mitglieder auf dem Panel „The Amazon Complex – More than a Rainforest” im Rahmen der Amazonas-Woche

Die Amazonas-Woche findet vom 11 - 15. September statt – in Berlin und im Netz

Die Brasilianische Botschaft in Berlin lädt vom 11. bis zum 15 September zur „Amazonas-Woche“ mit zahlreichen sektorübergreifenden Veranstaltungen ein. Die ZIN-Mitglieder Dr‘in Rebecca Froese und Dr‘in Karen Siegel wirken als Referent*innen am Panel „The Amazon Complex – More than a Rainforest: Scientific & Transdisciplinary Approximations“ mit. | Weiterlesen
 

"Wie gelingt die Verkehrswende?" - Filmvorführung und anschließende Podiumsdiskussion mit Antonia Graf und Julia Hansel

01. September 2023 - Kurbelkiste, Münster - Eintritt frei

ZIN-Mitglied Prof'in Antonia Graf und ZIN-Mitarbeiterin Julia Hansel sind am 01. September gemeinsam mit Jochen Roes (Stadtwerke Münster) Podiumsgäste bei einer Diskussion zum Thema Verkehrswende.  Die Diskussion findet im Anschluss an die Vorführung einer Dokumentation zur gelingenden Verkehrswende ab 16:30 Uhr in der Kurbelkiste Münster (Cinema) statt. | Weiterlesen

Vielfältige Lehrveranstaltungen mit Nachhaltigkeitsbezug aus dem ZIN im Wintersemester 2023/24

Auch im Wintersemester 2023/24 bieten ZIN-Mitglieder und -Mitarbeiter*innen eine Vielzahl von spannenden Lehrveranstaltungen mit Nachhaltigkeitsbezug in verschiedenen Disziplinen an. Diese umfassen bspw.  ein Hauptseminar zur Tagung "Rechte der Natur ins Grundgesetz", Seminare zu Themen wie "Nachhaltigkeit und Digitalität im schulischen Kontext" oder "KI und Nachhaltigkeit - Potentiale, Herausforderungen und Zielkonflikte" und auch Vorlesungen, wie u.a. die Ringvorlesung "Lebensader Wasser".  | Weiterlesen

© Uni Münster| IT University of Copenhagen

Einladung: "1st Conference on Sustainability and Data - Connecting Perspectives Between Practicioners and Researchers"

Virtuelle Konferenz am 12. September 2023 - Anmeldung möglich bis 31. Augst

Am 12. September ab 9:30 Uhr findet die virtuelle "1st Conference on Sustainability and Data" statt, die von ZIN-Mitglied Dr'in Lea Püchel mitorganisiert wird. Die Konferenz bringt Nachhaltigkeits- und IT-Forscher*innen, Manager*innen und politische Entscheidungsträger*innen mit dem Ziel zusammen, ihre Erfahrungen und Herausforderungen bei der Arbeit mit Nachhaltigkeitsdaten zu teilen. | Weiterlesen

Volle Kraft voraus - MExLab ExperiMINTe heuert auf der MS Wissenschaft an

Kommt vorbei!

Am Montag, den 10.07.2023 ist das MExLab ExperiMINTe auf dem Deck der MS Wissenschaft, die im Rahmen des „Wissenschaftsjahres 2023 – Unser Universum“ durch Deutschland tourt.  Das schwimmende Science Center legt vom 8. bis 11. Juli 2023 in Münsters Stadthafen, Höhe Kunsthalle, an. Neben der interaktiven Ausstellung (täglich geöffnet von 10.00 bis 19.00 Uhr), die sich dem Kosmos aus unterschiedlichen Perspektiven widmetd und euch mit auf eine Reiserch Zeit und Raum nimmt, könnt ihr zusätzlich am 10. und 11. Juli spannende Experimente rund um das Universum gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Münster erleben. | Weiterlesen

© Uni MS Pressestelle

Tagung zum Thema "Vom Protest zum Widerstand: das letzte Mittel der letzten Generation?" mit Vortrag von Prof. Michael Quante

Die Jahrestagung des Centrum für Bioethik (WWU) findet am 07. Juli ab 15 Uhr in Münster statt

Am 07. Juli von 15-18 Uhr findet die Jahrestagung des Centrum für Bioethik der WWU im Hörsaal der Badestr. 9/10 in Münster statt. Die Tagung ist dem Thema "Vom Protest zum Widerstand: Das letzte Mittel der letzten Generation?" gewidmet. Neben Prof. Bernd Ladwig (FU Berlin) wird auch ZIN-Mitglied Prof. Michael Quante einen Vortrag zu diesem Thema halten. | Weiterlesen

© Uni Münster - BIOCIVIS

Anleitung für erfolgreiche Bürger*innenbeteiligung in der Praxis

Das Projekt BIOCIVIS veröffentlicht Hands-On Broschüre

Die Ergebnisse des BIOCIVIS-Projekts finden nach und nach Eingang in verschiedene Publikationen für Wissenschaft und Praxis. Vor kurzem wurde die Hands-On Broschüre veröffentlicht: eine Anleitung, wie Beteiligung erfolgreich in der Praxis umgesetzt werden kann. Sie ist ab jetzt als PDF zum Download verfügbar:

BIOCIVIS Hands-O Broschüre

„Demokratien in der (Klima)krise - Transformation durch Bürger*innenbeteiligung?“

Öffentlicher Vortrag von Carolin Bohn und Lena Siepker am 03. Juli im Rahmen der Ringvorlesung „Weichenstellungen? Krisen im interdisziplinären Fokus“

Am Montag, den 03. Juli ab 16:15 Uhr halten die ZIN-Mitarbeiterinnen Carolin Bohn und Lena Siepker in der Aula am Aasee (Scharnhorststr. 100) einen Vortrag unter dem Titel „Demokratien in der (Klima)krise – Transformation durch Bürger*innenbeteiligung?“ im Rahmen der Ringvorlesung „Weichenstellungen? Krisen im interdisziplinären Fokus“ der Kontaktstelle Studium im Alter. | Weiterlesen
 

© Bernardo Sanchez

Eine runde Sache – Angeregte Gespräche und spannende Impulse beim Kreislauf-Dinner

Über 50 Gäste kamen zur Auftaktveranstaltung des Kompostfestival, die vom ZIN und vom StadtLabor gemeinsam mit der vhs Münster und der fairteilbar organisiert wurde

Am 17. Juni 2023 fand im vhs-Forum das Kreislauf-Dinner als Auftakt des diesjährigen Kompost-Festivals des StadtLabors des Fachbereichs Geowissenschaften der WWU Münster statt. Die experimentelle Veranstaltung wurde gemeinsam vom ZIN und vom StadtLabor mit der vhs Münster und der fairteilbar organisiert. | Weiterlesen

© Rossmoeller

Vortrag von Anica Roßmöller auf der IB-Sektionstagung der DVPW

ZIN-Mitarbeiterin Anica Roßmöller spricht an der Zeppelin Universität Friedrichshafen über ihre Forschung zur lokalen Implementierung der SDGs Roßmöller

Die ZIN-Mitarbeiterin Anica Roßmöller hielt am 16. Juni einen Vortrag auf der IB-Sektionstagung der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) zum Thema „The local implementation of the UN Sustainable Development Goals: empirical insights from the Indian state of Tamil Nadu“.  | Weiterlesen
 

© FH Münster/Frederik Tebbe

Gemeinsam zu nachhaltigen Hochschulen

Verbundprojekt von FH Münster, WWU Münster und katho NRW erforscht das Potenzial von Reallaboren

Eine Herausforderung der heutigen Zeit ist der Wandel hin zur Nachhaltigkeit – auch für Hochschulen. Die drei großen Hochschulen Münsters schließen sich deshalb im Rahmen des Forschungsprojekts „Nachhaltige Hochschullandschaft Münster“ zusammen und etablieren mit dem SUNRISE LAB ein übergeordnetes "Reallabor" zur Erforschung fünf anderer Reallabore im Projekt. Am ZIN wird das Reallabor zu Biodiversität, unter der Verantwortung von Dr’in Rebecca Froese und Prof’in Doris Fuchs eingerichtet werden. | Weiterlesen

„Inszenierungen des Klimawandels“

Im 4. Vortrag des Brotzeitkolloquiums 2023 am 15. Juni um 12.15 Uhr referieren die ZIN-Mitglieder Prof. Dr. Stefan Arnold und Dr'in Kerstin Wilhelms über öffentliche Inszenierungen des Klimawandels vor Gericht und im Theater. Der Vortrag findet parallel im Raum JO 1 (Johannisstraße 4) sowie online statt.  | Weiterlesen

© Stabsstelle Klima, Stadt Münster

Doris Fuchs beim Stadtforum „Münster wird Klimastadt“

Die ZIN-Sprecherin ist Podiumsgast im Rahmen der städtischen Veranstaltung am 15. Juni

ZIN-Sprecherin Prof’in Doris Fuchs nimmt als Podiumsgast an der Diskussion zum Thema „Klimaperspektiven“ statt, die Teil des Stadtforum „Münster wird Klimastadt“ am 15. Juni ist. | Weiterlesen