Forschung am Zentrum für interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung

© ZIN

Eine nachhaltige Entwicklung ist für die Zukunft der Gesellschaft von entscheidender Bedeutung und steht deshalb im Zentrum öffentlicher und akademischer Auseinandersetzungen. Die dazu notwendige Transformation durchzieht und betrifft alle gesellschaftlichen Ebenen, Systeme und Subsysteme.

Die ökologische und soziale Nachhaltigkeit des Weltwirtschaftssystems oder die Gestaltung nachhaltiger Entwicklungsziele auf Ebene der Vereinten Nationen sowie die Einbindung unterschiedlicher Akteure sind nur einige der aktuellen Themen, denen sich die Wissenschaft nicht verschließen kann. Die Mitglieder und Mitarbeitenden des ZIN fühlen sich daher dazu aufgefordert, mit empirischer, normativer und transformativer Forschung analytische, bewertende, integrierende und, wo angebracht, auch praktische Beiträge zum öffentlichen Diskurs zu leisten. Die verschiedenen Dimensionen werden in der oben stehenden Graphik verdeutlicht. Das Zentrum für Interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung (ZIN) bündelt hierzu die Nachhaltigkeitsforschung, -lehre und -beratung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Ein zentraler Baustein der Nachhaltigkeitsforschung sind dabei die zahlreichen Forschungsprojekte sowie Arbeitskreise und Forschungsgruppen von ZIN-Angehörigen über die Sie in dieser Rubrik nähere Informationen finden.