• Antragsförderung bei internationalen Verbundprojekten

    Das Büro für Gleichstellung hat kurzfristig die Möglichkeit geschaffen, Nachwuchswissenschaftlerinnen, die an einem Drittmittelantrag zu einem internationalen Verbundprojekt maßgeblich beteiligt sind, durch SHK-Stunden zu unterstützen.

    Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

  • Förderung von Konferenz- und Tagungsreisen

    Die Gruppe der Nachwuchswissenschaftlerinnen kann zur Finanzierung einzelner karrierefördernder Maßnahmen eine Einzelförderung durch das universitätseigene Frauenförderprogramm beantragen. Dies gilt insbesondere für eine finanzielle Unterstützung von Konferenz- und Tagungsreisen. Durch dieses Instrument kann die notwendige Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf Peer-Ebene gefördert und damit die internationale Sichtbarkeit und Profilierung in der scientific community verbessert werden. Weitere Informationen zur Förderung von Konferenz- und Tagungsreisen.

  • Logo Support Circle
    © pixabay.com / ArtsyBee

    Support Circle. Austauschen - Vernetzen - Unterstützen

    Eine Wissenschaftskarriere birgt ganz besondere Herausforderungen: Hohe Anforderungen an die Selbstorganisation, unsichere finanzielle Perspektiven sowie ein hohes zeitliches Engagement sind nur einige davon. Für manche der dabei entstehenden Fragen hält ein kollegialer Austausch auf Augenhöhe die fruchtbarsten Antworten und produktivsten Lösungsperspektiven bereit. Der Support Circle bringt Wissenschaftlerinnen, von der Promovierenden bis zur Juniorprofessorin, zusammen. Mit Hilfe des Instruments der Kollegialen Beratung unterstützen sich die Teilnehmerinnen in kleinen Gruppen gegenseitig mit Feedback und Ideen bei Fragen, Problemen und Strategien rund um die Wissenschaftskarriere. Weitere Informationen zum Support Circle finden Sie hier.

  • Erstklassig V1

    Erstklassig! Mit Mentoring zur Professur

    Um Nachwuchswissenschaftlerinnen auf ihrem Weg zur Professur zu unterstützen, hat die WWU speziell für herausragende Wissenschaftlerinnen nach der Promotion das Mentoring-Programm Erstklassig! etabliert, das Workshops und individuelle Beratungen zur zielführenden Gestaltung der individuellen Berufslaufbahn bereithält.
    Hier gibt es weitere Informationen zu Erstklassig!

  • (f)empower. Coaching und kollegiale Beratung

    Um die weiblichen Beschäftigten der WWU bei der Bewältigung der durch Corona verursachten zusätzlichen Herausforderungen zu unterstützen, hat das Büro für Gleichstellung gemeinsam mit der Personalentwicklung ein neues Programm entwickelt. Wir vermitteln Coaching oder kollegiale Beratung, in Gruppen oder alleine - ganz nach individuellem Anliegen.

    Informationen finden Sie auf der Homepage zum Programm (f)empower

  • Seminare für Wissenschaftlerinnen der WWU Fortbildung

    Die Abteilung für Personalentwicklung der WWU bietet Seminare speziell für Wissenschaftlerinnen, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie im Themenbereich Vielfalt/Chancengerechtigkeit an. Sie finden das Programm unter diesem Link.

    Die Koordinationsstelle für DFG-Projekte der WWU bietet Seminare für Wissenschaftlerinnen aus DFG-Projekten an. Restplätze werden an alle Wissenschaftlerinnen der WWU vergeben. Folgende Seminare stehen aktuell allen Wissenschaftlerinnen der WWU zur Anmeldung offen:

    Berufungstraining, 12.11.2021 und 26.11.2021 jeweils 10:00 bis 14:00 Uhr

    Mikropolitik: Die kleinen Spiele der Macht auf der Hinterbühne in der Wissenschaft, 05.11.2021 und 12.11.2021 jeweils 10 bis 14 Uhr

    Sichtbar werden: Moderne Wissenschaftskommunikation, 02., 03., und 06.12.2021 jeweils 09:00 bis 13:00 Uhr

    Auch Männern steht folgendes Seminar offen:

    Gender-Budgeting, 28.10.2021 13:00 bis 15:00 Uhr

  • Kinderbetreuung

    Die WWU hält verschiedene Angebote bereit, um Wissenschaftler*innen mit Kind/ern zu unterstützen. Dies umfasst bzw. veranstaltungsbegleitende Kinderbetreuung sowie Notfall- und Backup-Betreuung. Weitere Infos und Ansprechpersonen finden Sie hier. 

  • Flyer Fmh Frontansicht

    Frauen managen Hochschule

    „Frauen managen Hochschule“ war ein Stipendium-Programm der WWU Münster für Wissenschaftlerinnen mit dem Ziel Förderung und Weiterqualifizierung von Wissenschaftlerinnen für Aufgaben des Hochschulmanagements. Das 18-monatige Programm zielte nicht nur auf die Herausbildung von Kompetenzen im Bereich Wissenschafts- und Hochschulmanagement sondern auch auf eine weiterführende Persönlichkeitsentwicklung.
    Hier gibt es weitere Informationen zu "Frauen managen Hochschule".