Postdoc-Forschung am Exzellenzcluster Mathematik Münster

Etablieren Sie Ihr persönliches Forschungsprofil in unserer vielfältigen Forschungsumgebung. Profitieren Sie von den Möglichkeiten, Ihre Karriere weiter zu entwickeln, wissenschaftlich unabhängig zu arbeiten und mit international renommierten Wissenschaftler:innen im Cluster zu kooperieren.

Unser Postdoc Programm

Postdocs sind ein wichtiger Teil unserer Forschungsgemeinschaft, zum Beispiel als Investigators im Cluster oder als Organisator:innen internationaler Konferenzen. Der Exzellenzcluster stellt finanzielle Mittel bereit, zum Beispiel werden über das "Young Research Fellow Programm" Kooperationen mit Gast-Wissenschaftler:innen sowohl für kurze als auch für längere Aufenthalte gefördert.

Zudem werden Reisekosten für Konferenzen und die Teilnahme an Summer Schools übernommen. Postdocs werden über das "Young Mathematicians Conference Network" (YMCN) auch in der Organisation akademischer Events unterstützt und dazu angeregt, sich zu vernetzen und an Soft Skill-Workshops teilzunehmen.

MM-Mentoring
© MM

Mentoring

Herzstück des Mathematics Münster Postdoc Programms ist das Postdoc-Mentoring: Professorinnen und Professoren der mathematischen Institute begleiten die Postdocs während ihrer Zeit in Münster. In einem Reflexionsgespräch nach der Hälfte der Vertragslaufzeit wird gemeinsam besprochen, wie die Entwicklung im Hinblick auf Kompetenzen für das jeweilige Karriereziel verlaufen ist und wie nächste Schritte aussehen könnten.

Tafel und Kreide
© MM

Bewerbungen für Postdoc-Positionen

Bewerbungen für Postdoc-Positionen und Young Research Groups werden jährlich im Herbst angenommen. Die Ausschreibungen werden auf  mathematics-muenster.de/career/apply veröffentlicht.

Young Research Groups: Zwei oder drei Postdocs können als Young Research Group bis zu vier Jahre an einem gemeinsamen Forschungsprojekt in einem Fokusgebiet von Mathematik Münster zusammenarbeiten. Die Mitglieder der Gruppe bewerben sich mit einem gemeinsamen Motivationsschreiben auf jeweils einzelne Postdoc-Stellen.

group of postdocs
© MM/vl

Kooperationen und Netzwerke

Durch das Young Mathematician Conference Network  erhalten Postdocs gemeinsam mit anderen Postdocs oder auch Doktorand:innen die Möglichkeit eigenverantwortlich Konferenzen und Summer Schools zu organisieren. Der Cluster unterstützt das Vorhaben finanziell und organisatorisch.

Durch das Young Research Fellow Programm können exzellente junge Wissenschaftskolleg:innen von Münsteraner Professor:innen und Postdocs nach Münster eingeladen werden. So werden früh Kooperationen aufgebaut und gefestigt und neue Projekte angestoßen.

Der Cluster stellt Reisemittel für internationale Kooperationen und Konferenzbesuche für alle Postdocs zur Verfügung. Diese können unkompliziert über das interne Portal beantragt werden.

Erfahrungsaustausch: MM Connect ist das Vernetzungsseminar von Nachwuchswissenschaftler:innen innerhalb des Fachbereichs und über Arbeitsgruppen hinweg.

Kwiatkowska-2
© MM/vl

Fachliche und überfachliche Kompetenzen

Vorträge, Oberseminare, Kolloquien: Zu den mathematischen Veranstaltungen des Fachbereichs werden gezielt Postdocs als Vortragende und Teilnehmende eingeladen. Die Vortragskultur ist integraler Teil des Wissensaustauschs und der Wissenserweiterung.

Zusatzqualifikation und Karriereplanung: Das WWU Graduate Centre bietet ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm an, welches sich in vier Module gliedert: (1) akademisches Arbeiten, (2) Softskills und fachübergreifende Kompetenzen, (3) Karriereplanung und -orientierung und (4) Networking – Austausch – Kultur.

Hochschuldidaktik: Angebote des Zentrums für Hochschullehre mit Kursprogrammen und verschiedenen Beratungsangeboten, u.a. Kompetenzerweiterung für digitale Lehr-Lern-Formate.

Drittmittelkompetenz: Die SAFIR-Forschungsförderberatung berät und unterstützt Postdocs bei der Einwerbung und der strategischen Nutzung von Drittmitteln.

Postdock Bakul Sathaye
© MM/vl

Gleichstellung und Diversität

Weiterbildungsmaßnahmen der WWU, z.B. das Frauen-Mentoring-Programm „Erstklassig!“.

„Frauen-Netzwerk“: regelmäßiges Treffen der Professorinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Verlängerung des Arbeitsvertrags während der Mutterschutzphase oder familienbedingter Auszeit möglich.

Ein-Personen-Büros mit geeigneter Ausstattung für Schwangere und junge Eltern.

Verbesserter Wiedereinstieg nach familienbedingter Auszeit durch zusätzliche Reise- und Gästemittel, SHK-Mittel, etc.

Unterstützung der Mitnahme des Kindes und einer Kinderbetreuung bei Dienstreisen.