Wissenschaftskommunikation heute: immer mehr, immer bunter – immer wichtiger?

7.5.2018 | 18:15 | Aula im Schloss
Circusandspace 26 2
© Franzi Kreis

Aktivitäten in Wissenschaft und Forschung ganz ohne Wissenschaftskommunikation gibt es inzwischen nur noch selten. Wer öffentliche Forschungsgelder braucht, tut gut daran, der Gesellschaft näher zu bringen, zu welchem Zweck. Wie aber kann Wissenschaftskommunikation neben der traditionellen Pressemitteilung, der Ringvorlesung oder dem Tweet zur neuesten Publikation heute aussehen? Was sind sinnvolle Maßstäbe zur Evaluierung von Wissenschaftskommunikation? Und natürlich auch: Wie wichtig ist das Ganze wirklich für Wissenschaftler*innen, die doch eigentlich in erster Linie forschen und lehren wollen? Inwiefern ist die öffentliche Präsenz relevant für eine wissenschaftliche Karriere?
Diese Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung Wissenschaftskommunikation heute: immer mehr, immer bunter – immer wichtiger? in Form eines Vortrags mit anschließender Podiumsdiskussion erörtert werden.
Aufhänger der Diskussionen ist die Eröffnung der Traveling Exhibition UpSideDown und der Launch des dazugehörigen akademischen Graphic Novels, die in Anschluss an die zweite Münsteraner Zirkustagung im Sommer 2017 entwickelt wurden – immer bunter? Immer wichtiger?

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Promovierende und Postdocs.
Anmeldung unter graduate.centre@uni-muenster.de

Keynote
Philipp Niemann (KIS)

Moderation
Norbert Robers | Pressestelle der WWU

Podium
Michael Quante | Prorektor für Internationales und Transfer
Philipp Niemann | Wissenschaftskommunikation am Karlsruher Institut für Technologie
Viola Van Melis | Wissenschaftskommunikation im Excellenzcluster ‚Religion und Politik’
Moritz Baßler | Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur und Kulturpoet
Franziska Trapp | Promotionsstudentin und Gründerin von Zirkus | Wissenschaft

Organisation
Zirkus | Wissenschaft (Franziska Trapp), WWU Graduate Centre (Jan Schmidt), Zentrale Kustodie und Kulturbüro (Eckhard Kluth)


Netzwerktreffen mit Mittagsimbiss für Promovierende und Postdocs mit Kind(ern)

Es sind alle WWU Promovierenden und Postdocs mit Kind(ern) zu einem Netzwerktreffen mit Mittagsimbiss am 19. April ins Graduate Centre eingeladen. Ziel der Veranstaltung ist der Austausch über und die Förderung der Vereinbarkeit von Familienaufgaben und der wissenschaftlichen Karriere. Beim Netzwerken tauschen wir uns auch über das Thema „unconscious bias“ aus.
Das Netzwerktreffen mit Mittagsimbiss wird gemeinsam von den Institutionen Graduate Centre, Servicebüro Familie, Welcome Centre und dem Büro für Gleichstellung organisiert. Die Veranstaltung findet in Deutsch und Englisch statt. Um Anmeldung per E-Mail an postdocs.gc@uni-muenster.de bis 13.04.2018 wird gebeten. Kinder sind willkommen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie mit Kind(ern) kommen und deren Alter.

Veranstaltungsdetails:
Veranstaltung: Netzwerktreffen mit Mittagsimbiss
Datum: 19.04.2018, 11:00 –13:00 Uhr
Thema: Familiemanagement als Karrierefaktor: Umgang mit „unconscious Bias“
Zielgruppe: WWU Promovierende und Postdocs mit Kind(ern)
Veranstaltungsort: WWU Graduate Centre, Schlossplatz 6, Raum 001

Herzlich Willkommen auf der Website des WWU Graduate Centres!

Das WWU Graduate Centre ist die zentrale Einrichtung für Promovierende und Postdocs an der Universität Münster. Auf den folgenden Seiten bekommen Sie einen Überblick über unsere Angebote: Beratung, Workshops, Hinweise und Tipps rund um die wissenschaftliche Qualifikation. Wir beraten Sie bei der ersten Überlegung, ob eine Promotion für Sie in Frage kommt, und unterstützen Sie durch überfachliche Angebote, während Sie an Ihrem Projekt arbeiten (Selbst- und Projektmanagenemt, wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren). Unser Angebot erstreckt sich zudem auch auf die Planung der weiteren wissenschaftlichen oder nicht-wissenschaftlichen Karriere.

Das WWU Graduate Centre steht nicht nur dem wissenschaftlichen Nachwuchs offen, sondern auch WissenschaftlerInnen, die junge Forscher anleiten und betreuen oder aber neue Programme für den wissenschaftlichen Nachwuchs anstoßen wollen.

Kavaliershäuschen II

Nicht nur im Internet ...

Sie interessieren sich für unsere Beratungsangebote oder haben sich für einen Workshop angemeldet? - Sie finden uns im sogenannten "nördlichen Kavaliershäuschen", vor dem Schloss, direkt an der Promenade.

Die Büros, in denen die persönliche Beratung stattfindet, finden Sie im Obergeschoss des Kavaliershäuschens (R102-104), dort ist ebenso der kleine Seminarraum (R101). Die meisten Seminare und Workshops führen wir im großen Seminarraum im Erdgeschoss durch (R001). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das WWU Graduate Centre wird unterstützt durch:

Santander

Informationen zum Projekt IP@WWU, "International Promovieren an der WWU" finden Sie hier.

IP @ WWU